• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Der gute Vorsatz für 2016, der Speck muss weg

Dabei seit
11. August 2009
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Kreis Darmstadt/Dieburg
Nachdem alle bisherigen Versuche irgendwie nicht gefruchtet haben (einfach besser Essen und mehr Sport) gehe ich es nun mit Technik an.

Fitnesstracker am Handgelenk zum messen des Leistungsumsatzes und konsequentes Tagebuch führen mit MyFitnessPal. Die Gattin macht mit, will Babypfunde verlieren. Kleiner Wettkampf beim Leistungsumsatz schadet nicht.

09.05.2015 134,5 kg
19.05.2015 128.8 kg

läuft...
 
Dabei seit
16. April 2013
Punkte für Reaktionen
1.447
Mittlerweile stelle ich mir jetzt eigentlich schon eine andere Frage.
Mein Ziel von 80 Kilo habe ich ja seit ein paar Wochen erreicht.

Aber wie weit kann man das Gewicht reduzieren bis es zu Lasten der Leistungsfähigkeit geht?


Mir ist schon klar dass 78-79 Kilo bei 1.93m jetzt nicht gerade mehr viel sind.
Je nach Körperbau kann man damit sicher auch schon verhungert ausschauen. Das ist bei mir jetzt aber nicht der Fall.
 

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
151
Standort
Bodensee
Mittlerweile stelle ich mir jetzt eigentlich schon eine andere Frage.
Mein Ziel von 80 Kilo habe ich ja seit ein paar Wochen erreicht.

Aber wie weit kann man das Gewicht reduzieren bis es zu Lasten der Leistungsfähigkeit geht?


Mir ist schon klar dass 78-79 Kilo bei 1.93m jetzt nicht gerade mehr viel sind.
Je nach Körperbau kann man damit sicher auch schon verhungert ausschauen. Das ist bei mir jetzt aber nicht der Fall.
Ich würde einfach mal versuchen, den Körperfettanteil zu messen. Hautfaltendicke ist zwar ungenau aber relativ einfach. Solange Du um die 10% rum liegst ist alles ok.
Und auf dein Körpergefühl achten. Da Du Ausdauersport treibst kannst Du auch einschätzen, ob die Regeneration und Leistung i. O. sind.

Ich habe meinem Körper 3 Wochen ohne Gewichtsverlust gegönnt, weil ich mich auf höhere Tempowechselhärte gebracht habe. Und das konnte ich auch umsetzen. Dazu sind meine Oberschenkel dicker geworden. Also auch mal überlegen, was das Ziel ist. Für mich zuerst mal Zufriedenheit und Gesundheit.
 
Dabei seit
16. April 2013
Punkte für Reaktionen
1.447
War heute mal bei einem Bikekollegen im Fitnessstudio auf der Körperfettwaage

Größe: 1.93m

17.1 96.0kg
24.1 94.5kg
28.1 93.9kg
31.1 93.3kg
07.2 91.8kg
14.2 90.0kg
21.2 88.4kg
28.2 86.8kg
06.3 85.4kg
13.3 83.8kg
20.3 82.9kg
27.3 81.8kg
03.4 81.4kg
17.4 80.7kg
17.5 79.0kg
30.5 77.2kg

Körperfettanteil 13.9%
Also geht beim Gewicht noch was?! :D
 

MightyMike

Instagram: michal.weingart
Dabei seit
22. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Bielefeld
Ich versuche mal in 2016 jetzt mal wieder richtig abzunehmen, weil ich schon wieder richtig fett geworden bin, nachdem ich in 2014 16kg abgenommen habe. Ich mache ein Ernährungstagebuch bei FDDB und um mich selber zu motivieren, begleichte ich es mein Abnehmprojekt bei Youtube. Ich habe mir jetzt ne Garmin Fenix 3 als bestellt um alles tracken zu können. Ich gehe oft wandern mit meinem Hund, oft auch im Ausland und außerdem gehe ich ab un zu bouldern, klettern, ins Fitnessstudio usw. Da ich möglichst genau meine Kalorien beobachten möchte um auf gesunden Defizit zu kommen habe ich mich für die Fenix 3 entschieden. Ich habe nicht die Lust immer mit dem Bustgurt rumzulaufen. Dazu hat die Fenix einen barometrischen Höhenmesser was genauer ist als GPS. Ich habe viele Aktivitäten vorinstalliert und kann diese immer erweitern.
Bekomme die Uhr Ende dieser Woche, bin dann gespannt, wie schnell ich mich da einarbeite..
Habe vor 2 Wochen mit 115,2kg angefangen bin jetzt bei 112...
Mein Abnhemprojekt bei youtube wenn ihr Bockt habt, findet ihr hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PL56umMZVyv8p2msKbfAdJPD-Seoze5rJ3
 
Dabei seit
9. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
239
Hey Leon,
bei mir hat es sich so eingependelt im Moment bei 75,5 kg - 76,5 kg bei 1,80 m..... Top Leistung bei dir... Müsste auch noch etwas Körperfett verlieren, mal sehen was noch geht........Im Moment ist halt Bier und Grillsaison, schwieriges Thema.....:bier:



Hey MightyMike,
mir ging es ähnlich. Hatte im November noch 93 kg bei ca. 0 h Sport die Woche. Habe mich hier über den Winterpokal total gepusht und auch hier im Forum ein Trainingstagebuch geführt. Hat enorm geholfen und viele nette Leute kennen gelernt....:i2::i2::i2:
Zusätzlich habe ich mich bei Strava angemeldet und mich dadurch noch mehr motiviert. Garmin Fenix2 ist bestellt und sollte heute (freu) eintreffen. Da ich zusätzlich zum Ratt Fahren auch das Trail-Laufen für mich entdeckt habe, kam für mich auch nur eine Uhr mit barometrischem Höhenmesser in Frage, die Messung über Strava mit dem Handy ist schon echt ungenau.......
Schauen wir mal was noch so geht und wo die Reise hin geht, ich habe für mich selbst gemerkt, wenn ich alles dokumentiere klappt es besser......

Also Ride on an alle....... :i2::i2::i2:
 
Dabei seit
11. August 2009
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Kreis Darmstadt/Dieburg
@MightyMike
in Verbindung mit garmin schau dir mal myfitnesspal an statt FDDB. MP kann man direkt mit garmin connect koppeln und hat so im Ernährungstagebuch automatisch die verbrauchten Kalorien durch Trainings und den Fitnesstracker. Ob das mit FDDB auch geht ist mir nicht bekannt.

Grundsätzlich ist der Unterschied zwischen den beiden aber nicht so groß.
 

MightyMike

Instagram: michal.weingart
Dabei seit
22. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Bielefeld
@MightyMike
in Verbindung mit garmin schau dir mal myfitnesspal an statt FDDB. MP kann man direkt mit garmin connect koppeln und hat so im Ernährungstagebuch automatisch die verbrauchten Kalorien durch Trainings und den Fitnesstracker. Ob das mit FDDB auch geht ist mir nicht bekannt.

Grundsätzlich ist der Unterschied zwischen den beiden aber nicht so groß.
Danke für die Infos, ich finde von der Bedienbarkeit und der Ladegeschwindigkeit My Fitness Pal schlechter als FDDB - dass man MFP mit Garmin Connect verbinden kann weiss ich. Aber die suche der Lebensmittel, die Portionsgröße und Ladezeiten sind bei MFP echt schlechter.. Das hat mich davon abgehalten.
 
Dabei seit
10. November 2008
Punkte für Reaktionen
11
Meine Monatsbilanzen.

Januar: Durchschnittliches Gewicht 87,86 kg min. 86,6 (13.) max 89,2 (26.)
Februar: Durchschnittliches Gewicht 88,07 kg min. 86,7 (13.) max 89,4 (25.)
März: Durchschnittliches Gewicht 88,50 kg min. 87,4 (2.) max 89,6 (16.)
April: Durchschnittliches Gewicht 88,59 kg min. 87,2 (16.) max 89,6 (12.)
Mai: Durchschnittliches Gewicht 87,41 kg min. 85,4 (24.) max 89,1 (10.)


Sport:
März Laufen 123 km 13:05 h, Radfahren 88 km 1380 Hm 5:28 h
April Laufen 112 km 11:40 h, Radfahren 283 km 2233 Hm 12:21 h
Mai Laufen 135 km 14:06 h, Radfahren 404 km 4644 Hm 20:57 h
Schwimmen habe ich mal nicht zusammengezählt, 1 - 2 x je Woche zwischen 1,2 und 1,6 km Kraul.

Nach Monaten mit Rückschritten gab es endlich mal einen kleinen Erfolg. Führe das auf mehr Radfahren zurück und dabei auch auf längere Fahrten mit dem RR - was tut man nicht alles, um nicht alleine fahren zu müssen. Die sind für mich dank meiner Mitfahrerinnen vom Tempo her praktisch komplett GA1 solange es nicht bergauf geht, nach längeren Anstiegen muss ich meist warten. Nebenbei fühle ich mich auf dem Rad recht fitt, der Keiler-Bike-Marathon im Juli sollte kein Problem sein. Schwieriger könnte der Halbmarathon in Würzburg am 12. Juni werden.

Kurz nach Pfingsten sah ich morgens fast immer Zahlen < 87 auf meiner Waage, manchmal sogar < 86. Leider hat mich am 28.5 ein Lauftraining am schwülwarmen Nachmittag so geschlaucht, dass ich frustriert zu Gummibärchen und Chips gegriffen habe, Montag hatte ich dann prompt über 1,5 kg mehr auf der Waage. Was aber auch nicht sein kann, in Körperfett wären das über 10000 kcal.
Bis ich jeden Morgen eine Zahl < 85 kg auf der Waage sehe wird es wohl noch etwas dauern... Befürchte auch, am 12. Juni wieder mit > 87 kg am Halbmarathonstart in Würzburg zu stehen und mich für <2h entsprechend plagen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
151
Standort
Bodensee
Habe gerade Krankenhauskost genossen. Schmackhaft schon. Aber was für eine süsse Pampe alles. Dazu überall Butter oder anderes Fett. Da fällt mir erst auf, wie sich mein Essen verändert hat.
Mitte April bis in den Mai habe ich als Wettkampfvorbereitung etwas mehr gegessen, offensichtlich hat der Zuwachs an Muskulatur dann den Fettverlust kompensiert. Danach ging's wieder abwärts. Jetzt ist Reha angesagt.

Gewicht aktuell gut 81kg (minus 14 seit Neujahr)
 
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
192
Danke für die Infos, ich finde von der Bedienbarkeit und der Ladegeschwindigkeit My Fitness Pal schlechter als FDDB - dass man MFP mit Garmin Connect verbinden kann weiss ich. Aber die suche der Lebensmittel, die Portionsgröße und Ladezeiten sind bei MFP echt schlechter.. Das hat mich davon abgehalten.
Habe auch mal MFP versucht, und bin wieder zurück zu FDDB.info weil FDDB einfacher und schneller zu handlen ist. Ausserdem gibt mir MFP eine Tageskalorienanzahl an, bei der ich schon echt hungern musss. FDDB gibt da mehr an. Meinen Grundumsatz habe ich aber bei fitrechner.de ausrechnen lassen und habe das mit FDDB angeglichen.
Laut MFP müsste ich da täglich 500 kcal unter meinem Grundumsatz bleiben und meiner Meinung nach ist das auf Dauer nicht gesund.
 

MightyMike

Instagram: michal.weingart
Dabei seit
22. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Bielefeld
Habe auch mal MFP versucht, und bin wieder zurück zu FDDB.info weil FDDB einfacher und schneller zu handlen ist. Ausserdem gibt mir MFP eine Tageskalorienanzahl an, bei der ich schon echt hungern musss. FDDB gibt da mehr an. Meinen Grundumsatz habe ich aber bei fitrechner.de ausrechnen lassen und habe das mit FDDB angeglichen.
Laut MFP müsste ich da täglich 500 kcal unter meinem Grundumsatz bleiben und meiner Meinung nach ist das auf Dauer nicht gesund.
Hallo,
bei mir ist das genauso. Ich bin auch zurück bei FDDB. Zwar kann man bei MFB die Kalorienzahl manuell festsetzen aber ist mir insgesamt alles umständlicher als bei FDDB. Ich habe mir jetzt 1900kcal pro tag als Limit gesetzt und komme bis jetzt gut klar damit.
 
Dabei seit
9. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
192
Hallo,
bei mir ist das genauso. Ich bin auch zurück bei FDDB. Zwar kann man bei MFB die Kalorienzahl manuell festsetzen aber ist mir insgesamt alles umständlicher als bei FDDB. Ich habe mir jetzt 1900kcal pro tag als Limit gesetzt und komme bis jetzt gut klar damit.
Ja, habe einen Grundumsatz von 1700 kcal. Damit komme ich klar. MFP hat mir 1200 kcal/Tag vorgegeben. Das hab ich gestern versucht, und da hatte ich zum Frühstück selbstgemixtes Müsli, zu Mittag zwei Brötchen, und zum Abend Quark mit TK Obst und lag schon drüber. Zwischendurch hatte ich ausdauernden Schmacht. Wie würde es erst sein, wenn ich ein "normales" Mittagessen zu mir nehmen würde? Da dürfte ich laut MFP vermutlich an dem Tag nix mehr zusätzlich essen :confused:
Diät und Kalorien zählen gut und schön, aber hungern ist bei mir nicht drin. Und unterm Grundumsatz bleiben auch nicht. Das hat nämlich Heißhungerattacken und Jojo-Effekt zur Folge.
 
Dabei seit
11. August 2009
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Kreis Darmstadt/Dieburg
Der Kaloriendifferenz nach hast du in MFP also angegeben 0.5 Kilo pro Woche abzunehmen. Die 1200 kcal sind daraus nur das rechnerische Ergebnis. Dazu kommt ja aber noch der Leistungsumsatz. (1700-1200)*7 = 3500 <> bei geschätzen 7000kcal für 1 kg Fett weniger.

Wenn du mehr Kalorien willst brauchst du halt mehr Leistung oder weniger Abnehmwunsch. Da kann die App ja nix für. MFP funktioniert bei mir recht flott, aber von der Datenbasis mag ich FDDB mehr. Ist halt "lokalisierter".
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.466
Standort
Ramadorf
Bei mir funktioniert MFP wie ein Uhrwerk, erschreckend gut, esse 500kcal weniger als ich sollte, das sind 1800, normalerweise habe ich so 900kcal Bewegungsumsatz dabei (über iPhone und Apple Watch gemessen), Radfahren Training kommt noch oben drauf.
 

track94

Laienschrauberfortgeschrittener
Dabei seit
23. September 2014
Punkte für Reaktionen
211
Eine Woche Urlaub mit Familie - weiter getrackt und gesund gekocht (trotz großzügig Waffeln mit Sahne!)

09.05.2016 134,5 kg
19.05.2016 128.8 kg
30.05.2016 127,0 kg
13.06.2016 124,4 kg

Das ist ne Menge 2 lg pro Woche ....oder hab ich mich verrechnet
 
Dabei seit
11. August 2009
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Kreis Darmstadt/Dieburg
Ist es. Ich nehme am Tag zwischen 1800 und 2600 kcal zu mir, je nachdem was mein Fitness/Sporttracker mir an zusätzlichen Kalorien gönnt. Ich nehme an es ist viel Wasser dabei weil ich von sehr hohem Niveau komme.

Abgesehen davon fühle ich mich deutlich fitter als normal - Sport macht wieder richtig Spaß!
 

MightyMike

Instagram: michal.weingart
Dabei seit
22. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Bielefeld
Ich war letzte Woche in Südtirol und am Gardasee und da war es schwer mit diäten, so habe ich zumindest richtig gecheatet, guckst du:

 
Dabei seit
6. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
1
Ihr schafft ja ganz schön schnell Gewicht zu verlieren. Bei mir ist es 1 kg pro Monat trotz gesunder Ernährung. Also wird es wohl an zu wenig Bewegung liegen.
 
Dabei seit
16. April 2013
Punkte für Reaktionen
1.447
Viel Sport hilft viel! :hüpf:

Wobei ich es zwischendurch etwas hab schleifen lassen.
Bin nicht rückfällig geworden in Richtung ungesunder Ernährung.
Habe aber rund um das 24-h-Rennen vor 2 Wochen etwa 2 Kilo wieder zugenommen.
Hab Carboloading als Entschuldigung genommen ordentlich reinzuhauen und nach dem Rennen für die Regeneration gefressen :D
Dummerweise noch ein paar Tage krank und weitergefressen.
Gut, vielleicht lag der starke Hunger auch am sehr harten körperlichem Input beim Rennen.

Die letzten Tage läuft aber alles wieder wie zuvor.

Sportlich läuft auch alles gut. Habe seit Anfang Mai 95 Stunden trainiert.
Leistungsmäßig bin ich so gut wie nie zuvor.
 
Dabei seit
11. August 2009
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Kreis Darmstadt/Dieburg
Seit Donnerstag krank (Sommergrippe sagt die HÄ). Also keine Zusatzkalorien durch Sport.

09.05.2016 134,5 kg
19.05.2016 128.8 kg
30.05.2016 127,0 kg
13.06.2016 124,4 kg
19.06.2016 122,1 kg

Waage kaputt? Wann normalisiert sich das Abnehmtempo? Ich liege fast nie unter 1800 kcal am Tag.
 

MightyMike

Instagram: michal.weingart
Dabei seit
22. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
90
Standort
Bielefeld
Seit Donnerstag krank (Sommergrippe sagt die HÄ). Also keine Zusatzkalorien durch Sport.

09.05.2016 134,5 kg
19.05.2016 128.8 kg
30.05.2016 127,0 kg
13.06.2016 124,4 kg
19.06.2016 122,1 kg

Waage kaputt? Wann normalisiert sich das Abnehmtempo? Ich liege fast nie unter 1800 kcal am Tag.
Gute Besserung, bei mir geht es auch sehr langsam aber es geht. Dran bleiben, wenns langweilig ist, mein Abspeckvlog schauen :-D

 
Oben