Der gute Vorsatz für 2017, der Speck muss weg

Dabei seit
20. August 2004
Punkte Reaktionen
51
Ort
Schweiz
Alter: 51
Größe: 186cm
Ist: 103.5kg
Ziel: 98kg bis Ende August
Auf Dauer unter 92kg

1.1.2013: ü120
1.2.2014: 118.2kg.
1.1.2015: 107.6kg
1.3.2015: 104.2kg
28.4.2015: 100.6kg
1.1.2016: 105.5kg ftp 270W
1.9.2016: 102.0kg ftp 310W
1.1.2017: 105.5kg ftp 300W
22.5.2017: 103.5kg ftp 315W

Seit 2 Jahren ist Stillstand. Nerv. Ich verwerte inzwischen das Futter besser. Seit 2014 mache ich im Mai eine Runde von 105km und 2700hm als Standortbestimmung mit dem Bike und verbrauche 4800kcal und schauffle pro Stunde 600 kcal rein plus Pastateller am Abend. Inzwischen kann ich am nächsten Tag wieder 800hm machen und im Herbst 5 Tage am Stück im Valle Maira rumtouren (anfänglich war nach 2 - 3 Tagen Luft raus), speichere aber bis 3kg (Ruhetage vor 100km 102kg inkl genug Pasta, Tag danach bis 105kg).

Nun versuch ich mal wieder einen Anlauf auf u100 bei gleichem ftp von 320W.

Gruss
Andreas
 

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte Reaktionen
151
Ort
Bodensee
600 kcal/h sind ziemlich viel. Mir ist das zu belastend bzw. bei hoher Leistung kann das meine Verdauung nicht. Je nach Tempo soll bzw. muss die Fettverbrennung ihren Teil dazu beisteuern. Ohne Zeitangabe ist eine Kalkulation nicht möglich. Wenn Du 6h fährst, gut frühstückst und danach noch einen Pasta Teller einwirfst sind die 4800 auch wieder drin.

Abnehmen passiert bei mir zuerst an Tagen ohne Training. Ich schalte da von high zu low carb um. Gewichtszunahme nach harter Belastung ist bei mir auch typisch.

Alter 51
172cm
01.01.2016 94kg
01.01.2017 80kg
aktuell 79kg (aufgefüllt, morgen Start in Singen)

Grüsse
 
Dabei seit
31. Juli 2012
Punkte Reaktionen
11
:winken:

Ich bin auch noch da. :D Bei mir ist es eine Katastrophe ich wollte ja im Januar schon voll durchstarten, dann hat mich aber eine Rückenverletzung stark ausgebremst. Jetzt seit 26.05.2017 bin ich aber wieder voll dabei und ich fühle mich gut. Gewogen habe ich mich noch nicht, das mache ich am 01.07.2017 das erste mal. Wollte es garnicht wissen. :aetsch:

Aber zu der anderen Geschichte hier... Ja, 600 kcal/h halte ich auch für viel zu viel, da bleibt ja kaum eine negative Kalorienbilanz. Mit dem Pastateller am Abend, ist ja kein wunder das du nicht mehr leichter wirst. o_O

@imun: Lass mal die Brötchen weg, egal ob Körner oder nicht. Nimm anstatt dessen mal Sonnenblumenkernbrot, so dunkles, oder Pumpernickelbrot. Da verdaut der Körper länger dran, du bist länger satt und es ist gesünder.

Dann kannst du Hähnchenwurst nehmen statt normale. Lass die Banane weg und iss die nur wenn du eine große Tour gefahren bist. Das ist zuviel des guten bei dem kurzen Weg zur Arbeit und nach Hause. Auch würde ich normale Butter nehmen statt margarine. Ist viel gesünder, Margarine bringt dir da garkeinen Vorteil. Nimm wenn statt all dem fettarmen Frischkäse statt Butter.
 

imun

Fahrradfahrer
Dabei seit
27. November 2009
Punkte Reaktionen
3.622
Ort
Ortenau
Da es aber iwie nicht klappt und ich auch schon meine Ernährung umgestellt oder eingeschränkt habe lebe ich jetzt einfach mal so weiter. Hab gute Tipps bekommen hier die ich auch umsetze, aber nach und nach wird wohl bissle weniger Gewicht erreicht werden
 

Seegrufti

Alter Quälgeist
Dabei seit
8. Juni 2014
Punkte Reaktionen
151
Ort
Bodensee
Hallo zusammen,

mein Jahr 2016 war zweigeteilt, flott und konsequent abgespeckt bis Ende Mai. Dann zu flott um eine Kurve gefahren. Diverse Folgen. 2x OP, KH, Reha usw. Kann erst seit 2 Monaten meinen rechten Arm wieder in der Schulter voll drehen. Siehe Schlüsselbein-Forum. Zeitweise mit einem Arm geradelt (Strasse).

Gestern in Singen Anfängerfehler, 1200Hm gefahren ohne was zu essen. Kurzzeitig Krämpfe gekriegt, gerade noch so wieder zum laufen gekommen. Seit 2015 (Übergewicht) 38 Minuten Fahrzeit auf der 49km Mittelstrecke rausgeholt. Konnte mich bei Hilzingen an ein paar der WM-Mädels in den Windschatten hängen (als Masters 3 darf man das).

Krass, was man durch Verzicht auf Alkohol und tierische Fette so erreichen kann.

Heute sehr zufriedene Grüsse an Alle
 

Pizzaplanet

Quertreiber
Dabei seit
12. August 2005
Punkte Reaktionen
1.127
Ort
Faha
Mal kurz was neues von mir:
Stand 09/2016 gute 86kg
Stand 06/2017 77kg

Das ganze meiste davon hab ich ohne Sport abgenommen.
Letzes Jahr im September hat sich bei mir Privat einiges getan.
Neuer Job, (mehr Büro, weniger Bewegung), trennung in der Beziehung und absolut kein Bock auf Sport.
Hab erstmal das Fussballspielen und Training eingestellt. Fahrrad bin ich ja länger nicht mehr wirklich gefahren und trotzdem ging das Gewicht runter.
Einfach weniger essen, kaum Süßkram bzw deutlich weniger und so sind die ersten Kilos gepurzelt.
Jetzt bin ich wieder am laufen, die neue Freundin läuft regelmäßig und so hab ich den nötigen Anstoss gehabt was zu machen.

Gegessen wird weiterhin normal, getrunken wird mehr Sprudel bzw Wasser aber dafür werden 2-3 mal die Woche die Laufschuhe geschnürt.
im Moment trab ich bei um die 7min/km durch die Lande, je nach Wetter zwischen 8 und 11km.
Erstes Ziel ist 5km in unter 30min, dann 10km unter einer Stunde und Halbmarathondistanz in xbeliebiger Zeit.

Wird aber schon deutlich besser.
Jetzt noch das Rauchen (hab nach der Trennung wieder angefangen :wut:) einstellen und weiter laufen.
dann kommen die 75kg schneller wie gedacht und mal schauen ich evtl. an die 70kg komme (bei 172cm)

Das Fahrrad wird allerdings auch wieder aktiviert, soll als Ausgleich zum laufen bzw für längere Touren am Wochenende her halten.
Nächstes Jahr ist mit nem Kumpel wieder MTB in den Alpen angedacht und mit der Freundin gehts wohl zum wandern bzw laufen in die Berge.



Mal schauen wie sich das entwickelt.
Ich halte euch auf dem laufenden und euch weiterhin gutes gelingen.


PS: wenn man will geht fast alles. Meine Freundin ist ein gutes Beispiel dafür. 45kg abgenommen in einem Jahr und es geht noch weiter.
von 0 auf Marathon in nem halben Jahr :anbet:
5x die Woche Sport, laufen und Fitnessstudio.
Allerdings muss man auch sagen das sie nen eisernen willen hat. Im Moment wird noch (bei ihr) an der Ernährung geschraubt und die Pfunde purzeln weiter.
 
Dabei seit
11. August 2009
Punkte Reaktionen
108
Ort
Kreis Darmstadt/Dieburg
Fast, 197 cm. Das Abnehmziel habe ich letztes Jahr im September eigentlich erreicht, von "Adipositas grad 2" auf "leichtes Übergewicht". Deswegen fällt die Motivation nun auch so schwer =)

BMI aktuell 26,9 - mit 42 dürfte er bei 26 liegen.
 
Dabei seit
20. Mai 2007
Punkte Reaktionen
182
Ort
Ennepetal, NRW
Tach allerseits!

Durch die geringe Beteiligung hier habe ich mich dann auch zurückgezogen. Aber etwas abgenommen wurde dennoch :)
Ich bin nach meinem Rennen in Sundern wieder hoch auf 75kg und bin jetzt seit Anfang Juni wieder dabei, für die 24 Stunden von Duisburg abzunehmen. Da geht es jetzt mit 71, 90kg heute Morgen so langsam in die heiße Phase. Ich bin dennoch nicht zufrieden, weil ich das meiste der 3 kg in der Letzten Woche verloren habe und es jetzt Dank wechselhaftem Wetter trotz strenger Ernährung wohl eher wieder rauf geht. Aber vielleicht schaffe ich die 6 vorne ja dennoch, auch wenn ich sie nicht halten kann oder will :)

Euch weiterhin viel Erfolg :daumen:
 

Alex0303

2RadChaot
Dabei seit
9. September 2014
Punkte Reaktionen
1.266
Heuer fehlt mir irgendwie die Motivation...
Salzkammergut Trophy habe ich letztes Wochenende auch geschafft.
Meine Ziele hab ich erreicht:
- durchkommen
- nicht Letzter werden
- nicht weh tun

War zwar wirklich sehr weit hinten.
Mit 620km "Training" dieses Jahr aber auch nicht verwunderlich....

Bin zufrieden....
Werd mich jetzt aber trotzdem noch ein bissl zusammenreißen....
 

KaiservonChina

Spritspar-Rakete
Dabei seit
13. Mai 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Frankfurt / Berlin / Rottweil
Sooooo ihr hübschen,

nach langem Glänzen mit Abwesenheit melde ich mich mal wieder zu Wort.
Ich brauche - mal wieder - Motivation und will die auch aus dem Posten hier schöpfen.
Hatte zum Jahreswechsel 91 KG und hatte mich über vegane, gesunde Ernährung und Laufen auf 78 gearbeitet - aber dann ... gings wieder ab mit Party, no sports und viel Arbeit... hoch auf die 87 :D:ka:

scheinbar dümple ich ja seit 01.01.2014 vor mich hin :lol::

85,7 kg bei
185 cm Größe. Wie erwähnt, sollen das doch bitte an Silvester - oder zuvor 2014
75 kg werden :D.

von daher geh ichs wieder bzw. immer noch an. :D
Ziel wäre bis zum P-Weg am 9.9. zumindest wieder die 83-84 KG zu haben, weil die Zusatzkilos ja recht locker sitzen sollten - und dann bis zum Urlaub am 01.10. 80-81 KG ;)...

Und dabei mehr biken!!!
let's go :D
 
Dabei seit
4. August 2010
Punkte Reaktionen
11
Ort
Hamburg
Moin!

Alter: 41
Größe: 181cm
Ist: 90kg
Ziel: Wohlfühlen und fit werden
Auf Dauer unter 80

ich probier's mal mit dem Thread als Motivationshilfe. Nachdem über die Jahre und dank fehlender Bewegung, dank einer bescheuerten Herzrhythmusstörung, die Pfunde sich gesammelt haben, müssen diese nun verschwinden.
Die Herzrhythmusstörung wurde hoffentlich endgültig beseitigt und nun muss wieder Sport gemacht werden.

Vor einigen Monaten stand noch die 95kg+ auf der Waage. Diese habe ich durch Ernährungsumstellung schon minimieren können. Allerdings sind 90kg und null Kondition einfach nicht mehr tragbar. Deshalb am, Wochenende auf's Bike und versucht, mich mind. 30min zu Bewegen. Ich war ziemlich geschockt, wie wenig ich noch schaffe, ohne das mir der Puls rast. Also von 60min biken, 20min zu Fuß gegangen. :(

Ich hoffe, das ich drei mal die Woche es schaffe, auf's Bike zu klettern um überhaupt wieder rein zu kommen. Der Vorsatz ist gefasst!

Viele Grüße
 
Dabei seit
12. April 2008
Punkte Reaktionen
844
Ort
Offenbach
@roundcube
Ich kann nur zu dir sagen, bleibe am Ball und gebe nicht so schnell auf. Wenn du regelmäßig fährst wird sich schon nach kurzer Zeit der erste Erfolg einstellen was bei dir heißt du kannst eine längere Strecke fahren. Ich denke, das mit deinem Herzen hast du mit dem Doc abgeklärt und er hat dir auch das ok für den Sport gegeben?

Zu mir: Ich habe vor knapp 4 Monaten wieder mit dem Biken angefangen.
42 Jahre, 185 cm groß Anfangsgewicht knapp 130 kg, jetzt bin ich bei etwas über 120 kg und habe auch mit dem Rauchen aufgehört vor 3 Monaten. Anfangs tat ich mir mit dem Biken sehr schwer und hatte überwiegend mit übersäuerten Muskeln zu kämpfen und auch keinen langen Atem. 50 km waren so das maximale was ich im ersten Monat erstrampeln konnte und war danach recht platt. Jetzt nach 4 Monaten stecke ich Touren von 3 h Länge und ca. 60 km locker weg. Besonders hügelig ist die Strecke aber nicht. Vor etwa einem Monat wollte ich mal testen was ich schaffe und bin am Main entlang nach Aschaffenburg gefahren und wieder zurück was ca. 110 km gewesen sind. 90 km fühlte ich mich blendend, weitere 10 km ging es auch noch ganz gut und die letzten 10 km taten richtig weh aber ich habs durch gezogen. Vorletztes WE habe ich eine Tour gemacht mit knapp 1120 Höhenmetern, 60 km länge bei über 30 Grad. An diesem Tag merkte ich, dass ich noch nicht soweit bin für viele Berge. Vermutlich wegen dem ganzen Übergewicht. Zusätzlich mindestens 30 kg den Berg hoch schleppen ist schon sehr anstrengend. Im August bin ich insgesamt 720 km gefahren an 18 Tagen.

Aus meinen Erfahrungen raus und was ich bei dir raus lese solltest du auch erstmal flachere Strecke dir aussuchen und die Länge nach und nach steigern. Es gibt auch Apps mit denen kannst du dir deine Fahrten mittels GPS aufzeichnen und kannst sehr gut vergleichen. Gerade wenn du immer die selbe Strecke fährst siehst du wie du dich bei regelmäßigen Fahren nach und nach verbesserst. runstastic wäre die eine App und die andere wäre Strava. Ich nutze erstere.

Mein Ziel ist es primär Nichtraucher zu bleiben und regelmäßig (3-5 x die Woche ganzjährig zu fahren). Das Gewicht wird sich schon nach und nach verringern.
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
3.346
Ort
Stuttgart
Bin über die letzten zwei Jahren auch ganz schön dick geworden trotz des relativ vielen Radfahrers.

Seit April habe ich ein wenig die Bremse drin und bis Anfang Juli habe ich nur drei Kilo runter bekommen

Ich bin dann an dem ersten Juliwochenende schwer in Nordfrankreich verunglückt mit Gesichtsverletzungen und damit auch Verletzungen der Frontzähne( ein Schneidezahn komplett raus und die Eckenzähne verschoben)

In Frankreich wurden die Zähne soweit gefixt und geklammert und habe jetzt noch ein paar Termine beim Zahnarzt

Jetzt muss ich alles langsam und mühsam klein schneiden und mit den Backenzähnen klein kauen, ich esse langsamer und dadurch auch weniger

Mit der Klammer wollte ich kein Schoko und anderen Süsskram essen, da ich am Anfang sehr schlecht die Zähne putzen konnte

Ich Snacke jetzt auch nicht mehr zwischen den Mahlzeiten oder Höhle mir unterwegs was beim Bäcker

Insgesamt mit den 10 Tagen im Krankenhaus war ich sechs Wochen krank geschrieben und außer ein bis zwei Stunden täglich spazieren gehen nicht viel gemacht

Auf dem Brevet und in den fünf Tagen im französischen Krankenhaus habe ich zwei Kilo abgenommen

Im Krankenstand wieder ein Kilo zugelegt, seit drei Wochen arbeite ich wieder und war auch schon sechsmal kleinere Runden Radfahrern

Seitdem sind wieder zwei Kilo runter, ich habe jetzt auch wieder mehr Zeit Feierabend Runden zu drehen und will mich auch wieder steigern.

Was ich gerade allerdings auch mache(im zwei Km Umkreis ist Arbeit und Supermarkt)
solche Kurz Strecken zu Fuß und nicht mehr mit dem Rad

Und bei mir zu Hause in den 5.Stock die Treppe hoch statt den Aufzug zu nehmen
 
Dabei seit
8. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
1.607
Mein Ziel ist es primär Nichtraucher zu bleiben
da sparst du richtig Kohle 600783-a30bf07e0662cb20a3808867dc2c0e90.gif
 

Anhänge

  • 600783-a30bf07e0662cb20a3808867dc2c0e90.gif
    600783-a30bf07e0662cb20a3808867dc2c0e90.gif
    1,3 KB · Aufrufe: 7
Oben