Der Ripmo Thread! Bilder, Technik, Fragen und und und....

guru39

the godfather of puffness
Dabei seit
11. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
1.810
Standort
Epp. bei Hd
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich fang jetzt mal mit Bildern an... Bilder sagen mehr als 1000 Worte :D







Und in seiner ganzen Pracht :love:


natürlich schwebend .. wie es sich für ein Ibis gehört :)
 
Dabei seit
3. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
168
Hi, sehr schöne Fotos.
würdest du von deinen Ausflügen berichten, wenn's fertig ist?
Vielleicht sogar ein Vergleich mit dem 301 das du vorher gefahren bist.
Wäre interessant.
Freu mich schon auf Bilder und Erfahrungen.

Grüße

Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
192
Standort
am Berg
Hi, sehr schöne Fotos.
würdest du von deinen Ausflügen berichten, wenn's fertig ist?
Vielleicht sogar ein Vergleich mit dem 301 das du vorher gefahren bist.
Wäre interessant.
Freu mich schon auf Bilder und Erfahrungen.

Grüße

Markus
Das ist mein neues Rad :) Aber klar doch, mache ich gerne. Kann es selbst kaum erwarten. Die Probefahrt vor dem Kauf war jedenfalls sehr vielversprechend. Der Hinterbau ist eine ganz andere Liga. Ich bin mit dem Teil in der Stadt eine sehr steile Treppe gefahren. Erst mal etwas verhalten und beim zweiten mal schon voll draufgehalten. Die Füße haben keinen Mucks gemacht auf den Pedalen. Absolut stabiler Stand ohne die geringste Anstrengung. Das war ein völlig neues Gefühl im Vergleich zum 301. Dabei fühlt es sich beim Pedalieren sehr ähnlich an wie das 301. Sehr gute Plattform und guter Vortrieb. Da wippt gar nichts, auch ohne den Hebel am Dämpfer zu nutzen.

Weitere Eindrücke folgen nach den ersten AusFlügen im Wald ;)
 
Dabei seit
1. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
51
Standort
Basel,Schweiz
IMG_1340.jpg


Absolute Granate. Klettert technische Trails brilliant, ist schnell und sicher runter. Bester Allrounder ever.

Ripmo Large
Syntace 40mm Vorbau, Enve straight Lenker 9°
Ribbon Coil, 160mm, 51 Offest
XX1
RF Next SL, 28 Oval
Formula Cura
Bike Yoke Revive 160mm
China Plastik Räder, 30mm Innenweite
Rekon 2.6 tubeless

Komplett 12.7kg
Rahmen inkl Achse und Sattelklemme 2810gr
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
95
Ich bin mit 175 cm genau in der Mitte zwischen M und L. Was würdet ihr nehmen? Ich tendiere momentan zum M.
 
Dabei seit
1. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
51
Standort
Basel,Schweiz
Ich bin gleich gross und fahre L. Passt mir sehr gut. Medium würde sicher auch gehen, aber ich bevorzuge einen langen Reach und WB für gutes Klettern und Stabilität im DH.

Large mit 40mm Vorbau und 9° Lenker.

Das ist ist wirklich nicht so gross wie es auf dem Papier aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
95
Ok. Danke!
Ich gehe nächste Woche mal zum Händler um draufzusitzen (Aufbau- Thread folgt, sobald ich den Rahmen habe).
Was fahrt ihr für Gabeln? Bin echt nicht sicher was ich mir da kaufen soll. Momentan fahre ich eine Pike. Die passt mir schon ziemlich gut. Schwanke momentan zwischen der 2018er Lyrik und der MRP Ribbon Coil.
Die Lyrik gibt es zum guten Kurs. Und ich denke, dass ich den Unterschied zwischen der 2018er und der 2019er nicht spüre.
 
Dabei seit
27. März 2007
Punkte für Reaktionen
123
Standort
Barsinghausen ...hier geht's bergauf!
Hmm bei 1,75 wird nen L schon recht lang sein.
Nicht im Sitzen, da ist es sehr kompakt wegen dem steilen Sitzwinkel.
Aber im stehen ist der lange Reach schon zu merken.
Bei der Größe kommt es sicher extrem auf die persönlichen Vorlieben an.
Wenn du beide Größen testen kannst ist das natürlich ideal.

Die 19er Luftfeder in der Lyrik ist schon ne spürbare Verbesserung.
Aber die kannst du für 35€ nachrüsten :)
 
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
95
Ja habe ich auch gesehen. Andere fahren aber auch Gabeln mit mehr Offset. Mal schauen was der Händler nächste Woche sagt. Ev. macht er mir ein gutes Angebot für Rahmen und Gabel.
 
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
192
Standort
am Berg














Endlich fertig :love:

Rahmen: Ibis Ripmo L
Laufräder: 29" Newmen SL A.30
Reifen: VR DHF 2.5 WT, HR Agressor 2.5 WT - tubeless montiert
Bremse: Magura MT7 mit Carbonhebeln, Trickstuff Dächle HD 200/180 und Trickstuff Power Belägen
Kurbel: SRAM XO 175mm
Kettenblatt: Garbaruk oval 26t
Kassette: SRAM XG-1195 11-fach
Kette: KMC X11SL DLC
Schalthebel: XTR mit Shiftmix an MT7
Schaltwerk: Shimano XTR RD-M9000
Pedale: Syntace NumberNine L
Vorbau: Syntace Megaforce 2 50mm
Lenker: SQlab 3OX 12° 45mm Rise
Griffe: ODI Subluminal
Sattelstütze: Kindshock LEV 170mm mit Wolftooth Light Action Remote für Magura MT
Sattel: SQLab 611 Ergowave active 160mm

Gewicht: 13.1 kg

Eindruck:

Wie einige von euch wissen, bin ich vorher lange ein 301 gefahren, daher hatte ich mehrfach die Anfrage mal einen Vergleich zu ziehen. Ich mache es kurz, das Ripmo kommt dem 301 vom Charakter her recht nah. Allerdings kann es praktisch alles besser.

Uphills sind wesentlich lockerer. Man versinkt nicht im Federweg und die Sitzposition ist sehr angenehm. Super Traktion und kein Wippen.

Flowige Trails machen einfach nur mega Spass. Das Bike lässt sich spielerisch in Kurven legen und hat eine unfassbare Traktion. Es lässt sich sehr easy aufs Hinterrad ziehen, Manuals sind kein Problem.

Im Downhill merkt man den Unterschied wohl am deutlichsten. Das Rad liegt auch bei schnellen ruppigen Strecken satt auf dem Trail und vermittelt somit viel mehr Sicherheit.

Kurzum, für mich das aktuell beste Do-It-All Bike.

Noch kurz zu 29". Ich war sehr lange skeptisch, weil mir die Wendigkeit und Agilität sehr wichtig sind. Das Ripmo hat mich als Gesamtkonzept aber so sehr überzeugt, dass ich es trotzdem gewagt habe. Und ich hab es nicht bereut. Da fand bei mir auch ein gewisses Umdenken statt. Es ist nicht unbedingt die Laufradgröße die die Wendigkeit bestimmt, sondern vielmehr die Geometrie des Bikes. Ein modernes 29" Trailbike fühlt sich viel wendiger an als ein klassisches 26" DH Bike. Und da spielt auch die Größe des Fahrers keine Rolle.

Ich hab mich jetzt bereits so sehr an 29" Zoll gewöhnt, dass sich ein 26" und sogar 27,5" Rad irgendwie falsch anfühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
95
Mein Testbike kommt erst am 22.07..... Leider gibt es in der CH nur eines in L. Ich teste dann am gleichen WE noch ein Slash. Ich werde dann einen kurzen Vergleich hier posten (Terrain ist Lenzerheide CH)

Ich habe mich immer auf Blau/ Orange eingeschossen. Nachdem ich aber jetzt @hempblend sein schwarzes sehe bin ich mir echt nicht mehr sicher!! Klasse Rad!
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Bayern














Endlich fertig :love:

Rahmen: Ibis Ripmo L
Laufräder: 29" Newmen SL A.30
Reifen: VR DHF 2.5 WT, HR Agressor 2.5 WT - tubeless montiert
Bremse: Magura MT7 mit Carbonhebeln, Trickstuff Dächle HD 200/180 und Trickstuff Power Belägen
Kurbel: SRAM XO 175mm
Kettenblatt: Garbaruk oval 26t
Kassette: SRAM XG-1195 11-fach
Kette: KMC X11SL DLC
Schalthebel: XTR mit Shiftmix an MT7
Schaltwerk: Shimano XTR RD-M9000
Pedale: Syntace NumberNine L
Vorbau: Syntace Megaforce 2 50mm
Lenker: SQlab 3OX 12° 45mm Rise
Griffe: ODI Subluminal
Sattelstütze: Kindshock LEV 170mm mit Wolftooth Light Action Remote für Magura MT
Sattel: SQLab 611 Ergowave active 160mm

Gewicht: 13.1 kg

Eindruck:

Wie einige von euch wissen, bin ich vorher lange ein 301 gefahren, daher hatte ich mehrfach die Anfrage mal einen Vergleich zu ziehen. Ich mache es kurz, das Ripmo kommt dem 301 vom Charakter her recht nah. Allerdings kann es praktisch alles besser.

Uphills sind wesentlich lockerer. Man versinkt nicht im Federweg und die Sitzposition ist sehr angenehm. Super Traktion und kein Wippen.

Flowige Trails machen einfach nur mega Spass. Das Bike lässt sich spielerisch in Kurven legen und hat eine unfassbare Traktion. Es lässt sich sehr easy aufs Hinterrad ziehen, Manuals sind kein Problem.

Im Downhill merkt man den Unterschied wohl am deutlichsten. Das Rad liegt auch bei schnellen ruppigen Strecken satt auf dem Trail und vermittelt somit viel mehr Sicherheit.

Kurzum, für mich das aktuell beste Do-It-All Bike.

Noch kurz zu 29". Ich war sehr lange skeptisch, weil mir die Wendigkeit und Agilität sehr wichtig sind. Das Ripmo hat mich als Gesamtkonzept aber so sehr überzeugt, dass ich es trotzdem gewagt habe. Und ich hab es nicht bereut. Da fand bei mir auch ein gewisses Umdenken statt. Es ist nicht unbedingt die Laufradgröße die die Wendigkeit bestimmt, sondern vielmehr die Geometrie des Bikes. Ein modernes 29" Trailbike fühlt sich viel wendiger an als ein klassisches 26" DH Bike. Und da spielt auch die Größe des Fahrers keine Rolle.

Ich hab mich jetzt bereits so sehr an 29" Zoll gewöhnt, dass sich ein 26" und sogar 27,5" Rad irgendwie falsch anfühlt.
Super Rad, aber warum so ein Schaltungsmix aus Shimano, Sram und Kmc? Funktioniert das miteinander? Ich bin die Xt 11-46 Kassette vorher mit Sram Gx Schaltwerk gefahren, das lief so naja.
Jetzt fahre ich nach langer Sram Zeit am Mojo Hd3 Xtr Shifter, Xt Schaltwerk, 11-46 Xt Kassette und bin froh das Gx Geraffel los zu haben!
 
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
192
Standort
am Berg
Super Rad, aber warum so ein Schaltungsmix aus Shimano, Sram und Kmc? Funktioniert das miteinander? Ich bin die Xt 11-46 Kassette vorher mit Sram Gx Schaltwerk gefahren, das lief so naja.
Jetzt fahre ich nach langer Sram Zeit am Mojo Hd3 Xtr Shifter, Xt Schaltwerk, 11-46 Xt Kassette und bin froh das Gx Geraffel los zu haben!
Konnte mich nicht so recht entscheiden, da hab ich einfach das Beste aus beiden Welten gemischt. War riskant, aber es funktioniert einwandfrei. Schaltet schnell und knackig und läuft auf allen 11 Gängen ruhig. Besser als mein alter Antrieb der komplett aus XT Komponenten bestand (11-46). Vor allem der kleinste Gang lief recht rau.

Die größte Überraschung für mich ist aber das ovale Kettenblatt. War eine Umstellung, da ich mir über die Jahre einen Tritt mit viel Zug angewöhnt hatte. Jetzt kann man sich mehr aufs Treten konzentrieren ohne das der runde Tritt darunter leidet. Finde ich super.
 
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
95
Fahrt ihr die Gabel mit dem von Ibis vorgeschlagenen 42 mm Offset?
 
Dabei seit
7. April 2013
Punkte für Reaktionen
38
Ich bin ne Zeit mit ner 51er gefahren bis die 42er ankam. Hat auch funktioniert :D
Ehrlich gesagt merke ich keinen Unterschied..
Sind jetzt sicherlich keine Welten und bin die 51er auch nur am alten Bike gefahren, aber finde das Einlekverhalten merklich knackiger und harmonischer mit der 42er. Kann jetzt aber auch von der zentraleren Fahrposition beim Ripmo kommen. Hatte jedoch schon davor das Gefühl dass der turn in mit der alten 46er Pike besser war als mit einer 51er..

Summa summarum: wenn man‘s hat möchte man‘s nicht missen. Sonst auch egal ;)
 
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
192
Standort
am Berg

.. hier noch ein sehr umfassendes Video von Alex Chamberlin über alle Pros und Cons des Ripmo. Sehr sehenswert für alle die sich für das Rad interessieren.
 
Oben