Der lange Weg zum langen Enduro ?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. reflux

    reflux

    Dabei seit
    12/2010
    Ich versuche es zum ersten mal hier mit einem Aufbau+Suchthread und freue mich über tatkräftige Unterstützung.

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Rad. Es brennt mir nicht unter den Fingern und ich möchte mir sicher sein, dass ich das Richtige habe und nicht voreilig ein "gutes" Angebot sehe und zugreife.

    Zu mir: Ich bin 1,89m groß und habe eine Schrittlänge von ~92cm. Hatte schon mehrere L Rahmen (Helius AM, Helius AC29,Argon AM) und saß auch bereits auf mehreren anderen L Rahmen (ION 16,ION G16 Giant Reign), welche mir gefühlt zu klein waren. Die letzten beiden Räder - ehemals Radon Slide 160 - und mein aktuelles Propain Tyee 2016 sind XL Modelle, welche mir durchaus besser gepasst haben.

    Dennoch soll was neues her - wieso? Ich habe beim Tyee zwar das Gefühl, dass ich auf dem Rad sitze, wenn ich fahre (natürlich sitze ich auf dem Rad, anders geht es ja nicht), aber nicht, dass ich im Rad sitze. Sprich, es soll länger werden. Im Wiegetritt (auf dem Trail) hänge ich sehr weit vorne, was mir persönlich nicht sonderlich viel Sicherheit vermittelt bzw. sich nicht gut anfühlt. Dazu kommt, dass ich beim Tyee die Stahlfederoption vermisse. Dazu kommt, dass ich das Front im Tyee as sehr Flach empfinde und da gerne etwas hätte, was höher baut. Vor ~3 Monaten hatte ich eine Probefahrt auf einem RM Slayer in XL, das war von der Sitzposition bzw. der Höhe der Front sehr angenehm und hat sich gut angehült. Vom Reach her ist es ~ 1cm als die von mir aufgeführten Räder gewesen, wobei ich nicht den Eindruck hatte, dass mir beim Slayer etwas mehr Länge geschadet hätte.

    Was suche ich also - ein Enduro mit ~ 160mm Federweg. Laufradgröße 27,5, wobei ich nicht glaube, dass ich das erwähnen muss. Ich habe eine 170mm Lyrik, würde die gerne weiterhin benutzen und würde sie ungern traveln. Es sollte also ein Rad/Rahmen sein, welcher das handeln kann, ohne dass die Geometrie argh darunter leidet. Eine Umwerferaufnahme brauche ich nicht und ich fahre seit Jahren problemlos ohne Bashguard, von daher ist mir die Aufnahme dafür völlig egal.
    Ich fahre eine 200mm Moveloc am Tyee (Sitzrohr 490mm) und habe noch 2-3cm, die versenken könnte. Länger als 510mm Sollte also das Sitzrohr beim neuen Rad nicht sein. Würde es eine Leitungsaufnahme für den Zug der Moveloc geben (Das Tyee hat das, ich glaube das LV 301 auch), wäre das traumhaft, aber defintiv kein muss und wahrscheinlich wird es auch schwierig Rahmen damit zu finden.

    Das einzige Ausschlusskriterium sind Pressfitlager.

    Alu soll es sein, was auch der Grund für die Trennung vom Slide war. Ich vertraue Carbon, möchte es selber aber nicht unterm Hintern haben (Carbonrails beim Sattel mal ausgeschlossen ;). Außerdem sprengt es ganz davon mein Budget.

    Der Gabelschaft beim Tyee hat 130mm, dazu habe ich einen Spacer + Vorbau verbaut. Damit fällt z.B. das Ion 16 und das G16 leider raus, dich ich ansprechend finde, aber mit einem 150mm Steuerrohr nicht mit meinem Gabelschaft harmonieren.
    Ich habe einen für mich sehr guten, stabilen und leichten LRS, welchen ich defintiv weiter fahren möchte, was bedeutet, dass Boostrahmen rausfallen. Natürlich könnte ich die DT Swiss Naben mit dem Boostinator oder anderen Lösungen anpassen, aber ich bleibe dann lieber bei 142x12.
    Da die aktuellen Rahmen ja eigentlich alle mit Boost kommen wird es dann wohl ein Vorjahresmodell, auch vor einem Gebrauchtkauf schrecke ich nicht zurück.

    Aktuell habe ich mir ein paar Modelle bereits rausgesucht und freue mich über Ergänzungen...


    Transition Patrol XL - Hinten 15mm/Vorne 160mm. Ich meine hier auch gelesen zu haben, dass manche den mit 170mm oder sogar 180mm Gabel fahren und nicht über eine verhunzte Geometrie klagen. Das 2017er Modell kommt auch mit metrischem Dämpfer, was ich sehr interessant finde und das Patrol zu meinem Favoriten macht. Probefahrt könnte ich auf einem 16er XL machen, da ich keinen Transition Händler vor Ort habe.

    GT Sanction XL - hat mich optisch schon immer gereizt und hat nahezu die identischen Geometriedaten wie das Patrol. Der Nachteil ist, dass es das Rad nur Komplettrad gibt, dadurch natürlich teurer wird und die günstigste Variante mit einer furchtbaren Lackierung kommt. Es müsste also entweder entlackt oder neu lackiert werden. Dafür hab ich einen Händler in der Nähe und könnte es zumindest mal ausgiebiger probefahren.

    Banshee Rune XL - Die Geometrieverstellung und ggf. die Option (auch wenn in weiter weiter Ferne) Boost fahren zu können spricht mich sehr an.

    MDE Damper XL - abgesehen vom Sanction Komplettrad ist das aktuell auch die teuerste aller Varianten. Die Firma insgesamt spricht mich sehr an und die Freiheiten was das Rahmendesign in Bezug auf Farbe etc. angeht. Wartezeit im Vergleich zu den anderen ist natürlich etwas länger.

    Bionicon rEvo XL - ist im Vergleich zu den ersten 4 Rädern nochmal etwas kürzer im Reach und somit gar nicht so weit vom Tyee entfernt? Preislich dafür natürlich weit vorne. Probefahrt ist schwierig, da ich aus Hannover komme und ein Trip zum Tegernsee ohne Auto auch keine einfach Reise ist. Dazu kommt, dass mit dem 140mm Steuerrohr auch knapp werden könnte bzw. der Platz für einen Spacer dann natürlich weg ist.

    Mondraker Dune XL - Sticht durch die Geometrie im Vergleich zu den anderen Rahmen völlig hervor, da es durch die FF Geometrie nochmal länger sind als die anderen Räder, welchhe ja alle schon länger sind als meins. Auch da ich noch keine Probefahrt in erreichbarer Nähe finden könnte. Das Rad ist auch "Nur" auf der Liste, weil ich zufällig gerade ein Modell im Bikemarkt beobachte ;)

    Gerne nehme ich neue Empfehlungen entgegen und oder Meinungen zu meinen Vorschlägen in Verbindung mit dem, was ich im Vergleich zum Tyee gerne anders hätte.

    Das war jetzt doch mehr Text als ich am Anfang im Kopf und ich hoffe, dass es von der Anordnung her verständlich ist. Ich freue mich auf eine gemeinsames Brainstorming und Rückmeldungen, ob meine Vorstellungen/Ansprüche an den neuen Rahmen mit den Rahmen, die ich so ins Rennen geworfen habe, konform gehen.

    Kurz vlt. noch zum Fahrstil. Ich bin fahre gerne Endurotouren, scheue mich nicht vorm Treten und bin niemand, der ausschließlich im Park fährt. Dennoch mache ich das auch und springe dabei auch. Meine Einbauteile sind aber auch schon so gewählt, dass sie dem standhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. luCYnger

    luCYnger eL Capitàn Endurero Pirineo

    Dabei seit
    01/2014
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Mr.Penguin

    Mr.Penguin Sturzexperte

    Dabei seit
    05/2011
    Hab direkt einen Patrol Rahmen in XL gefunden :)
    Ich wüsste ehrlich nicht, was du neben diesem und dem Damper noch nehmen solltest. Jedoch wird beim ca. 1cm höheren Damper es schon problematisch, 170mm vorne zu fahren. Sicherlich wird ein tiefes Tretlager noch mehr für das von dir gewünschte Gefühl sorgen, "im" Rad zu sitzen.
    Ich fahre mit 10mm BB Drop und finde das angenehm, komme einfach nie mit den Pedalen an irgendwas. Das Transition bietet 15mm Drop. Beim Damper müssten ca. 6mm sein. Gibt aber natürlich noch andere Auswahlkriterien, bin da von meinem alten Rad etwas vorgeschädigt. Das hatte die Lyrik RC2DH in 170mm, wofür es sicher nicht gedacht war und fuhr sich daher wie auf Stelzen im Vergleich zu meinem aktuellen :D

    Edit: OK, im Bikemarkt finden sich alle möglichen Versionen des 17er und das 18er ist auch schon bestellbar. Das wird ja nochmal länger und flacher, dazu ist es für 170mm ab Werk gedacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  5. reflux

    reflux

    Dabei seit
    12/2010
    Gefunden hab ich es auch schon, auch bei Großhändler ist es vorrätig. Mir ging es um einen Händler in und um Hannover herum, damit ich mich mal draufsetzen kann.
    Das 18er hat hinten Boost...
     
  6. Mr.Penguin

    Mr.Penguin Sturzexperte

    Dabei seit
    05/2011
    Sorry, habe mich verlesen und gedacht, du hättest es schon probefahren!
    Leider ist Transition nicht gerade ein Rad, was so beim Händler rumsteht...
     
  7. reflux

    reflux

    Dabei seit
    12/2010
    Vlt. gilt noch zu sagen (gerad in einem anderen Thread gelesen), dass ich nich so weit über dem VR fahren/hängen möchte
     
  8. ---

    --- Uhura

    Dabei seit
    07/2011
    Dann brauchst du längere Arme.