Der "ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs" Thread

Stefan090801

Kuhlturattaché
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
33.968
Ort
Hamburg
Heute war es noch wärmer, noch trockener und noch staubiger…
Hier oben ist es auch warm und trocken. Heute früh war es aber erstmal reichlich neblig.
B1A17661-8C4F-455F-8B12-CDBD5EE5F5CC.jpeg
60CD3ACD-8B02-443A-9C0F-FB6E5FC911A1.jpeg

1CE88E18-DE50-4807-A6CD-23B68387D1AF.jpeg

Als die Sicht wieder etwas klarer wurde
5CE49064-7774-4152-B8B6-6200BA657DEF.jpeg

gab es eine Runde um den Block.
C8F6CF10-92B6-4FE8-A9F5-06D8731B8E37.jpeg

66E1A22A-9AFE-4FE5-A897-E420FBCB26A0.jpeg


FDF96342-B49A-4C3F-A32D-41E02F0A61E4.jpeg

38F1D9A7-13B9-40B8-B82F-6A8176E08616.jpeg

D9100996-56DE-48E4-A642-2E274834C564.jpeg


C31DAD32-FD33-498B-B0E3-315416939162.jpeg

CA92E588-66F2-4F8C-84B3-F1E78B28865E.jpeg

6C691E9D-21E0-426B-9B69-BB5719F3C5A2.jpeg

5A6D043D-0BA7-4A2B-A2F9-E488F416089B.jpeg

3C867E5E-0DB8-4CBA-A4E4-54CD117D1536.jpeg

7BA2E42D-BEB7-4DF4-A7EA-2704633ABF92.jpeg

D9F92FB6-071C-4DA4-BD23-1416DEBB978A.jpeg

D291E083-785F-460A-A4C6-DEFAFDA8D979.jpeg

4D9286E5-6D80-43D3-B1B1-7117C9C424C7.jpeg

Übrigens: Wenn Gunnar, Leif und Thore mal so gar keine Lust haben zu plündern und zu brandschatzen, dann liegt es vielleicht daran, dass auch Wikinger ihre Tage haben.
5C37077E-9D7A-4EB6-A3CD-37F2D4600702.jpeg
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
2.123
Ort
Kronach
Ich durfte auch mal wieder raus, nachdem wir jetzt eine Woche in Großenbrode Urlaub gemacht haben. Leider war kein Platz mehr für das Rad, dort hätte man auch super Graveln können.
86EE7856-000A-41FD-AC68-621A42781AE0.jpeg


Vorgestern ging es mit den 28 mm Trennscheiben zum fränkischen Meer
F3179341-5B4B-475B-80C7-866FEB976FDC.jpeg


Aber Straße ist einfach so, ähm, bäh!
Also heute eine lockere 60 km Runde meist abseits der Straßen gedreht. Windig war es heute mal wieder wie doof, weshalb ich ganz froh war, das es die meiste Zeit durch den Wald ging.
BD7296D9-E4CB-44F8-9123-F83A1353F487.jpeg
9A94A850-B5FA-4BD1-B411-08D7AC0F8C8E.jpeg
F88AE8E4-6B1D-4D05-92C7-90EC1DAFCD57.jpeg
882005BA-F6F0-41F4-B158-1EA95900C71E.jpeg
31FF66EE-181A-4AE5-85B7-E793DF44E56D.jpeg
F30A75AA-AA4A-448F-B5E0-48129B828E12.jpeg
7FCA6332-33B4-43B7-BC1C-49F9D41E6A89.jpeg
B5FB9E5F-FC41-4EF5-BAD7-ED299C09B8AA.jpeg
CD6574C7-D884-4589-88CE-E62B228A1120.jpeg
56C96EE1-2CAD-428F-BEE1-F24C8F15A89E.jpeg
221054DC-FE62-4C5F-836B-735D6D7C4F0A.jpeg
FD038781-9114-4EDE-825B-B2AC12699808.jpeg
25203A22-2E7A-49E9-9845-9207D659FD80.jpeg
A99331EC-BFC6-4832-8AB5-5490E6EFADD8.jpeg
11B190E5-4BE9-47EE-B8F4-A9DF6867936A.jpeg
8C7D33A5-4D8A-42DC-A35C-CF0CF79F0382.jpeg
1B2D53B7-0682-4111-8B43-0EF1E7F5CBD1.jpeg
 
Dabei seit
9. Juli 2022
Punkte Reaktionen
627
Hier oben ist es auch warm und trocken. Heute früh war es aber erstmal reichlich neblig.Anhang anzeigen 1531880Anhang anzeigen 1531879
Anhang anzeigen 1531878
Als die Sicht wieder etwas klarer wurde
Anhang anzeigen 1531877
gab es eine Runde um den Block.
Anhang anzeigen 1531862
Anhang anzeigen 1531861

Anhang anzeigen 1531867
Anhang anzeigen 1531865
Anhang anzeigen 1531863

Anhang anzeigen 1531866
Anhang anzeigen 1531868
Anhang anzeigen 1531869
Anhang anzeigen 1531870
Anhang anzeigen 1531872
Anhang anzeigen 1531873
Anhang anzeigen 1531875
Anhang anzeigen 1531876
Anhang anzeigen 1531859
Übrigens: Wenn Gunnar, Leif und Thore mal so gar keine Lust haben zu plündern und zu brandschatzen, dann liegt es vielleicht daran, dass auch Wikinger ihre Tage haben.
Anhang anzeigen 1531860
Jawollo, Angeln ist eine mächtig schöne Ecke Erde. Sonntag bin ich mit nem Kumpel da unterwegs, biste dann noch da?
 
Dabei seit
25. Juli 2006
Punkte Reaktionen
2.191
Kontrastprogramm zu relativ viel Strasse und den Seen im Umkreis der letzten Touren
Heute: Wanderweg 'Veischeder Sonnenpfad' mit dem Schotterrad.

45A10D43-CB7D-4650-8A3A-A3E95C22992E.jpeg


Der anfänglich schöne Trail bergauf ...
1A164881-95DF-4359-A7F6-40939525D2A0.jpeg


wurde jäh unterbrochen.
Über die Böumchen bin ich noch drüber ...
A2D36CDB-2466-4F6E-9776-2EF4282B1303.jpeg


... aber hier hab ich kapituliert und bin nen (kleines) Stück Strasse gefahren
63A89D31-3331-4361-AA16-39E0CD1BB5BE.jpeg


Hohe Bracht und Ausblick
87F40A57-96D9-4FBC-80F3-FD9E1D04FABC.jpeg
0F2398CD-3CCA-469C-AD75-36A1734B7E25.jpeg


Weiter gehts, mal wurzelig, mal steinig, mal 'flowig' ...
90C43FD4-D4B4-431F-954C-EBD74C4BBBB4.jpeg


8850CBB5-E5C3-4FE8-88C3-202504A57FD1.jpeg


Einen schönen Ausblick gabs immer mal
0F1D5F86-CBD6-4610-8446-EEF5D93DD265.jpeg


Teils waren die Wege allerdings eher zugewuchert und teils auch nicht fahrbar. Dies waren zwar immer nur relativ kurze Abschnitte, aber doch zunehmend nervig. Ein paar Beispiele ...
AAD826D5-87D1-46F0-92A3-A98E5EE9D6F3.jpeg


80ECE269-7EF2-46A1-926F-FB84EC0B7827.jpeg


B85F2326-9203-4183-B061-B4B411B7EDA4.jpeg


7BB0CCFA-43DC-457D-AC72-36E0A702845A.jpeg


1A7BA1E7-9939-425A-B8DA-8B306F683798.jpeg


Burg Bilstein
03D87E64-4890-44AC-81DF-F098F5465528.jpeg


Ganz schön schnell ...
8E4F081C-F80E-4B43-8545-FE08CC090577.jpeg


Es wird Abend,
F2699B4D-F55A-4977-9C42-2AF2BFC13EB5.jpeg


aber eine kleine Rast inkl. Kaltgetränk aus dem Bunker darfs dann doch noch sein. Der Pfeil ist wörtlich zu nehmen ...
DA741E6D-E3EE-4483-A7C2-A6042A2A7645.jpeg


D1288499-621F-444D-8AE7-CC438CC1E650.jpeg


Summa summarum:
Eigentlich ein sehr schöner (Wander-)Weg.
Mit dem Rad, aufgrund der Steigungen in Kombination mit teils etwas rauerem/verbocktem Gelände eher eine Strecke für breitere Reifen als 40mm (und/oder profilierteren).
Alternativ nimmt man besser parallel verlaufende Wege, die meist vorhanden und weitaus besser befahrbar sind.
 

Anhänge

  • 50146F85-74B9-4958-ACFA-AE8E16B22C16.jpeg
    50146F85-74B9-4958-ACFA-AE8E16B22C16.jpeg
    486,9 KB · Aufrufe: 22

drWalliser

aka Deleted 482522
Dabei seit
13. März 2022
Punkte Reaktionen
3.204
Aufwachen in den Bergen.
DSC03140.JPG

DSC03145.JPG


Ich muss mein Urteil revidieren: der schönste Kanton der Südostschweiz ist nicht Graubünden, sondern Glarus :love:
DSC03147.JPG

DSC03148.JPG


Die Abfahrt ist am Anfang steil und höllisch schotterig:
DSC03154.JPG


Irgendwann geht sie in Teer über, und ich beginne auf meinen Longbike an zu singen und jauchzen: Schotter geht schon irgendwie mit dem Teil, aber Teer ist vieeel geiler 😅
DSC03156.JPG

DSC03155_1.JPG


In Ennetda gibt's lecker Frühstück. Leider haben die lokalen Veloläden keine dünnen 16"-Schläuche - aber egal, nach der Abfahrtserkenntnis habe ich eh umdisponiert: ich bin jetzt nicht mehr auf der Tour des Schotterpiloten, sondern auf der Tour der Vernunft. Da ist die Gefahr eines Platten doch gleich viel geringer.

Zusammen mit einem Bombtrack-Fahrer heize ich Richtung Walensee. Wir sind dermassen schnell, dass der Wind die Worte verweht. Irgendwas von Klettgau, Giessen und Pragel habe ich gerade noch verstanden.
DSC03161.JPG


Die groben Steigungen am Walensee erinnern mich daran...
DSC03163.JPG


...mit was ich da eigentlich unterwegs bin.
DSC03167.JPG


Aber in der Ebene ist mein Eisenschwein ein ziemlich flotter Zeitgenosse:
DSC03177.JPG


Bei Bahnhof von Bad Ragaz halte ich an und werfe einen Blick auf die Karte. Eine alte Dame tritt hinzu und interessiert sich für das Fateba. Ich zeige ihr wie man pedaliert, steuert und bremst. Sie war gerade im ü70-Turnen. Früher war sie auch viel mit dem Velo und zu Fuss unterwegs, jetzt eher mit dem öV. Eigentlich möchte sie sich ein e-Trotti kaufen, aber ihre Kinder sind dagegen. Schade, denn die Dame sieht rüstig aus und käme meiner Ansicht nach auch noch mit einem e-MTB zurecht. Ich versuche sie zum Widerstand zu ermuntern und sage ihr, dass ich nicht immer auf meine Frau höre. Da meint sie nur mit einem leichten Lächeln: "Auf meinen Mann kann ich nicht mehr 'nicht hören'." 🥲

Die letzten Kilometer führen Flüssen entlang: zuerst dem Rhein...
DSC03180.JPG


...und dann der Landquart:
DSC03183.JPG


Der Campingplatz ist sehr hübsch gelegen, aber wegen der nahen Strasse recht laut. Auch am Walensee und am Rhein entlang war's teil sehr lärmig. Ich find's immer wieder erstaunlich, wie leichtfertig motorisierte Verkehrsteilnehmer die grossflächige Verlärmung von wunderschönen Landschaften in Kauf nehmen...

Heute? Irgendwas im zweitschönsten Kanton der Südostschweiz 😉

Auf Schotter liegend durch die Ostschweizer Alpen: Tag 1 - 2 - hier - 4 - 5 - 6
 
Zuletzt bearbeitet:

NoIDEaFOraNAme

Links... oder Rechts?
Dabei seit
15. April 2009
Punkte Reaktionen
623
Ort
Willingen
Irgendwie hatte ich, durch ein paar Tage frei sein von der Arbeit, die glorreiche Idee übers Sauerland nach Hamburg zu fahren. Für schnell durch hatte ich keine Lust. Also Zelt usw. mitgenommen. Faul Komoot genutzt und mir nur grob Campingplätze und Zeltplätze über 1nitetent entlang der Route angeschaut.

Die erste Etappe führte mich am Sonntag (07. August) von Willingen nach Porta Westfalica.

140km / 1.060hm / 7:13h

Ich musste mich zuerst an das zusätzliche Gewicht auf einer längeren Route auf dem Cannondale Topstone 1 gewöhnen, so voll geladen war das Rad noch nie. War als erstes am überlegen die dritte Wasserflasche (750ml) am Unterrohr zu entsorgen... hat sich aber bewährt an den kommenden Tagen bedingt durch die hohen Temperaturen.

IMG_20220807_115634_HDR.jpg


Nach knapp 50km hatte ich doch einige schöne Schotterpfade befahren (was sich schlagartig an den nächsten Tagen ändern sollte). Schaltwerk wollte irgendwie nicht mehr so richtig schalten. Deswegen auch Upside Down ;) Kurz neu eingestellt und es lief wieder wie Butter. Foto ist irgendwo um Büren entstanden.

IMG_20220807_130820_HDR.jpg


Bei Paderborn unter einer gepflegten Brücke hatte ich einfach Lust auf einen Kaffee.

IMG_20220807_201708_HDR.jpg


Dann kam ich recht unspektakulär in Port Westfalica an, auch irgendwie vergessen zu fotografieren. Am Abend wurde es noch richtig angenehm durch. Nicht allzu belebten Supermarkt gesucht, Nahrungsmittel zu mir genommen, Zeltplatzanbieter kontaktiert, aufgebaut, geschlafen, weiter...

IMG_20220807_212309.jpg


Am Montag früh dann alles abgebaut und aufgebrochen. Irgendwie ging schlafen auch echt gut. 140km mit Gepäck war jedenfalls neu für mich :)

130km / 282hm / 6:13h

IMG_20220808_081738_HDR.jpg


Dank so einem Ding wie einem Smartphone kann man ja heutzutage recht schnell checken, was man alles so sieht. Wikipedia trägt den Rest dazu bei. Die Porta Kanzel.

IMG_20220808_105101_HDR.jpg


Irgendwann nach so 20-30km erhielt ich eine Quittung für meinen Tubeless-Wahn. Die Wurst von einer vergangenen Panne hielt nicht mehr und wurde als Geschoss durch die Gegend gefeuert. Milchverlust. Konnte den Mantel auch auf die Schnelle nicht fixen mit einem Patch. Also etwas ausgespült mit Wasser (dank MilkIt Milch geht das ja), verdünnte Milch in einen Gulli entsorgt und Schlauch montiert.. Deprimiert nach diesem Akt hier kurz Pause gemacht. Auf beschneiden und Horizont ausrichten hatte ich keine Lust.

IMG_20220808_110710_HDR.jpg


Bin wohl auch durch die aktuellen Geschehnisse hierauf angesprungen. Bin eigentlich auch noch nicht bewusst an einem Kraftwerk vorbeigeradelt. Es handelt sich um das (Kohle)Kraftwerk Heyden. Und es darf/muss auch weiterlaufen (kritische Infrastruktur). Wurde schon vor der Energiekrise beschlossen.

IMG_20220808_175441_HDR.jpg


Dann begann der Horror an der Weser... ich bin es bis jetzt nicht gewohnt gewesen so lange in der Ebene zu fahren. Das war echt ein Brainfuck. Die Sonne brannte zusätzlich. Der Wind begrüßte mich gefühlt überwiegend nur von vorne. Ich entschied mich hier Pause zu machen. Erinnerte mich irgendwie an einen Western, Red Dead Redemption 2, etc.

IMG_20220808_203747_HDR.jpg


Ich landete dann Abends in Scheeßel (wohl bekannt durch das Hurrican Festival :ka:). Diesmal Campingplatz wegen Dusche usw. Nach dem heißen Tag war der kühle Wald ein Segen.


IMG_20220808_211533.jpg


Für irgendwas muss die Nudel ja gut sein, die ich seit zwei Tagen rum fahre!

Am dritten Tag waren es dann zum Glück nur noch eingeplante 60km bis Hamburg... Es kamen aber noch einige hinzu.

93km / 93hm / 5:20h

IMG_20220809_095208_HDR.jpg


Mich trafen direkt nach einigen Kilometern zwei größere Baustellen. Der Kopf hatte sich so langsam halb auf die Topographie eingestellt. Außer die Beine nach vorne zu werfen half nichts anderes, nur den Wegen folgen.

IMG_20220809_130941_HDR.jpg


Ziel erreicht. Abging es in den Großstadtdschungel. Die Radstraße zum Zentrum ist empfehlenswert. Aber heiß.

IMG_20220809_170718_HDR.jpg


Einfach Schiffe und Wasser... und Hitze o_O

IMG_20220809_182456_HDR.jpg


Das 9-Euro Ticket hat sich in Hamburg jedenfalls voll rentiert. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal Schiff gefahren bin:oops:

IMG_20220809_192711_HDR.jpg


Ich musste aber noch einige Kilometer hinter mich bringen für den Zeltplatz außerhalb von Hamburg. Alleine war ich nicht. Aber der Spot ist was Atmosphäre angeht nicht zu schlagen.

IMG_20220809_214020.jpg

IMG_20220809_214837_HDR.jpg


Noch beim Gemüsebauern nebenan eine Gurke und Tomate gekauft und schlafen gelegt.

Am nächsten Tag ging es dann bei ICE und Regionalexpress zurück in die Heimat. Die Sitzmuskulatur war auszuhalten, die Beine verhielten sich ruhig :D dann hat das auch mit dem Flüssigkeitshaushalt und der Energiezufuhr einigermaßen gepasst. Werde definitiv mir nochmals Hamburg antun. Dann hoffe ich mal auf die letzte Augusthälfte und noch einige schöne Tage fürs Rad fahren.

Das nächste mal werde ich komplett auf Schlauch setzen. Tubeless ist zwar klasse... kostet aber Zeit wenn es richtige Probleme gibt. Und den Alu Topf werde ich gegen Titan tauschen.

Gesamtkilometer: 382,6km (laut Tacho)
Gesamtfahrzeit: knapp 20h
Gesamthöhenmeter: 1700h
 
Zuletzt bearbeitet:

droehni

Systemgewichtüberschreiter
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1.667
Ort
Metropolregion HH
@NoIDEaFOraNAme : Willkommen in Hamburg!

Auch das hier ist Hamburg. Schattig, herrlich, Gravel!
1660323234831.jpeg


War auf meiner gestrigen Feierabendrunde. Hatte mich etwas verschätzt: Nur eine Mahlzeit am Tag gehabt und dann bei den 65km verhungert.
Memo an mich selbst: Ohne Mampf kein Kampf.

Schönes Wochenende!
 

NoIDEaFOraNAme

Links... oder Rechts?
Dabei seit
15. April 2009
Punkte Reaktionen
623
Ort
Willingen
@NoIDEaFOraNAme : Willkommen in Hamburg!

Auch das hier ist Hamburg. Schattig, herrlich, Gravel!
Anhang anzeigen 1532631
Ich hab mir schon so etwas gedacht, vor allem an der Masse an Gravel Rädern in der Innenstadt, dass die Ecke nicht ganz ohne Gravel Untergrund auskommt 😉

Hab mich blind auf die Komoot Route verlassen 😂 aufgrund der Kilometer und Temperaturen bin ich aber Recht froh über den schnellsten Weg gewesen.
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte Reaktionen
5.863
Ort
Wiesbaden Biebrich
Ein paar Impressionen der letzten drei Wochen (ohne den Alpenschlenker).

20220728_092434.jpg

Wolframs-Eschenbach

20220728_110209.jpg

I am on the way to....

20220728_111612.jpg

Burg Abenberg

20220728_123950.jpg

Staumauer Rothsee

20220728_124156.jpg

Jeck mit Rad

20220728_135259.jpg

Fränkisch Sibirien

20220731_180918.jpg

Fast in Geislohe

20220802_103924.jpg
Jeck am Igelsbachsee

20220812_121246.jpg

Himmel

20220812_124141.jpg

Jeck am Altmühlsee

20220812_130547.jpg

Das DIA-Bike - alles klaglos überstanden. Aber mit dem Campinggepäck war es dann doch am Limit und wurde ab 23 km/h etwas unruhig (war ab 30 km/h nicht mehr zu spüren).
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.541
Moin!

Ich hab jetzt mal so nen guten Monat Fahrrad-Abstinenz betrieben. Tat erstaunlich gut und war nötig, ich hatte zuletzt dann doch meine Probleme mich fürs Radfahren zu motivieren.

DSCF2530.jpg
DSCF2569.jpg
DSCF2343.jpg
DSCF1853.jpg
DSCF2708.jpg

Heute gings mit neu gewonnener Stärke und Motivation dann aber mal wieder auf die Piste.

IMG_5356.JPG


Gemütlich ging's los und dank des zeitigen Starts, hatte ich die Straßen und Wege anfangs auch für mich alleine. War auch noch angenehm kühl und die ersten Kilometer und paar hundert Höhenmeter waren schnell in der Tasche... sollten aber auch noch ein paar kommen.

IMG_5382.JPG


Erster Stopp: Hintersee. Hab mich kurz geärgert, dass ich die Badehose zu Hause gelassen hab. Andererseits waren für Nachmittags auch Gewitter angesagt und da sollte man nicht gleich zu Beginn schon zu Bummeln anfangen.

IMG_5408.JPG


Dann ging's weiter und nach einigen gemütlichen Kilometern Straße fing der Spaß an. Ein saumäßig steiler Uphill hoch zur Genneralm. Gute 600hm, zwischen 15-20% Steigung, immer wieder auch mal 23%. Da war echt kein Meter zum rausnehmen dabei. Zum Glück hat der Blick auf die Gipfel der Osterhorngruppe etwas von den Schmerzen abgelenkt.

IMG_5443.JPG


Auf der Alm gab's dann bei super Aussicht auf den weiteren Tourenverlauf. Dazu Speckknödelsuppe, alkoholfreies Weißbier und Kaffeesurrogat fürs leibliche Wohl. Ich bin ja immer wieder über diesen entspannten Alpin-Alkoholismus amüsiert. Während ich Mittag gegessen hab, hat der Typ neben mir drei Halbe getrunken. Und als ich gezahlt hab gabs mit der Rechnung noch einen Schnaps aufs Haus. Um halb Eins. Aber mei, geschmeckt hat's.

IMG_5426.JPG


Zum Glück hatte ich die Hälfe der Höhenmeter bereits hinter mir und ich konnte mich auf eine lange Abfahrt durch's Ackersbachtal freuen. Nur das Wetter bereitete mir zunehmend etwas Sorgen. Die Abfahrt war anfangs recht steil, mit vielen großen Steinen. Da wär ein Mountainbike schon auch nett gewesen. Aber dann folgte Genuss-Gravel. Mit 40 Sachen über Schotterpisten zu heizen, zaubert mir doch immer wieder ein fettes Grinsen ins Gesicht.

IMG_5458.JPG

IMG_5478.JPG

Es ging weiter am Ackersbach entlang und irgendwann dann weiter ins Lammertal. Da hat mich das Gewitter dann doch noch eingeholt und ich hab ne halbe Stunde bei nem Bauern gewartet, dass es aufklart und aufhört zu regnen. Eigentlich wollte ich ja noch hoch zum Seewaldsee...

IMG_5481.JPG


Irgendwann hat's dann auch tatsächlich aufgehört zu regnen, das Bild am Himmel war allerdings nur so semi-vielversprechend. Ich hab dann etwas mit mir gerungen, ob das jetzt wirklich so eine gute Idee ist, noch den Umweg zu machen und zum Seewaldsee rauf zu fahren. Bin dann tatsächlich los, war aber eigentlich fest davon überzeugt, dass das eine absolute scheiß Idee ist und ich spätestens nach nem Kilometer wieder im Regen stehe.

IMG_5520.JPG


Hab mich getäuscht! War doch ne gute Idee und hat sich gelohnt. Das Wetter hat gehalten und ich konnte mich auf eine lange Abfahrt runter nach Golling freuen. Unten angekommen hab ich tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, auch noch ins nahe gelegene Bluntautal zu fahren. Aber es fing wieder bedrohlich an zu Donnern und man soll sein Glück ja auch nicht ausreizen. Also Kopf runter, Druck auf die Pedale und hab nach Hause.

IMG_5527.JPG


Schön wars. Und auch ein bisschen anstrengend.
 

Anhänge

  • DSCF2343.jpg
    DSCF2343.jpg
    1 MB · Aufrufe: 14
  • IMG_5443.JPG
    IMG_5443.JPG
    608,8 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:

Eyren

Der dicke auf dem Rad
Dabei seit
28. Juni 2022
Punkte Reaktionen
500
Ohne Worte!

Mein Chef sagt ich verbrauche zuviel Diesel wenn ich im Auto mitfahren. Also heute der weg zur Arbeit auf dem Rad.

Screenshot_20220813-090800_Komoot.jpg

Damit es als Arbeitsweg gilt natürlich Stilecht mit Werbung auf dem Gefährt.20220813_090659.jpg

Jetzt gibt's ein paar Stunden Baustelle und dann geht es zurück. Auf dem Heimweg finde ich bestimmt auch die Lust auf ein paar Fotos.
 
Oben Unten