• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Der letzte allumfassende Gabel-, Helm- und Sonstiges-Lackier-Thread!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.293
Moin Leute,
nachdem ich vor anderthalb Jahren schonmal meine Gabel lackiert habe und die Bilder dazu nicht so doll waren, gibts jetzt nochmal eine ausführliche Beschreibung inklusive Fotostory. Danach würd ich gern ma andere lackierte Forken sehen ;)
Enjoy.

Man brauche:

eine Dose Farblack (Baumarkt)
eine Dose Klarlack (ebenfalls Baumarkt)
Kreppklebeband o.ä.
Schleifpapier/Schleifer

Also, es geht natürlich mit dem Gabelausbau los, danach sollte die Gabel von evtl. vorhandenem Matsch etc gereinigt werden...dann gehts ans Abkleben. Mir hat bisher Kreppklebeband gute Dienste geleistet. An den Dichtungen "falte" ich vom Klebeban 2-3 Millimeter längs auf die klebende Seite und kann so die Rundung ohne "Anstoßen" umkleben. Ist recht hilfreich, wenn man die Dichtungen nicht mitlackieren will.



Weiter gehts mit einer passenden Halterung. Ich habe provisorisch ein dickes Bambusrohr, versteckt unter Handtüchern, in zwei Schraubzwingen gespannt. Praktischerweise kann man so den Schaft locker fixieren, obwohl er sich noch drehen lässt.



Nun gehts ans Abschleifen der Gabel. Ich mach das dann doch in der Werkstatt, um die Gabel fest im Schraubstock fixiert zu haben...Ich nehme 120er Schleifpapier, kann auch noch ein Stück grober oder feiner gehen. Nimmt sich nicht so viel.



Der Rest, an den man mit dem Schleifer nicht kommt, wird per Hand abgeschliffen.



So sieht dann die Gabel an der Lackierstation aus :cool:



Man nehme die Farbdose zur Hand und schüttele sie zwei Minuten, damit sich die Partikel gut mischen.



Nun gehts ans Sprühen. Niemals zuviel auf einer Stelle, damit sich keine Farbnasen bilden.
Nachdem der Farblack getrocket ist (ich warte immer so 1,2 Stunden), kann der Klarlack aufgetragen werden.



Das nasse Ergebnis mit beiden Dosen sollte dann in etwa so aussehen, vielleicht ohne den Boden so einzusauen :D:



Am nächsten Tag, vom Klebeband befreit, könnte die Gabel dann so aussehen.



Wenn man DANN noch Langeweile hat, vielleicht auch so:



Letztes Bild, alles fertig montiert.





Gutes Gelingen!
 
M

mete

Guest
Schicke Farbe :D, hier mal meine X Vert Carbon, ist aber schon verkauft.

 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.293
trickn0l0gy schrieb:
wie hast du die flammen gemacht? gibt es dazu vielleicht auch noch fotos? ich denke mal an geschnittene selbstklebefolie?
Vorerst leider nur provisorisch mit edding :rolleyes: Werde es morgen vorsichtig überlackieren. Edding ist Klarlack gegenüber etwas empfindlich...
 

Skanker

chivers
Dabei seit
9. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Freiburg
trickn0l0gy schrieb:
wie hast du die flammen gemacht? gibt es dazu vielleicht auch noch fotos? ich denke mal an geschnittene selbstklebefolie?
schablonen würd ich sagen...
am leichtesten motiv mim pc ausdrucken.
auf ne klarsichtfolie kleben anschließend mim skalpel die gewünschte form ausschneiden und dann mit sprühkleber auf das gewünschte objekt drauf dann sprühn/malen. so mach ich das immer mit t-shirts...

edit: das mit der schablone wär aber besser ;) :D

mete schrieb:
Schicke Farbe :D , hier mal meine X Vert Carbon, ist aber schon verkauft.
ähm hast du da einfach so draufgesprüht oder is da ncoh eine klebefolie drunter ? macht das dem carbon nix ?!
 
Dabei seit
26. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
0
Also ich hab meine Gabel an der Decke festgebunden, damit ich überall drankomme...

Tada und Bling Bling:







 
M

mete

Guest
Skanker schrieb:
ähm hast du da einfach so draufgesprüht oder is da ncoh eine klebefolie drunter ? macht das dem carbon nix ?!
Habe mit Lack vorlackiert, der speziell für Kunstharze geeignet ist, dieser war wiederum mit allen anderen Lacken überlackierbar. Hab das Ding komplett auseinander gehabt und die CNC Teile abgeklebt, war keine schöne Arbeit.
 
M

mete

Guest
Passt vielleicht nicht ganz so rein, aber die Amp hat auch von ihrer Originalfarbe lassen müssen, war noch viel beschi...ner, weil aus Stahl und musste grundiert werden etc, vom Farbverlauf auf dem Rahmen mal ganz zu schweigen...

 
F

Fedex

Guest
@freesoul
endgeil! schaut absolut professionell aus :daumen:
Vielleicht ist das ja eine Marktlücke im dt. Bikemarkt. :eek: ;)

mfg Fedex
 

Scumi

Schaden
Dabei seit
3. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Halle (Saale)
Ich glaub ich besorg mir mal noch nen paar Tauchrohre für meine Z1. Meine jetzige gefällt mir von der Farbe her gut, da hab ich keinen Bock dran rumzusprühen :)
 

immerletzter

Guerillero
Dabei seit
19. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
habt ihr keine zeit, lust oder fähigkeit der rohre zu trennen? würde das reudige abkleben ersparen!
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.233
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
mete schrieb:
Schicke Farbe :D, hier mal meine X Vert Carbon, ist aber schon verkauft.


hey du sau.... hast meinen rahmen aus der garage... der stand doch vorher noch drin, da seh ich jetz nommal nach, whoa ich sachs dir.... gnade dir der herr da oben(wenns ihn gibt) wenn der jetz weg is
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.293
immerletzter schrieb:
habt ihr keine zeit, lust oder fähigkeit der rohre zu trennen? würde das reudige abkleben ersparen!
Liegt primär an keinem der drei Faktoren. Ist nur absolut nicht sinnvoll :) Schonmal drüber nachgedacht, wie du die Gabel zum Sprühen von allen Seiten fixierst? Wird nicht einfach, wenn man die Tauchrohreinheit frei irgendwie festmachen möchte...und ein Gabelschaft ist einfach ein perfekter Halter. Das Abkleben dauert übrigens unter 10 Minuten, die Tauchrohre zu demontieren und anschließend wieder zu montieren garantiert länger.

@ fedex: danke ;)
 
M

mete

Guest
Freesoul schrieb:
Liegt primär an keinem der drei Faktoren. Ist nur absolut nicht sinnvoll :) Schonmal drüber nachgedacht, wie du die Gabel zum Sprühen von allen Seiten fixierst? Wird nicht einfach, wenn man die Tauchrohreinheit frei irgendwie festmachen möchte...und ein Gabelschaft ist einfach ein perfekter Halter. Das Abkleben dauert übrigens unter 10 Minuten, die Tauchrohre zu demontieren und anschließend wieder zu montieren garantiert länger.

@ fedex: danke ;)
Ja, aber sobald Du Staubdichtungen o.ä. wechselst, sieht es wieder Mist aus, deshalb habe ich alle Gabeln immer auseinandergebaut und das fixieren ist nicht wirklich ein Problem, man kann anstelle der Standrohre auch was anderes reinschieben (in die Tauchrohre) und die Gabel so befestigen, wenn man Steckachse fährt einfach nen dünnen Draht durch die Ausfaller etc., allerdings gebe ich Dir in dem Punkt recht, dass man wissen sollte, wie man die Gabel wieder zusammensetzt.
 

PrimeX

When the silence remains
Dabei seit
16. März 2002
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Kassel
warum das denn? Die Staubdichtungen werden doch nicht mitlackiert!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben