Der richtige all mountain Reifen: Suche und suche......

Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Guten Morgen zusammen!

Könnt Ihr mir helfen, für mich den perfekten All mountain Reifen, zu finden? Bin vom Suchen mittlerweile genervt. Ich werde Euch so viele Infos geben wie ich kann und vielleicht könnt Ihr anhand dessen, den perfekten Reifen für mich ermitteln.

Wenn Ihr mehr Infos braucht, einfach fragen. Los gehts! ;)

Über mich:
- Weiblich
- 54 kg schwer / 1, 64 m groß ( bin leider etwas klein und zierlich )
- Einsatzzweck: All mountain, Im Hinterzarten BW, über Saig und Schluchsee unterwegs, evtl. kennt jemand die Gegend. Aber auch im Kempten unterwegs. Bin ansonsten auch in Italien / am Gardasee, mache da gerne Urlaub. Auch oft in NRW / Sauerland unterwegs.
- Fahre oft so ungefähr: Berg rauf 30% / Berg runter 20% / Gerade Strecken 50% , Aufstiege/Abstiege 600 - 1400 hm. Trocken oder Regen oder Matsch ist egal, ich fahre nur nicht bei Schnee.
- Fahre Faltreifen mit Schläuchen, bin irgendwie zu doof Tubeless Reifen dicht zu kriegen. :heul:

Mein Fahrrad:
- Cannondale Trigger Carbon von 2014
- Federung ( Vorn 130 mm, hinten 120 mm oder 70 mm einstellbar ) je nachdem wie steil und schwierig das Gelände ist. Meistens ist das Gelände sehr rüpelig bin daher oft mit 120 mm hinten unterwegs.
- Felgen 26 Zoll, fahre mit Luftdruck gewöhnlich 1,5 - 1,6 bar. Manchmal sogar weniger. Mehr Druck ist sonst zu unangenehm für mich.
- Übersetzung: Sram 1x10, 11-36, 36z
- Reifen momentan ( Schwalbe Nobby Nic vorn und Racing Ralph hinten pacestar in 2,25 mit Tubolito Schläuchen )

Bisherige Faltreifen schon gestestet aber Probleme gehabt:
- Schwalbe Nooby Nic 26x2,25 vorn ( Rutscht bei mir sehr oft weg, ist nicht lustig )
- Schwalbe Rocket Ron 26x2,25 hinten ( Ging schnell kaputt, Paar Stollen abgerissen, verschlissen )
- Schwalbe Racing Ralph 26x2,25 hinten ( ... ich weiss nicht, rollt nicht so wie erhofft, schwacher Grip )
- Maxxis Ardent 26x2,25 vorn + hinten ( Zu schwer, zu schwer für mich ihn aufzuziehen, Rollwiderstand kam mir so hoch vor )
- Michelin Wild Rockr 26x2,4 vorn ( Pannenanfällig mit Butylschlauch und auch zu schwer, mein Freund musste mir helfen den aufzuziehen. Hatte nicht die Kraft. )


Meine Erwartungen / nach Priorität / Wichtigkeit:
1. Faltreifen für Schlauch
2. Grip / Traktion, besonders am Vorderreifen ( Hab Angst hier in der Gegend zu stürzen )
3. Reifen unter 700 gr
4. Geringer Rollwiderstand / Gern ein Race Reifen
5. Pannensicherheit
6. Haltbarkeit ( Zur Not kauf ich auf Vorrat wenn alles andere super ist)


Danke Euch für jeden Tipp. :)





 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10.607
Ort
ausgewandert
Dass deine Anforderungen nicht wirklich unter einen Hut zu bekommen und teils widersprüchlich sind kam dir schon mal in den Sinn?

Wenig Gewicht und nicht pannenafällig bei gleichzeitig super grip und wenig Rollwiderstand und dann auch noch lang haltbar?

Für vorne könnte der neue fat albert was sein. Ist zumindest leicht. Hat sehr gute traktion und rollt noch erträglich. Pannensicher ist er zumindest mit tubeless bei mir
 
Dabei seit
20. September 2012
Punkte Reaktionen
132
Ort
Nähe Lebkoungcity
Der aktuelle Nobby Nic ist aber nicht mehr mit dem vor 2016/2015 zu vergleichen. Welchen hattest du? Den 2017er find ich recht tauglich.
Ansonsten hab ich im AM-Bereich gute Erfahrungen mit Specialized gemacht. Gut zu montieren, auch tubeless, relativ leicht. Hier wäre vielleicht vorn der Purgatory (https://www.specialized.com/de/de/purgatory2bliss-ready/p/132862?color=228316-132862) und hinten den Ground Control (https://www.specialized.com/de/de/ground-control-2bliss-ready/p/130665?color=228461-130665) interessant.
Die Kombi rollt auch recht gut, finde ich, und hält recht lang. Nur etwas schmal bauen sie, was aber die Leistung mmn nicht schmälert.
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
760
Ort
Trailcenter Deister
Wie sharky schon schreibt, zuviele Widersprüche.
Mein Tipp: Mountainking 2018 : 26 x 2,3" - 670gr.
Oder den 2017er dann vorn 2,4 und hinten 2,2

Für Grip am VR hätte ich den Baron empfohlen, fällt aber wg. Rollwiderstand und Gewicht raus.
Für Rollwiderstand wäre hinten der RaceKing noch klasse, birgt aber Risiken bei Grip und Pannenanfälligkeit.
 
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
566
Für Grip am VR hätte ich den Baron empfohlen, fällt aber wg. Rollwiderstand und Gewicht raus.
Für Rollwiderstand wäre hinten der RaceKing noch klasse, birgt aber Risiken bei Grip und Pannenanfälligkeit.

Wäre doch zumindest mal eine Kombi, die man nicht dauernd antrifft: vorne Baron Projekt 2.4 und hinten RaceKing 2.2 :D :daumen:
 

ragazza

radfahren essen schlafen arbeiten radfahren
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.175
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
was mich an deinen Angaben stutzt : Du fährst eine 11-36er Kassette mit einem 36er Kettenblatt. Das ist seeehr sportlich. Eine echte Profi-Übersetzung für Kurschat und Co, auch wenns auf einem 26er montiert ist.

Zu den Reifen: probier mal eine extreme Differenz zwischen vorn und hinten (will jetzt die Marke gar nicht festlegen). Vorne nen Super-Gripper wie Baron oder Maxxis Shorty und hinten was wirklich leichtes, was dich wirklich vorwärts bringt. Ist natürlich mmit Schlauch etwas problematisch, geh nochmal tubeless, kann jede, meine Freundin fährt schon über zehn Jahre TL.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
Hamburg
@luckyleaf , solltest Du die Mavic Crosstrail an Deinem Rad haben, dann beträgt die Maulweite Deiner Felgen 19mm. Da würde ich eher nicht über 2,2" breite Reifen montieren, ansonsten drohen in schnellen Kurven bei niedrigem Luftdruck die Flanken wegzubrechen.

Ich denke der 2017er Conti MK 2,2 vorne und der der XK 2,2 hinten in Protection könnte ne gute Kombi darstellen, ich bin damit jedenfalls auf nem Alpen-X gut zurecht gekommen.
ahre mit Luftdruck gewöhnlich 1,5 - 1,6 bar. Manchmal sogar weniger. Mehr Druck ist sonst zu unangenehm für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
Hamburg
sie macht doch oben alle Angaben über Luftdruck. Lesen!!!
Klingt auch nicht so unvernünftg, bei 54kg kann man auch mit Schlauch ziemlich niedrig fahren. TL wäre natürlich besser, da könnte sie auch mal 1,1 oder 1,2 bar probieren.
Schitimmt, hast ja Recht.
"fahre mit Luftdruck gewöhnlich 1,5 - 1,6 bar. Manchmal sogar weniger. Mehr Druck ist sonst zu unangenehm für mich."
Wenn ich dann allerdings lese daß sie auf ihrer wohl recht schmalen Felge mit nur 19er Maulweite (falls diese noch orischinal ist) vorne u.a. nen 2,4er Michelin Wild Rock`R mit diesem Luftdruck fährt, dann wundert es mich nicht wenn sie sich ab und an mal ledert. Da bricht doch selbst bei so nem Leichtgewicht in schnelleren Kurven die Flanke mal weg.
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Danke Euch allen für die Antworten. Einfach alles sagen was Euch auffällt. Kritik, Unklarheiten egal was. Es gibt zu viele Variablen und Faktoren. Ist auch nicht schlimm, wenn Ihr was überlest oder falsch versteht, oder nicht verstehen könnt, aus welchen Gründen auch immer. Ein Reifen, der alles kann, ist natürlich nur ein Oxymoron und gehört zu kausalem Allgemeinwissen, was für Euch aber klar sein sollte, dass ich keine Schwierigkeiten habe, Kompromisse einzugehen. Aber ich suche mir schon die kompetenten Beiträge raus, die mir logischerweise eher eine Hilfe sein werden. Hauptsache ich finde die richtigen Reifen für mich.


@luckyleaf , solltest Du die Mavic Crosstrail an Deinem Rad haben, dann beträgt die Maulweite Deiner Felgen 19mm.

Ich denke der 2017er Conti MK 2,2 vorne und der der XK 2,2 hinten in Protection könnte ne gute Kombi darstellen, ich bin damit jedenfalls auf nem Alpen-X gut zurecht gekommen.

Hi Ali!

- Ich fahre die Crossmax ST Felgen. Laut Mavic können Reifen bis 2,3 Breite problemlos montiert werden. Die Felgen sind für All mountain geeignet, hat man mir zumindest damals per eMail mitgeteilt. Haben die mich falsch informiert?
Komischerweise bin ich bis jetzt immer mit dem Nobby Nic in 2,25 vorn ( Aus welchem Jahr weiss ich leider nicht ) ausgerutscht. Das Jahr weiss ich leider nicht. Den Wild Rockr 2,4 hab ich mal riskiert und montieren lassen, da bin ich komischerweise nicht ausgerutscht, oder hatte mit Maulweite Probleme gehabt, aber musste 3 Butylschläuche innerhalb eines Monats austauschen. Das war mir einfach zu nervig. Also nur 1 Monat gefahren.

- Deine Kombination aus MK 2,2 vorn und XK 2,2 klingt richtig gut und interessant. Wie bauen die Reifen in der Breite oder Höhe? Gibt es den Mountain King in 26 x 2,3 in RaceSport? Ich finde nur 2,2 oder 2,4. Ich mag gerne breit, besonders vorne. ;) Ist der X-King 2,2 ungefähr so breit wie z.B der Racing Ralph 2,25?

Zu den Reifen: probier mal eine extreme Differenz zwischen vorn und hinten (will jetzt die Marke gar nicht festlegen).

Klingt freaking! Das mag ich. ^^ Super Gripper vorn und hinten was leichtes..... Was gibt es für leichte All mountain taugliche Reifen für hinten? Hat nicht Specialized Ihre S-works Versionen , wie Continental RaceSport? Oder taugen die Reifen nicht für den Einsatzbereich?
 
Zuletzt bearbeitet:

ragazza

radfahren essen schlafen arbeiten radfahren
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.175
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Klingt freaking! Das mag ich. ^^ Super Gripper vorn und hinten was leichtes..... Was gibt es für leichte All mountain taugliche Reifen für hinten? Hat nicht Specialized Ihre S-works Versionen , wie Continental RaceSport? Oder taugen die Reifen nicht für den Einsatzbereich?
du bist uns noch die Antwort auf deine exotische Übersetzung 36:36 schuldig.
Ich kann halt bei aktuellen Reifen nur von 29 ausgehen und ich bin- was Pannensicherheit betrifft- mit TL sehr mutig mit Race-Schlappen hinten im Endurobereich unterwegs. Ich fahre hinten oft einen Kenda 24SevenRace mit1,5 bar (70kg). Ersaunlich, was der kann. Ich find den halt pannenresistenter als einen RocketRon oder Raceking. Er hat aber kaum Profil, das muss man mögen. Im Matsch ist es schnell vorbei mit Grip. Über nasse Wurzeln geht er aber erstaunlich gut. Ich konnte mit dem 24SevenRace hinten schon in einem technischen Marathon aufs Podest fahren.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
Hamburg
Danke Euch allen für die Antworten. Einfach alles sagen was Euch auffällt. Kritik, Unklarheiten egal was. Es gibt zu viele Variablen und Faktoren. Ist auch nicht schlimm, wenn Ihr was überlest oder falsch versteht, oder nicht verstehen könnt, aus welchen Gründen auch immer. Ein Reifen, der alles kann, ist natürlich nur ein Oxymoron und gehört zu kausalem Allgemeinwissen, was für Euch aber klar sein sollte, dass ich keine Schwierigkeiten habe, Kompromisse einzugehen. Aber ich suche mir schon die kompetenten Beiträge raus, die mir logischerweise eher eine Hilfe sein werden. Hauptsache ich finde die richtigen Reifen für mich.




Hi Ali!

- Ich fahre die Crossmax ST Felgen. Laut Mavic können Reifen bis 2,3 Breite problemlos montiert werden. Die Felgen sind für All mountain geeignet, hat man mir zumindest damals per eMail mitgeteilt. Haben die mich falsch informiert?
Komischerweise bin ich bis jetzt immer mit dem Nobby Nic in 2,25 vorn ( Aus welchem Jahr weiss ich leider nicht ) ausgerutscht. Das Jahr weiss ich leider nicht. Den Wild Rockr 2,4 hab ich mal riskiert und montieren lassen, da bin ich komischerweise nicht ausgerutscht, oder hatte mit Maulweite Probleme gehabt, aber musste 3 Butylschläuche innerhalb eines Monats austauschen. Das war mir einfach zu nervig. Also nur 1 Monat gefahren.

- Deine Kombination aus MK 2,2 vorn und XK 2,2 klingt richtig gut und interessant. Wie bauen die Reifen in der Breite oder Höhe? Gibt es den Mountain King in 26 x 2,3 in RaceSport? Ich finde nur 2,2 oder 2,4. Ich mag gerne breit, besonders vorne. ;) Ist der X-King 2,2 ungefähr so breit wie z.B der Racing Ralph 2,25?



Klingt freaking! Das mag ich. ^^ Super Gripper vorn und hinten was leichtes..... Was gibt es für leichte All mountain taugliche Reifen für hinten? Hat nicht Specialized Ihre S-works Versionen , wie Continental RaceSport? Oder taugen die Reifen nicht für den Einsatzbereich?
Bei ner 19er Maulweite ist zwar alles bis 2,25" an Reifenbreite freigegeben, aber diese Angabe ist mehr als Richtwert zu verstehen, da jeder Reifen dann doch anders und verschieden breit baut. Und das Ausschöpfen der max. empfohlenen Reifenbreite heißt nicht daß da der Reifen noch optimal arbeitet. Wenn du es vorne breit haben willst solltest du Dich vielleicht auch nach breiteren Felgen umschauen, so mit Maulweite zwischen 23 - 25mm. Da baut derselbe Reifen automatisch breiter als auf Deiner 19mm-Felge und bricht auch mit geringem Luftdruck nicht so schnell seitlich weg.

Die Contis XK und MK 2,2 bauen relativ schmal. Ich weiß nicht ob sie so breit wie der Racing Ralph 2,25 bauen.

Einen MK 2,3 gibt es erst seit kurzem, und das nur noch als Protection. Er löst den alten MK ab, den es immer noch neu in 2,2 und in 2,4 gab, sowohl in der Variante Protection als auch in Racesport.
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Und das Ausschöpfen der max. empfohlenen Reifenbreite heißt nicht daß da der Reifen noch optimal arbeitet. Wenn du es vorne breit haben willst solltest du Dich vielleicht auch nach breiteren Felgen umschauen, so mit Maulweite zwischen 23 - 25mm. Da baut derselbe Reifen automatisch breiter als auf Deiner 19mm-Felge und bricht auch mit geringem Luftdruck nicht so schnell seitlich weg.

Klingt plausibel. Danke für die Info. Habe an die Breite der Maulweite jetzt nicht gedacht . Möglich dass der Nobby Nic vorn, ein sehr guter Reifen ist, nur aufgrund meiner Felgen, seinen Dienst nicht tun konnte.

meine Rennradfelgen haben ja schon bis zu 19mm Innenweite. Für MTB in dem Anspruch wie von @luckyleaf geschildert gelinde gesagt ungeeignet.

Ja, macht Sinn. Ich schaue mich nach hochwertigen AM Felgen um. Danke!
 
Dabei seit
20. September 2012
Punkte Reaktionen
132
Ort
Nähe Lebkoungcity
Was gibt es für leichte All mountain taugliche Reifen für hinten? Hat nicht Specialized Ihre S-works Versionen , wie Continental RaceSport? Oder taugen die Reifen nicht für den Einsatzbereich?

Die S-Workshop-Varianten des Purgatory und des Ground Control bin ich gefahren. Sehr leicht und rollen sehr gut, aber die Flanken sind schon sehr dünn. Da war schnell mal ein Schnitt drin, wenn doch mal Steine auf dem Weg liegen. Und sie schwitztenngern die Tubeless-Milch durch, deshalb nur eingeschränkt empfehlenswert mMn.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
Hamburg
Okay, wenn Du die Mavic Crossmax- und nicht die Crosstrail-Felgen montiert hast (wie ich angenommen hatte), dann könnte die Maulweite 21 und nicht 19mm betragen. Ich meine den Crossmax gibt es in verschiedenen Breiten. Bei der inneren Felgenbreite von 21mm hätte ich jedenfalls keine Bedenken bei Deinem Gewicht die genannten relativ schmal bauenden Continental-Reifen in 2,2" oder ähnliche breite Reifen zu montieren und mit wenig Luftdruck zu fahren. Schau also bitte nochmal genau nach welche Felgengröße Du vorne bzw. hinten hast, ETRTO 559 x 19 oder 559 x 21.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.741
Zur Ergänzung:
Wenn Conti (X-King hinten wäre meine Empfehlung), dann immer nur in BCC/Black Chili compound=made in Germany.

Grüße
 
Dabei seit
14. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
3
Ort
Dresden
Hast du hinten Schnellspanner (135mm) oder Steckachse (142mm)?

Für Ersteres hätte ich hier noch nen günstigen 27,5er LRS liegen, der in das Canondale passt.
Damit könnte man die Reifenauswahl auch noch ein Stück erweitern, also solang der Rahmen Platz hat.

/Schamlose Eigenwerbung Ende
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
Hamburg
Nicht so pauschal. Irgend jemand hat hier mal 2:1 proklamiert was völlig bescheuert ist. Ich fahr auf 19mm 2.25“ Schwalbe problemlos. Und das ergibt ziemlich genau 3:1 ;)
Die bauen also 57mm breit? Ich (81kg nakkich) bin auf 17mm und 2.2" Contis jedenfalls nur mit Luftdruck von 2,2 bar auf der sicheren Seite, und da baut der Reifen 51mm breit, also auch exakt 3:1. Was ich nicht wirklich optimal finde und mir nun Laufräder mit ner Maulweite von 25mm geordert habe, die am Samstag eingetroffen sind. :love:
 
Oben