Der "ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs" Thread

Dabei seit
26. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
3.537
Ort
Zwischen Hermann und Wilhelm
Lange Mittagspause wegen der Hitze - Zeit für einen Rückblick auf gestern 😊

Den vorgestrigen Abend habe ich mit einer lustigen Runde von Stevenson-Wanderern verbracht. Witzig: die meisten wandern allein oder in Kleingruppen, aber da alle ca. gleich weit gehen mögen an einem Tag, kennen sich im Verlauf der Zeit trotzdem alle.
Ein Thema der Runde: das Aligot! Didier meint, das leckerste gebe es in der Ursprungsregion dieses feinen Käse-Kartoffel-Gerichts, der Aubrac.
Und nachdem am Morgen in Landos die Bar-Katze einen Hofhund auf Marktbesuch zum Teufel gejagt hat, haut beim Refuge du Finiels der taube Refuge-Hund trotz der verletzten Pfote ab und dreht ein paar wilde Runden. Aber alles kommt gut, und am Ende falle ich ins Kajütenbett und penne eine Runde.

Um 4:30 klingelt der Wecker. Der Sommet de Finiels ruft! Ich muss sagen, der höchste Punkt des Mont Lozère lohnt die Frühschicht :love:
Anhang anzeigen 1481127Anhang anzeigen 1481128Anhang anzeigen 1481129
Anhang anzeigen 1481147

Für die Abfahrt nach Florac optimiere ich den Schotteranteil...
Anhang anzeigen 1481133

...und komme so beim Roc des Chiens Fous vorbei. Ich finde den Namen witzig ("Felsen der verrückten Hunde"), aber als es aus dem Wald plötzlich recht wild-agressiv bellt, bleibt mir das Lachen im Hals stecken 😳
Anhang anzeigen 1481134

Aber alles kommt gut, und ich komme beim Etang de Barrandon zu einem ersten Bad.
Anhang anzeigen 1481140
Anhang anzeigen 1481146

Truc des Bondons:
Anhang anzeigen 1481142

In Florac suche ich mir ein Schattenplätzchen am Tarnon und raste ausgiebig. Als ich mich mit offenen Augen über die Kiesel des Flusses treiben lasse, merke ich mal wieder, was für ein uneleganter Müll Radfahren eigentlich ist. Als ich mir bei einer kleinen Stromschnelle den Hintern aufripse und danach auf den glitschigen Steinen aus dem Fluss stakse, bin ich aber wieder versöhnt mit dem Velo 😂

Blick zurück auf Florac:
Anhang anzeigen 1481149

Zwei Reiterinnen mit jungen scheuen Pferden bestätigen mir, dass meine angedachte Route über die Causse Méjean funktioniert.

Krass, diese leere Weite!
Anhang anzeigen 1481151Anhang anzeigen 1481152
Anhang anzeigen 1481154Anhang anzeigen 1481155

In Le Veygalier gehts mir wie dem Hofhund 😅
Anhang anzeigen 1481159

Zum Glück lässt mich die Bäuerin mein Zelt aufstellen. Eine Steckdose und ein Scheisshaus, auf dem man gemütlich kacken kann - Herz, was willst du mehr?!?

Als die Bäuerin mir mit dem Gartenschlauch die Beine abkühlt und die Grosskinder mit den Wasserpistolen anrücken, ist das Gaudi gross 😅

Beim Znacht sind die Ausblicke schon fast biblisch.
Anhang anzeigen 1481164Anhang anzeigen 1481166Anhang anzeigen 1481167

Ich bin hier übrigens im Chaos de Nimes: als im Mittelalter ein wandernder Geistlicher die Felsen sah, erinnernten sie an die Gemäuer von Nimes.

Anhang anzeigen 1481176

Und abs in Bett 🤗
Anhang anzeigen 1481178

@velolaf: in Le Puy bin ich nur kurz zur Kathedrale - angesichts des wunderschönen Abends am Lac du Bouchet die richtige Entscheidung. In den Sommermonaten ist mir Le Puy eh eine Spur zu laut (ok, Mai geht noch). Gute Besserung und hoffentlich gute Reise!
Vielen Dank für Deine Wünsche! Ich bin noch nicht auskuriert, mein Doc, der alte Radler, riet mir zu starten und Ibos mitzunehmen. Sonntag ist der Tag der Entscheidung, ob wir gleich am ersten Tag einen Col de Hors Catégorie fahren können, ob ich überhaupt fahren kann. Das Tandem wartet auf die Verladung, wegen Unwetter setze ich derzeit aber keinen Fuß vor die Tür.
DSC_1185.JPG

Ich verfolge Deinen Trip mit großer Freude. Das Chaos de Nimes kenne ich von einer Tandemreise in 2017. Gönne Dir und dem Cutthroat etwas Asphalt und durchfahre den Cirque de Navacelles 🥰
(Da der Klumpen auf dem Bild nicht klar erkennbar ist, stelle ich das hier rein 😛)
 

drWalliser

aka Deleted 482522
Dabei seit
13. März 2022
Punkte Reaktionen
2.383
Causse Méjean: Orchideen mitten auf der Schotterpiste...
DSC01198.JPG


...und gewaltige Weiten :love:
DSC01203.JPG

DSC01204.JPG


Ein paar Gehöfte, und winzige Dörfer.
DSC01207.JPG
DSC01216.JPG


Und eben: vieeel Platz. Ich glaube, ich muss hier mal noch mit einem Superweitwinkel vorbeikommen.
DSC01218.JPG


Die Gorges du Tarn unterbrechen meine Causse-Träumereien:
DSC01223.JPG
DSC01229.JPG


Aber nach einem längeren Aufstieg gehen sie weiter: Die Causse de Sauveterre ist ähnlich einsam wie die Causse Méjean, aber vom Charakter her ganz anders.
DSC01233.JPG


Im Norden wird sie von diesem Ungeheuer bewacht 😬 (Hat hier sonst noch jemand seinen Kindern "Die geheime Drachenschule" vorgelesen? Das Erwachen der Blattfinger!)
DSC01237.JPG


Nach dem Schreck brauche ich eine längere Mittagspause an dieser schönen (und eisig kalten!) Quelle:
IMG_20220519_141233_1.jpg


Die Ligne des Causses ist seit Jahrzehnten stilllegungsgefährdet - aber sie ist einfach nicht totzukriegen. Ok, der heutige Südfahrer hatte 45 Minuten Verspätung, aber die DB-Nutzer unter euch wird das wohl nicht gross schockieren 😂
DSC01243.JPG


Nach ein paar hundert Höhenmetern komme ich langsam in die Aubrac.
DSC01246.JPG


Nachdem ich die ersten Tage viele Stevenson-Wanderer gesehen habe, treffe ich jetzt auf diejenigen vom Chemin de Saint-Guilhem-le-Désert.

Wieso dieser Bericht mitten in der Nacht erscheint? Schon mal probiert, inmitten eines Froschkonzerts zu schlafen? Eben 😏
DSC01248.JPG


Nach dem Znacht gehe ich noch ein bisschen Aubrac gucken. Ich liebe diese Gegend über alles. Schon nur der Duft Narzissen - und dann diese Weite :love:
DSC01263.JPG
DSC01273.JPG
DSC01277.JPG
DSC01270.JPG

DSC01292.JPG
So, ich knalle mir mal Ohrstöpsel rein...
Karte.
Le Puy-en-Velay – Rocamadour: Tag 1 - 2 - 3 (a) - hier - 5 (a) - 6 (a) - 7 - Bonus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. September 2002
Punkte Reaktionen
185
Ort
Dinslaken
:daumen:

Den Bereich von Frankreich hatte ich mal so gar nicht auf dem Schirm. Am Wochenende erstmal ein paar Karten studieren…..

Einfach herrlich……

Ride on & vielen Dank fürs teilhaben lassen :anbet:
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
6.280
Ort
au-dela de Grand Est
Den Bereich von Frankreich hatte ich mal so gar nicht auf dem Schirm. (...)
Ich war da schon ein paarmal, ist allerdings anstrengend 😁
Immerhin gibt es im Tarn-Fluss eine ordentliche Waschgelegenheit ☝️
Da bin ich noch jedesmal gern reingesprungen 🤣

imgp5063.jpg


Hier Foto von 2010 ... Ich war 'damals' eigentlich immer nur auf 'offiziellen' Strassen mit D-Nummer unterwegs (btw auch da ist allerdings nicht viel Verkehr), da werde ich bei einer erneuten Tour sicherlich eine 'verfeinerte' Planung mit OSM und Garmin machen ☝️

Sorry fuer OT, das ist ja der 'ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs' und nicht der 'ich war vor hundert Jahren sonstwo' Fred 🤣
 
Dabei seit
26. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
3.537
Ort
Zwischen Hermann und Wilhelm
:daumen:

Den Bereich von Frankreich hatte ich mal so gar nicht auf dem Schirm. Am Wochenende erstmal ein paar Karten studieren…..

Einfach herrlich……

Ride on & vielen Dank fürs teilhaben lassen :anbet:
Was @drWalliser hier präsentiert, ist natürlich schon ganz großes Kino! Ich hoffe er erzählt uns noch, wie er die Wege durch die Causses findet, ob er das nur über bikerouter macht, oder sonstwie. Ich habe die Erinnerung, dass besonders im Aubrac und Cantal viel Fläche in Privatbesitz ist und ich es auf den (Tandem) Touren bislang unterlassen habe, einsame Wege zu nutzen (besonders aus Rücksicht auf meine Frau). Die Erlebnisse mit angreifenden Hofhunden bleiben auch unvergessen.
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
6.280
Ort
au-dela de Grand Est
Ich denke, die Wege findest Du per Open Street Map.
Die Frage ist eher, ob (1) so ein Weg irgendwo hin fuehrt / durch geht oder eben bei einem Hof endet und dann ist finito und (2) wie der Zustand ist.
Ich habs mal versucht, irgendwo in Lothringen per 'route forestrier' abzukuerzen, das endete im Schlamm und mit ausgiebigem Antrieb wieder freilegen. Seitdem bin ich da etwas vorsichtig.
Letzten Sommer hatte ich so einen Abschnitt mit im Track fuer den Garmin, das hat allerdings gut funktioniert. Duerfte also an der Planung liegen.

imgp1905.jpg
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
6.280
Ort
au-dela de Grand Est
Ich lebe im falschen Teil Deutschlands...
Hmm nein also so darfst Du das nicht sehen.
Nach meiner Beobachtung ist es einfach so, dass hier jedeR einfach mal mit offenen Augen und evtl. ein bissl Musse loszieht und die Fotos von unterwegs reinstellt. Und das geht im Endeffekt ueberall.
Der Thread beweist es IMHO wunderbar, es kommen auch jede Menge Bilder aus den Ballungszentren.
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte Reaktionen
17.457
Sorry fuer OT, das ist ja der 'ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs' und nicht der 'ich war vor hundert Jahren sonstwo' Fred 🤣
Ich war zum ersten Mal vor 20 Jahren da unterwegs, wo @drWalliser jetzt unterwegs ist. Damals reichten zwei Knopfbatterien für eine Radtour: Eine im Tacho und eine im Belichtungsmesser des Fotoapparates...
prèsdeborée.jpg


Trotz all der schönen Bilder hier finde ich, dass sich das Thema in eine bedenkliche Richtung entwickelt: Es gibt zu wenig Schnee und zu wenig Hunde :aufreg:

Das mit dem Schnee ist etwas schwierig. Während ich vor einem Jahr die letzte Hinterhofskitour erst am 30. Mai machte, ist der Schnee heuer weg...

Also tu ich, was ich kann und fahre am heiligen Baum der Wängi vorbei
2648462-kz6ijalbwq4c-20220520085548_img_68062-large.jpg


zum Veloparkplatz und geh zu Fuss weiter.
2648461-sn2kpzmj4yuj-20220520090923_img_68092-large.jpg

Also ich würde die Grenze bei Schutzblechen UND Gepäckträger UND normalen Ortliebtaschendingern ziehen und ab zu >> https://www.mtb-news.de/forum/t/galerie-unterwegs-trekking-reise-lasten-city-bikes.824241

Hund: Check! Schnee: Check!
2648453-hnjberp2bjqh-20220520095320_img_68192-large.jpg


Mehr Hund
2648455-akct8v0ipshg-20220520101105_img_68232-large.jpg


Aussicht
2648456-wjndg9892o92-20220520101354_img_68252-large.jpg


Ein bisschen Balancieren auf dem Grat
2648457-2qhk8bdd2sox-20220520101644_img_68262-large.jpg


Mehr Aussicht
2648454-7i2yx7db4qkn-20220520100730_img_68202-large.jpg


Mehr Blumen
2648458-dw0q14zh8hau-20220520103245_img_68292-large.jpg


Und bevor ich mich an die Abfahrt mach, nehm ich noch ein Bad im Schmelzwasserbach 🥶
2648459-6x4jn60xw7tm-20220520111940_img_68342-large.jpg


Ab nach Hause zum Zmittag
2648460-jb5jrm3plhvq-20220520113642_img_68392-large.jpg


Nächstes Mal nehme ich richtige Bergschuhe mit und für den Hund den Klettergurt 😬
 

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
30.739
Ort
Hamburg
…Trotz all der schönen Bilder hier finde ich, dass sich das Thema in eine bedenkliche Richtung entwickelt: Es gibt zu wenig Schnee und zu wenig Hunde :aufreg:

Das mit dem Schnee ist etwas schwierig. Während ich vor einem Jahr die letzte Hinterhofskitour erst am 30. Mai machte, ist der Schnee heuer weg...

Also tu ich, was ich kann und fahre am heiligen Baum der Wängi vorbei
2648462-kz6ijalbwq4c-20220520085548_img_68062-large.jpg


zum Veloparkplatz und geh zu Fuss weiter.
2648461-sn2kpzmj4yuj-20220520090923_img_68092-large.jpg



Hund: Check! Schnee: Check!
2648453-hnjberp2bjqh-20220520095320_img_68192-large.jpg


Mehr Hund
2648455-akct8v0ipshg-20220520101105_img_68232-large.jpg


Aussicht
2648456-wjndg9892o92-20220520101354_img_68252-large.jpg


Ein bisschen Balancieren auf dem Grat
2648457-2qhk8bdd2sox-20220520101644_img_68262-large.jpg


Mehr Aussicht
2648454-7i2yx7db4qkn-20220520100730_img_68202-large.jpg


Mehr Blumen
2648458-dw0q14zh8hau-20220520103245_img_68292-large.jpg


Und bevor ich mich an die Abfahrt mach, nehm ich noch ein Bad im Schmelzwasserbach 🥶
2648459-6x4jn60xw7tm-20220520111940_img_68342-large.jpg


Ab nach Hause zum Zmittag
2648460-jb5jrm3plhvq-20220520113642_img_68392-large.jpg


Nächstes Mal nehme ich richtige Bergschuhe mit und für den Hund den Klettergurt 😬
Also ich finde Deinen Beitrag picobello.
2F1BAC4A-C5B1-4363-87FA-BC35522175B2.jpeg
 
Dabei seit
13. August 2019
Punkte Reaktionen
4.596
Ort
SÜW
Da etwas angeschlagen heute kein MTB sondern ne größere Gravelrunde durch den Wald...Teil der Anfahrt mit der DB...

Ziel, hier allerdings eher der Rückweg:
20220520-T1.jpg


Grüße in den Norden:
20220520-T2.jpg


Mal was neues probiert, bin selten nördlich der B10 unterwegs:
20220520-T3.jpg


Ganz schön hier:
20220520-T4.jpg


Wegewahl hat aber noch Potential, eher mit dem MTB runter:
20220520-T5.jpg


Kurze Pause vorm Hermersberger Hof:
20220520-T6.jpg


Viel Asphalt heute, Körperschönung:
20220520-T7.jpg


Pause:
20220520-T8.jpg


Rückweg:
20220520-T9.jpg


Dann noch Kontrastprogramm, einige schöne Wiesen:
20220520-T11.jpg
 

Anhänge

  • 20220520-T10.jpg
    20220520-T10.jpg
    455,4 KB · Aufrufe: 14

drWalliser

aka Deleted 482522
Dabei seit
13. März 2022
Punkte Reaktionen
2.383
Schön gefällt die Tour - mir gefällt sie auch 😊
Geplant habe ich mit Viamichelin (natürlich der schönen Version) und bikerouter.de, fahren und spontan umplanen tue ich mit der heruntergeladenen Komoot-Karte. Dort sind die Wege "elfenbeinfarben, beidseitig gestrichelt" meistens gut fahbar.
Die Route nach Veygalier ist wirklich wunderschön und absolut problemlos. Beim Weg nach Norden ist hier wegen der Przewalski-Pferde ein unklares Begehungsverbot. Ich wähnte mich auf dem GR60 und bin durch.
In der Aubrac konnte ich an einem geplanten Ort wegen Privatdingsschild nicht durch, und der GR65 ist zwischen Nasbinals und Aubrac (der Siedlung) für Velofahrer grösstenteils gesperrt - da habe ich halt ein paar Kilometer geschoben.
Hunde: im Veygalier ein recht aggressiver Jagdhund und ein superlieber Bärner Sennehund. Und vorhin gerade ein Restauranthund, der bei Velorädern durchdreht 😅

Aber ihr seid ja wegen der Bilder hier - daher:
DSC01316.JPG
DSC01333.JPG
DSC01337.JPG
DSC01376.JPG
DSC01404.JPG

Karte.
Le Puy-en-Velay – Rocamadour: Tag 1 - 2 - 3 (a) - 4 - 5 (hier) - 6 (a) - 7 - Bonus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.756
So ich meld mich auch mal wieder zu Wort :)

Hatte gestern einen freien Tag und der wollte genutzt werden. Im Berchtesgadener Land bin ich zwar mit dem Rennrad schon ungefähr überall gewesen, aber auf der Gravel-Landkarte gibt's doch einige weiße Flecken und so ging es gestern ins Unbekannte. Terra Incognita sozusagen.

IMG_0095.JPG

IMG_0113.JPG


Erst gings nach Bad-Reichenhall, dann am Saalachsee vorbei und weiter flussaufwärts entlang der Saalach. Und ich wurde nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn gab's absoluten Bilderbuchgravel und ein Postkartenmotiv nach dem anderen.
IMG_0115.JPG


Hier war ich schon mal. Beim letzten Mal waren allerdings Seil und Kletterschuhe im Gepäck

IMG_0140.JPG


Dann weiter nach Unken und über viele steile Serpentinen hoch ins Heutal. Jetzt hat es sich etwas gerächt, dass ich morgens so lange gebummelt und erst gegen 11h los gekommen bin. Bei gefühlt drölf Zillionen Grad waren die 600hm in der prallen Mittagssonne irgendwie recht belastend.
IMG_0136.JPG
IMG_0161.JPG


Oben angekommen tat sich dann ein ruhiges und idyllisches Hochtal auf.
IMG_0170.JPG


Und was zu trinken gabs auch :)
IMG_0189.JPG


what goes up must come down. Und so gab's eine herrliche Abfahrt über gute Forstautobahnen und breite Schotterpisten. Mit wenig Druck in den Reifen macht das ganze schon richtig viel Spaß.
IMG_0209.JPG


Zwischendurch gab's auch immer mal wieder was zu gucken.
IMG_0233.JPG


Hier wurde das Gelände dann aber doch... interessant.
IMG_0187.JPG


Und natürlich immer wieder Poserbildchen vom Einhornrad machen. Ich kann mich an dem Lack einfach nicht satt sehen.

IMG_0245.JPG
IMG_0257.JPG


Entlang des Unkenbachs ging es weiter zurück nach Unken.
IMG_0277.JPG


Dort angekommen ging's aber auch gleich wieder weiter nach oben und der zweite lange Anstieg der Tour folge. Über einen schönen Höhenweg oberhalb der Aschauklamm entlang.


IMG_0294.JPG
IMG_0300.JPG
IMG_0320.JPG
IMG_0351.JPG


Mangrovenwälder gab's auch noch
IMG_0363.JPG


Dann entlang des Saalachsees wieder zurück nach Reichenhall und weiter nach Hause. Nach 117km und 1620Hm gab's dann auch noch die passende Belohnung.
IMG_0460.JPG
 

Ampelhasser

钢猪干部
Dabei seit
17. Mai 2004
Punkte Reaktionen
9.723
Ort
Berlin
Bike der Woche
Bike der Woche
Hatte gestern einen freien Tag und der wollte genutzt werden. Im Berchtesgadener Land bin ich zwar mit dem Rennrad schon ungefähr überall gewesen, aber auf der Gravel-Landkarte gibt's doch einige weiße Flecken und so ging es gestern ins Unbekannte. Terra Incognita sozusagen.

Anhang anzeigen 1482222
Anhang anzeigen 1482223

Erst gings nach Bad-Reichenhall, dann am Saalachsee vorbei und weiter flussaufwärts entlang der Saalach. Und ich wurde nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn gab's absoluten Bilderbuchgravel und ein Postkartenmotiv nach dem anderen. Anhang anzeigen 1482224

Hier war ich schon mal. Beim letzten Mal waren allerdings Seil und Kletterschuhe im Gepäck

Anhang anzeigen 1482226

Dann weiter nach Unken und über viele steile Serpentinen hoch ins Heutal. Jetzt hat es sich etwas gerächt, dass ich morgens so lange gebummelt und erst gegen 11h los gekommen bin. Bei gefühlt drölf Zillionen Grad waren die 600hm in der prallen Mittagssonne irgendwie recht belastend. Anhang anzeigen 1482227Anhang anzeigen 1482230

Oben angekommen tat sich dann ein ruhiges und idyllisches Hochtal auf. Anhang anzeigen 1482231

Und was zu trinken gabs auch :)
Anhang anzeigen 1482232

what goes up must come down. Und so gab's eine herrliche Abfahrt über gute Forstautobahnen und breite Schotterpisten. Mit wenig Druck in den Reifen macht das ganze schon richtig viel Spaß.
Anhang anzeigen 1482233

Zwischendurch gab's auch immer mal wieder was zu gucken.Anhang anzeigen 1482234

Hier wurde das Gelände dann aber doch... interessant. Anhang anzeigen 1482235

Und natürlich immer wieder Poserbildchen vom Einhornrad machen. Ich kann mich an dem Lack einfach nicht satt sehen.

Anhang anzeigen 1482236Anhang anzeigen 1482237

Entlang des Unkenbachs ging es weiter zurück nach Unken.Anhang anzeigen 1482239

Dort angekommen ging's aber auch gleich wieder weiter nach oben und der zweite lange Anstieg der Tour folge. Über einen schönen Höhenweg oberhalb der Aschauklamm entlang.


Anhang anzeigen 1482243Anhang anzeigen 1482245Anhang anzeigen 1482246Anhang anzeigen 1482247

Mangrovenwälder gab's auch noch
Anhang anzeigen 1482249

Dann entlang des Saalachsees wieder zurück nach Reichenhall und weiter nach Hause. Nach 117km und 1620Hm gab's dann auch noch die passende Belohnung. Anhang anzeigen 1482250
So stelle ich mir einen perfekten Tag auf dem Rad vor😍
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
4.682
Ort
Stuttgart
Ich bin heute quer durch den Schönbuch nach Wendelsheim bei Rottenburg gefahren, da gibt es einen alten Steinbruch mit dem Märchensee
Schöne Aussicht auf die schwäbische Alb

6B0EEAA6-B08C-47E9-8186-C10E97171777.jpeg


über das Kloster Bebenhausen
E53E13F5-C4DC-4985-AD86-4D1DFB59E269.jpeg

Nach gut 50 km dann das Ziel erreicht
E13C7D45-B5B8-43E4-BEB6-BC5720B134A2.jpeg
52A56E3E-7F8F-4B9F-B26F-9D8E916B2072.jpeg
14A150CF-4D2E-45FD-B29A-F26D0841F8E2.jpeg

Am Märchensee gab es ein lautes Froschkonzert
9F56552A-17B6-486D-B6F9-34F95494D122.jpeg

zum Abschluß nach Wurmlingen (Droben stehet die Kapelle )
97D9BD63-72C4-4D7C-9C25-4EB0E2829A34.jpeg

waren dann doch gut 100 km auf dem Rad
 
Oben Unten