Der "ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs" Thread

RodseFoll

Total cooler Benutzertitel
Dabei seit
30. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
144
Ich flipp aus! In St Feliu de Guixols hatten meine Eltern eine Ferienwohnung, an genau diesem Strand bin ich sozusagen groß geworden. Wäre der Bildausschnitt etwas weiter rechts, hätte man unser Haus sehen können.
Übrigens ist der Strand hinter der Landzunge links wesentlich schöner, in meiner Erinnerung nicht so überlaufen. Da kann man auch schön über einen Rundweg hinlaufen.
Mann, ist das lange her. Danke für´s mitnehmen und die frühmorgendliche Sentimentalität :) :daumen:
 

seblubb

hat die Hybris erfunden
Dabei seit
23. September 2015
Punkte für Reaktionen
12.823
Standort
ungaynau
Gestern auf'd Nacht, 118 km Wispertaunus zum Höhenmeterfressen. Größtenteils Road, es ist so schon viel Getier unterwegs. Einige Aufstiege bei Mondlicht mit Scheinwerfer aus … – kann man nicht abbilden, sowas muß man erlebt haben. Waldkauz, Rauschen vom Fluss, Wind..


Anhang anzeigen 979793 Anhang anzeigen 979794 Anhang anzeigen 979795
Wispertal muss ich auch Mal wieder: letzten Sommer auf 20 km kein Auto 🥰
Kennst du den Anstieg in Bad Schwalbach? Der ist witzig um sich zu quälen 😉
 

peterbe

29er-Fahrer
Dabei seit
3. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
2.577
Standort
Altona
Heute hatte ich einen Job mitten in der Lüneburger Heide, super, Rad eingepackt, da habe ich die Zeit nach dem Seminar genutzt, um einen schöne lange Runde in die einbrechende Dunkelheit zu fahren. Bei mystischem Dunst eine ganz besondere Atmosphäre.

Statt Heidschnucken gibts im Winter Ponys zur Begleitung


Mit Tempo um den Totengrund


Summit-Bucket: Keine Heiderunde ohne den Wilseder Berg, die höchste Anhöhe Norddeutschland (169m)


Endlose Heideflächen auf Kutschenwegen


... So richtig hell war es heute eigentlich nicht, aber in der einbrechenden Dunkelheit hatte ich gemerkt, dass die Runde mal wieder zu lang geworden ist, knapp mit dem letzten Licht fand ich zurück zum Parkplatz.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
2.270
Standort
Bietigheim-Bissingen
Danke. Selfies: Kamera mit Intervallfunktion irgendwo mit Gorillapad in einen Baum hängen. Dann klickt es los, ich fahre hin und her und ich muss hoffen dass im 1-sec-Intervall gute Bilder dabei sind. Ist ordentlich Ausschuss dabei...
Ziemlicher Aufwand. Nutzt du die Bilder noch anderweitig als nur fürs Forum. Ist ja quasi Perlen vor die Säue... 😜
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.357
Heute hatte ich einen Job mitten in der Lüneburger Heide, super, Rad eingepackt, da habe ich die Zeit nach dem Seminar genutzt, um einen schöne lange Runde in die einbrechende Dunkelheit zu fahren. Bei mystischem Dunst eine ganz besondere Atmosphäre.

Statt Heidschnucken gibts im Winter Ponys zur Begleitung


Mit Tempo um den Totengrund


Summit-Bucket: Keine Heiderunde ohne den Wilseder Berg, die höchste Anhöhe Norddeutschland (169m)


Endlose Heideflächen auf Kutschenwegen


... So richtig hell war es heute eigentlich nicht, aber in der einbrechenden Dunkelheit hatte ich gemerkt, dass die Runde mal wieder zu lang geworden ist, knapp mit dem letzten Licht fand ich zurück zum Parkplatz.
Kürzlich auch in der Gegend gewesen...schon echt schön...und sehr eigen.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Niederrhein
Lüneburger Heide
muss ich auch mal hin!

alternativ haben wir hier am niederrhein die maasduinen, habe ich im "teile deinen kurs" verlinkt

20180914_160111.jpg


 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
5.997
Heute hatte ich einen Job mitten in der Lüneburger Heide, super!
Falls ich mal in die Lüneburger Heide fahren sollte, ist dieses Forum schuld - und du besonders. Letzten Frühling stand ich kurz davor, das Wetter trieb uns dann aber ins Fichtelgebirge - auch sehr empfehlenswert!





Heute war ich mit dem Rennrad unterwegs,darum gibt's kein aktuelles Foto.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
677
Standort
Neumünster
Die gestrige Ruhe vor dem Sturm auch mal nutzen können... zunächst in der näheren Umgebung, hier sind sämtliche Flüßchen über den Ufern und viel Land unter, und das tief im Binnenland... dann durch entferntere Moorlandschaften, in denen es auch schon blüht, und retour. Zwar nur 37km, aber die hatten es in sich, diverse Kilometer im Moor mussten umtragen, gestoßen und umklettert werden, da sind wir schon am Rand tief eingesunken... Zwischendurch mussten natürlich mal Kalorien nachgeschoben werden...

Über den Ufern...

Land unter...

verfrühte Frühlingsgefühle...

es wurde gefurtet...

gestoßen...

getragen und geklettert...

Kalorien zugeführt...

ein letztes Mal Sonne vor dem Sturm...

noch etwas Sonne...
 
Oben