• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Der Ripmo Thread! Bilder, Technik, Fragen und und und....

Dabei seit
30. April 2009
Punkte für Reaktionen
602
Im letzten Herbst habe ich mir ein Ripmo aufgebaut.



Nach langer zu Beginn erfolgloser Suche eines sofort lieferbaren XL-Rahmens in Deutschland. Die Erwartungshaltung war nach all den positiven Berichten in Foren, Magazinen und Internet-Plattformen sehr hoch. Meine persönliche Messlatte ist ein Specialized Enduro 29. Um es kurz zu machen. Das Ripmo hat geliefert.

Aufbau
- Tolle Verarbeitungsqualität. Sitz vom Steuersatz ist allerdings sehr stramm und der Rahmen hat keine richtige Fase. Musste trotz sehr gutem Werkzeug zum Einpressen des Reset Steuersatzes erstmal am Carbon nacharbeiten.
- Weder die Vorspannung der Lagerung am unteren Link war richtig eingestellt. Noch war die Klemmung am Hebel korrekt angezogen.

Sitzposition
- Auf dem E29 hatte ich erstmals das Gefühl anständig auf einem MTB zu sitzen. Trotz langer Beine (191cm groß mit 93cm SL). Das Ripmo ist noch besser. Dank des steileren Sitzwinkels und dem Mehr an Stack.

Hinterbau
- Das Mojo HD3 hat selbst mit einem Fox X2 zu wenig Endprogression. Wurde bekanntlich zum HD4 bereits verändert. Auch das Ripmo hat mit den 2018er X2 zu wenig Progression.
- Der 2019er X2 hilft an dieser Stelle. Kein Wegsacken trotz knapp 30% Sag. Und genug Durchschlagschutz.
- Ansprechverhalten ist ebenfalls sehr gut.
- Im Uphill funktioniert der DW-Link sowieso ausgezeichnet.
- Beim HD3 war es immer ein schmaler Grat beim Kompromiss zw. Sag/Durchschlagschutz und Bremstraktion. Das Ripmo kann ohne Kompromises beim Durchschlagschutz weich genug für eine super Bremstraktion ohne Verhärten des Hinterbaus gefahren werden.

Sonstiges
- Eine Fox mit Grip2 Dämpfung ist ein großer Schritt nach vorne.
- Alle Geometrieänderungen zusammen (mehr Stack, mehr Reach, straffere Gabel, anderer Offset) erfordern eine noch konsequentere Anpassung des Fahrstils. Ohne Vertrauen zum Vorderrad und ordentlich Körpergewicht auf selbigen geht nichts. Das Ripmo ist weit davon entfernt, dass es nach Touren >3h anstrengend wird. Ansatzweise kann man die Feedbacks zu noch extremeren Konzepten (Pole, Geometron) allerdings schon nachvollziehen.
- Laufräder baue ich immer selber. Das E29 hat bewährte Carbon Felgen von Light Bicycles. Beim Ripmo bin ich wieder zurück auf Alu-Felgen von Newmen. Ich kann diesen Schritt nur empfehlen. Carbon Felgen werden momentan hinsichtlich der radialen und lateralen Steifigkeit in die richtige Richtung entwickelt (u.a. Syntace). Den 5-6 fachen Felgenpreis sind 100g Gewichtsersparnis allerdings nicht wert. Meine China-Felgen sind definitiv zu steif (2-facher Preis). Bin spaßeshalber einen meiner Hometrails im direkten Vergleich mit dem Laufradsatz aus dem E29 gefahren. „Subjektiv“ sind die Newmen-Felgen weicher und unterm Strich viel angenehmer zu fahren.
- Reifenfreiheit ist deutlich geringer als beim E29.
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
wo in deutschland könnte man denn das ripmo probefahren - vermutlich nirgends?

ich fahre derzeit ein liteville 301 MK13 in XL und beginne mich für das ripmo zu interessieren. mein problem ist, dass ich sehr lange beine habe und daher probleme mit üblichen geos. ich bin 186/187 mit einer schrittlänge von 93/94. meine beine sind also lang und mein oberkörper entsprechend kürzer. ich passe daher nicht auf jedes bike. bevor ich wieder ein neues bike kaufe, würde ich es immer probefahren wollen, weil am ende geo-daten überhaupt nichts sagen/helfen.
 
Dabei seit
30. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.160
Standort
NRW Südlohn
wo in deutschland könnte man denn das ripmo probefahren - vermutlich nirgends?

ich fahre derzeit ein liteville 301 MK13 in XL und beginne mich für das ripmo zu interessieren. mein problem ist, dass ich sehr lange beine habe und daher probleme mit üblichen geos. ich bin 186/187 mit einer schrittlänge von 93/94. meine beine sind also lang und mein oberkörper entsprechend kürzer. ich passe daher nicht auf jedes bike. bevor ich wieder ein neues bike kaufe, würde ich es immer probefahren wollen, weil am ende geo-daten überhaupt nichts sagen/helfen.
Du bist ja dann schon verpflichtet xl zu nehmen, des Ripmo Sattelrohr ist ja extrem kurz!

Schaue wer Ibis verkauft und frag an da!
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
Du bist ja dann schon verpflichtet xl zu nehmen, des Ripmo Sattelrohr ist ja extrem kurz!

Schaue wer Ibis verkauft und frag an da!
jup, xl muss es bei mir wegen dem sitzrohr wohl sicherlich sein. der rest könnte super passen oder eine katastrophe sein.
das problem ist nur, überhaupt einen händler in deutschland zu finden. dann müsste er noch testbikes haben und einigermaßen in der nähe sein. wird es wohl nicht geben.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
677
Es wäre sicher hilfreich wenn Du sagen würdest in welcher Gegend du wohnst. Oder soll jetzt einer alle Ibis Händler Deutschlands für dich raussuchen?
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
Es wäre sicher hilfreich wenn Du sagen würdest in welcher Gegend du wohnst. Oder soll jetzt einer alle Ibis Händler Deutschlands für dich raussuchen?
sorry, ich dachte der herkunftsort steht unter dem profilbild. ich komme aus düsseldorf.
ich habe im internet gesucht und wenn überhaupt "händler" in süddeutschland gefunden - von demo-bikes war überhaupt nichts zu lesen.
 
Dabei seit
30. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.160
Standort
NRW Südlohn
sorry, ich dachte der herkunftsort steht unter dem profilbild. ich komme aus düsseldorf.
ich habe im internet gesucht und wenn überhaupt "händler" in süddeutschland gefunden - von demo-bikes war überhaupt nichts zu lesen.
Gocycle Münster hat in L eins da!
Und in Wiesbaden steht ein XL zum Verkauf, siehe Bikemarkt
 
Dabei seit
30. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.160
Standort
NRW Südlohn
oh, gocycle hat testbiles!? gut zu wissen. ich komme demnächst an münster vorbei. da könnte ich zum probesitzen mal einen abstecher machen.
Nicht direkt, aber Jörg fährt selber ein Large Ripmo !
Er hat Rahmen in xl und Large auch da!
Mijobikes auch, aber er sitzt ja oben im Norden!

Gruß
 
Dabei seit
4. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
56
Oder in Wiesbaden bei Tri Cycles. Ist schließlich der deutsche Importeur.
 
Dabei seit
12. April 2006
Punkte für Reaktionen
4
Ich würde auch einfach eine Mail an tri-cycles schreiben, wenn Wiesbaden noch in Frage kommt als Test-Ort. Die haben oft die meisten Größen aufgebaut.
Das ganze Team um Stefan und Hendrik ist echt nett und nur zu empfehlen.
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
vielen dank für eure tipps!
ich bin in der nächsten woche in unmittelbarer nähe von mijobikes und habe dort mal angefragt, ob es etwas zum probesitzen gibt - evil scheinen sie ja auch zu haben, was auch eine option sein könnte. ansonsten wäre mir jetzt wiesbaden auch nicht unbedingt zu weit, falls das ripmo ernsthaft in frage kommen würde.
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.321
Standort
Ramadorf
vielen dank für eure tipps!
ich bin in der nächsten woche in unmittelbarer nähe von mijobikes und habe dort mal angefragt, ob es etwas zum probesitzen gibt - evil scheinen sie ja auch zu haben, was auch eine option sein könnte. ansonsten wäre mir jetzt wiesbaden auch nicht unbedingt zu weit, falls das ripmo ernsthaft in frage kommen würde.
Da wirst das 301 dann aber nicht mehr fahren ;)
 
Dabei seit
9. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
121
Standort
Iserlohn
vielen dank für eure tipps!
ich bin in der nächsten woche in unmittelbarer nähe von mijobikes und habe dort mal angefragt, ob es etwas zum probesitzen gibt - evil scheinen sie ja auch zu haben, was auch eine option sein könnte. ansonsten wäre mir jetzt wiesbaden auch nicht unbedingt zu weit, falls das ripmo ernsthaft in frage kommen würde.
In Wiesbaden kannst du halt eine richtige Probefahrt machen und das Teil auch zum Testen einigermaßen artgerecht bewegen, was ich mir in Heist ehrlich gesagt nicht so vorstellen kann.
 
Dabei seit
12. September 2014
Punkte für Reaktionen
97
Standort
der Schweiz
In der Schweiz schickt der Importeur auf Anfrage ein Testbike an jeden SantaCruz Händler. Ev. ist das in DE auch so. Weil Santa Händler gibt es ein gutes Stück mehr als Ibis
 
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
196
Standort
am Berg
wo in deutschland könnte man denn das ripmo probefahren - vermutlich nirgends?

ich fahre derzeit ein liteville 301 MK13 in XL und beginne mich für das ripmo zu interessieren. mein problem ist, dass ich sehr lange beine habe und daher probleme mit üblichen geos. ich bin 186/187 mit einer schrittlänge von 93/94. meine beine sind also lang und mein oberkörper entsprechend kürzer. ich passe daher nicht auf jedes bike. bevor ich wieder ein neues bike kaufe, würde ich es immer probefahren wollen, weil am ende geo-daten überhaupt nichts sagen/helfen.
Ich bin 195cm und habe auch verhältnismäßig lange Beine bzw. kurzen Oberkörper, weshalb ich das Ripmo in L fahre. Der Reach ist für mich ideal. Klappt mit 175er KS LEV gerade so. Aber ganz neu gibt es ja jetzt die BikeYoke ohne Aufpreis zum Ripmo, wahlweise mit 185mm Hub. BikeYoke hat auch die Mindesteinstecktiefe von 150mm auf 130mm verkürzt (ohne etwas an der Stütze zu ändern), sodass man auch etwas mehr nutzbaren Auszug hat als bei der 175er LEV. Das war vorher nicht so, da war die LEV, trotz weniger Hub, die erste Wahl für maximalen Auszug.
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
ich kann mir das ripmo (und das offering) diese woche bei mijo bikes ansehen (und probesitzen). für eine richtige probefahrt werde ich wohl nicht die zeit finden, aber das angebot von denen finde ich schon super und nett. eine artgerechte bewegung der bikes wird da oben vermutlich nicht wirklich gehen - aber muss aktuell auch nicht.

L wird schon extrem knapp sein. wie wird das mit dem sattelauszug wohl aussehen? ich habe jetzt ein 488 mm sattelrohr und da sieht die weit ausgezogene sattelstütze schon extrem "unerfreulich" aus.

auf jeden fall bin ich schon sehr gespannt. so ein bike für alles, mit guten vortrieb, nicht zu schwer, 29'' und ein wenig verspieltheit könnte mir schon gut gefallen.
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Feilnbach
Servus,
ich liebäugel gerade mit dem Ripmo. Hatte ich bisher überhaupt nicht auf dem Schirm.

Ich bin unschlüssig bei der Größe und liege wie immer irgendwie zwischen L und XL. Ich bin 1,85m groß und habe eine Schrittlänge von ca. 84-85cm. Wie sehr ihr das? Vor allem natürlich die Erfahrungen von Besitzern mit der gleichen Problematik würden mich interessieren und ob dich die Entscheidung auf größer (laufruiger) oder kleiner (verspielter) bestätigt hat.

Ist hier jemand aus der Nähe Rosenheim, wo ich das Teil mal live und in Farbe ansehen kann? Gerne such per PN.

Vielen Dank schon man und Grüße
Andreas
 
Dabei seit
27. März 2007
Punkte für Reaktionen
123
Standort
Barsinghausen ...hier geht's bergauf!
1,84 und Größe L kann ich so nur empfehlen.
Reach passt sehr gut - also stehend ist die Position auf dem Rad ideal.
Im sitzen merkt man schon den steilen Sitzwinkel und dadurch das recht kurze Oberrohr.
Daher ist die Sitzposition eher aufrecht entspannt. Aber da kann man mit Vorbaulänge und Sattelposition etwas arbeiten, wenn man möchte.

Radstand hält sich bei der Größe in Grenzen und so fährt es sich durchaus spritzig und agil (für ein 29). Laufruhe ist mir trotzdem mehr als genug da. XL wäre mir da nur träger und "unspaßiger"..

Aber das kommt dann auch etwas auf das Einsatzgebiet an. Auf "normalen" Trails (Kurven!!) sehe ich da keinen Grund auf XL zu gehen.
Ja wenn du nur in schwerem Gelände recht hohes Tempo fährst macht es vielleicht Sinn.
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Feilnbach
1,84 und Größe L kann ich so nur empfehlen.
Reach passt sehr gut - also stehend ist die Position auf dem Rad ideal.
Im sitzen merkt man schon den steilen Sitzwinkel und dadurch das recht kurze Oberrohr.
Daher ist die Sitzposition eher aufrecht entspannt. Aber da kann man mit Vorbaulänge und Sattelposition etwas arbeiten, wenn man möchte.

Radstand hält sich bei der Größe in Grenzen und so fährt es sich durchaus spritzig und agil (für ein 29). Laufruhe ist mir trotzdem mehr als genug da. XL wäre mir da nur träger und "unspaßiger"..

Aber das kommt dann auch etwas auf das Einsatzgebiet an. Auf "normalen" Trails (Kurven!!) sehe ich da keinen Grund auf XL zu gehen.
Ja wenn du nur in schwerem Gelände recht hohes Tempo fährst macht es vielleicht Sinn.
Danke Dir, das klingt schon gut. Ich möchte sicherlich auch mal nen Ballertrail fahren oder mal in den freundlichen Bikepark (eher auf Enduro tauglichen Strecken) nebenan. Haupteinsatz wird natürlich hinterm Haus sein. das sieht so aus: Rampen (20-35%) hoch und Trails, teilweise auch bissel verwinkelt runter. Bike auf Gipfel tragen kommt auch vor, ebenso die dazu gehörenden Trails und Spitzkehren runter. das sollte von deiner Beschreibung, die sich mit dem, was ich zur Position auf den Bike gelesen habe deckt, gut für Grüße L passen. :daumen:
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
ich war heute bei mijo bikes und konnte mir das ripmo (the offering, orbea rallon und santa cruz hightower) ansehen und probesitzen. eine kleine probefahrt auf dem ripmo musste ich dank regens frühzeitig abbrechen.

zunächst einmal eine lob und einen dank an marc von mijo bikes. er hat sich sehr viel zeit genommen, das ausführliche gespräch war sehr nett und kompetent. bemerkenswert fand ich, dass er all diese geilen bikes tatsächlich aufgebaut da stehen hat - das würde man in düsseldorf und umgebung wohl vergeblich suchen.

das ripmo hat mir optisch sehr gut gefallen und fühlte sich auf der kurzen probefahrt sehr gut an. ich habe mich sofort wohl gefühlt und könnte mir gut vorstellen, dass es mein nächstes bike wird - das eine für (fast) alles. aufgrund meiner verkorksten geo (lange beine/kurzer oberkörper) muss es das L sein - das XL wäre mir wohl deutlich zu lang. gleichzeitig bedeutet dies, dass ich das ohnehin extrem kurze sitzrohr hinnehmen müsste. die revive 185 bis zum erlaubten maximum ausgezogen passt es so eben - 1 bis 2 cm mehr wäre für optimale effizienz wohl noch besser. da müsste ich wohl auf die neue vecnum-stütze mit 212 mm warten.
erstaunt hat mich, dass der extreme auszug am ripmo weniger bescheuert aussieht, als an meinem liteville 301 XL mit einem deutlich längeren sitzrohr. vermutlich habe ich mich bereits in der findungsphase optisch daran gewöhnt, dass der lange auszug zum design/erscheinungsbild des ripmos gehört, so dass mich das weniger stört.
 
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
196
Standort
am Berg
die revive 185 bis zum erlaubten maximum ausgezogen passt es so eben - 1 bis 2 cm mehr wäre für optimale effizienz wohl noch besser.
Hast du mit 150mm minimaler Einstecktiefe gerechnet? BikeYoke hat bei der 185er Stütze die min. Einstecktiefe heuer auf 130mm reduziert, das gilt auch für die alten Stützen, die die Markierung bei 150mm haben. Somit sollte das dann ja genau passen.

Wenn du dir noch den Willy dazu holst, hast du auch keinen unschönen Strich 2cm über der Kante ;)

https://www.bikeyoke.de/de/willy.html

.
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
214
Standort
Düsseldorf
nee, das wurde vermutlich vernachlässigt - es wurde sich also nach dem strich gerichtet. dann würde die revive ja in dem fall passen. die neue vecnum hört sich aber auch sehr gut an und deutlich mehr verstellweg hat sie auch - mal die ersten tests abwarten.

ich überlege aber auch, ob das XL nicht evtl. doch eine option sein könnte. ich glaube, mein testbike hatte einen 50er vorbau. mit einem 30er vorbau könnte man fast das längere oberrohr ausgleichen. zusätzlich würde man einen höheren stack und ein längeres sitzrohr "gewinnen".

bevor ich mich entscheide, würde ich aber noch eine richtige probefahrt machen wollen.
 
Oben