Der "Schaut, was ich Neues fürs Fatbike gekauft habe"- Thread!

Dirty-old-man

Speichenschutzscheibenfan und Kettenfettbrutzler
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
338
Erste Ausfahrt mit dub xx1-Kurbel, Garbaruk 10-50-Kasette und Kmc dlc 118gl-Kette. Reifen sind noch die unvorteilhaft schweren 4,8-26"- JumboJim mit 1360 und 1390 Gramm auf den originalen sunringle 26" sl80V1-Felgen.
Der originale Fabric- Sattel wurde gegen einen um 20 Gramm leichteren wtb-Sattel aus meinem Stevens getauscht.
Um das Projekt "Caad-1 unter 13,5 kg mit echten Gelaendereifen" anzugehen, hab ich die 200er Hinterradbremse wieder auf 160 zurückgebaut. Ersparnis 116 Gramm.
Leider merkt man den Unterschied. Zumindest bei meinem MX-70erJahre-Bremsverhalten.

Gewcht ohne Trinkflasche, Luftpumpe und Vorderlicht: 14,2 kg

Die Kohlefaserkurbel hat nicht die erhofften 300 Gramm eingespart, da die von Cannondale verbaute sl schon, wie einiges andere an diesem ersten Fatbikemodell von Caad-1, sehr hochwertig und leicht ist.
Ohne die Lagergewichte in Relation gesetzt zu haben spart die xx1 dub gegen sl etwa 170 Gramm.

Naechste Woche bekomm ich meinen dritten Laufradsatz in 27,5 + 26 s,unringle sl80 V2 und DT Swiss 350 Nabe hinten, die "nackig" nur noch 2350 Gramm wiegen.
IMG_20190831_174032.jpg
IMG_20190831_174041.jpg
IMG_20190831_151156.jpg
IMG_20190831_174056.jpg
IMG_20190831_173627.jpg
IMG_20190831_173953.jpg
IMG_20190831_174020.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

hw_doc

Auf der Kippe...
Dabei seit
26. November 2004
Punkte für Reaktionen
3.637
Standort
Hannover
Erste Ausfahrt mit dub xx1-Kurbel, Garbaruk 10-50-Kasette und Kmc dlc 118gl-Kette. Reifen sind noch die unvorteilhaft schweren 4,8-26"- JumboJim mit 1360 und 1390 Gramm auf den originalen sunringle 26" sl80V1-Felgen.
Der originale Fabric- Sattel wurde gegen einen um 20 Gramm leichteren wtb-Sattel aus meinem Stevens getauscht.
Um das Projekt "Caad-1 unter 13,5 kg mit echten Gelaendereifen" anzugehen, hab ich die 200er Hinterradbremse wieder auf 160 zurückgebaut. Ersparnis 116 Gramm.
Leider merkt man den Unterschied. Zumindest bei meinem MX-70erJahre-Bremsverhalten.

Gewcht ohne Trinkflasche, Luftpumpe und Vorderlicht: 14,2 kg

Die Kohlefaserkurbel hat nicht die erhofften 300 Gramm eingespart, da die von Cannondale verbaute sl schon, wie einiges andere an diesem ersten Fatbikemodell von Caad-1, sehr hochwertig und leicht ist.
Ohne die Lagergewichte in Relation gesetzt zu haben spart die xx1 dub gegen sl etwa 170 Gramm.

Naechste Woche bekomm ich meinen dritten Laufradsatz in 27,5 + 26 s,unringle sl80 V2 und DT Swiss 350 Nabe hinten, die "nackig" nur noch 2350 Gramm wiegen. Anhang anzeigen 905040 Anhang anzeigen 905041 Anhang anzeigen 905042 Anhang anzeigen 905043 Anhang anzeigen 905044 Anhang anzeigen 905045 Anhang anzeigen 905047
Also ausgerechnet die Carbonkurbel von SRAM/Truvativ ist halt wirklich schwer. Ne Next SL ist da deutlich leichter, gehört da aber auch nicht so unbedingt dran, wie die schöne Serienkurbel...
 

Dirty-old-man

Speichenschutzscheibenfan und Kettenfettbrutzler
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
338
xx1 dub Fat-5-Kurbel Komplett rechts und links mit 166mm Achse und 30er Kettenblatt 468 Gramm
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte für Reaktionen
33
So dann mache ich hier auch mal mit.

Renthal Fatbar 800m
Vario Sattelstütze
Tubelessmilch
Siloband für Tubeless-Umbau und Camoband als Felgenband (Optik)
Raceface 32er Narrow Blatt
Sram GX Schaltwerk, Trigger und Kette für 12 fach
Und eine X01 Kassette hatte ich noch über
Freilauf XD für SRC

Fehlt nur noch die Sram G2 RSC Bremse und der 50mm Vorbau
 

Anhänge

hw_doc

Auf der Kippe...
Dabei seit
26. November 2004
Punkte für Reaktionen
3.637
Standort
Hannover
Was ist das Besondere dran an der Achse für die WREN?
Ich hab eine! B)

Ist ne Schraubachse, um von dem wenig vertrauenerweckenden Spannhebel wegzukommen. So eine Achse mit Hebel war mir in einer Saso mal gerissen und im Suspension-Fork-Faden gab es auch mal ne Diskussion zu dem Thema, wo AFAIR ein Fatlab-Vertreter ne Schraubachse ankündigte.
 

Rommos

Für alles gibt es eine Zeit...
Dabei seit
13. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
8.604
Standort
Weilheim i. OB.
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab eine! B)

Ist ne Schraubachse, um von dem wenig vertrauenerweckenden Spannhebel wegzukommen. So eine Achse mit Hebel war mir in einer Saso mal gerissen und im Suspension-Fork-Faden gab es auch mal ne Diskussion zu dem Thema, wo AFAIR ein Fatlab-Vertreter ne Schraubachse ankündigte.
Danke, und wo kann man die bekommen? Wobei meine Gabel eh nicht im Gebrauch ist:rolleyes:
 

Dirty-old-man

Speichenschutzscheibenfan und Kettenfettbrutzler
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
338
Berk Lupina Sattel :
79gramm

IMG_20190930_175236.jpg
Und das wirklich Tolle daran ist, dass der Sattel bis 100kg brutto trägt.
Folglich muss der Lassgne-Ranzen weg. Freie Sicht auf den Sixpack.
 

Dirty-old-man

Speichenschutzscheibenfan und Kettenfettbrutzler
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
338
Ist fürs Cannondale- Projekt. Das Caad1 fahr ich meist nicht weit sondern hoch und wenig auf mainstream-haserl-strecken. Da ist der Sitzkomfort noch keine Schluesselposition.
12,9 kg oder gar drunter, stzvo-konform und mit echten Reifen ist das Ziel

Nachtrag:
Nachdem ich den Sattel in den Abendstunden testen konnte, kann es sehr gut möglich sein, dass das Ding sehr komfortabel ist. Sicherlich nicht sturz- und steinbruchresistent, aber zum normal rumgurken in Wald und Schotterweg ziemlich klasse.
Leider muss ich mich von meiner zweiten Zielsetzung von " Caad1 unter 12,9 kg"verabschieden, denn die Dillinger sind relativ schwer und nur mit Milch dauerhaft zuverlaessig zu fahren. Es wird die bisherige Zielsetzung " unter 13,5 kg" weiterverfolgt mit baldigem Einbau einer 4k Trickst piccola Oelbremse und eines Carbonlenkers. Mehr bzw weniger geht dann für meine Art der Fahrradbenutzung nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dirty-old-man

Speichenschutzscheibenfan und Kettenfettbrutzler
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
338
Vorweihnachtszeit ist Stollenzeit.

Wrathchild das Paar knapp unter drei kg. Durch den fehlenden Schaufelriegel gegenueber dem Dillinger seh ich gute Chancen auf besseres Matschbremsverhalten.
Mal schauen ob die Reifen auf dem Cube oder Cannondale draufkommen. Hab noch keine Idee.
20191010_190823.jpg
 

Dirty-old-man

Speichenschutzscheibenfan und Kettenfettbrutzler
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
338
Sehr beachtenswert finde ich, dass die wrathchild mit Spikes und 1574+1545=2977 gramm Paargewicht leichter sind als die Paarung dunderbeist 1579 gr und flowbeast 1412 gr mit Gesamtgewicht 2991gramm.
Da muss ich wohl wieder mit Dichtmilch fahren.

Ich weiss, dass die Reifengewichte stark unterschiedlich auch innerhalb einer Charge sind. Aber die Tendenz erlaubt schon Fragen zu stellen.
 
Dabei seit
7. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4.687
Standort
Immenstadt
Gratuliere zu den Wrathchilds :daumen:

Die Reifen haben unheimlich viel Gripp im Schnee und auf Eis , jedenfalls mehr als die Dillinger.
Am heftigsten finde ich aber die Lautstärke auf Teer , da brauchts wirklich keine Klingel mehr .:lol:

Aber vergiß nicht die Spikes auf Teer ein paar Kilometer Einzufahren , damit sie sich richtig im Gummi setzen .
:winken:

DSC00699.JPG
 
Oben