Der Last Bikes-Thread

schlonser

Schlonser
Dabei seit
18. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
547
Ort
Erfurt
Moin, ich bin verwirrt:

  • der hier vorgeschlagene Rechner von TF gibt bei meinem Gewicht (95 kg) 520 lb als Federrate an
  • im Glen Konfigurator steht bei einer 550er Feder 87- 95 Kg für den Superdeluxe Coil
  • eigentlich hatte ich vor eine Sprindex zu holen mit 550 bis 610 lb für normales Trailgegurke und etwas Reserven für ein paar mal Bikepark im Jahr
  • jetzt schwanke ich aber ob die 490- 560er nicht besser passt


soll ich mir im Bikemarkt erstmal ne gebrauchte holen und dann wieder verkloppen? Worauf muss ich da achten, passen bestimmte Firmen nicht ( Fox?) und is sonst nur die Stroke/Federhärtenangabe wichtig?

Danke schonmal!
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
1.366
Hatte auch lange hin und her gewechselt. An meinem sehr gut funktionierenden Roco TST Oldtimer nutze ich aber auch oft den TST, das geht gut im Mittelgebirge, keine Ahnung was das morderne Zeugs kann. Wenn ich aber weiß das ich lange nicht in Park oder Alpen komme, fahre ich Luft.

Hat jemand einen Tipp für einen liefer- und haltbaren Steuersatz?
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte Reaktionen
1.495
Hatte auch lange hin und her gewechselt. An meinem sehr gut funktionierenden Roco TST Oldtimer nutze ich aber auch oft den TST, das geht gut im Mittelgebirge, keine Ahnung was das morderne Zeugs kann. Wenn ich aber weiß das ich lange nicht in Park oder Alpen komme, fahre ich Luft.

Hat jemand einen Tipp für einen liefer- und haltbaren Steuersatz?

Finde den CC70 preislich noch OK und der hält bei Sauwetter nochmal ne ganze Ecke länger als der 40er. Hängt natürlich auch bissel vom Wartungsintervall ab.


War Grad Mal bei Reset suchen, die haben anscheinend nix für unsere Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
134
Ort
Hannover
Die Kette zieht im Uhrzeigersinn am Ritzel was ein wippen der Schwinge nach oben verursacht.
Bitte schreib hier nicht so einen Unsinn nachher glaubt das noch jemand.
Die Kette zieht die Hinterradfederung beim LastGlen auseinander daher kann man das Bike auch so gut beschleunigen.
Der Prozess ist aber dynamisch und ändert sich z.B. je nachdem auf welchem Ritzel die Kette aktuell liegt
Auf welchem Ritzel gerade die Kette ist hat für den AntiSquat eher geringe Bedeutung viel entscheidender ist die Lage vom Schwingendrehpunkt und die Kettenblattgröße.
 

Livanh

Chief Armchair
Dabei seit
30. Mai 2001
Punkte Reaktionen
981
Ort
Xibalbá
Auf welchem Ritzel gerade die Kette ist hat für den AntiSquat eher geringe Bedeutung viel entscheidender ist die Lage vom Schwingendrehpunkt und die Kettenblattgröße.
Excel%2BTarvo.gif
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
5.128
Ort
Augsburg
Bitte schreib hier nicht so einen Unsinn nachher glaubt das noch jemand.
Die Kette zieht die Hinterradfederung beim LastGlen auseinander daher kann man das Bike auch so gut beschleunigen.
Bitte schreib hier nicht so einen Unsinn nachher glaubt das noch jemand.

die Kette zieht den Hinterbau nicht auseinander! Die Kette zieht schon im Uhrzeigersinn allerdings wirkt die Kraft in entgegengesetzter Richtung (Actio=Reactio). Die Kraft wirkt aber nur gegen das Massenträgheitsmoment des "Squattings" und ist beim Treten halt auch nicht konstant
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
5.128
Ort
Augsburg
Das sieht man doch mit bloßem Auge das die Schwinge gegen den Uhrzeigersinn dreht bei Kettenzug. Genau das ist auch die Wippunterdrückung die man scheinbar bewußt haben wollte.
ja, aber das Ziel ist nicht den Hinterbau aus dem Federweg oder auseinander zu ziehen, sondern genau dem Einfedern durch die Massenträgheit beim Pedalieren entgegen zu wirken. Das wären die 100% Anti-Squat wenn sich Massenträgheit und Kettenzug aufheben. Wann will sich ja zB auch nicht komplett aus dem Sag ziehen. Allerdings ist Pedalieren ja ne ziemlich unrunde bzw dynamische Sache, daher ist die Interpretation sicher auch komplexer zu betrachten als wenn ich eine statische Lasteinleitung habe...
 

maniac66

Fridays for Trails!
Dabei seit
4. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.214
Ort
Dortmund
Hatte auch lange hin und her gewechselt. An meinem sehr gut funktionierenden Roco TST Oldtimer nutze ich aber auch oft den TST, das geht gut im Mittelgebirge, keine Ahnung was das morderne Zeugs kann. Wenn ich aber weiß das ich lange nicht in Park oder Alpen komme, fahre ich Luft.

Hat jemand einen Tipp für einen liefer- und haltbaren Steuersatz?

Made in Germany, topp Qualität und haltbar 👍
16339575496635460060783903502044.jpg
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
1.366
Ja, acros hab ich immer auf dem Plan. Mir schwirrt hier nur Hulsters Problem von den Anfangstagen dieses Threads im Geiste rum. Der CC40 war OK, den gibt´s nur gerade nicht überall.
 

schlonser

Schlonser
Dabei seit
18. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
547
Ort
Erfurt
Ok, hab mir selbst geholfen, SuFu war doch hilfreich. Ich hab erstmal ne 550er Feder im Original bestellt ( die kosten ja quasi nix im Vgl. zur Sprindex) und guck mal wie das passt.

Dann kann man die drüber oder drunterliegende Sprindex fürs Frühjahr bestellen.
 

maniac66

Fridays for Trails!
Dabei seit
4. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.214
Ort
Dortmund
Ja, acros hab ich immer auf dem Plan. Mir schwirrt hier nur Hulsters Problem von den Anfangstagen dieses Threads im Geiste rum. Der CC40 war OK, den gibt´s nur gerade nicht überall.
Ich habe mit dem Acros keinerlei Probleme, im besten Sinne unauffällig.
Gibt auch 2 verschieden hohe Abdeckungen zur individuellen Anpassung 👍
Ausserdem bekommt man auch alles einzeln bei Acros, falls doch mal was hinüber sein sollte 👍
 
Dabei seit
25. Mai 2012
Punkte Reaktionen
739
Ort
Ruhrpott
//Edit: Die Auswahlhilfe von LAST weicht ziemlich vom Kalkulator bei foxracingshocks.de ab, vielleicht weiß jemand Rat?

LAST sagt, ich mit 97kg fahrfertig müsste eine 450er Feder nehmen.

Der Fox-Kalkulator sagt, 97kg, 160mm Federweg/65mm Dämpfermaß, Enduro-Faktor 70 und 25% Sag bräuchten eine 550er-Feder.
Hi @HarryBeast

wir empfehlen unsere Bikes generell mit 30 - 35 % Sag zu fahren. Ich selber fahre in meinem GLEN aktuell einen DHX 2 mit 35 % SAG und nutze den Federweg sehr gut aus ohne durchzuschlagen (Einsatzgebiet Hometrails). Bei sehr sprunglastigen Strecken würde ich aber gegebenenfalls auch 30 % Sag fahren. Drunter fahre ich eigentlich nie - egal ob Coil- oder Air Shock. Das ist natürlich auch immer von der persönlichen Vorliebe, Linienwahl und Fahrweise abhängig.

Wenn Du im Fox-Spring-Calculator 30 % Sag einstellst errechnet dir Der Spring Calculator eine 480er Feder und empfiehlt Dir - so wie wir auch - eine 450er. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Bei Fragen schreib uns gerne eine Email.

Beste Grüße aus Dortmund
Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten