Der "ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs" Thread

Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.759
Ort
Mittelrhein
Mal wieder bei endlich schönem Wetter mit dem Terra unterwegs, bunte Mischung aus Asphalt, Gravel, Waldwege und Kopfsteinpflaster.

Saarwellingen, Lachwald, Schwinnenkreuz
Anhang anzeigen 1305628

Schwarzenholz, Fischweiher
Anhang anzeigen 1305629

Heusweiler, Hilgenbacher Höhe
Anhang anzeigen 1305631

Heusweiler, Hirtel
Anhang anzeigen 1305632

Heusweiler, Hirtel, Josefskapelle
Anhang anzeigen 1305633
Anhang anzeigen 1305634
Anhang anzeigen 1305635

Viele Grüße aus dem Saarland
Jochen
Hey Cool, da bist bei meinen Eltern vorbeigefahren :daumen:
Grüße in die Heimat :winken:
 
Dabei seit
4. August 2013
Punkte Reaktionen
3.774
Hausrunde!
731E6138-BDD6-46B0-8A54-62BE3A3E922D.jpeg
 

Anhänge

  • F77BE86A-F1F6-419D-9042-A7161E6D1329.jpeg
    F77BE86A-F1F6-419D-9042-A7161E6D1329.jpeg
    564,2 KB · Aufrufe: 109
  • 698389F7-22E8-4AD1-A321-DE95A15B080E.jpeg
    698389F7-22E8-4AD1-A321-DE95A15B080E.jpeg
    387 KB · Aufrufe: 126
Dabei seit
26. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
4.879
Ort
Zwischen Hermann und Wilhelm
Geilenkirchen - Valkenburg - Limbourg- Theux- Aywaille - Stoumont - Stavelot - Malmedy

147 trockene und tolle Kilometer mit Allem, was man sich in den Ardennen so wünscht.

Fast nur Asphalt, wer aber die Straßen in Wallonien kennt, der wünscht sich oft gute Waldwege 😉
Schöne Etappe! Jetzt ordentlich am Regnen
 

Anhänge

  • DSC00214.JPG
    DSC00214.JPG
    345,2 KB · Aufrufe: 100
  • DSC00226.JPG
    DSC00226.JPG
    249,2 KB · Aufrufe: 87
  • DSC00262.JPG
    DSC00262.JPG
    277,1 KB · Aufrufe: 81
  • DSC00245.JPG
    DSC00245.JPG
    211,4 KB · Aufrufe: 85
  • DSC00233.JPG
    DSC00233.JPG
    456,9 KB · Aufrufe: 88
  • DSC00232.JPG
    DSC00232.JPG
    185,5 KB · Aufrufe: 77
  • DSC00269.JPG
    DSC00269.JPG
    263,4 KB · Aufrufe: 79
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte Reaktionen
4.175
Ein weiterer Schritt in Sachen "ich will mich quälen".... Amden, ein Ort oberhalb des Walensees, oberhalb des Ortes Weesen. Man fährt dort mit dem Auto meist nur durch, viele Tunnels und so. Aber mich fasziniert diese Gegend rund um den Walensee. Ich war erst einmal in Amden, anlässlich des Hope 1000, aber klar, keine Zeit gehabt. Aber die Aussicht war gewaltig!!!! Das war 2019, relativ früh morgens....

IMG_8612.jpg


Wie auch immer, ich wollte noch mal dort hoch...

Streckenplanung ist von der Homebase aus recht einfach, hoch auf dem einen Zürichseeufer, runter auf dem anderen. Start wieder Züri...

20210709 (1).JPG


Kurz darauf wurde ich erinnert....

20210709 (2).JPG


Die Sicht auf Rapperswil ist immer wieder schön 8-)

20210709 (3).JPG


Eine der gaaaanz wenigen Gravelsektionen...

20210709 (4).JPG


Dann der Linth entlang, sogar mal mit nassen Füssen 🤣 Genau das ist mir bei einer Unterführung am Hope 1000 in 2019 auch passiert, ganz in der Nähe war das. Scheint, man muss immer in paar trockene Socken dabei haben wenn man in die Linthebene geht 😇

20210709 (5).JPG
20210709 (6).JPG


Dann in Weesen beginnt der Anstieg... Gut zu sehen an den Tunnels, zwei an der Zahl... Danach einfach nur noch HAMMERPANORAMA. Leider war ich so am Anschlag, keine Bilder von der Aussicht während des Aufstieges...

20210709 (7).JPG
20210709 (8).JPG
20210709 (9).JPG


Ausser vom Tanken... In Amden einen schönen Brunnen gefunden, war auch nötig... Dann weiter bis nach Arvenbüel...

20210709 (10).JPG


Am höchsten Punkt angekommen, einfach umgekehrt, hat alles vielviel länger gedauert als ich gedacht hätte... Wäre früher anders gewesen... Daher leider kein Bild...
Aber auf der Abfahrt dann, die ich sehr genossen habe, ein Panoramabild:

20210709 (12).JPG


Wieder in Amden, das ist auf obigem Bild rechts, eine Coke im Volg geholt... Welch Engel schifft mir den Hals ab.... 🥴

20210709 (13).JPG


Wieder im Tal...

20210709 (14).JPG


Musste ich doch noch mal an die Tanke....

20210709 (15).JPG


Reichte immer noch nicht, ich schwitze äusserst stark, drum in Horgen den schönen Brunnen genutzt...

20210709 (16).jpg


Viel mehr kann ich nicht zeigen, habe es geschafft was ich mir vorgenommen hatte. Auch wenn ich äusserst endtäuscht bin wie ich es geschafft habe...
Gravel darf ich die Tour auch fast nicht nennen, war praktisch ausschliesslich Asphalt, ausser die Wege am Fluss und ein Teil am Ufer der Zürisees. Hoffe das geht in Ordnung hier.

Hier die Strecke:

20210709.png
 
D

Deleted 482522

Guest
Mal wieder Kinder holen im Uri :daumen:
Eigentlich wollte ich "weit-wild-hart" einen grossen Bogen machen, aber am Ende bin ich bei der Option "einfach-schön-gemütlich" gelandet.

Irgendwann verpasse ich wegen des traditionellen Rig-Photos noch den Zug...
DSC04816.JPG


Hier habe ich den Zug zum Glück verpasst 😇
DSC04818.JPG

DSC04820.JPG
DSC04826.JPG
DSC04840.JPG


Vom Horn aus sah ich das Güpfi - unwiderstehlich!
DSC04849.JPG


Jaja, ich weiss: die ganz grossen Maulhelden der IBC wären auch hier gefahren :o
DSC04852.JPG


Bergsommer :love:
DSC04867.JPG

DSC04875.JPG


Aussicht vom Güpfi:
DSC04881.JPG
DSC04888.JPG
DSC04891~2.JPG
DSC04897.JPG


Alpidylle:
DSC04902.JPG


Ich habe den Eindruck, dass auf den Alpen fast nur noch Frauen hirten und käsen. Aber wenn wundert's: die Männer von heute schieben lieber sinnlos Velos über Wanderwege, ziehen Hunde in Anhängern auf Pässe oder reimen radebrechend romantisch-reizende Radhymnen :D

Es hat viel geregnet in letzter Zeit...
DSC04922.JPG


Seefeldsee :love:
DSC04939.JPG

DSC04946.JPG


Zum Glück habe ich das Zelt zuhause gelassen: beim Mittelpunkt der Schweiz regnet und gewittert es heute Abend aus allen Kübeln ⛈️
DSC04954.JPG

Karte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte Reaktionen
20.510
Hoffe das geht in Ordnung hier.
See-Gaster geht immer in Ordnung hier 😎

IMG_20210618_104527_DRO~3.jpg

Heute wäre man da nur mit Schnorchel durchgekommen, du hast also schon die richtige Strasse gewählt.

ja, ich weiss: die ganz grossen Maulhelden der IBC wären auch hier gefahren :o
Anhang anzeigen 1305902
...ist mit einem Hardtail und geradem Lenker auch easy.

Ich bin nach dem voralpinen Hundespaziergang auch noch auf eine easy Vorabendrunde über meinen Haushügel. Zuerst über den Ricken ins Toggenburg, dann da ins Ebnater Steintal rein. Ab dem Restaurant Speer dann Gravel bis auf den Tanzboden. So sieht's oben aus:
PANO_20210710_175831~2.jpg

Der See rechts ist derselbe Zürisee, den @Rubberduckxi in seine Tour eingebaut hat.

Und hier bin ich hoch gekommen (in den Wolken versteckt sich der Säntis):
IMG_20210710_180102~2.jpg


Die Abfahrt ist dann zuerst etwas murksig; man wünscht sich breitere Reifen, einen geraden Lenker, vielleicht eine Federgabel, also ein Dings... aber heute ging's ganz gut. Darum ein Bovidenbild:
IMG_20210710_181153~2.jpg


Am Parkplatz fand ich, dass ich noch nicht genug habe; also links nochmals etwas hoch bis zum Brüggli:
IMG_20210710_182332~2.jpg


Etwas durch den Dschungel schieben:
IMG_20210710_182519~2.jpg


Und dann 800hm Abfahrt bis vor die Haustür geniessen. Ich habe die Runde heute richtig gefeiert 🥳 Sommer mit Sonne ist schon schön.
 
Dabei seit
17. Februar 2019
Punkte Reaktionen
5.257
Dann schließe ich mich hier mit weiteren Bergpanoramen an⛰️
... habe nämlich die Blauberge umgravelt - ca. 70 km und 2100 hm.

Die kreativen Elemente der Tour waren der Lapbergsattel, um von der Kreuther Seite in die Valepp zu gelangen, und der kurze Abstecher zu Fuß auf's Schneidjoch.

Startpunk war der Parkplatz in der Nähe der Schwaigeralm bei Kreuth und dann ging's im Uhrzeigersinn um die Blauberge und um beide Schinder.
Karte.JPG


Der weg hat mitnichten nach 1 km geendet,
P1000044.JPG


allerdings hatte ich nach ein paar km Schwierigkeiten den kleinen abzweigenden Pfad zum Lapbergsattel zu finden. Trotz Navi. Habe deswegen die tückische Rinne quer des Weges erst bemerkt als ich einen Abgang über den Lenker machte.
P1000050.JPG


P1000047.JPG


P1000054.JPG


Der Spitz rechts der Mitte ist das Schneidjoch
P1000064.JPG


Während der gesamten Tour ist mir kein einziger Graveler begegnet. Eigentlich erstaunlich - die Wege waren ideal fürs Graveln. Keine verblockten steilen Abfahrten und, die Schiebestellen mal außer acht gelassen, ausnahmslos schön zu fahrender Schotter.
P1000075.JPG


Rastplätzchen auf dem Schneidjoch. Hatte das Rad weiter unten deponiert. Von da ging es entspannte knapp 300 hm zum Gipfel. Eine Herausforderung war allerdings, einen Weg durch das Brennnessellabyrinth am Gipfel zu finden. Den hatte ich dann dafür für mich alleine.
P1000079.JPG


Blick rüber auf den Guffert
P1000083.JPG


und weiter geht es mit den Rad (schiebenderweise)
P1000090.JPG


vorbei an diesen über 2000 Jahre alten etruskischen Inschriften
P1000093.JPG


und dann, endlich wieder im Sattel sitzend, vorbei an diesen recht schreckhaften Kühen.
P1000098.JPG


Ach ja, ich bin ja in Österreich.
P1000106.JPG
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
8.241
... Ihr macht mich wahnsinnig mit Euren (tollen) Bildern - müsste verboten werden :mad:

Ich meld Euch mal :teufel:

...und hole den Thread auf ein normales Niveau runter - traut sich ja niemand mehr hier Bilder einzustellen ;) ;)

DSC00317.JPG


....jaaa, das Bild ist nicht schief ....

DSC00319.JPG


DSC00322.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Februar 2019
Punkte Reaktionen
5.257
Und was macht man denn da? Einfach durchfahren und hoffen, dass keiner mitkriegt? Oder umkehren? Das wär ja dann das korrekte Verhalten. Hätte es einen alternativen Weg gegeben?
E-Bikes sind aber nicht betroffen, oder?
In diesem Fall: Einfach durchfahren. Total lächerlich das Schild.
Ausserdem fehlt danach ein Schild, dass Fahrradfahren wieder erlaubt ist. Man muss also selbst entscheiden, wann es die Umstände erlauben, dass man wieder radelt 😁

Ja einen alternativen Weg hätte es gegeben. Der Track ging aber über den gezeigen Weg und ich wollte keine Zeit verlieren, da ich den Wochenendeinkauf aufgetragen bekommen hatte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Februar 2019
Punkte Reaktionen
5.257
Noch etwas, sorry, ich muss es loswerden: Ich hatte gestern vergessen ein Fahrradschloss mitzunehmen. Hatte aber zufällig ein kleines Vorhängeschloss dabei. Habe dann während der Hinfahrt im Auto überlegt und nur überlegt, wie ich das Schloss ans Rad anbringen könnte, oder ob ich in einem Fahrradladen noch schnell ein Fahrradschloss kaufen sollte (etwas unsinnig die Gedanken, da da wo ich es deponieren wollte in 100 Jahren kein Fahrrad geklaut werden würde).
Aber: Warum bekomme ich jetzt am Tablet eine Werbeeinblendung für ein Kryptolok 685 Faltschloss?
Doch Chips im Vakzin?🤔🤔🤔
 

dasspice

Der Heino
Dabei seit
9. März 2006
Punkte Reaktionen
788
Ort
Koblenz
Meine inzwischen tägliche Entspannungsrunde wurde heute etwas verlängert.

Am Deutschen Eck.


Unterführung unter Bahngleisen.


Denkmal zur Rittersturz Konferenz.


Aussicht Rittersturz.




Aussicht Dommelberg.


Zufallsfoto. Mein Tipp: Turmfalke


Ich bin jetzt bereits mehrfach mit dem Rad gefahren und muss sagen: Es gefällt mir immer besser.


Auf dem Rückweg noch schnell am Bücherschrank vorbei.


Schönen Sonntag. Gruss Heino

Edit: Ups, ich wollte eigentlich in einem anderen Thread posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
2.457
Ort
Kronach
War nicht ernst gemeint (falls jemand an meiner geistigen Verfassung zweifeln sollte).
Also der Sohn meiner Nachbarin erzählt mir regelmäßig das wir jetzt alle Chips drin haben und uns das Militär dann demnächst fernsteuert. Aber ich soll keine Angst haben, Putin und Trump retten uns 🤣
 

peterbe

29er-Fahrer
Dabei seit
3. Juli 2006
Punkte Reaktionen
7.202
Ort
Altona
Finnland: Grenzen der Navigation. Normalerweise liebe ich es, mit echten Karten und meiner Nase zu navigieren, meist gibt das schöne Strecken. Für Finnland gibt es eigentlich kaum analoge vernünftige Karten, also habe ich mal Komoot zur Hilfe genommen. Klappt eigentlich auch ganz gut, in der Graveleinstellung sind wir tolle Strecken gefahren. Bis gestern: bei der Queerung eines Hochmoores wollte uns die Navigation durch komplett zugewachsene Wege führen, die uns sicher in den Mücken- und Bremsentod geführt hätten. Aber auf Komoot und zur Kontrolle auf Google Maps waren das eindeutig fahrbare Wege. Also mussten wir mitten im Hochmoor improvisieren und tatsächlich einen 40km Umweg machen. Zum Glück ist die finnische Landschaft wunderschön und sehr kontemplativ, das ersparte uns einen Beziehungsknaatsch. Also noch mal gutgegangen. Gravel heißt hier eine sehr schöne Mischung aus drittklassigen Landstraßen, endlosen Waschbrett-Schotterpisten und top gepflegten Schotterstrassen. Ich bin sehr glücklich über meinen Future-Shock-Vorbau, meine Partnerin schimpft, weil ich die Federgabel ihres zum Reiserad umgebauten MTBs ausgetauscht habe gegen eine Starrgabel für Packtaschen...
Bei den Streckenlänegn mit vollem Gepäck mussten wir ein wenig zurückstecken: durch die Geografie kommen bei 80-100 km Tagesetappen schnell mal 1200 hm welliges Geläuf zusammen.
Eindrücke:
43AEC9A1-3B15-42E7-99F2-8527C47116D5.jpeg
FA202789-A321-4C41-85FA-44DC1663265F.jpeg
C5D0FE44-F57F-47C1-A77A-2D08DA60A391.jpeg
D02B55C3-131E-4D61-9DFA-90DE16C396CD.jpeg
 
Oben Unten