Der perfekte LRS fürs Trailbike!

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.394
Wenn jeden Morgen ein neuer (Dummer) aufsteht, der die völlig überteuerten Bikes, die wir unter dem Hintern haben, so muss es auch jemanden geben, der (auf welcher Plattform auch immer) „meinen“ LRS zu „meinem“ Preis anbietet.
Sagt jemand, der sich neben einem Levo als Zweitrad ein Santa kauft? :) Nicht böse gemeint, aber die Logik erschließt sich mir nicht. Unter 1500g ist halt (gerade bei der aktuellen Entwicklung) noch relativ kostspielig, wenn du keine Kompromisse machen willst.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.286
Ort
Bonn
streng genommen ist das gewicht der Nabe doch eher nicht so entscheidend wie dass der rotierenden masse oder? klar kann man mit den nabensätzen bisschen was rausholen, kostet aber dann entsprechend

zb
Acros nineteen 380g,
DT 350er 425g
DT 240er 330g

zum vergleich:
Hope Pro 4 500g

was ich damit sagen will, gleicher Aufbau mit 240ern gegen Hope ist der DT zwar leichter, aber beim fahren wird man das wohl eher nicht merken
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.647
Ort
Reutlingen
Sagt jemand, der sich neben einem Levo als Zweitrad ein Santa kauft? :) Nicht böse gemeint, aber die Logik erschließt sich mir nicht. Unter 1500g ist halt (gerade bei der aktuellen Entwicklung) noch relativ kostspielig, wenn du keine Kompromisse machen willst.
War klar, dass irgendjemand beim Wort Levo Allergiepickel bekommt.
Können wir aber gleich im Keim ersticken. Wir können gesundheitlich gerne tauschen. Für mich macht das so rum super viel Sinn.
Kannst aber gerne was zum Thema beitragen. ;):bier: (Oder habe ich dich falsch verstanden?)
Im Übrigen habe ich beim 5010 einen so guten Preis bekommen, dass es töricht gewesen wäre, nicht zuzugreifen. Den Preis bekomme ich in 10 Jahren wieder rein.

Stefan @Slowbuild habe ich bereits angeschrieben und stehe mit ihm in Kontakt.
Habe meinen Mullet Newmen LRS fürs SL ja auch dort gekauft und war/bin super zufrieden.
Der LRS ist ja auch der Auslöser für die Gedankengänge, dass es möglich sein müsste, mein Wunschgewicht zu erreichen.
Stefan muss mir nur noch mal ein paar Preise zukommen lassen und dann schauen wir mal weiter.
Und ja, die Naben sind im Grunde zu vernachlässigen. Merkt man mit Sicherheit nicht. Lässt lediglich das Gesamtgewicht in die Höhe schnellen. Allerdings an einer Stelle, die relativ uninteressant ist. Ist mir schon bewusst.
Ich hatte den Thread hier ja auch aufgemacht, weil ich wissen wollte, was es noch für Möglichkeiten gibt, welche Bauteile welche Vorteile bieten, wo Grenzen gesetzt sind usw. usf.!
Ist doch ganz nett, einfach mal ein wenig zu fachsimpeln und es nicht alles gleich hinzunehmen.
Ist jedenfalls meine Meinung. :bier:



Sascha
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.394
@slash-sash Da hast du aber was falsch verstanden. Warum sollte ich beim Wort Levo Pickel bekommen - verstehe ich nicht. Auch habe ich nie gesagt, dass die beiden Räder keinen Sinn machen (ist mir ehrlich gesagt völlig egal, wer wie was warum fährt). Zur Erklärung: du sprachst von "Dummen" und "völlig überteuerten Bikes". Und das Levo und Bronson sind ja jetzt nicht gerade die untere Preisklasse und du warst ja bereit, diese beiden zu bezahlen. Warum du dann andererseits erwartest, dass jemand einen Sub-1500g LRS aktuell für 500€ verkaufen "muss", ist für mich nicht schlüssig. Beigetragen zum Thema habe ich insofern, dass ich deine Erwartung nicht Teile und denke, es wäre hier sinnvoll, einen Kompromiss einzugehen (entweder beim Gewicht oder beim Preis).
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.647
Ort
Reutlingen
Alles gut. Deswegen fragte ich ja, ob ich etwas falsch verstanden habe Unsinn nicht gleich auf die Palme gegangen :bier:
Ja, es mutet schon ein wenig dekadent an.
Wie gesagt, das 5010 gab es verdammt günstig (nicht nur im vergleich zu aktuellen Preisen) und da SL ist ein Jobrad.
Vielleicht ist in mir der „Geiz-ist-geil“ Gedanke gerade etwas zu sehr ausgeprägt. Meistens ist man doch auf der Suche nach dem perfekten Produkt für den perfekten Preis.
Ich arbeite an mir :lol::D Versprochen.


Sascha
mehr strip potenzial haben dann noch höchstens ne x01 kassette, ne carbonkurbel und leichte reifen :ka:
Die Sachen sind parallel natürlich auch in Arbeit. X01 Kassette habe ich sogar noch rumliegen. Reifen bleiben in der Gewichtsklasse (will das Rad ja nicht Lasttieren) und eine vernünftige Carbonkurbel habe ich noch nicht gefunden. Auch hier das Thema, dass ich die aktuell aufgerufenen Mondpreise nicht zahlen werde/will und ich ne 170er Kurbel brauche.


Sascha
 

null-2wo

silver parts ambassador
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
55.832
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielleicht ist in mir der „Geiz-ist-geil“ Gedanke gerade etwas zu sehr ausgeprägt
jaein. 1500 g is halt genau die alu/plastik schallgrenze. bis knapp unter1600 g is problemlos alu drin, bis 1450mit abstrichen und ab da wirds halt teuer. preis oder gewicht, eine von den beiden grenzen musste verschieben.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
252
Zu meiner Annahme, er sagte AC Felgen, es gibt ARC und AR, letztere etwas schwerer das stimmt.
Bei den Naben hab ich mich wohl verechnet, scheiß Grippe. Lol
Aber die 6 Loch J Bend wiegen schon einiges, ich hab da über 150g vorne und mind. 300 plus x hinten im Sinn.
Muss ja auch irgendwie 1900 ergeben oder?
 
Dabei seit
14. Juli 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
Klettgau
Vielleicht sind die hier was für dich.

Ich selbst fahre seit paar Wochen den XC-Satz. Mit Ardent und Minion SS in 2.3 Breite. Machen bisher einen super Eindruck. Habe ich mir als Zweitlaufradsatz gekauft um zu pendeln und für unsere Hometrails. Ebenfalls im 5010.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.105
Besten Dank mal für eure Posts.
Ich habe bewusst mal nichts vom Preis rein geschrieben. Natürlich ist mir Pi-Rope ein Begriff und die lösen schon einen großen haben-will-Reflex aus. Allerdings ist das definitiv nicht meine Preisliga. Nicht mal gebraucht.
Daher sehe ich eure Vorschläge als Ideensammlung an.
Die Variante von @Mr_Chicks schaue ich mir mal genauer an.
Ich halte einen LRS mit 1900gr., egal für welches Bike, nicht mehr zeitgemäß.
Es lassen sich, ob mit Alu oder Carbon, Laufräder bauen, die weniger wiegen und trotzdem „bombproofed“ sind. Daher fliegt der originale LRS sofort raus.
Ob ich die Naben behalte und mir daraus mit neuer Felge einen neuen LRS aufbaue, weiß ich noch nicht, da ich nicht weiß, was die Naben wiegen. Ich habe keine Erfahrungen mit DT Swiss.
Muss ich mal recherchieren.



Sascha
Also 1.200 € für nen LRS als zu teuer erachten und gleichzeitig 1.900 Gramm als zu schwer für alles an MTB was keinen Motor hat, finde ich gewagt. Bin gespannt was das dann schlussendlich wird...
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.647
Ort
Reutlingen
Wahrscheinlich alles, über das du dich kaputtlachen wirst/möchtest.
Jeder hat halt unterschiedliche Anforderungen/Wünsche/Budget/etc.
Allein der Satz lässt mich entscheiden, hier meine Entscheidung nicht zu veröffentlichen. ;):bier:




Sascha
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
465
Keine Ahnung ob es hier noch was zur Sache tut aber ich find eine Stans Arch MK3 für dein Einsatz eigentlich recht töfte. Fahre die seit knapp 3 Jahren auf meinen Trail HT und halte da durchaus auch mal härter rein mit 90kg+. Bisher keinerlei Probleme.

Meine sind von AS und wiegen 1660g (laut AS) in 29 mit Fun Works Naben und DT comp. Die Fun Works Naben finde ich recht ok als ähnlich schwere Alternative zur DT 240. Klar halten die Lager nicht so lange und der Zahnscheibenfreilauf fehlt, aber mehr als alle 2,3 Jahre mal neue Lager musste ich bisher nie machen.

Die Felge wiegt in 27,5" ca. 425g bei 26mm Innenweite. Für mich ein idealer Kompromiss wenn man eher 2,3/2,4er Reifen fährt statt 2,5/2,6 am Enduro.

Leicht aufgebaut kommst du laut Netz wohl knapp über 1500g raus mit 240s und leichten Speichen. Sollte mit funworks/Novatec etwa in der gleichen Ecke landen.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.105
Wahrscheinlich alles, über das du dich kaputtlachen wirst/möchtest.
Jeder hat halt unterschiedliche Anforderungen/Wünsche/Budget/etc.
Allein der Satz lässt mich entscheiden, hier meine Entscheidung nicht zu veröffentlichen. ;):bier:




Sascha
Nee, da täuschst du dich. Mich interessiert es wirklich. Also lass uns dran teilhaben. Wir können alle vielleicht was lernen.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
1.647
Ort
Reutlingen
Also Leute. Ich habe den Thread hier eröffnet, weil ich dachte, es gäbe unter den LRS für Endurobikes auch noch Trailbike-LRS. Ist im Grunde ja vereinzelnd auch so.
Für mich ist ein Forum zum Gedankenaustausch da. Zumindest sehe und handhabe ich das seid vielen vielen Jahren so.
Und vielleicht ist es für den einpferchen anderen in Zukunft ja auch recht interessant.
Für mich war es in keinsterweise der Gedanken, das möglichst billigste Produkt zu kaufen, welches irgendwo im Netz rum schwirrt.
Ich habe hier wirklich gute Ideen und Anregungen bekommen Vielen Dank an diejenigen, die sich sinnvoll beteiligt haben.
Leider kommt der Link von @sb9999 etwas zu spät.
Ich habe gestern nämlich einen LRS mit einer windigen Newmen SL A30 (die ich im SL schon fahre und begeistert bin) und so nen paar komischen Schweizer DT Swiss 240 Naben bestellt. Zu einem Preis, bei dem die meisten anderen Laufradbauer, die ich kontaktiert hatte gesagt haben, dass das ja nicht mal kostendeckend sei. Und alles offiziell von einem Laufradbauer mit Rechnung etc.! Also alles gut.
Ich habe mich dann für den günstigen Preis und gegen das Zielgewicht entschieden. Es sind am Ende 1600gr.! Die 300€, die ich mind. hätte draufzahlen müssen (bei einem chinesischen o.ä. Onlinehändler), rechtfertigen am Ende dann nicht ein Gewicht von 50-80gr. weniger zu haben.
Wie einige ja schon sagten: spüren tust du das in keinem Falle. Der Kopf ist es.
Aber, Rauchen ist eben auch nur eine Kopfsache.
Wie dem auch sei. Ich bin glücklich und zufrieden. Und wenn es mich dann irgendwann mal reitet, kann ich dir Naben behalten und evtl. eine noch leichtere (Carbon-)Felge verbauen.
Also Ende gut, alles gut. :bier: :daumen:


Sascha
 
Oben