Der Gravelreifen-Thread

Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte Reaktionen
887
Nö! Bei 25er Reifen sind 6 bar schon an der Grenze (für 80 kg Fahrer), 28er können locker unter 5 bar gefahren werden.
Conti arbeitet gerade an einer Spezialversion seines 5000er TL für die Profis - Ziel: Paris - Roubaix mit 3,5 bar (oder auch weniger) bei 32er Reifenbreite.
Wie gesagt, tubeless. Mit Schlauch kann man gleich mal 1 bar mehr einplanen.

Kommt doch stets auf die Felgenbreite und die reale Reifenbreite an.
und den Schlauchtyp. Ohne die kann man Druckangaben vergessen.


Ich bin bei 85 bis 90 kg Lebendgewicht um die 7 Bar mit 25 mm Reifen (Vittoria Corsa, Vittoria Open Pave, Michelin Power Competition, Michelin Pro4 Endurance). An langen Tagen gehts es auch mit 8 Bar an den Start, weil ich Latexchläuche verwende, die natürlich die Eigenschaft eines höheren Druckverlustes haben.
Die Felgen haben 18 mm Maulweite hinten und 15 mm vorn.

Genauso ist es am Geländerad. Ich habe mit 15C/Mini-V angefangen und fahre entsprechend hinten noch viele 15C Felgen. Da sind es halt an die 4 Bar hinten bei realen 35 bis 38 mm Reifen. Nur wenn es eine matschige Runde wird, gehe ich mit dem Druck, muss dann aber auch den Untergrund gut beobachten.
Selbst bei 18 bis 19C am Vorderrad, egal ob Tubeless oder mit Schlauch ist es nicht so einfach den richtigen Druck zu finden. Gern schlägt es dann doch mal durch und ich bin nicht gerade glücklich darüber mein Material zu demolieren.

Seit dem ich mein Salsa habe, mit über 50 mm Reifen, denke ich öfter, dass die 35-40 mm Reifen für den Geländeeinsatz einfach unterdimensionert sind. Es ist unkomfortabel und anderseits gibt es immer die Gefahr von Durchschlägen. 35 bis 40 mm Reifen sind für mich gefühlt inzwischen Allroad Langstreckenmaterial, aber kein wirkliches Geländematerial. EDIT: Bin am Salsa inzwischen bei unter 2 Bar angekommen und ignoriere das schwammige Fahrgefühl im Wiegetritt. Das Salsa hat eh eine so komfortable Sitzposition, dass ich selten aus dem Sattel gehe. *1

Und das sage ich aus der Perspektive von jemanden, der vor 20 Jahren mit dem Renner auf 23 mm Reifen (Conti Gator Skin) echt eklige Wege gefahren ist und sich dabei wahrlich heldenhaft fühlte.


*1

Glaub ich werde heute mein neues Hinterrad fürs Salsa aufbauen. XT 8000 Nabe und DT XM421 Felge (25C, 27,5 Zoll). Mal gucken, ob darauf der Conti RaceKing Race 2,2 Zoll ins Salsa Journeyman passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte Reaktionen
5.460
Ort
brandenburger land
Gestern 60 heute 40 km mit 28er veloflex corsa gefahren. Schnäppchen für 20 Euro 320 tpi karkasse, latex Schlauch. .. Hinten 4 Bar vorne cirka 3,7. Bei 85 kg. Guter Kompromiss bei unterschiedlichen Untergründen.
Ach so, sind masshaltig auf 20c felge.
 
Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte Reaktionen
887
Gestern 60 heute 40 km mit 28er veloflex corsa gefahren. Schnäppchen für 20 Euro 320 tpi karkasse, latex Schlauch. .. Hinten 4 Bar vorne cirka 3,7. Bei 85 kg. Guter Kompromiss bei unterschiedlichen Untergründen.
Ach so, sind masshaltig auf 20c felge.

Klingt plausibel, den 23er Open Corsa bin ich nach einer Panne vorn auf 19C Felge mit 5 Bar weitergefahren. Bei dir sind Felge und speziell der Reifen deutlich breiter.

Im Wald mit Wurzeln kannst es aber vergessen, wie ich mit früheren sehr schmal bauenden Vittoria CX Reifen erfahren musste. Die hatten real kaum 30 mm. Entweder 5 Bar drauf oder die Wurzel klopfte ans Felgenhorn. Oder man musste halt mit Bedacht fahren. Letzteres ist erfahrungsgemäß selbst bei Kleingruppenausfahrten nicht möglich.
 

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte Reaktionen
5.460
Ort
brandenburger land
Klingt plausibel, den 23er Open Corsa bin ich nach einer Panne vorn auf 19C Felge mit 5 Bar weitergefahren. Bei dir sind Felge und speziell der Reifen deutlich breiter.

Im Wald mit Wurzeln kannst es aber vergessen, wie ich mit früheren sehr schmal bauenden Vittoria CX Reifen erfahren musste. Die hatten real kaum 30 mm. Entweder 5 Bar drauf oder die Wurzel klopfte ans Felgenhorn. Oder man musste halt mit Bedacht fahren. Letzteres ist erfahrungsgemäß selbst bei Kleingruppenausfahrten nicht möglich.
Die wurzelpassagen halten sich hier in Grenzen, bin aber erstaunt was mit den relativ schmalen Reifen so alles geht. Auf Asphalt gehen die corsa auch mit den relativ niedrigen Druck noch gut ab.
Und klar, mittlerweile fahre ich auch mit bedacht.. :)
 
D

Deleted 247734

Guest
Wer hat Erfahrung mit Schwalbe Ultrabite G-Ones? Habe mir zwei geordert weil sich meine G-One Allround regelmäßig Steine und Scherben einfahren. Erst letzte Woche bemerkte ich eine Art Platschen bei jeder Umdrehung des Rades, bei genauerer Analyse stecke ein spitzer Kiesel keilförmig im Mantel... beim herauspopeln sprudelte mir dann die Dichtmilch entgegen. Zum Glück hat sich das etwas gefangen und ich konnte mit knapp über 1bar noch heimfahren...

Das ist jetzt die 3. Panne in kurzer Zeit am Allround... der ehemalige Hinterreifen blieb dank tiefer Einschnitte garnicht dicht und musste erst geflickt werden. Wurde nun vorn montiert, da sehe ich Beschädigungen und Auffälligkeiten schneller...

Taugt die Ultrabite-Schicht bei Schwalbe?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
398
Wer hat Erfahrung mit Schwalbe Ultrabite G-Ones? Habe mir zwei geordert weil sich meine G-One Allround regelmäßig Steine und Scherben einfahren. Erst letzte Woche bemerkte ich eine Art Platschen bei jeder Umdrehung des Rades, bei genauerer Analyse stecke ein spitzer Kiesel keilförmig im Mantel... beim herauspopeln sprudelte mir dann die Dichtmilch entgegen. Zum Glück hat sich das etwas gefangen und ich konnte mit knapp über 1bar noch heimfahren...

Das ist jetzt die 3. Panne am Allround... der ehemalige Hinterreifen blieb dank tiefer Einschnitte garnicht dicht und musste erst geflickt werden. Wurde nun vorn montiert, da sehe ich Beschädigungen und Auffälligkeiten schneller...

Taugt die Ultrabite-Schicht bei Schwalbe?
Ich hatte, zwar mit Ebike, aber insgesamt 6 Platten beim Allround. Ich fahre die runter und wechsle da wohl auf Almotion. Bite weiss ich nichts zu sagen.
 
D

Deleted 247734

Guest
Bei mir kommt jetzt erstmal der Schwalbe G-One Bite in 40mm drauf. Bei Ultrabite bin ich noch nicht @Radfan Wieviel Monate warst du jetzt Pannenfrei

Nicht so lange. Hatte den Reifen vorher auf dem Stadtrad mit Anhängerbetrieb (ca 1500km). Dort lief er mit Schlauch auf Asphalt recht lange unbeschwert - geschätzt 6 Monate. Wurde dann vor 3 Moanten auf's Gravelbike gepackt, binnen einer Woche hatte ich zwei Pannen hinten (Scherben im Mantel), dann lief es knapp 4 Wochen gut bis ich schlagartig auf einem Kiesstück wieder einen Durchstich hatte. Danach habe ich auf Tubeless umgebaut und das lief jetzt gut 5-6 Wochen...

Der Hinterreifen wird brutal belastet wenn man mit dem Poppes sitzenbleibt, der Vorderreifen hat kaum Abnutzung und irgendwelche Schnitte. Hinten ist dagegen ein Schlachtfeld.

Vielleicht kommt zum Wochenende schon der Ultrabite, ich bin von den Rolleigenschaften und Grip des Gone schon recht angetan. Auch auf ekligen Wanderwegen verhält er sich gutmütig. Richtig Bock macht er auf oberflächlichem Kies - gut kontrollierbarer Grip bis zum driften, kein durchdrehen, toller Komfort im Tubelessbetrieb.
 
Dabei seit
22. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
ich muss hier mal ernsthaft fragen nachdem ich den Fred durchgelesen habe, ob es keinen vernünftigen CX Gravel Reifen gibt ?
Die Bewertungen der Reifen in den Online Shop´s sind zum größten Teil unterirdisch

Ich bin eine ganze Zeit auf meinem Crosser Challenge Baby Limus Pro Open Crossreifen Größe: 33-622 gefahren mit Schlauch, Katastrophe andauern Plattfuss, vor allem bei Wurzeln oder Steinen.
Dann auf Tubless umgestiegen Schwalbe X-One Speed Evolution TL-Easy Crossreifen Größe: 700x33C, am Anfang begeistert, aber nach drei Monaten kommt die Suppe überall raus, wie ein Käse

gibt keine haltbaren tubless Reifen ?
 
Dabei seit
13. Mai 2018
Punkte Reaktionen
43
ich muss hier mal ernsthaft fragen nachdem ich den Fred durchgelesen habe, ob es keinen vernünftigen CX Gravel Reifen gibt ?
Die Bewertungen der Reifen in den Online Shop´s sind zum größten Teil unterirdisch
...

gibt keine haltbaren tubless Reifen ?
Also ich hatte bis jetzt noch keine 6 Monate ohne Platten geschafft (Halb Stadt, halb Land). Und das bei 30km/Woche. Bin jetzt auf Tubeless umgestiegen, da jeder davon schwärmt und auch mein Fahrradfachmann meinte
er macht nur noch Tubeless weil so geil. Nachdem Wochenende mit dem WTB bin ich bedient. Der Schwalbe Bite bekommt jetzt noch mal ne Chance, und ich gehe von 35mm auf 40mm, ansonsten hat vielleicht noch jemand anderes einen Tipp wie man ohne Platten gravelt.
 
D

Deleted 479645

Guest
Ich fahr den Riddler in 45mm seit 2000km fast problemlos ohne Schlauch.
Zweimal hat es den Rahmen und mich vollgesaut, konnte aber ohne pumpen weiterfahren. Einmal hat es was länger gedauert bis es wieder dicht war und ich musste an Ort und Stelle nachpumpen .
~65% Offroad.
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
4.961
Ort
Wiesbaden Biebrich
ich muss hier mal ernsthaft fragen nachdem ich den Fred durchgelesen habe, ob es keinen vernünftigen CX Gravel Reifen gibt ?
Die Bewertungen der Reifen in den Online Shop´s sind zum größten Teil unterirdisch

......

gibt keine haltbaren tubless Reifen ?
Fahrweise? Es gibt genug Leute, die ordentlich unterwegs sind und kaum Probleme haben.
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
2.890
Ort
Bad Aibling
Hauptsächlich SK , seit neuestem ein EXT am Vorderrad und die Tage montiert ich den Slick vorn und hinten , allerdings als + - aus Neugier wie die sich im Vergleich fahren .
Letztes Jahr hatte ich den Slick in der Normalversion am Allroad und auch keine Probleme .
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 247734

Guest
Meine G-One Speed TLE haben 1400 km tubeless gehalten, ich finde eher dass sich das Profil zu schnell abnutzt. Ich hoffe, dass es mit den jetzigen G-One Allround genauso gut läuft.

Hast du meinen Beitrag oben gelesen? Der Allround hat keinerlei Pannenschutz, wird er älter, sammelt er durch sein Noppenprofil jeglichen Kleinkram auf - ich hatte z.T. kleine Scherben im Mantel stecken, welche über die Zeit komplett einmassiert wurden und von außen unsichtbar waren. Fiese Nummer.

Mein Fahrstil ist rau, schnell auf Asphalt, dann spontanes Abbiegen auf Kieswege, mit dem Hinterrad ein wenig driften, spontane Bunnyhops über Hindernisse, kleine schnelle Drops auf Wanderwege. Die meisten Pannen habe ich mir auf Asphalt geholt, im Gelände steckten oft Kieselsteine im Mantel...

Deswegen denke ich das der Ultrabite hier die beste Lösung ist. Tubeless hält auf dem Gone sehr gut, minimaler Druckverlust von 0.1-0.2bar/Tag.
 
Dabei seit
29. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
481
Nachdem mir auf einer Abfahrt im Odenwald der Gleisschotter den Byway "zerfleischt" hat, habe ich mal den Hutchinson Touareg geordert. Zumindest die Beschreibung kling ganz gut und meine Erfahrungen mit dem Sector waren bisher positiv.
 

Maitre-B

undogmatisches Fahrradfahren
Dabei seit
25. Mai 2011
Punkte Reaktionen
596
Ort
Offenbach am Main
Hast du meinen Beitrag oben gelesen?

Habe ich, aber da die Ersatzreifen hier eh schon ein wenig länger rumlagen und auch so rein aus Prinzip gebe ich ihnen jetzt erstmal eine faire, vorurteilsfreie Chance sich zu beweisen.
Und das müssen sie auch, gerade Glas liegt auf den (Fahrrad-)Wegen der Region mehr als genug rum.
 
D

Deleted 247734

Guest
Habe ich, aber da die Ersatzreifen hier eh schon ein wenig länger rumlagen und auch so rein aus Prinzip gebe ich ihnen jetzt erstmal eine faire, vorurteilsfreie Chance sich zu beweisen.
Und das müssen sie auch, gerade Glas liegt auf den (Fahrrad-)Wegen der Region mehr als genug rum.

Gute Einstellung, nur bitte nicht gleich wundern wenn die ersten Pannen auftreten. Sonst rollt der Reifen aber sehr gut.
 
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
80
Ort
Fulda
zwei Pannen hinten (Scherben im Mantel), dann lief es knapp 4 Wochen gut bis ich schlagartig auf einem Kiesstück wieder einen Durchstich hatte. Danach habe ich auf Tubeless umgebaut und das lief jetzt gut 5-6 Wochen...
ich hatte z.T. kleine Scherben im Mantel stecken, welche über die Zeit komplett einmassiert wurden und von außen unsichtbar waren. Fiese Nummer.

Sich langsam durcharbeitende kleine Scherben oder Kiesel sollte mit tubeless aber auch kein Problem mehr sein oder?

Hole regelmäßig Kiesel aus meinem Challenge Gravel Grinder Plus raus, bisher ohne Platten (Schlauch) ?
 
Oben Unten