Deuter Trail Attack 2022: Jetzt einen von zwei Plätzen gewinnen!

Deuter Trail Attack 2022: Jetzt einen von zwei Plätzen gewinnen!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMi90cmFpbC1hdHRhY2stMjAyMi5qcGVn.jpeg
Die Deuter Trail Attack findet wieder statt und wir verlosen zusammen mit Deuter 2 x 1 Platz für das Fahrtechniktraining. Wer im April oder Mai noch nichts vorhat und an seiner Fahrtechnik arbeiten möchte, egal ob fortgeschritten oder Anfänger, hat hier jetzt die Gelegenheit.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Deuter Trail Attack 2022: Jetzt einen von zwei Plätzen gewinnen!
 
Dabei seit
9. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuttgart
Hi,
ja, es geht vorwärts. Stück für Stück. Hinterrad versetzen klappt schon besser (wenn auch noch etwas zögerlich), droppen wird auch langsam. Es gibt bei uns eine steile Rinne die am Ende nach rechts biegt und dann noch in der Kurve nen gestaffelten Absatz hat. Am letzten Sonntag war ich wieder dort. Ich komme immer näher ran, die Stelle ohne Absteigen hinzubekommen. Ich denke nächstes Mal könnte es klappen :)
Grüßle
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.386
Ort
Regensburg
Vom manuellen Hinterradversetzen (Bike im Stand per Hand umsetzen) zum tatsächlichen Hinterradversetzen in den Anfängen.
Allgemein auch aktivere Fahren auf Trails.
 
Dabei seit
1. Februar 2018
Punkte Reaktionen
210
Ort
Heidelberg
Hallo!
So eine Techniktraining wäre sicher super spaßig und herausfordernd! Dazu hätte ich große Lust!
Uphill: Sicherheit und Geschwindigkeit in verblockten, technischen Trails.
Downhill: Sicherheit und Selbstvertrauen in steilen, verblockten Passagen sowie bei kurzen, sehr steilen Abschnitten, bei denen Überschlagsgefahr besteht oder seitliches Wegrutschen.
Erdnah
 
Dabei seit
5. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich habe letztes Jahr angefangen mit biken- ich habe gelernt kontrolliert zu bremsen, bin meine erste trails runter gefahren, - hab gelernt wie ich mich aktiviere und Gleichgewicht halte.
Dieses Jahr steht für mich Kurven als Thema an - denn da strauchelt es noch ein wenig … von daher käme mir eine Kurs sehr recht :)
 
Dabei seit
20. Mai 2015
Punkte Reaktionen
0
Im Bereich Stufen hochfahren und losen Schotter runter konnte ich mich ein bisschen verbessern. Aber mit einer Kursteilnahme wäre bestimmt mehr drinne...
 
Dabei seit
23. November 2005
Punkte Reaktionen
286
Ort
BW
Vorweg:
Sollte ich gewinnen, werde ich den Platz nicht selbst wahrnehmen, sondern meiner Freundin schenken, weshalb ich die Frage auch mit Bezug auf sie beantworte.

Sie hat 2019, getriggert durch einen gemeinsamen Deal bzw. durch mich, mit dem Endurofahren angefangen und es bereitet mir große Freude zu sehen, welch progressive Lernkurve sie seitdem hingelegt hat und immer noch hinlegt.
Gelände, wie am Reschen oder in Finale Ligure sind inzwischen sehr gut fahrbar und der Schönebentrail I & II gehören inzwischen mit zu ihren Lieblingstrails. Hier fährt sie zwar nicht mein Tempo, jedoch fährt sie alles und auch sicher und vergleichsweise zügig, wenn man bedenkt, wie lang sie erst dabei ist.

Letztes Jahr waren wir zwei Wochen für den Sommerurlaub in Finale und da hat sie nochmal einen ordentlichen Satz nach vorne gemacht. Rollercoaster, NATO-Base-Trails, Toboga di Canova und sogar Little Champery ist sie sicher runtergekommen.
Nichtsdestotrotz gibt es sicherlich noch einiges zu verbessern, vor allem an der Linienwahl und dem Blick dafür (vorausschauendes Fahren).

Sollten wir uns zu den Gewinnern zählen dürfen, würde ich sie wahrscheinlich begleiten und selbst einen Kurs buchen. - Bei mir ist es nämlich vor allem die Kurventechnik, die man massiv verbessern könnte. - Da ist meine Freundin bereits besser als ich, würde ich sagen.....
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
38.657
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe meinen Trackstand deutlich verbessert.

Beim Springen muss ich aber definitiv noch am Landen arbeiten. :D
 
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
136
Ort
Diedenbergen
Anlieger fahren. Da gibt es so viel zu beachten und falsch zu machen, da bin ich definitiv ein Stück besser geworden.
Für diese Saison endlich auf 29 unterwegs (vorher Ion16 Eisenschwein), da wäre ein Fahrtechnikkurs für alle Aspekte sicher nicht verkehrt 😬
 
Dabei seit
17. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
0
„Lenkerdrop“ - einmal über einen 1m hohen Baumstumpf geflogen, Helm geschrottet und endlich einen Grund gefunden ein neues Bike zu kaufen.

Techniktraining würde mir und meinem neuen 29“ mit 160/150mm Federweg ganz gut tun😎
 
Dabei seit
12. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
317
Ich habe letztes Jahr den Whip gelernt. Obwohl ich das vorher für unmöglich gehalten habe. Bzw. meinte ich das wäre viel zu schwer für mich und ich würde eh nur gerade fliegen können.
Ist aber noch sehr verbesserungsbedürftig.
Der Bunnyhop läuft auch wieder besser.
Dann habe ich noch an einer besseren Körperhaltung auf dem Trail gearbeitet. Fersen nach unten, Ellbogen nach außen...
 
Oben Unten