Der gute Vorsatz für 2016, der Speck muss weg

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
151
Standort
Bodensee
Melde mich auch mal wieder.

Start
1. Jan 2016 94,2kg
Anfang Mai mit 81kg Bikemarathon gefahren
Ende Mai Sturz auf Schulter
Im Juni 78kg erreicht (Krankenhaus, nichtstun, rumliegen, Kuchen essen, also Muskulatur abgebaut)

Seither so langsam wieder in Betrieb genommen. Gewicht ziemlich konstant gehalten. Wiegetritt und Krafttraining geht immer noch nur sehr eingeschränkt weil zu lange Schrauben sich in mein Schultergelenk reindrücken, wo man keine Schraubenspitzen reindrücken sollte. Hanteltraining nur mit wenig Last und sehr statischer Schulterhaltung möglich. Besserung erst bei Ausbau Schrauben möglich, also nächstes Jahr.

Natürlich dieses Jahr keinen Wettbewerb mehr gefahren. Schweren Rucksack tragen geht auch nicht. Drückt auf Schraubenköpfe. Trotzdem vor 3 Wochen in Graubünden in 4h 2400HM weggetreten. Leistung ist schon da.

Mittlerweile so langsam wieder KH's reduziert. Gewicht liegt bei 79kg. Ziel Jahresende 77kg, ein paar kleine Sünden so um Weihnachten rum sollten schon drin sein. Alkoholkonsum sehr gering.

Fahre wegen Sturzrisiko derzeit viel mit Crosser Strasse und Schotter.

LG
 

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte für Reaktionen
658
@Seegrufti Hut ab.... nur nicht unterkriegen lassen. :anbet:


melde mich jetzt auch zurück. seit meinem letzten Kommentar ist wieder was dazugekommen.
Höchststand seit 2 Jahren erreicht: 79kg!
Zeit wieder die Reißleine zu ziehen!

sofortiger Verzicht auf:
- Alkohol (Bier generell, auch wenn alkoholfrei)
- Süßigkeiten jeglicher Art
- süßes Backwerk
- der wöchentliche Burger mit Steakpommes fällt auch mit sofortiger Wirkung weg (auch wenn das wirklich weh tut)
- der noch geringe Bestand an Knabbereien wird noch gegessen.
(ich schmeiss ungern Lebensmittel weg, und sonst mag das keiner bei mir daheim.)

ich hab gefühlt nicht nur Speck zugelegt, sondern auch an Kraft.
Ziel ist es somit nicht Muskulatur abzubauen, sondern die Pölsterchen wieder umzuwandeln!
fühlte mich mit 75-76 kg am wohlsten.
da möchte ich bis zu meinem Geburtstag Anfang März wieder hin.

LG
 

Phante

Grundlage strampeln
Dabei seit
9. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Bad Essen - Wittlage
01.01.2016 - 85 kg
06.10.2016 - 79,8 kg
11.10.2016 - 80,7 kg
17.10.2016 - 80,3 kg
24.10.2016 - 80,7 kg

Am Wochenende leider ohne Sport, flach gelegen, und den Frust mit Essen kompensiert. Immer noch unter Jahresziel 81 kg, darum vergebe ich mir :)
 

alli333i

Sturzweltmeister
Dabei seit
26. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
4.790
Standort
Hannover - Stralsund
Dann meld ich mich hier auch mal zu Wort :D

Aktuell 113kg auf 194cm
Ziel bis 2017: 109kg

Nachher lade ich noch ein paar Diagramme hoch, welche den Gewichtsverlauf seit 2011 protokollieren O.O

Alkohol wird bei mir in nächster Zeit aufgrund vieler Partys wohl eine relativ große Rolle spielen, während die sportliche Betätigung leider nur als "durchschnittlich" gewertet werden kann. Also muss Kalorien zählen erst einmal reichen.

Liebe Grüße und allen viel Erfolg sowie Ausdauer!
 

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
151
Standort
Bodensee
Ziele motivieren nur, wenn sie ambitioniert sind!

So im vorbeigehen 4kg abnehmen... (Hab ich auch 10 Jahre lang gedacht)

Dazu noch Alk. konsumieren? Klappt bei mir schon gar nicht.

Jahresbilanz:

2l Bier
5l Wein
0 Cocktails
0 Schnaps, Likör usw.

Wein haupsächlich zu Jahresbeginn, alte Gewohnheiten halt.

LG
 

alli333i

Sturzweltmeister
Dabei seit
26. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
4.790
Standort
Hannover - Stralsund
Da hast du sicherlich Recht. Ich habe für mich persönlich nur festgestellt, dass ich im Moment nicht die Disziplin habe, es "richtig" durchzuziehen. Mal kommen im halben Jahr 15kg runter, seit April waren es jetzt z.B. nur noch 1,5kg. Für mich wichtig ist, dass es nicht (bzw nicht mehr als 2kg als normale "Streuung") wieder rauf geht. Und das halte ich seit nunmehr zwei Jahren gut durch.

Höchststand vor ca 2 Jahren waren übrigens 129 kg.
 

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
151
Standort
Bodensee
Ich denke mir immer wieder eine virtuelle Waage. Auf der einen Waagschale Verzicht, auf der anderen Seite Bluthochdruck, hoher Belastungspuls, Gelenkbelastung, Diabetesrisiko... (die Liste ist erschreckend lang).

Und Blutdruck, Puls und Leistungsfähigkeit lassen sich direkt messen oder spüren. Besonders eindrucksvoll ist mein Leistungszuwachs im Gebirge jenseits von 2000m Höhe. Das motiviert mich sehr.
 
Dabei seit
16. April 2013
Punkte für Reaktionen
1.467
1.93m

17.1 96.0kg
24.1 94.5kg
28.1 93.9kg
31.1 93.3kg
07.2 91.8kg
14.2 90.0kg
21.2 88.4kg
28.2 86.8kg
06.3 85.4kg
13.3 83.8kg
20.3 82.9kg
27.3 81.8kg
03.4 81.4kg
17.4 80.7kg
17.5 79.0kg
30.5 77.2kg
18.6 79.3kg
06.7 79.5kg
25.9 80.2kg

Dann muss ich mich wohl mal wieder zusammenreißen.
Ziel bis zum ersten Novemberwochenende zu einem lokalen Bergzeitfahren: 77.5kg
Nur so viel.
Gewicht passt nicht.
Und Form auch nicht.
War 2-3 Wochen angeschlagen mit Erkältung und konnte nicht richtig trainieren.
Anfang Oktober im Urlaub gewesen "Trainingslager" und dort gegen Ende gar nicht mehr fahren können.

Und aktuell bin ich in einem absoluten Motivationsloch.
Habe es jetzt die letzten Tage versucht mit harten Intervallen zu kompensieren um etwas Form zu erhalten. Aber da verbrennt man logischerweise wenig kcal und generiert viel Kohldampf.
Diesen Monat gerademal 29h trainiert bis heute...

Jetzt im Winter erstmal die 80 stabil halten und dann zur neuen Saison versuchen langfristig auf 77-78 zu gehen.
 

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte für Reaktionen
658
Du bist auch schon sehr weit gekommen.
Bravo! :daumen:


Die paar Kilo kommen noch.
Vielleicht bist auch grad in einer Plateauphase... nur nicht entmutigen lassen
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
55
Ich kam zum - wirklichen - biken, über eine Dumme-Idee, Wette, Hirngespinnst, weiß garnicht was das richtige Wort ist.

Letztlich hat mich an Silvester ein Freund zur Salzkammergut Trophy in Österreich eingeladen... und dank etwas Alkohol im Blut habe ich natürlich zugesagt :) Also gesagt getan, im Frühjahr angemeldet... Monate vergingen, kein Training, keine Motivation und April & Mai auch Scheißwetter. So richtig zu Verstand kam ich dann erst im Juni, als ich mir dann doch innerlich sagte, das man für die (56km und 1600hm) Anfang Juli in Österreich, vielleicht mal trainieren sollte.

Also spontan bei zwei kleinen Veranstaltungen angemeldet, Greifenstein MTB Marathon ohne Zeitnahme Anfang Juni und dann in Erndtebrück am 19. Juni. Geile Scheiße war es, Spaß ohne Ende und mit dem Resultat das ich noch spontan in Wiesbaden mitgefahren bin. Ergebnisse waren natürlich unter aller Sau, aber ich hatte Blut geleckt...

Nach Österreich war der Knoten entgültig geplatzt, habe mich zu weiteren Rennen angemeldet und fahre seit Mitte Juli nach einem - von einem Trainer erstellten - Trainingsplan. So purzelten dann langsam auch die Pfunde und man merkte langsam deutliche "Muskuläre-Schübe" und die Ausdauer explodierte ab August förmlich. So wurden aus hinteren Platzierungen im Juni und Juli, mittlere im August und September mit einem Formhöhepunkt und Platz 58 von 140 bei einem kleineren aber trotzdem recht stark besetzten Rennen.


Was habe ich also in 2016 getan? Ab Juni überhaupt Sport getrieben, seit Juli in etwa 8-15 Stunden pro Woche auf dem Rad gesessen, anfangs blieb das Gewicht recht stabil bei 81-82kg (31 Jahre, ~180 Groß) was sich dann aber irgendwann wandelte. Inzwischen bin ich bei 71-72kg angenommen was in etwa meinem Ziel und Wunschgewicht entspricht, ohne jetzt auch riesig meine Ernährung umgestellt zu haben. Letztlich habe ich nur den Alkohol weggelassen. Alles in allem bin ich soweit super zufrieden, bin weiterhin motiviert was zu tun und fühle mich - im Vergleich zu den letzten Jahren - auch einfach besser. Nach 2 1/2 Wochen Pause startet heute die Saisonvorbereitung für 2017 mit noch recht lockerem Training und dem großen Ziel, nächstes Jahr mindestens einmal im ersten Viertel zu finishen. Mit dem Hintergrund das ich die letzten Jahre de facto keinen Sport getrieben habe, hoffe ich das das Ziel dennoch realistisch ist :)
 
Dabei seit
16. April 2013
Punkte für Reaktionen
1.467
Wird wieder einsam hier...
1.93m

17.01 96.0kg
24.01 94.5kg
28.01 93.9kg
31.01 93.3kg
07.02 91.8kg
14.02 90.0kg
21.02 88.4kg
28.02 86.8kg
06.03 85.4kg
13.03 83.8kg
20.03 82.9kg
27.03 81.8kg
03.04 81.4kg
17.04 80.7kg
17.05 79.0kg
30.05 77.2kg
18.06 79.3kg
06.07 79.5kg
25.09 80.2kg
06.11 79.5kg

Gestern 2.Platz Gesamtwertung Bergzeitfahren
Mit weniger Gewicht wäre mehr drin gewesen
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
55
1.93m
06.11 79.5kg

Gestern 2.Platz Gesamtwertung Bergzeitfahren
Mit weniger Gewicht wäre mehr drin gewesen
Das ist doch sowohl was die Gewichtsabnahme und auch des Rennergebnisses betrifft, super Werte! Respekt! Ebenso HaakeBekk

Bei mir war es ja ähnlich, auch wenn ich nicht ganz soviel auf die Waage gebracht hatte, habe ich zumindest was die körperliche Fitness angeht von Null angefangen. Aktuell stellt sich mir - denke euch auch? - die Herausforderung an Kraft/Muskeln zuzulegen und zeitgleich noch letzte " größere Fettreserven" abzutrainieren, daher achte ich aktuell eigentlich sogar mehr auf meine Ernährung als zu den Hochzeiten der gewollten Abnahme.

Immer weiter so und Ziele stecken, dann klappt der Rest meist von ganz allein!
 
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
3
Hallo Zusammen.

Da steuere ich meinen Teil doch auch mal mit bei.
07.01.2026 131,8 (habe kaum in den Kinosessel gepasst) daher auch der Entschluss das etwas passieren muss.
04.11.2016 98,8

die Zwischenschritte erspare ich euch. da gab es Höhen und Tiefen.
Zur 2stelligkeit gab es ein neues Fahrrad :) Mal schauen ob ich mein Ziel schaffe, zirka 80kg zu Ostern.


Liebe Grüsse und Fröhliches Kilo Purzeln.
 

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte für Reaktionen
658
melde mich jetzt auch zurück. seit meinem letzten Kommentar ist wieder was dazugekommen.
Höchststand seit 2 Jahren erreicht: 79kg!
Zeit wieder die Reißleine zu ziehen!

sofortiger Verzicht auf:
- Alkohol (Bier generell, auch wenn alkoholfrei)
- Süßigkeiten jeglicher Art
- süßes Backwerk
- der wöchentliche Burger mit Steakpommes fällt auch mit sofortiger Wirkung weg (auch wenn das wirklich weh tut)
- der noch geringe Bestand an Knabbereien wird noch gegessen.
(ich schmeiss ungern Lebensmittel weg, und sonst mag das keiner bei mir daheim.)

ich hab gefühlt nicht nur Speck zugelegt, sondern auch an Kraft.
Ziel ist es somit nicht Muskulatur abzubauen, sondern die Pölsterchen wieder umzuwandeln!
fühlte mich mit 75-76 kg am wohlsten.
da möchte ich bis zu meinem Geburtstag Anfang März wieder hin.

LG
ich meld mich auch mal wieder zu Wort:

das mit der Reißleine hat funktioniert. zwar nicht so wie gedacht, da ich den völligen Verzicht nicht schaffe (und auch irgendwie nicht will)
allerdings habe ich die bösen Lebensmittel reduziert.
dass sich das gleich so auswirkt, hab ich nicht geahnt.

Gewicht:
21.10.2016: 79,0 kg
14.11.2016: 77,1 kg


zusätzliche Motivation bekomm ich dadurch, dass ich mich nun für den 15.7. bei der Salzkammergut Trophy angemeldet hab....

LG
Alex
 

Phante

Grundlage strampeln
Dabei seit
9. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
62
Standort
Bad Essen - Wittlage
01.01.2016 - 85 kg
06.10.2016 - 79,8 kg
11.10.2016 - 80,7 kg
17.10.2016 - 80,3 kg
24.10.2016 - 80,7 kg
14.11.2016 - 81,6 kg

Ups, die Zügel schleifen lassen und gleich Ergebnis kassiert. Da gibt es keine Ausflüchte, einfach zuviel konsumiert. :(
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
6
Bei 170 kg war das Radfahren auf das Trekking-Bike eingeschränkt,
mit 135 kg trau ich mich auch wieder auf das MTB
 
Oben