Der Serious Grafix Thread

c4p

Dabei seit
5. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
2
In den nächsten Tagen bin ich auch Besitzer eines Grafix https://m.fahrrad.de/serious-grafix-comp-white-white-earth-712486.html bin schon gespannt und wollte ein paar Infos vorab einholen.

Löcher zur Schutzblechmontage sind ja vorhanden, nur welche würden denn passen? Sind die Lochabstände/Bohrungen denn genormt und ich kann jede fest montierbare Schutzblechkombi nehmen, vorausgesetzt die Reifenfreiheit ist gegeben?

Bsp: https://www.sks-germany.com/produkte/bluemels-matt-45/ gibt es auch in 35mm.

Mit Schellen sollte ja sowieso passen https://www.sks-germany.com/produkte/raceblade-pro-xl/ .

Des weiteren würde ich gern wissen, ob es denn erstmal verschleißtechnisch Sinn macht, die Schaltzüge am Unterrohr komplett mit Hüllen zu verkleiden?

Der Sattel wird wahrscheinlich als erstes getauscht, im Auge hatte ich den Ergon SRX3, da ich am Fully mit meinem Ergonsattel sehr zufrieden bin. Gibt es andere Vorschläge?

Gabel, Lenker, Sattelstütze, evtl Vorbau würden erst später, falls nötig für mehr Komfort, gegen Carbonteile getauscht werden. Erstes Starrrad, von daher keine Erfahrungen.

Viel Dank und einen schönen Tag!
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
14.659
Ort
74xxx
Mit Schutzblechen habe ich leider keine Erfahrung, da Schönwetterfahrer. :D


Die Züge am Unterrohr musst du nicht verkleiden. Die sollten aus Edelstahl sein und die Hüllen sind gedichtet. Zudem müsstest du dir Halter am Unterrohr aufbohren damit eine Hülle am Stück durchlaufen kann.


Satteltechnisch bin ich mit meinem Fabric Scoop Shallow elite sehr zufrieden. Der Sattel flext angenehm und ich kann ihn bis 50Km auch ohne Polsterhose fahren. Aber mir passt z. B. kein Ergonsattel. Wenn dir Ergon passt ist der SR 30 vielleicht das Richtige für dich.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte Reaktionen
0
Hmm wenn ich dein Probem richtig verstehe, hatte ich das bei mir in ähnlicher Form.

Bei mir war es nach einigen Fahrten so, dass der Umwerfer nicht weit genug ausgeschenkt ist, um auf das große Blatt zu schalten.

Anhilfe schaffte bei mir das Lösen des Schaltzuges und erneutes Einspannen mit mehr Vorspannung.

Ohne das erneute Einspannen des Zuges tat sich bei mir bei den Begrenzungsschrauben auch Nichts.

Hallo zusammen,

frisch registriert hier im Forum, da ich seit einer Woche begeisterter Besitzer eines Grafix bin. Klinke mich hier einmal ein, da ich genau das gleiche Problem wie im Zitat oben habe: Schaltung war von Begin an gruselig verstellt. Justieren von Umwerfer und Schaltwerk hat deutliche Verbesserung gebracht, aber ich bekomme in den beiden größten Gängen den Umwerfer auf Teufel komm raus nicht schleiffrei eingestellt. Da die H-Schraube schon so weit raus gedreht ist, dass ich darüber nicht mehr den Umwerfer weiter nach außen schwenken kann (sowohl H als auch L Schraube am Umwerfer hatten aber ohnehin nur minimale Auswirkung, die größte Verbesserung habe ich über das Einstellen der Zugspannung am oberen Bereich des Schaltzugs erreicht) meine Frage: Hilft hier die oben zitierte Maßnahme? Kann ich durch Lösen des Zugs am Umwerfer und anschließender Erhöhung der Zugspannung (also nicht über die Justierschraube am Kabel) noch etwas erreichen?

Und eine zweite Frage: H- und L-Anschläge am Schaltwerk sind meines Erachtens korrekt eingestellt und die Kette wandert auf größere/kleinere Ritzel sanft und problemlos. Sobald ich aber unter Last am Berg richtig reintrete, springt die Kette immer mal wieder auf ein kleineres Ritzel und ich muss trimmen, damit die Kette "sicher sitzt". Ist das ein Indikator für zu hohe oder zu geringe Zugspannung? Wie würde ich dieses Problem beheben?

Habt dank für eure Hilfe!

VG, Wump
 
Dabei seit
4. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
70
Ich habe heute neue Reifen bekommen und gleich mal aufgezogen für eine kleine Runde. 2017er Grafix Pro, Reifen ist hinten schon extrem eng, mal schauen ob der bleiben kann...

20180817_185208.jpg
 

Anhänge

  • 20180817_185208.jpg
    20180817_185208.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 1.293
Dabei seit
4. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
70
Guten Morgen Andreas,

die Reifen sind die WTB Resolute und haben eine angegebene Breite von 42mm, auf meiner Felge mit 19mm Maulweite messen sie jetzt nach der ersten Ausfahrt 43,5mm. Passen tuen sie hinten nur, weil ich den ersten Clip für die Bremsleitung an der Kettenstrebe durch einen Kabelbinder ersetzt habe. Ich denke der Reifen "setzt" sich noch etwas und wird noch breiter, daher werde ich wohl für hinten entweder zum Riddler 37c oder den Nano 40 wechseln.

Vorher hatte ich die Maxxis Rambler drauf, die haben sehr gut gepasst mit ca. 38mm auf der 19mm Felge.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
14.659
Ort
74xxx
Das war nach meiner Messung auch so meine Vermutung, dass 42er Reifen schon ziemlich eng werden. Ich habe zwischen den Streben 46mm gemessen.

Den Clipser durch einen Kabelbinder zu ersetzen macht eh Sinn. Bei mir saß der Clip eh so locker, da er ohnehin weg musste.
 
Dabei seit
18. August 2018
Punkte Reaktionen
0
Servus Leute,

Nachdem ich unter anderem diesen Thread verfolgt habe, fiel meine Entscheidung nun auch auf ein Serious Grafix. Mein Plan sind damit einerseits in den kommenden zwei Wochen längere Touren & dann Alltagseinsatz in der Stadt (mit RR-Reifen, of course). Anbei ein Bild des Rads bei unserem derzeitigen Campingplatz & ein Detailfoto meiner österreichischen Ingenieurskunst (weil keine Bohrungen für den Gepäckträger vorhanden ;) ).
Nun gleich eine Frage in die Runde: Sind eure Grafix auch so super-Alu-flexy oder liegt das an meinen 12 kg Zuladung via Gepäckträger? Und glaubt ihr, dass das dem Rad auf einer Gesamtstrecke von ca. 600km unwiederbringlich Böses tut oder kann es das ab?

Beste Grüße aus Wien,
Alex
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
14.659
Ort
74xxx
Servus Leute,

Nachdem ich unter anderem diesen Thread verfolgt habe, fiel meine Entscheidung nun auch auf ein Serious Grafix. Mein Plan sind damit einerseits in den kommenden zwei Wochen längere Touren & dann Alltagseinsatz in der Stadt (mit RR-Reifen, of course). Anbei ein Bild des Rads bei unserem derzeitigen Campingplatz & ein Detailfoto meiner österreichischen Ingenieurskunst (weil keine Bohrungen für den Gepäckträger vorhanden ;) ).
Nun gleich eine Frage in die Runde: Sind eure Grafix auch so super-Alu-flexy oder liegt das an meinen 12 kg Zuladung via Gepäckträger? Und glaubt ihr, dass das dem Rad auf einer Gesamtstrecke von ca. 600km unwiederbringlich Böses tut oder kann es das ab?

Beste Grüße aus Wien,
Alex

Kein Bild zu sehen... :confused:

Ansonsten merke ich keinen Flex im Rahmen.

Nur Anhänger und Wiegetritt fühlt sich komisch an... Das kann aber auch an der Kupplung liegen.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
3
Ort
Freiburg im Breisgau
So, kleines Update von meiner Seite:

Schaltung ist mittlerweile soweit okay, Umwerfer macht leichte Geräusche bei hoher Last, als würde die Kette durch den starken Zug an einer Stelle schleifen, die sie beim Einstellen zu Hause nicht berührt, das muss ich noch rausfinden. Hört sich aber auch nicht tragisch an.

Zu Flex etc. kann ich @HagenOfTronje leider nicht wirklich etwas sagen, da mir die Erfahrung mit verschiedenen Rädern sowie Rahmenmaterialien komplett fehlt. Im Vergleich zum vorher gefahrenen Kalkhoff Track 2.0 und mienr Stadtgurke habe ich beim Grafix den Eindruck, dass es dir Kraft, die ich reingebe, regelrecht auf die Straße presst - ein durchaus zufriedenstellendes Gefühl. Jetzt kann ich natürlich langsam verstehen, wieso einige Leute so scharf auf immer leichtere und immer steifere Räder sind. :D

Ich habe mittlerweile die mitgelieferten Pedale durch die Shimano PD-T8000 ersetzt, bin heute die erste kurze Proberunde damit gefahren und bin sehr zufrieden.
Ebenso mit dem Fabric Scoop Shallow, wobei ich hier zuerst den Eindruck hatte, dass er im Gegensatz zum Terry Figura Max auf meinem Stadtrad enorm im Dammbereich drückt. Ich glaube, dass das eine Einstellungssache ist und nach ein wenig Rumprobieren darf er nun vmtl. bleiben. Nur die silbrigen Edelstahlstreben sind mir beim ansonsten sehr schwarz gehaltenen Rad ein Dorn im Auge, aber für die Carbonvariante war das Budget dann leider zu klein. :p
Ich habe mir dann gleich noch ein Paar Schuhe gegönnt, damit sich die Klickpedale auch lohnen. ;) Es sind dann nach längerem Überlegen die Vaude TVL Pavei geworden, damit ich unterwegs auch ein paar Meter laufen kann, ohne mich komplett meiner Würde zu entledigen, und für den Einstieg scheinen diese mir von der Steifigkeit und der Kraftübertragung auch absolut ausreichend. Die Einstellung der Auslösehärte sowie das Üben des Ein- und Ausklickens wird aber noch einige Zeit den Feldweg unsicher machen. :D
Ob ich mit der Radunterhose beste Freunde werde, weiß ich noch nicht, das fühlt sich schon extrem seltsam an...vielleicht gibt sich das mit der Zeit.

Am Grafix selbst habe ich noch den 110er Vorbau gegen einen 90er getauscht und diesen nach oben zeigend verbaut, sodass ich nun eine sicherlich noch nicht optimale, aber für mich annehmbare Position habe, mit der ich, so meine Hoffnung, erst einmal zurechtkomme.

Morgen sollte noch ein Ständer (ja, ich weiß, Stil, aber ich finde es oft einfach praktisch :rolleyes:) und ein Topeak Midloader 4,5 ankommen, in dem ich bei Fahrten, wo ich unbedingt eines brauche, mein Kettenschloss und ggf. ein wenig Werkzeug, Müsliriegel etc. zu verstauen gedenke.
Zusammen mit zwei Flaschenhaltern bin ich dann soweit komplett.

Bin heute auch mal bewusst viel über geschotterte Wege gefahren, mal gröber und mal feiner, soweit bin ich auch mit den Reifen sehr zufrieden. Obwohl ich sagen muss, dass die von @Ptrr auch sehr interessant aussehen! Ich werde mich erst mal an einen Reifendruck herantasten, der mir gefällt, da bin ich noch nicht ganz schlau geworden, was hier jetzt am sinnvollsten ist. Soweit bin ich aber wie gesagt auch mit den Reifen glücklich. :daumen:

Sollte ich später dieses Jahr noch Schutzbleche montieren, denke ich hoffentlich daran, hier ein Update zu geben, wenn @c4p mittlerweile nicht schon welche gefunden hat.
 
Dabei seit
4. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
70
Ich habe noch ein paar Bilder zum WTB Resolute 42, hier sieht man gut, wie eng das Ganze ist.
Gestern ist der Riddler in 37c gekommen, ich habe ihn gleich aufgezogen und eine Runde gedreht, gute 7 mm schmäler merkt man deutlich und auch wenn er sich gut gefahren hat, hat mir der Resolute doch besser gefallen. Der Riddler kommt bei meiner 19 mm Maulweite auf 36,4 mm.

Ich denke, auch wenn es extrem eng ist, werde ich trotzdem den Resolute nochmals aufziehen.
Der Riddler ist kein schlechter Reifen und ich glaube, ich tendiere eher aufgrund der Breite zum Resolute. Würde der Riddler in 45c passen, würde ich den sicher auch noch testen, das Profil macht jedenfalls einen guten Eindruck.

Im Grunde ist es meine persönliche Einschätzung und die Reifenwahl ist eine sehr subjektive und individuelle Sache.

20180822_140543.jpg


Der Riddler

20180822_140717.jpg


Vorne Resolute - hinten Riddler

20180822_173309.jpg
 

Anhänge

  • 20180822_140543.jpg
    20180822_140543.jpg
    519,9 KB · Aufrufe: 861
  • 20180822_140717.jpg
    20180822_140717.jpg
    1.022,6 KB · Aufrufe: 862
  • 20180822_173309.jpg
    20180822_173309.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 1.133

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
14.659
Ort
74xxx
Ich habe noch ein paar Bilder zum WTB Resolute 42, hier sieht man gut, wie eng das Ganze ist.
Gestern ist der Riddler in 37c gekommen, ich habe ihn gleich aufgezogen und eine Runde gedreht, gute 7 mm schmäler merkt man deutlich und auch wenn er sich gut gefahren hat, hat mir der Resolute doch besser gefallen. Der Riddler kommt bei meiner 19 mm Maulweite auf 36,4 mm.

Ich denke, auch wenn es extrem eng ist, werde ich trotzdem den Resolute nochmals aufziehen.
Der Riddler ist kein schlechter Reifen und ich glaube, ich tendiere eher aufgrund der Breite zum Resolute. Würde der Riddler in 45c passen, würde ich den sicher auch noch testen, das Profil macht jedenfalls einen guten Eindruck.

Im Grunde ist es meine persönliche Einschätzung und die Reifenwahl ist eine sehr subjektive und individuelle Sache.

Anhang anzeigen 765497

Der Riddler

Anhang anzeigen 765498

Vorne Resolute - hinten Riddler

Anhang anzeigen 765499
Puh das ist echt eng mit dem 42er...

Irgendwie fehlt mir ein echter 40er Reifen mit dem Profil des G-One. Oder wie der Gravelking Slick.
 
Dabei seit
4. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
70
Puh das ist echt eng mit dem 42er...

Irgendwie fehlt mir ein echter 40er Reifen mit dem Profil des G-One. Oder wie der Gravelking Slick.

Stimmt schon, der Nano in 40c wäre noch eine Option. Der Maxxis Rambler hat sich auch sehr gut gefahren, leider aber auch recht häufig Löcher, was unterwegs aber durch tubeless Setup nie ein Problem war, bis es zu viele Löcher wurden... Da ich momentan zu faul bin den Riddler zu wechseln, gewöhne ich mich evtl. doch noch an ihn. Der G-One hat mir zu viele Steinchen gesammelt und war mir zu schmal, darum bin ich damals auf den Rambler gewechselt.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
14.659
Ort
74xxx
Stimmt schon, der Nano in 40c wäre noch eine Option. Der Maxxis Rambler hat sich auch sehr gut gefahren, leider aber auch recht häufig Löcher, was unterwegs aber durch tubeless Setup nie ein Problem war, bis es zu viele Löcher wurden... Da ich momentan zu faul bin den Riddler zu wechseln, gewöhne ich mich evtl. doch noch an ihn. Der G-One hat mir zu viele Steinchen gesammelt und war mir zu schmal, darum bin ich damals auf den Rambler gewechselt.
Für mich wäre noch unabdingbar, dass der Reifen eine Skinwall Karkasse hat.:D
 

Frolleinchen81

#nevernotriding
Dabei seit
26. November 2017
Punkte Reaktionen
486
Ich habe noch ein paar Bilder zum WTB Resolute 42, hier sieht man gut, wie eng

Hello- dürfte ich dich bitten, mal zu messen, wie breit und hoch der Resolute baut? Hier auf dem Dorf verkauft keiner WTB und bevor ich ordere, hätte ich gerne Sicherheit. Fahre übrigens das Trek Crockett und derzeit den Schwalbe CX. Bin eigentlich ein G One Fan, suche aber was Breiteres...
 
Dabei seit
26. August 2018
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich bin leider kompletter Laie was Fahrräder angeht und dachte mir, ich frage hier mal nach Rat.
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Fahrrad und dabei ist mir das Serious Grafix ins Auge gefallen (das Einsteigermodell; das hier: https://www.fahrrad.de/serious-grafix-black-red-white-712483.html). Einsatzzweck ist 80% Straße, 20% Feld/Schotterwege. Ich wohne in München und fahre hier auch mal längere Strecken geradeaus, deshalb dachte ich, so ein Gravelbike bzw. Rennradähnliches Bike biete sich an. Außerdem würde ich dann vielleicht sogar mal am Wochenende die ein oder andere Tour fahren, das war bisher einfach nicht möglich, da ich nur billigste Gebrauchträder gefahren bin. :D
Mein Problem ist folgendes:
Ich bin 198cm groß, Schrittlänge ca. 94cm, Gewicht ca. 83kg. Die maximale Rahmenhöhe bei dem Serious Grafix ist 60cm - und ich fürchte ich bräuchte eher 62cm. Da ich keine Möglichkeit habe, das Grafix Probe zu fahren, wollte ich hier mal fragen, ob jemand Erfahrungswerte bzgl. der Größe hat.
Fällt das Rad aufgrund der Geometrie vielleicht "groß" aus, so dass es mir doch reichen könnte? Oder sollte ich eher die Finger davon lassen?
Würde mich über Antworten freuen!
Vielen Dank und freundliche Grüße
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
14.659
Ort
74xxx
Hallo,
ich bin leider kompletter Laie was Fahrräder angeht und dachte mir, ich frage hier mal nach Rat.
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Fahrrad und dabei ist mir das Serious Grafix ins Auge gefallen (das Einsteigermodell; das hier: https://www.fahrrad.de/serious-grafix-black-red-white-712483.html). Einsatzzweck ist 80% Straße, 20% Feld/Schotterwege. Ich wohne in München und fahre hier auch mal längere Strecken geradeaus, deshalb dachte ich, so ein Gravelbike bzw. Rennradähnliches Bike biete sich an. Außerdem würde ich dann vielleicht sogar mal am Wochenende die ein oder andere Tour fahren, das war bisher einfach nicht möglich, da ich nur billigste Gebrauchträder gefahren bin. :D
Mein Problem ist folgendes:
Ich bin 198cm groß, Schrittlänge ca. 94cm, Gewicht ca. 83kg. Die maximale Rahmenhöhe bei dem Serious Grafix ist 60cm - und ich fürchte ich bräuchte eher 62cm. Da ich keine Möglichkeit habe, das Grafix Probe zu fahren, wollte ich hier mal fragen, ob jemand Erfahrungswerte bzgl. der Größe hat.
Fällt das Rad aufgrund der Geometrie vielleicht "groß" aus, so dass es mir doch reichen könnte? Oder sollte ich eher die Finger davon lassen?
Würde mich über Antworten freuen!
Vielen Dank und freundliche Grüße

Du bist 10cm größer als ich, hast aber nur 5cm mehr Schrittlänge. Da mir ein 58er mit kürzeren Vorbau gut passt, gehe ich davon aus, dass dir das 60er auch noch passen sollte.

Der Reach des Grafix ist im Vergleich zu anderen Bikes dieser Kategorie minimal länger, sodass es auch großen Leuten passen sollte.
 
Dabei seit
4. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
70
Hallo,
ich bin leider kompletter Laie was Fahrräder angeht und dachte mir, ich frage hier mal nach Rat.
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Fahrrad und dabei ist mir das Serious Grafix ins Auge gefallen (das Einsteigermodell; das hier: https://www.fahrrad.de/serious-grafix-black-red-white-712483.html). Einsatzzweck ist 80% Straße, 20% Feld/Schotterwege. Ich wohne in München und fahre hier auch mal längere Strecken geradeaus, deshalb dachte ich, so ein Gravelbike bzw. Rennradähnliches Bike biete sich an. Außerdem würde ich dann vielleicht sogar mal am Wochenende die ein oder andere Tour fahren, das war bisher einfach nicht möglich, da ich nur billigste Gebrauchträder gefahren bin. :D
Mein Problem ist folgendes:
Ich bin 198cm groß, Schrittlänge ca. 94cm, Gewicht ca. 83kg. Die maximale Rahmenhöhe bei dem Serious Grafix ist 60cm - und ich fürchte ich bräuchte eher 62cm. Da ich keine Möglichkeit habe, das Grafix Probe zu fahren, wollte ich hier mal fragen, ob jemand Erfahrungswerte bzgl. der Größe hat.
Fällt das Rad aufgrund der Geometrie vielleicht "groß" aus, so dass es mir doch reichen könnte? Oder sollte ich eher die Finger davon lassen?
Würde mich über Antworten freuen!
Vielen Dank und freundliche Grüße

Hallo @dajan84,

ich fahre das Grafix Pro in 60 cm, bin 191 cm mit einer 90 cm Schrittlänge und wäre mit einem "Ja" eher vorsichtig, würde es aber auch nicht komplett ausschließen.
Schau doch mal lokal bei Händlern vorbei und suche ein Rad, das in etwas die gleiche effektive Oberrohrlänge (das ist die horizontale Länge Mitte Steuerrohr bis Mitte Sitzrohr) und die ähnliche Länge vom Boden bis zum Oberrohr hat. In der Beschreibung beim Grafix sind das sie Werte zu "Top tube length" und "Standover height".
Sicher spielen andere Faktoren auch noch mit rein, aber das sollte zur groben Einschätzung reichen.
Bei mir war es bislang immer so, dass bei Versand-Fahrrädern nachträglich Anpassungen notwendig waren, wie z. B. Vorbau, Lenker, Sattel usw.

Zu deinem Einsatzzweck wäre das Rad – denke ich – wirklich eine gute Wahl, sollte es passen.

Viel Glück!
 

c4p

Dabei seit
5. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
2
So mal ne kleine Rückmeldung von mir. Das Grafix ist Freitag vor einer Woche geliefert worden, Spanner an der Hinterachse verkratzt, Lackabplatzer am Unterrohr...letzte Woche keine Rückmeldung von fahrrad.de, mal schauen ob diese Woche geantwortet wird.

Probefahrt hab ich in der Zwischenzeit gemacht, musste ja sowieso sein, passt soweit auch, nur will ich entweder einen Preisnachlass, ein unbeschädigte Rad oder Geld zurück. Hat jemand Erfahrungen mit dem Service von fahrrad.de? Wie lange dauert es bis sie antworten? Sind ja noch Ferien in Stuttgart...ich melde mich wieder falls es was neues gibt.
 
Oben Unten