Designed in ... Made in ...

Dabei seit
15. August 2006
Punkte für Reaktionen
0
Tja erstens können die in Taiwan genausogut schweißen, wie in USA. Oder glaubt ihr die sind zu doof dazu?
Zweitens müssen wir uns mal davon lösen die Produktion von was auch immer als heilige Kuh anzusehen. Produktion ist Gegenwart und bald Vergangenheit, wie in der Landwirtschaft werden Jobs purzeln.
 

kroiterfee

Oh ja, ein Elox-Fan!
Dabei seit
25. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Baden und Franken
... Taiwan, wo geschickte Hände aus einer Metallarbeiter-Dynastie, die schon vor Tausenden von Jahren Samurai-Schwerter gedengelt hat, ein Meisterwerk der Mountainbiketechnik zusammenfügen.



Grüße

Sentilo
dann schau dir die geschichte des kontinents mal genauer an. :lol: japan ist und bleibt die macht. :daumen:


zu nicolai muss man nix mehr sagen. state of the art. :cool:
 

poritz

Loose RIders Odenwald !
Dabei seit
17. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
30
nein ihr habt des glaub falsch verstanden , also :
wenn die firma (welche ihren standort in den USA hat ) die materiallien ( also metall z.b. ALU ) aus wählen und dann der rahmen wegen materialversagen bricht können ja meist die chinesen nix dazu weil sin des ja "nur" zusammen geschweist haben und nicht das metall aus gesucht haben... jetz verstanden ? des is schwer zu erklären am pc
 
Dabei seit
14. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Aachen / Euregio
nein ihr habt des glaub falsch verstanden , also :
wenn die firma (welche ihren standort in den USA hat ) die materiallien ( also metall z.b. ALU ) aus wählen und dann der rahmen wegen materialversagen bricht können ja meist die chinesen nix dazu weil sin des ja "nur" zusammen geschweist haben und nicht das metall aus gesucht haben... jetz verstanden ? des is schwer zu erklären am pc
Achso, du meinst dass die Chinesen keinen Fehler bei der Verarbeitung des (von den Amis gewählten) Materials machen können?

Werden Rahmen in Taiwan nicht im WIG Verfahren mit dem Roboter geschweißt? Besser geht´s doch gar nicht... Was soll ein deutscher Handschweißer besser können? Ausser sein Gehalt in Deutschland ausgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pflogger

Guest
Mein Mongoose hält seit 10 Jahren meinen 100+ stand ohne irgendwelche Probleme.
Und das ist auch ein Aufkleber drauf " Designed in USA Made in Taiwan"
Und wenn ein Rahmen von vor 10 Jahren so lange hält, dann hätte ich bei einem neuen auch keine Bedenken:daumen:
 
Dabei seit
6. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Alles ne Frage der Stückzahl , Exklusivität, welches Image will man haben usw.

Der Trend in der Fertigung geht allgemein hin zu größerer Variantenvielfalt, mehr Flexibilität usw. Der Markt erwartet schnelle und kurzfristige Änderungen vom Hersteller. Das kann man mit einer Fertigung in Übersee recht schlecht bewerkstelligen, daher auch der Trend von Herstellern hin zum Markt mit der Fertigung.

Ich behaupte mal die These, dass man auch in Deutschland mit vernünftigen Kosten fertigen kann, alleine schon weil man weniger Materialien vorhalten muss, weil einfach keine langen Containerschiffzeiten (die auch nich ganz billig sind) beachtet werde müssen.

Was Taiwan betrifft sind die halt mittlerweile auch sehr gut in dieser Branche, weil das Know-How über Jahrzehnte aufgebaut und verbessert wurde. Hydrogeformte Rohre z.B., is so ne Geschichte die man in Deutschland zwar auch bestimmt sehr gut kann, aber ich glaube die arbeiten lieber für die autoindustrie, weil man da wohl mehr verdienen konntE

Rahmen bestehen ja nicht nur aus Schweißen...das große Know-How bei der Rohrfertigung/Hydro usw. ist wohl ebenfalls ein Hauptqualitätsmerkmal und bestimmt letztendlich auch die Qualität und Haltbarkeit. Seine Rohrsätze macht ja wohl kein Hersteller von BikeRahmen selbst....oder hat schon einer ne Strangpressanlage bei denen gesehen:D
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Scapin

Guest
Hallo kroiterfee

dann schau dir die geschichte des kontinents mal genauer an. japan ist und bleibt die macht.

für die Aussage würde man dich in meiner Familie mit Akupunkturnadeln zu einem Nudelsiep machen

zu nicolai muss man nix mehr sagen. state of the art


das sehe ich auch so
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

enter

Der mit dem Baum tanzt.
Dabei seit
20. April 2009
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Rheingau
Designed by Apple California (lol) - Assembled in China

is doch überall so...
 

poritz

Loose RIders Odenwald !
Dabei seit
17. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
30
Alles ne Frage der Stückzahl , Exklusivität, welches Image will man haben usw.

Der Trend in der Fertigung geht allgemein hin zu größerer Variantenvielfalt, mehr Flexibilität usw. Der Markt erwartet schnelle und kurzfristige Änderungen vom Hersteller. Das kann man mit einer Fertigung in Übersee recht schlecht bewerkstelligen, daher auch der Trend von Herstellern hin zum Markt mit der Fertigung.

Ich behaupte mal die These, dass man auch in Deutschland mit vernünftigen Kosten fertigen kann, alleine schon weil man weniger Materialien vorhalten muss, weil einfach keine langen Containerschiffzeiten (die auch nich ganz billig sind) beachtet werde müssen.

Was Taiwan betrifft sind die halt mittlerweile auch sehr gut in dieser Branche, weil das Know-How über Jahrzehnte aufgebaut und verbessert wurde. Hydrogeformte Rohre z.B., is so ne Geschichte die man in Deutschland zwar auch bestimmt sehr gut kann, aber ich glaube die arbeiten lieber für die autoindustrie, weil man da wohl mehr verdienen konntE

Rahmen bestehen ja nicht nur aus Schweißen...das große Know-How bei der Rohrfertigung/Hydro usw. ist wohl ebenfalls ein Hauptqualitätsmerkmal und bestimmt letztendlich auch die Qualität und Haltbarkeit. Seine Rohrsätze macht ja wohl kein Hersteller von BikeRahmen selbst....oder hat schon einer ne Strangpressanlage bei denen gesehen:D
genau so hab ich des gemeint :daumen:
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Augusta Vindelicorum
http://www.mountainbike-magazin.de/mountainbikes/test-lapierre-pro-race-300.330882.2.htm

Kommt angeblich auch aus Taiwan der Rahmen. Und? Selbst den Schlager Uwe von Lapierre halten die Teile ohne zu brechen.
Und dank dem Smooth Welding (Schweißnähte werden nochmal glatt überschweißt) haben den schon genug Leute optisch für nen Carbonrahmen gehalten *g*

http://www.bicycle-guide.de/technik-abc/s-t/94-smooth-welding.html

Ob das nun ein Taiwanese oder Franzose schweißt ist mir schnuppe, Hauptsache das Teil hält und sieht gut aus.

Es gibt halt eben auch "Standardrahmen" aus Taiwan und ebenso Hochwertige. Das beweisen genug Hersteller. Wenn ich die Kohle hab hol ich mir dennoch nen Nicolai *g*
 
S

StarrerStahl

Guest
Liteville ist das neue cannondale, perfekte imagepflege für den profilneurotischen zahnarzt
 

fone

AAA
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.922
Standort
München
dazu sollte man wissen: liteville ist das beste rad der welt.
mit abstand!

Achso, du meinst dass die Chinesen keinen Fehler bei der Verarbeitung des (von den Amis gewählten) Materials machen können?
Werden Rahmen in Taiwan nicht im WIG Verfahren mit dem Roboter geschweißt? Besser geht´s doch gar nicht... Was soll ein deutscher Handschweißer besser können? Ausser sein Gehalt in Deutschland ausgeben.
ich dachte in taiwan wird von hand geschweißt. billiger.

nicolai, state of the "rustikal"-schweiß-art :D

"was soll man viel überlegen, ersmal die elektrode angesetzt" :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. August 2003
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Zürich, Schweiz
mit abstand!


ich dachte in taiwan wird von hand geschweißt. billiger.

nicolai, state of the "rustikal"-schweiß-art :D

"was soll man viel überlegen, ersmal die elektrode angesetzt" :lol:

Die China Bomber sind eben schon sexy. :love:


Genau um das geht's: Nicht um die Technologie - sondern um Emotionen.


...und toter als ein Asia Rahmen wird's nicht.
 
Dabei seit
12. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
2
wohl aber mehr am Kontostand denn am Rahmen selbst - denke mal ein Liteville ist nicht wesentlich schlechter verarbeitet als ein Nicolai.

So eine Diskussion führt mittlerweile zu rein garnix mehr. Hab mein Nicolai nicht alleine deshalb gekauft, weil es in Germany entwickelt und produziert wurde.
Cannondale hat die Produktion auch weitgehends nach Taiwan verlegt, da die Produkte aus den USA eine deutlich höhere Reklamationsrate hatten.

Gruß
 
Oben