Der Last Bikes-Thread

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
918
Ort
Karlsruhe
Alles voll nachvollziehbar.
Ich mag die Luft hinten, weil ich so flexibel bin (welche Federhärte). Und am Dämpfer auch gerne viele Einstellmöglichkeiten aus dem gleichen Grund.
Was die Reifen angeht: Wer ein Coal hat und dann nicht Reifen der 1,2 kg Klasse+, ... naja, kann man machen.
Einsatzgebiet ähnlich. Lokal Trails (Pfalz), Park (ohne die big jumps) und BBS bzw. Spaß im Hochalpinen.
 
Dabei seit
24. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
119
Ort
Landau in der Pfalz
Kleine Frage:
hat jemand Erfahrung mit dem Assegai Dissector vorne? Vor allem bezüglich Bremsverhalten? Gemäss Maxxis ist das ja durchaus eine Option 🤷🏼‍♂️

Hat sich erledigt. Wird wohl ein DHR2 vorne.
Bitte was??? Also Assegai ist ein perfekter Vorderreifen. Für hinten eig der DHR2 die beste Wahl, alternativ auch der neue Dissector hinten. Ich persönlich mag den Highroller 2 auch ganz gern.
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
1.494
Bitte was??? Also Assegai ist ein perfekter Vorderreifen. Für hinten eig der DHR2 die beste Wahl, alternativ auch der neue Dissector hinten. Ich persönlich mag den Highroller 2 auch ganz gern.

Im Sommer ja, im Winter bei Matsch und Kälte taugt der Assegai leider nicht mehr so. Habe deshalb gestern mein Coal auf Hillybilly umgebaut, ready for da Matschschlacht 2021/22 :troll:
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
1.042
Dem kann ich mich nur anschließen, feuchte, Lehmige Böden, oder tiefer Nadelwald mag der Assi nicht so gern. Mir hatte der Shorty vorn und der dhr hinten als Ganzjahreskombi besser gefallen.

War aber anhand der Profile auch so zu erwarten.
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte Reaktionen
1.188
Mea Culpa

Dem kann ich mich nur anschließen, feuchte, Lehmige Böden, oder tiefer Nadelwald mag der Assi nicht so gern. Mir hatte der Shorty vorn und der dhr hinten als Ganzjahreskombi besser gefallen.

War aber anhand der Profile auch so zu erwarten.
Feucht und lehmig gibt mit Assegai leider ganz schnell Slicks.
 

maniac66

Fridays for Trails!
Dabei seit
4. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.846
Ort
Dortmund
Nachdem mich am Samstag Morgen der Laubbläser meines Nachbarn geweckt hatte, habe ich dann auch mal die Herbst/Winter Bereifung fix aufgezogen.
Der Kaiser darf erstmal am HR bleiben, vorn ist jetzt aber wieder der Baron drauf.
Wenn's noch matschiger wird, kommt dann evtl auch noch ein Baron ans HR, wenn der Kaiser nicht reichen sollte.
IMG_20211002_113154.jpg

IMG_20211002_113234.jpg
IMG_20211002_113245.jpg
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
1.494
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Januar 2021
Punkte Reaktionen
369
Ort
Zürich
Ich fahre Assegai vorne, aber Dissector ist doch eigener Reifen für hinten, oder?
Ich habe den Assegai auch schon gefahren. Grip ist super. Für lange Touren finde ich den aber schon eher schwer und zäh. Daher will ich mal etwas leichter rollendes ausprobieren.
Gemäss meinen Recherchen kann der Dissector im trockenen am Trailbike auch gut vorne gefahren werden. Für nasse Bedingungen wurde mir aber klar davon abgeraten.
Bei mir wird es nun ein DHR2 in 2.4WT vorne mit MaxxTerra und ein Dissector in 2.4WT hinten mit Dual. Beides in der schwächeren EXO Karkasse. Hoffe mal, dass der Kompromiss ( es ist immer ein Kompromiss, bei jedem Reifen) für meine Einsatzzwecke aufgeht.
 
Dabei seit
4. Januar 2021
Punkte Reaktionen
369
Ort
Zürich
Bitte was??? Also Assegai ist ein perfekter Vorderreifen. Für hinten eig der DHR2 die beste Wahl, alternativ auch der neue Dissector hinten. Ich persönlich mag den Highroller 2 auch ganz gern.
Sorry, Schreibfehler 🤦🏻‍♂️ Sollte Maxxis Dissector stehen (korrigiert) und nicht Assegai Dissector.
Der Assegai hat super Grip, rollt halt aber schon nicht sooo toll wie andere Gummis…
 
Dabei seit
7. April 2007
Punkte Reaktionen
1.062
Ort
Schwäbisch Hall
Alles voll nachvollziehbar.
Ich mag die Luft hinten, weil ich so flexibel bin (welche Federhärte). Und am Dämpfer auch gerne viele Einstellmöglichkeiten aus dem gleichen Grund.
Was die Reifen angeht: Wer ein Coal hat und dann nicht Reifen der 1,2 kg Klasse+, ... naja, kann man machen.
Einsatzgebiet ähnlich. Lokal Trails (Pfalz), Park (ohne die big jumps) und BBS bzw. Spaß im Hochalpinen.
Ich fahre nur und schon immer alle Maxxis in der leichtesten Version. Nie Probleme. Ich fahre aber auch V/H 1.8/2.1 Bar. Sorglospaket.
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
918
Ort
Karlsruhe
Hängt sicher von Können, Speed, Technik, ... ab.

Ich stanze mir in die EXO+ Karkassen des 2.4er DHR hin und wieder Löcher und Snakebites (im Mantel!) trotz Barbieri Inlay.

67 kg, 1.8 bar.

Am Können wird es wohl mangeln, wenn ich die immer töte. :)



Von daher sollte ich da mal auf die DD umsteigen. :)

Vorne tut der Assegai in EXO+.

=> Mit Abstrichen kommt man < 1.2 kg auch klar. :)
 
Dabei seit
4. Januar 2021
Punkte Reaktionen
369
Ort
Zürich
Hängt sicher von Können, Speed, Technik, ... ab.

Ich stanze mir in die EXO+ Karkassen des 2.4er DHR hin und wieder Löcher und Snakebites (im Mantel!) trotz Barbieri Inlay.

67 kg, 1.8 bar.

Am Können wird es wohl mangeln, wenn ich die immer töte. :)



Von daher sollte ich da mal auf die DD umsteigen. :)

Vorne tut der Assegai in EXO+.

=> Mit Abstrichen kommt man < 1.2 kg auch klar. :)
Ob EXO oder EXO+ macht -soweit ich das gelesen habe- keinen grossen Unterschied. DD ist dann sicher ein grosses Plus an Pannensicherheit, aber halt auch etwa 200g Plus an Gewicht…
Ich versuche es jetzt mal mit den EXO‘s. Wenn es nicht reicht, dann wechsle ich auch auf DD
 
Dabei seit
24. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
119
Ort
Landau in der Pfalz
Ob EXO oder EXO+ macht -soweit ich das gelesen habe- keinen grossen Unterschied. DD ist dann sicher ein grosses Plus an Pannensicherheit, aber halt auch etwa 200g Plus an Gewicht…
Ich versuche es jetzt mal mit den EXO‘s. Wenn es nicht reicht, dann wechsle ich auch auf DD
Natürlich ist EXO+ ein unterschied zu Exo Karkasse!
27 % besserer Pannenschutz auf der Lauffläche*
51 % stabilere Seitenwand*
28 % mehr durchschlagschutz*

DD hinten ist aber durchaus sinvoll. Ich selbst fahre eig nur DD aber aktuell an der Front Exo+. Das taugt
 
Dabei seit
16. Mai 2019
Punkte Reaktionen
3.859
Natürlich ist EXO+ ein unterschied zu Exo Karkasse!
27 % besserer Pannenschutz auf der Lauffläche*
51 % stabilere Seitenwand*
28 % mehr durchschlagschutz*

DD hinten ist aber durchaus sinvoll. Ich selbst fahre eig nur DD aber aktuell an der Front Exo+. Das taugt
Hast du da im Kataloch geguggt?
Scheiss auf Papierreifen, jede Panne kostet Körner für 300hm,, dann lieber 1kg mehr und mehr Höhe 😎🥳
 
Dabei seit
4. Januar 2021
Punkte Reaktionen
369
Ort
Zürich
Natürlich ist EXO+ ein unterschied zu Exo Karkasse!
27 % besserer Pannenschutz auf der Lauffläche*
51 % stabilere Seitenwand*
28 % mehr durchschlagschutz*

DD hinten ist aber durchaus sinvoll. Ich selbst fahre eig nur DD aber aktuell an der Front Exo+. Das taugt
Das sind die Werbezahlen von Maxxis. Bei einem Gewichtsunterschied von gerade einmal 8% (am Beispiel Dissector) klingt das für mich nicht realistisch.
Die Idee von EXO+ sollte ja sein, dass die Karkasse die Lücke zwischen EXO und DD schliesst, was sie aber dem lesen nach nicht schafft, da sehr viel näher an EXO als DD.
Würde es den Dissector in EXO+ als Dual geben hätte ich aber auch diese Variante gewählt.

Edit: Gewicht ist je nach Eindatzzweck völlig egal, je nach Einsatzzweck meiner Meinung nach aber auch nicht. Ich will grosse Touren fahren können, da ist mir die rotierende Masse nicht egal. Für mich ist mein Glen ein grosses Tourenbike
 

pib

.:: last | trailsucht | selemma.cc :.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
1.430
Ort
Kempten
Wenn der Rücken noch etwas besser in Schuss wäre hätte ich das FFWD auch gerne noch behalten. War schon echt ein geiles Bike :heul:

Anhang anzeigen 1349856

Etwas Wehmut kommt dann doch noch auf, wenn ich es mir so anschaue...

Ich wollte immer eins haben und hab’s mir dann mit ein paar kleinen Optimierung / Anpassungen schweißen lassen :daumen:

2639B0D1-CDBE-4840-94C6-89F16D0372CA.jpeg
 
Oben