Der "ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs" Thread

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
4.017
Standort
Bietigheim-Bissingen
Ok, Prösterchen!

Ich frage mich immer: Wo vertsauen andere Leute folgende Sachen: Ersatzschlauch, Pumpe, Multitool, Flickset, Not-Riegel, und für Runden, die in die Abendstunden gehen, Vorder- und Rücklicht mit Bums, eine Windweste und ggf. etwas weiteres zum anziehen und aktuell auch eine Gesichtsmaske. Oder hab ich zu viel dabei? Ich empfinde es als unangenehm, wenn meine Trikottaschen zu vollgestopft sind.
Passt alles in ein Hipbag.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
2.518
Standort
Niederrhein
Hello! Ich habe heute zum ersten Mal eine längere Feierabendtour im flachen Münchner Norden gedreht. Es ist schon eine Umstellung, wenn es die meiste Zeit einfach nur seicht dahingeht. 230Hm auf 70KM sind Kinderfasching im Vergleich zu den Höhenmetern, die man weiter drin im Gebirge ansammelt. Aber so kann man, wenn man will, mehr Kilometer abspulen - auch okay. Das ist keine Wertung - ich bin es einfach nicht gewöhnt.

1594138823294.jpg
ja man kann ohne großes nachdenken (und ohne lästige kfz!) einfach in die schöne gegend ballern, wie man heute so sagt

hast du keine höhenmeter, macht es die geschwindigkeit. :D

und, auch auf einfachen trails in der umgebung kommt der fahrspaß wieder, strecke lesen und so weiter
 
Dabei seit
6. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
806
Standort
SN
Ok, Prösterchen!

Ich frage mich immer: Wo vertsauen andere Leute folgende Sachen: Ersatzschlauch, Pumpe, Multitool, Flickset, Not-Riegel, und für Runden, die in die Abendstunden gehen, Vorder- und Rücklicht mit Bums, eine Windweste und ggf. etwas weiteres zum anziehen und aktuell auch eine Gesichtsmaske. Oder hab ich zu viel dabei? Ich empfinde es als unangenehm, wenn meine Trikottaschen zu vollgestopft sind.
Für ne Feierabendtour, sind meist nicht mehr als 40-50km, hab ich sowas für
Schlauch, Luftpumpe, Reifenheber, Inbuszeug, Geld, Maske.
Kein Licht. Bis es dunkel ist bin ich im Notfall zu irgendnem Bahnhof gelaufen mit meinem defekten Schrotthaufen.
Dazu ne kleine Flasche Wasser.
Mit Klamotten halt ich es wie @davez. Weniger ist mehr.
Im Sommer mal nass werden ist jetzt auch nicht wild.

Für länger unterwegs wandert das alles in die Rahmentasche.
Dazu Handy, Apfel, zwei Brötchen und irgendwas Süßes gegen Demotivation.
Damit fehlt mir auch bei ü100km nix.

Im Trickot ist nichts. Das kann ich, genau wie Rucksack oder Hipback gar nich ab.
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
7.816
Ich frage mich immer: Wo vertsauen andere Leute folgende Sachen: Ersatzschlauch, Pumpe, Multitool, Flickset, Not-Riegel, und für Runden, die in die Abendstunden gehen, Vorder- und Rücklicht mit Bums, eine Windweste und ggf. etwas weiteres zum anziehen und aktuell auch eine Gesichtsmaske. Oder hab ich zu viel dabei? Ich empfinde es als unangenehm, wenn meine Trikottaschen zu vollgestopft sind.
Das macht der Hipster von heute in einem Hip Bag aka Hüfttasche aka Panzriemen :lol:
Der Eifler an sich ist profan und nimmt einenganz gewöhnlichen Rucksack ;)
 
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
310
Standort
Wartburgcity
Was ihr so alles mitnehmt auf ne Feierabendrunde.:ka:
Schlauch, Reifenheber, Multitool kommt hier rein: https://www.ortlieb.com/de/micro-two+F9662 (so ne Werkzeugdose belegt halt einen der beiden FlaHas, heißt eine Trinkflasche weniger zur Verfügung. Bei heißem Wetter nicht so prickelnd)
Wenn ich weiß, daß ich vor Eintritt der Dunkelheit wieder daheim bin, kommt ne kleine Notleuchte an den Lenker (die ist quasi immer dran, damit man auch auf der Straße gesehen wird), wenns absehbar ist, daß es dunkel wird, kommt die Piko gleich nebst Akku ans Rad. Das Rücklicht hab ich eh immer dran, egal zu welcher Tageszeit (Cycliq Fly 6, sonst gäbs ja keine Bilder ;)).
Je nach Wetterlage zwei Trinkflaschen in die beiden Halter, Pumpe ist am FlaHa montiert, Notfallmüsliriegel sowie Handy in die Trikotasche. Und bei längeren Touren (im Sommer) noch ein kleines Portemonnaie und evtl, ne Weste, ebenfalls in die Trikotasche (dafür sind die Dinger ja da).
Mehr braucht es nicht. Man kann doch nicht für alle eventuellen Wetterkapriolen den halben Hausstand mitschleppen.
Aber meinereiner kommt halt radsportmäßig von der Straße, da wird man mit dem Zeug in der Trikotasche groß. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man auf Touren von 2-3 Stunden mit nem mehr oder weniger großen Rucksack durch die Gegend fährt. Bei manchen frag ich mich, ob die einen Wintereinbruch erwarten oder den Eintritt des Kriegsfalls, so wie die ausgestattet sind.
In aller Regel check ich vor dem Start die Wetterlage und die Temperatur, ob die Mitnahme einer Weste/Jacke notwendig ist bzw. ob Kurzarm oder Langarm angesagt ist. Und sollte es wider Erwarten dann halt doch mal unterwegs naß werden, dann isses halt so.
Aber mei, jeder wie er mag.
 
Zuletzt bearbeitet:

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
7.816
Was ihr so alles mitnehmt auf ne Feierabendrunde.:ka:
Schlauch, Reifenheber, Multitool kommt hier rein: https://www.ortlieb.com/de/micro-two+F9662 (so ne Werkzeugdose belegt halt einen der beiden FlaHas, heißt eine Trinkflasche weniger zur Verfügung. Bei heißem Wetter nicht so prickelnd)
Wenn ich weiß, daß ich vor Eintritt der Dunkelheit wieder daheim bin, kommt ne kleine Notleuchte an den Lenker (die ist quasi immer dran, damit man auch auf der Straße gesehen wird), wenns absehbar ist, daß es dunkel wird, kommt die Piko gleich nebst Akku ans Rad. Das Rücklicht hab ich eh immer dran, egal zu welcher Tageszeit (Cycliq Fly 6, sonst gäbs ja keine Bilder ;)).
Je nach Wetterlage zwei Trinkflaschen in die beiden Halter, Pumpe ist am FlaHa montiert, Notfallmüsliriegel sowie Handy in die Trikotasche. Und bei längeren Touren (im Sommer) noch ein kleines Portemonnaie und evtl, ne Weste, ebenfalls in die Trikotasche (dafür sind die Dinger ja da).
Mehr braucht es nicht. Man kann doch nicht für alle eventuellen Wetterkapriolen den halben Hausstand mitschleppen.
Aber meinereiner kommt halt radsportmäßig von der Straße, da wird man mit dem Zeug in der Trikotasche groß. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man auf Touren von 2-3 Stunden mit nem mehr oder weniger großen Rucksack durch die Gegend fährt. Bei manchen frag ich mich, ob die einen Wintereinbruch erwarten oder den Eintritt des Kriegsfalls, so wie die ausgestattet sind.
In aller Regel check ich vor dem Start die Wetterlage und die Temperatur, ob die Mitnahme einer Weste/Jacke notwendig ist bzw. ob Kurzarm oder Langarm angesagt ist. Und sollte es wider Erwarten dann halt doch mal unterwegs naß werden, dann isses halt so.
Aber mei, jeder wie er mag.
Also ich hab ja selber auch nie gedient, aber einer der gedient hat sagte mir das es bei der Wehr immer heisst:
"Lieber haben und nicht brauchen als anders herum" :lol: ;)
 
Dabei seit
22. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
310
Standort
Wartburgcity
Also ich hab ja selber auch nie gedient, aber einer der gedient hat sagte mir das es bei der Wehr immer heisst:
"Lieber haben und nicht brauchen als anders herum" :lol: ;)
Tja, wie sagte Hägar: Es könnte uns ja der Himmel auf den Kopf fallen.
Gab mal nen Cartoon, wo jemand in der Wüste ne Telefonzelle mitschleppt und auf die Frage, warum er das denn mache, antwortete, erstens könne er sich darin vor dem Löwen in Sicherheit bringen, zweitens könne er um Hilfe telefonieren.
 

NinjaNina

Rennsemmel
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
211
Standort
Mittenwald/München Nord
Was ihr so alles mitnehmt auf ne Feierabendrunde.:ka:
Tatsächlich habe ich mich gestern Abend geärgert, dass ich nicht wie beim MTB fahren/Klettern/Bergsteigen ein Erste-Hilfe-Set dabei habe, weil ich an einem gestürzten Mountainbiker vorbei kam und nicht sonderlich viel helfen konnte bis auf die minimale Hilfestellung beim Krankenwagen rufen. Aber klar, so viel hat man auf einem Gravelflitzer oder Rennrad halt nicht dabei.

Ich muss mich auch wieder an die niedrige Seehöhe in München gewöhnen. Wenn man meist in den Bergen zwischen 1000 und 2000 Höhenmetern unterwegs ist, ist ein Schlechtwettereinbruch auch eine andere Hausnummer. In Mittenwald kanns Mitte Juni im Gebirge schon auch kurzfristig nochmals schneien :lol: Und ich gehöre eben nicht zu den Schönwetterfahrerinnen. Ergo radel ich schon auch mal mit vollgestopfter Hipbag (hier: Wimmerl) rum. Der Juni war in meiner alten Heimat (für 3 Monate mein Corona-Homeoffice) wettertechnisch einige Zeit lang so, dass ich in langer Winterhose radeln war (8°C). Vielleicht sollte ich demnächst mal einen Bikepacking Trip planen/machen. Ab dann werde ich mir die "Packliste" wahrscheinlich noch genauer überlegen ;)
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
256
Standort
Bayern
Tatsächlich habe ich mich gestern Abend geärgert, dass ich nicht wie beim MTB fahren/Klettern/Bergsteigen ein Erste-Hilfe-Set dabei habe, weil ich an einem gestürzten Mountainbiker vorbei kam und nicht sonderlich viel helfen konnte bis auf die minimale Hilfestellung beim Krankenwagen rufen. Aber klar, so viel hat man auf einem Gravelflitzer oder Rennrad halt nicht dabei.

Ich muss mich auch wieder an die niedrige Seehöhe in München gewöhnen. Wenn man meist in den Bergen zwischen 1000 und 2000 Höhenmetern unterwegs ist, ist ein Schlechtwettereinbruch auch eine andere Hausnummer. In Mittenwald kanns Mitte Juni im Gebirge schon auch kurzfristig nochmals schneien :lol: Und ich gehöre eben nicht zu den Schönwetterfahrerinnen. Ergo radel ich schon auch mal mit vollgestopfter Hipbag (hier: Wimmerl) rum. Der Juni war in meiner alten Heimat (für 3 Monate mein Corona-Homeoffice) wettertechnisch einige Zeit lang so, dass ich in langer Winterhose radeln war (8°C). Vielleicht sollte ich demnächst mal einen Bikepacking Trip planen/machen. Ab dann werde ich mir die "Packliste" wahrscheinlich noch genauer überlegen ;)
Ich würde sagen wir sammeln ein paar Leute rund um München zusammen und fahren das hier und schauen dann was jeder so dabei hat!:D
Geht auch ein wenig in die leichten Berge! Und es finden sich gleich Leute für die Münchner Ecke!
 

NinjaNina

Rennsemmel
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
211
Standort
Mittenwald/München Nord
Ich würde sagen wir sammeln ein paar Leute rund um München zusammen und fahren das hier und schauen dann was jeder so dabei hat!:D
Geht auch ein wenig in die leichten Berge! Und es finden sich gleich Leute für die Münchner Ecke!
Einige Teile bin ich zum Glück schon gefahren. Quasi in Häppchen 😆 Aber Jessas, über 3000hm am Stück! Ich glaube ich übe lieber vorher noch Mal 2000hm mit Würde zu überstehen.
 
Dabei seit
17. November 2012
Punkte für Reaktionen
4.726
Bike der Woche
Bike der Woche
Zurück aus Amsterdam - nachdem ich heute 751km im Auto abgespult habe, brauchte ich eine Runde am Abend zum abschalten.
Hier ein paar Bilder aus Amsterdam:
1BF17B21-AFF4-4938-8C96-49FDF34F7AC2.jpeg

D7273875-13EE-4936-B456-F7AE49209044.jpeg
0E34AF25-F1D5-45EA-86C2-F00A77FE052A.jpeg
6EA52436-29F7-42B7-A67F-CBFDA1BE531F.jpeg
AD07880A-79A3-4AE5-9F1D-63F14308E488.jpeg
EB230589-330C-4EAF-A9D7-597B8694F9CA.jpeg



3 schöne Stunden waren es am Ende 😊
Zum Bilder machen hatte ich heute keine rechte Lust. Daher nur einfache Schnappschüsse mit dem Handy
1ADFDF06-3AC9-408A-9DD1-28C747C9C86F.jpeg
CD68A1E5-39FA-4B11-919C-6C727EB87CF2.jpeg
9B12A724-7B53-4764-9F14-D148DD7F9F12.jpeg
DB8DBC9C-D3E2-4DFB-8132-AA8E46C2D8E7.jpeg
7E3A7848-478A-43F6-9522-5D4C0105780E.jpeg

462E997D-EC63-4F2A-BA64-090854E80760.jpeg
FC3D87E9-2F3A-41E2-9DC3-738981143580.jpeg


Feierabend für heute 🚲
 
Oben