Der "ich war heute mit dem Gravelbike unterwegs" Thread

Das Wallis hat keinen König, aber ganz viele Königinnen - und zwar solche mit Hörnern.
Nein, nicht Lenkerhörnchen...
DSCF9152.JPG


...sondern richtige Hörner.
DSCF9157c.JPG


Heute war Combat des Reines in Blignou. Als ich am Morgen das entsprechdende Schild am Strassenrand sah, musste ich natürlich an @Stefan090801 denken und bin nach dem Mittagsschlaf nochmals los.
DSCF9156.JPG


Wie anderswo bereits erwähnt: die Kämpfkühe sind sehr sanfte Wesen :love:
DSCF9162.JPG
DSCF9164.JPG


Zwischen den Kämpfen ist Fliegenverjagen und ein bisschen Muhen angesagt.
DSCF9168.JPG
DSCF9172.JPG


Die Tiere werden wie vollwertig Familienmitglieder behandelt :love:
DSCF9177.JPG


Ich war zu spät für die Kämpfe, daher kann ich auch nicht sagen, was die rote Schleife bedeutet. Was aber sicher ist: so eine Kampfkuh fährt man nicht mit dem Veloanhänger zum Kampf 😅
DSCF9184.JPG


Ich bin dann noch ein bissschen bergauf gepurzelt. Als ich den Kuckuck hörte hat mich das so gefreut, dass ich ein bisschen an einen Teich gesessen bin und den Frühling geguckt habe.
DSCF9187.JPG
DSCF9191.JPG


Die Bäche voll...
DSCF9194.JPG


...die Wege steil...
DSCF9195.JPG


...die Berge weiss - Wallis :love:
DSCF9196.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Kleine Konserve von Gestern. Ich habe 2 Touren halb Zug, halb Rad von Osnabrück nach Hause. Die 2. Hälfte bin ich ja vor einem Monat gefahren und hatte sie als sehr schön in Erinnung behalten.
Die Idee, was passiert, wenn man beide zusammenlegt und den Zug einfach weglässt? Herausgekommen ist das...
Bildschirmfoto 2024-04-14 um 08.43.52.png

Zugegeben eine recht intensive Erfahrung auf dem Sattel und wie die Bilder verraten, keine reine Gravel Tour. Im ersten Drittel war noch ein 2. Freund mit dabei, durch den grünen Schimmer des Teutos...
IMG_20240413_110945.jpg

Mittagspäuschen am Charlottensee in Bad Iburg
IMG_20240413_124050.jpg

IMG_20240413_132719.jpg

IMG_20240413_134934.jpg

Der Heidesee direkt an der A30
IMG_20240413_151359.jpg

Eine sehr inoffizielle Unterführung der A30 am Goldbach, der hier übrigens die Grenze zwischen NRW und NS markiert
18ed91c9168.jpeg

Der Süntelstein mal wieder
IMG_20240413_173147.jpg

IMG_20240413_173445.jpg

Da wie erst wirklich um 9 Uhr losgefahren sind, war schoin ziemlich viel Rush mit dabei und trotzdem erst mit Pausen im Dunklen Zuhause. Trotzdem, die Tour hatte so ziemlich jeden erdenklichen Belag und war ein prima "Werbespot" für die Teuto- und Wiehengebirgsregion. Wer es nachfahren möchte...

Euch noch einen schönen Abend
 

Anhänge

  • IMG_20240413_124050.jpg
    IMG_20240413_124050.jpg
    230,4 KB · Aufrufe: 15
Gestern mal wieder los. Aber da die Tour mit Kumpels geplant und gefahren wurde, standen Foto auf der Prio-Liste hintenan. Gemeinsames Erleben, Radfahren und Quatschen standen im Vordergrund. Daher nur ein Foro:

1713126464282.jpeg


An dieser Stelle - im Moor, direkt am Flughafen HAM - hat es mich nur die Sauberkeit, meinem Kumpel das Schienenbein gekostet. Die Pins von Plattformpedalen sind schon übel, rutscht man im Morast mal ab. Aua.
Nützt ja nix - nächsten Samstag ziehen wir wieder los - ich freu mich drauf!
Schönen Restsonntag,
Heiko
 
Nach doofer Erkältung endlich wieder einmal länger im Sattel; einen Besuch bei Freunden in Tölz für eine „kleine Tour, die Isar entlang – vielleicht bis Lenggries“ genutzt.

IMG_9352.jpeg

IMG_9357.jpeg

IMG_9363.jpeg

Hinter Lenggries wird die Straße steiler und ich mache Pause beim Steinbock. Als ich umkehren will, stelle ich fest, dass ich nicht einmal mehr vier Kilometer (und 60 Höhenmeter) vom Sylvensteinspeicher entfernt bin. Das wäre doch … vielleicht … einen Versuch ..?

IMG_9367.jpeg

IMG_9368.jpeg

IMG_9370.jpeg

Ja?
IMG_9372.jpeg

Ja!

IMG_9371.jpeg

Ganz alleine war ich aber nicht da.

Dann wieder zurück nach Bad Tölz zu Kaffee und Kuchen. Bei mir hat auf der Tour heute der Mineralstaub dominiert, aber während der Pause hat sich auch jede Menge Blütenstaub niedergeschlagen.

IMG_9377.jpeg


Eine schöne „Scouting-Tour“, die mir vielleicht einmal gute Dienste leisten könnte.
Sie ging gut von der Hand, aber dennoch hoffe ich, dass ich es nach der Erkältung nicht gleich übertrieben habe.

IMG_9381.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Bingo...der linke Belag und Klemme waren noch da aber der recht Belag ist schon nach unten/innen gerutscht.
Keine Ahnung wie das passieren konnte. Jetzt schnell Ersatz suchen.
ok, sonst hätte ich gesagt: Nimm einen alten Nagel, steck ihn durch das Loch und biege ihn so, dass er nicht rausfallen kann.

Ich hatte mal auf eine Mehrtagestour das Problem, dass ich, als ich meine Bremsbeläge wechseln wollte, den Inbuskopf des Sicherungsbolzens zerstört hatte (am Samstag um 16 Uhr, alle Geschäfte hatten schon zu :heul:) Die Bremsbeläge waren schon so durch, dass ich unbedingt wechseln musste. Also sah ich keine andere Möglichkeit*, als den Zug nach Hause zu nehmen, da den Bolzen auszubohren, im eigenen Bettchen schlafen und am anderen Morgen mit dem Zug wieder dahin zu fahren, wo das Missgeschick geschehen war.

*ok, an zufälligen Türen klingeln und eine Bohrmaschine suchen, wäre auch noch eine Möglichkeit gewesen.
 
Am Samstag mit der Liebsten in der drei Seen Region mit einem Abstecher auf die Petersinsel unterwegs gewesen und da es so schon war sind wir am Sonntag noch zu einer Wanderung zum höchsten Solothurner (Hasenmatt 1444 MüM) unterwegs gewesen.Die ersten acht Bilder sind vom Samstag.
Schön wars wie immer.
Gruss vom Pensionierten Ü 66
 

Anhänge

  • 20240413_130044.jpg
    20240413_130044.jpg
    267,2 KB · Aufrufe: 20
  • 20240413_134520.jpg
    20240413_134520.jpg
    381,4 KB · Aufrufe: 20
  • 20240413_135957.jpg
    20240413_135957.jpg
    362,8 KB · Aufrufe: 18
  • 20240413_140601.jpg
    20240413_140601.jpg
    146,4 KB · Aufrufe: 17
  • 20240413_142556.jpg
    20240413_142556.jpg
    440,7 KB · Aufrufe: 26
  • 20240413_152554.jpg
    20240413_152554.jpg
    530,2 KB · Aufrufe: 26
  • 20240413_155543.jpg
    20240413_155543.jpg
    485,7 KB · Aufrufe: 26
  • 20240413_155709.jpg
    20240413_155709.jpg
    277,9 KB · Aufrufe: 16
  • 20240414_122525.jpg
    20240414_122525.jpg
    290,1 KB · Aufrufe: 15
  • 20240414_131107.jpg
    20240414_131107.jpg
    263,1 KB · Aufrufe: 23
  • 20240414_131349.jpg
    20240414_131349.jpg
    160 KB · Aufrufe: 24
  • 20240414_134136.jpg
    20240414_134136.jpg
    185,8 KB · Aufrufe: 28
  • 20240414_135319.jpg
    20240414_135319.jpg
    327,2 KB · Aufrufe: 19
  • 20240414_135425.jpg
    20240414_135425.jpg
    620,9 KB · Aufrufe: 24
  • 20240414_140355.jpg
    20240414_140355.jpg
    476,8 KB · Aufrufe: 31
Endlich hatte ich auch mal Zeit für eine richtige Tour mit meinem neuen Radl 🙂
Vom Start weg erst mal eine gute Stunde Regen mitgenommen. Das hat mich schon ein bisschen zweifeln lassen, ob das heute eine gute Idee war, aber ich muss die Gelegenheiten nutzen, wenn ich sie kriege. Aber dann hatte ich für den Rest des Weges quer durch den Mainhardter Wald perfektes Gravelwetter!
IMG_9005.jpeg

IMG_9006.jpeg
 
Samstag umgebaut ...

Wenn (noch) kein RR im Haus ist muss man eben Mäntel für eine Roadtour montieren.

Finde ich optisch sogar schöner als die serienmäßigen Tanwall Mäntel.

Anhang anzeigen 1905285
... und am Sonntag dann die Gravel on the road tour gemacht. Immerhin 6km leichter Gravel waren doch dabei.

War eine schöne Runde entlang des Neusiedler See (Burgenland/Ö). Mit dem aktuellen Setup bin ich zufrieden.

20240414_072400.jpg

Illmitz/Hölle

20240414_083233.jpg

20240414_083552.jpg

20240414_083411.jpg

20240414_083421.jpg

20240414_083918.jpg

Kleine Stärkung im Strandcafe bei Illmitz vor der Überfahrt mit der Fähre.

20240414_091440.jpg

20240414_092547.jpg

20240414_094737.jpg



116km/589hm

1713196643392.png
 
Einige Bilder vom Sonntagsausflug, es grünt und blüht überall.
Ich fahre durch den nördlichen Kreis Warendorf zum Dreiländereck.
Gleich am Anfang, der einzige Anstieg des Tages. Es geht nach Stromberg auf ca.150m Höhe. Von dort hat man einen wunderbaren Blick bis zum Teutoburger Wald.
DSCF5747.jpeg


Von Stromberg ist es nur ein kurzes Stück abwärts bis Haus Nottbeck
DSCF5748.jpeg

DSCF5751.jpeg

IMG_1298.jpeg

DSCF5756.jpeg

DSCF5755.jpeg


Dann überquere ich die Ems
DSCF5757.jpeg


und fahre durch das NSG Versmolder Bruch
DSCF5761.jpeg


bis zum Dreiländereck
DSCF5763.jpeg

DSCF5765.jpeg


Auf dem Rückweg
IMG_1295.jpeg


halte ich am Kloster Vinnenberg
DSCF5766.jpeg

DSCF5767.jpeg


und fahre entlang der Hessel kurz bevor diese in die Ems mündet
IMG_1294.jpeg

IMG_1299.jpeg


Weiter geht’s auf schmalen Straßen nach Hause
IMG_1293.jpeg

IMG_1292.jpeg

DSCF5768.jpeg

Route
 
Die Tour zum heutigen heiligen Montag startete trist mit ein paar Platzregenschauern.
IMG_20240415_135848-01.jpeg


Doch schon bald gewann die Sonne zwischenzeitlich die Oberhand.
IMG_20240415_144546-01.jpeg


Nach einer erneuten Bewölkungsphase mit ein paar Tropfen
IMG_20240415_154529-01.jpeg


setzten sich die Sonne und der Blütenstaub endgültig durch. Irgendwie hatte ich heute das Gefühl, dass die Zürcher die Raumplanung besser im Griff haben als die heimatlichen St. Galler: ich bewegte mich immer unmittelbar am Rand zur Millionenagglomeration Zürich und sah fast nur Landidylle.
IMG_20240415_154830-01.jpeg


OK, manchmal wurde die Idylle etwas gestört durch Lärm.
IMG_20240415_172441-01.jpeg


Aber rein von der Bildsprache her ein Sehnsuchtssujet.
IMG_20240415_172309-01.jpeg


Während der Tour nahm der Wind immer mehr zu bis vermehrt Tannzapfen und sogar Äste auf der Strasse lagen. Zum Glück kam der Wind auf dem Rückweg seitlich von hinten.
 
Höri, Hegau Heisswachs

Heute Morgen hat es den Blütenstaub ordgendlich heruntergewaschen, Immer wieder starke Regengüsse, Gegen Mittag dan zunehmend Stürmisch, aber da waren wir schon weider zu Hause.

Aber der Reihe nach

Am Wochenende den alten, verschlissenen Antrieb auf Heisswachs umgestellt. Grunreinigung inklusive Entlackung.
Heisswachsen_12.jpeg


War mal XX1 in Kupfer 🙈
Heisswachsen_13.jpeg


Heute dann die erste 80km Tour

Wetter wie gesagt. haben aber Glück gehabt, die Wolken vor uns her eschoben
Heisswachsen_2.jpeg


Immer in die Richtige Richtung
Heisswachsen_3.jpeg


Mal wieder über die Höri, Blick vom Wasserturm in Horn
Heisswachsen_4.jpeg


Das Gemüse auf der Reichenau wird auch gründlich gewässert
Heisswachsen_5.jpeg


Wir mit genug Abstand
Heisswachsen_6.jpeg


Zweite Hälfte dann ohne bessere Hälfte durch den Hegau
Heisswachsen_7.jpeg


Wind Nord-Ost, Startbahn 03....
Heisswachsen_8.jpeg


Blüten ohne Staub
Heisswachsen_9.jpeg


Das Hexenbrünnele
Heisswachsen_10.jpeg


Und wieder richtung Heimat
Heisswachsen_11.jpeg


Euch allen einen schönen Wochenstart.
 

Anhänge

  • Heisswachsen_1.jpeg
    Heisswachsen_1.jpeg
    401,7 KB · Aufrufe: 20
Wind Nord-Ost, Startbahn 03....
Heisswachsen_8.jpeg
\begin{klugscheiss}
Radolfzell hat meines Wissens Richtung 01 (und 19),
und der Wind ist dem Windsack nach eher Westnordwest ...
\end{klugscheiss}

Im Ernst: Vielen Dank für Deine reich bebilderten und schön beschriebenen Tourenberichte!



{
Edith meint, ich soll meine Fehleinschätzung der Windrichtung stehen lassen, aber kundtun, dass ich die "richtige" Richtung, nämlich Südwest, wahrgenommen habe.
}
 
Zuletzt bearbeitet:
Radolfzell hat meines Wissens Richtung 01 (und 19),
und der Wind ist dem Windsack nach eher Westnordwest ...
:)

01 und 19 ist korrekt, Respekt! Ich habe dort am Flugplatz Stahringen aber in der Tat auf meinem garmin ein Blick auf das Datenfeld meiner windfield app geschaut und gemerkt das Reinhard Mey hier nicht ganz passt. Wind war süd-west.
 
Heute Nachmittag gab es eine Hundesittingrunde nordseitig um die Höchhand. Dazu muss man zuerst auf den etsten richtigen Pass der Tour, auf die Hand, der die Wasserscheide zwischen Linth und Töss markiert. Der Hund ist natürlich schneller oben.
IMG_20240416_160236_1-01.jpeg


Anschliessend queren wir hoch über dem Grund des hintersten Tösstals die Nordhänge der Höchhand.
PANO_20240416_161308-02.jpeg


Mit Aussicht auf den Schindelberg und den Habrütispitz.
IMG_20240416_162615-01.jpeg


An diesem Punkt ist der höchste Punkt der Tour bald erreicht. Da die Schwämi den sattelförmigen Übergang zwischen Hinter- und Vordertöss markiert, könnte man hier evtl. vom dritten Pässchen sprechen.
IMG_20240416_163757-01.jpeg


Anschliessend geht es mehrheitlich runter zum zweiten richtigen Pass der Tour, zur Wolfsgrueb, die wieder zur Linth führt, wo sich das Panorama auf den Zürichsee und die Schwyzer Voralpen öffnet.
IMG_20240416_165417-01.jpeg
 
Zurück
Oben Unten