Der richtige all mountain Reifen: Suche und suche......

ragazza

radfahren essen schlafen arbeiten radfahren
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.174
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Habe mich für shorty und dhr2 in 2,3. Ganzjährig entschieden fürs AM Biken ect.Gewicht Grip Rollwiederstand und Pannenschutz Tubbless sind voll ok.Aber heute ist die Kombi auch an ihre Grenzen gekommen.


Gesendet von meinem LG-H440n mit Tapatalk

Shorty vorne fahr ich auch sehr gerne, der kann wirklich was. Konnte ihn aber bis jetzt erst bis -3°C testen. Da war er noch ok.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.157
Aber kann ich mit Schlauch weniger als 1,5 bar fahren? Das ist eigentlich ein ziemlich niedriger Druck für meine 54 kg Gewicht und Ich bin komischerweise bis jetzt nur mit dem Nobby Nic so gerutscht.
Der Nobby Nic so ab 2015 ist auch ein guter Reifen, fahre ich selbst, 2,25er auf Felgen mit allerdings 25er Maulweite. Da hat der dann auch mehr Volumen.
Bei schlanken 54Kg Gewicht kannst Du durchaus auch mal ausprobieren, stufenweise bis auf 1,2 bar herunterzugehen. Das würde den Gripp um einiges erhöhen.

An manchen Schlechtwettertagen können aber auch mal für alle Reifen die Grippverhältnisse so blöd sein, daß man mit gar keinem Reifen guten Gripp hat. Einfach mal die Fahrweise ein bischen anpassen, und es passt wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.181
Ort
Hamburg
Ich glaube auch nicht unbedingt daß @luckyleaf mit anderen Reifen auf ner breiteren Felge plötzlich den fehlenden Grip findet. Bin den Nobby Nic zwar nie selber gefahren, aber so mies kann der doch gar nicht sein. Und auch wenn der Rundlauf nicht sonderlich gut ist, so sollte er doch einigermaßen Grip zu bieten haben. Sie hat ja auch nie behauptet daß ihr der Reifen in Kurven wegbrechen würde, also kann sie als ausgesprochenes Leichtgewicht möglicherweise ja auch auf der 19er Felge noch weiter mit dem Luftdruck runtergehen.
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Der Nobby Nic so ab 2015 ist auch ein guter Reifen, fahre ich selbst, 2,25er auf Felgen mit allerdings 25er Maulweite. Da hat der dann auch mehr Volumen.
Bei schlanken 54Kg Gewicht kannst Du durchaus auch mal ausprobieren, stufenweise bis auf 1,2 bar herunterzugehen. Das würde den Gripp um einiges erhöhen.
An manchen Schlechtwettertagen können aber auch mal für alle Reifen die Grippverhältnisse so blöd sein, daß man mit gar keinem Reifen guten Gripp hat. Einfach mal die Fahrweise ein bischen anpassen, und es passt wieder.

Ich glaube auch nicht unbedingt daß @luckyleaf mit anderen Reifen auf ner breiteren Felge plötzlich den fehlenden Grip findet. Bin den Nobby Nic zwar nie selber gefahren, aber so mies kann der doch gar nicht sein. Und auch wenn der Rundlauf nicht sonderlich gut ist, so sollte er doch einigermaßen Grip zu bieten haben. Sie hat ja auch nie behauptet daß ihr der Reifen in Kurven wegbrechen würde, also kann sie als ausgesprochenes Leichtgewicht möglicherweise ja auch auf der 19er Felge noch weiter mit dem Luftdruck runtergehen.

Danke Euch beiden für die Hinweise und Tipps! Ich habe die Continental Reifen noch nicht bestellt aber unter r2bike schonmal gespiechert. Ich probiere den Nobby Nic über die Feiertage mit 1,3 bar zu fahren, statt wie bisher 1,5 bar und fahre erstmal etwas langsamer. Evtl lag es einfach an fehlender Bodenhaftung wegen Nässe und Matsch. Wenn z.B nasse Wurzeln oder Steine abstehen, da rutscht eigentlich jeder Reifen nicht wahr? Wenn es mit dem niedrigeren Luftdruck nicht besser wird, dann wird der Nobby Nic ausgetauscht.

Frohe Weihnachten wünsche ich Euch!
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Huhu Jungs!

Mal ein kurzes Update bzgl. Reifenwahl.
Der Nobby Nic 26x2,25 scheint vorne, trotzt 1,3 bar, einfach gerne zu rutschen. Insbesondere wenn ich schneller in die Kurven reinfahre. Warum auch immer. Aber hinten ist er mit 1,5 bar und Revoloop Schläuchen richtig gut. ( Traktion und Rollwiderstand ) Ich werde diesen behalten. Dennoch....

Da ich mir sowieso neue Felgen kaufen wollte, weil mir 19 mm Maulweite nicht mehr reichen, habe ich mir meine Lieblingsfelgen bei LIght-Wolf gegönnt. Das Hinterrad ist schon fertig gebaut. Es fehlt nur noch die bestellte Nabe für meine Lefty. Sollte aber diese Woche antreffen.

Breite: 30 mm
Maulweite: 24 mm ( + 5 mm! )

Damit sollte ich für meinen Einsatzbereich ( All mountain ) gut ausgerüstet sein und die Reifen werden sicherlich an Karkassenbreite dazu gewinnen. Außerdem habe ich mir 2 Paar Reifen bestellt. Die von Harry_B vorgeschlagene Kombination Continental Mountain King 26x2,4 / X-King 26x2,4 und von CC. vorgeschlagen Specialized Purgatory 26x2,3 / Ground Control 26x2,3

Ich hoffe ich habe damit Ruhe und die perfekte Reifenkombination gefunden. ;) Der neue Adidas Mountain King ist irgendwie noch nicht lieferbar. Muss ich mal im März versuchen. Der soll breiter ausfallen, als der alte Mountainking.



28554877_1840510375980396_402543664_o.jpg
 

Anhänge

  • 28554877_1840510375980396_402543664_o.jpg
    28554877_1840510375980396_402543664_o.jpg
    400,9 KB · Aufrufe: 54

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.460
Fein. Danke für's Update. Hoffe, Du hast die Grid-Versionen bestellt...
Laß von Dir hören, wenn Du die Rad- / Reifen-Kombinationen gefahren bist.
Viel Spaß!
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Fein. Danke für's Update. Hoffe, Du hast die Grid-Versionen bestellt...
Laß von Dir hören, wenn Du die Rad- / Reifen-Kombinationen gefahren bist.
Viel Spaß!

Huhu CC!

Habe den Ground Control in Grid gekauft, da ich mir gedacht habe, hinten braucht man mehr Pannenschutz. ( Falsche Logik? Oder macht Sinn? ) Den Purgatory in normal. Mir gefällt die Karkasse der Specialized Reifen und ich kann jederzeit problemlos auf Tubeless wechseln. Continental Reifen sollen ja bei der Tubeless Montage gerne Probleme machen.
Vielen Dank! Ich gebe bescheid wenn die Laufräder da sind und ich sie getestet habe.

Die Felgen sehen gut aus, Sind das Carbonfelgen? Und was wiegt der LRS ohne Reifen?

Huhu Track!
Ja sind aus Carbon. Das Gewicht habe ich noch nicht, da die Nabe für meine Lefty noch nicht da ist. Ich werde die Felgen aber wiegen und gebe bescheid.

Liebe Grüße
Miah
 
Zuletzt bearbeitet:

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.460
Huhu :)
Die Grid Karkassen sind dichter beim TL . Falls der Purgy zu sehr an den Flanken schwitzt, reklamiere ihn.
Abgesehen davon hat Grid neben den verstärkten Flanken auch die neue Gripton Gummimischung. Hat mehr Grip.
Kannst ihn ja auch gleich umtauschen.
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Huhu Jungs!

Kleines Update: Mein All-mountain Laufradsatz ist heute angekommen. ( Nochmals Danke Light-Wolf!) Bin sehr begeistert. Die optische Qualität und Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben. Da sind meine aktuellen Mavic Crossmax ST Felgen ein Witz dagegen. Überhaupt nicht vergleichbar..... :eek: Ich mache noch Fotos von meinem Rad mit meinen neuen Reifen, wenn ich alles montiert habe. ( Die Reifen sind noch nicht da )

Felgen: Enve AM Carbon
Naben: Chris King LD Lefty / ISO Hub
Speichen: Sapim CX-Ray

Gewicht: 1580 gr.
 
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Huhu Jungs!

Update nach erster Testfahrt. Es gab kleine Verzögerung bei der Montage, da die nötige Lefty Achsschraube nicht mitgeliefert wurde und ich mit der Montage warten musste. Die Continental Reifen sind angekommen und sehen richtig schick aus. Mit 645 gr und 545 gr ziemlich leicht. Montage war problemlos von Hand möglich, auch wenn der X-King leichter auf die Felge ging als der Mountainking. Was auffällt ist die grip-orientiere Profilanordnung des Mountainkings. Bei einer Maulweite von 24mm, fällt der X-King breiter aus als der Mountainking. Dafür baut der Mountainkings höher.

So sieht mein Schnucki jetzt aus. :love:

IMG_1726.JPG
 

Anhänge

  • IMG_1726.JPG
    IMG_1726.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 55
Dabei seit
21. März 2017
Punkte Reaktionen
285
Ort
BaWü
Die Naben müssen erstmal über 300km ( 200 Meilen ) warm gefahren werden ( So laut Chris King ) Nach 40 km habe ich das gefühl, die hintere Nabe wird lauter und lauter. :D
Im Gelände war ich erstmal überrascht. Angefangen mit 1,5 bar Mountainking vorne und 1,6 bar X-King hinten, aber die Reifen haben nicht wirklich nachgegeben. Also Druck korrigiert, hinten auf 1,4 bar X-King und den Mountain-King auf 1,3 bar. War schon besser. Fahre jetzt vorn und hinten 1,3 bar. ( Durchschläge sind natürlich ausgeschlosen )Was auffiel war der Rollwiderstand.
Die Reifen sind wahnsinnig schnell! Entweder hab ich heute gut gefrühstückt, oder allgemein rollen die Laufräder und Reifen sehr geschmeidig und sparen viel an Kraft.

Es war etwas matchig heute und trotzdem war die Reinigung des Mountainkings überraschend gut und definitiv besser als beim Nobby Nic. Das gilt vor allem für den Grip. Sehr sicher in den Kurven, auch bei höherer Geschwindigkeit. Aber irgendwann merkte ich, wie mir langsam hinten die Traktion verloren ging. Resultat war das:

X-King überfordert

IMG_1727.JPG



Der Mountainking vorne hatte dafür noch Reserven. Ansonsten ist die Traktion bei beiden Reifen sehr gut. Vorne deutlich besser als hinten. Wenn es nicht all zu matchig ist, hat man reichlich Reserven.

Die Laufräder sind genial. Sehr spurtreu und selbst beim Burping gibt es keine Verformung der Reifen. Aber ich wiege auch nicht so viel. ;)
Man fährt sehr komfortabel und präzise in engeren Passagen. Haltbarkeit muss ich noch weiter testen. Die Naben sind erstmal dabei sich aufzuwären. Super finde ich den Preloader an den Naben wo man minimales Achsspiel vollständig eliminieren kann. Die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen.

Ich werde weiter berichten. Die Nabe wird immer lauter Jungs. Leute gucken schon hinterher. :hüpf:


Liebe Grüße
Miah
 

Anhänge

  • IMG_1727.JPG
    IMG_1727.JPG
    648,8 KB · Aufrufe: 53
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.157
Das schaut ja richtig stimmig zum ganzen Bike aus. Super Wahl. Das Gewicht durch 27,5 geht auch in Ordnung.

Ist doch immer wieder erstaunlich, was leichte Laufräder zusammen mit leichten Reifen beim Biken ausmachen. Sowas ist auch schon immer meine Präferenz bei meinen Bikes gewesen.

Lustig finde ich die Bemerkung: 'selbst beim Burping gibt es keine Verformung der Reifen'. Gibt's das öfter? Ich fahre mit Leicht-Schläuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
1.460
Hübsches Rad mit schicken Laufrädern hast Du da jetzt. Hoffe, daß die Nabe keinen Schaden hat...
Das der X-King überfordert ist, ist mal keine Überraschung:
Für die Contis ist es imho die falsche Jahreszeit zum Testen. Und der X-King ist mehr Mickymouse statt AM.
Auch wenn die Herren H & H das völlig abwegig fanden. BCC funktioniert halt nur im Trockenen gut und mit einem reinen XC-Race-Reifen kann man halt im Nassen, vor allem im Schlamm, nix Gescheites anfangen. Dafür hat er wenig Gewicht und auch wenig Rollwiderstand. Aber das hast Du heute teuer erkauft...
Zum Verständnis die Einordnung des X-King von Conti:


Also weitertesten. Viel Erfolg!
 
Oben