Deutschland-Ride 2021 – Teil 4: Zwischenstopp bei Schwalbe im Oberbergischen

Deutschland-Ride 2021 – Teil 4: Zwischenstopp bei Schwalbe im Oberbergischen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9TY2h3YWxiZS5qcGc.jpg
Tobi Woggon und Steffi Marth sind wieder unterwegs – in diesem Jahr geht es in die nördliche Hälfte Deutschlands und mittlerweile sind die beiden tief im Oberbergischen unterwegs – nämlich bei Reifenriese Schwalbe zu Besuch. Viel Spaß bei der Homestory.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Deutschland-Ride 2021 – Teil 4: Zwischenstopp bei Schwalbe im Oberbergischen
 

ghostmuc

bergauf is geil
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.961
Ort
Voralpenghetto
Einfach mal reinhängen, den Status der beiden erreichen, die entsprechenden Sponsoren finden, sich Mühe geben sowas selbst die Beine zu stellen und dann machen......Und dann mal schreiben was man hätte besser oder anders machen können.
Vielleicht war Conti einfach nicht bereit das ganze zu sponsern und im Gegenzug den Bericht zu machen
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
426
Bike der Woche
Bike der Woche
Einfach mal reinhängen, den Status der beiden erreichen, die entsprechenden Sponsoren finden, sich Mühe geben sowas selbst die Beine zu stellen und dann machen......Und dann mal schreiben was man hätte besser oder anders machen können.
Vielleicht war Conti einfach nicht bereit das ganze zu sponsern und im Gegenzug den Bericht zu machen
Also ich, wie die meisten anderen Foristen auch, schaffe wochenlange Touren auch ohne Sponsoren. Aber das Influencer-Leben rechnet sich so natürlich nicht.

Irgendeine Marketingzentrale anzusteuern ist halt weniger interessant, als bei Conti im einzigen Fahrradreifenwerk Deutschlands wirklich zu sehen, wie ein Reifen produziert wird. Ob das nämlich noch lange so sein wird, ist die Frage, bei der geringeren Marge im Vergleich zu Schwalbes Produkten, die in irgendwelchen Billiglohnländern produziert werden.
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
426
Bike der Woche
Bike der Woche
Meine Deutschland Wunschtour wäre:
Schmolke
Bike Ahead
Beast
Mcfk
Tune
Nicolai (auch wenns schon oft bei den Hausbesuchen war)
Rewel (Also in Südtirol anfangen 😜)
Mi-Tech
Last
Reset
Magura
Trickstuff
Son
Conti
Alutech
Ortlieb


Alles interessante innovative deutsche Firmen, die zumindest teils in Deutschland produzieren.
Aber da sind die Margen schlechter, und somit das Marketingbudget für redaktionelle Werbung.
 
Zuletzt bearbeitet:

t_race

All-Terrain
Dabei seit
14. Februar 2019
Punkte Reaktionen
1.048
Ort
l.e.
Frag mal in Karben nach wie lange noch in Deutschland produziert wird...

Also mal hinfahren bevor es zu spät ist. Bieten auch Werksbesichtigungen an
Viele Reifen wirste im "Bedienelementewerk" Karben aber nicht finden. Mußte schon nach Korbach. ;)






Interessant auch, daß sich Schwalbe für das Design ihrer neuen Zentrale ein ganz besonderes Vorbild genommen zu haben scheint (s. Kringel):
schwixi.jpg

:D
 
Dabei seit
29. August 2010
Punkte Reaktionen
119
Ort
Reichshof-Oberbergisches Land
Also ich, wie die meisten anderen Foristen auch, schaffe wochenlange Touren auch ohne Sponsoren. Aber das Influencer-Leben rechnet sich so natürlich nicht.

Irgendeine Marketingzentrale anzusteuern ist halt weniger interessant, als bei Conti im einzigen Fahrradreifenwerk Deutschlands wirklich zu sehen, wie ein Reifen produziert wird. Ob das nämlich noch lange so sein wird, ist die Frage, bei der geringeren Marge im Vergleich zu Schwalbes Produkten, die in irgendwelchen Billiglohnländern produziert werden.
ich glaube auch das das Influencer Leben total easy ist "Sarkasmus aus". Ist bestimmt geprägt von langfristigen Verträgen. Der Lohn kommt immer pünktlich am Monatsende usw. Die beiden haben sich das ausgesucht. DU DEINEN Werdegang aber auch. Wenn Du nicht grade selbstständig bist, bist Du Influencer Deines Arbeitgebers, auch wenn dieser nicht in Deutschland produziert.
 

ghostmuc

bergauf is geil
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.961
Ort
Voralpenghetto
Also ich, wie die meisten anderen Foristen auch, schaffe wochenlange Touren auch ohne Sponsoren. Aber das Influencer-Leben rechnet sich so natürlich nicht.

Irgendeine Marketingzentrale anzusteuern ist halt weniger interessant, als bei Conti im einzigen Fahrradreifenwerk Deutschlands wirklich zu sehen, wie ein Reifen produziert wird. Ob das nämlich noch lange so sein wird, ist die Frage, bei der geringeren Marge im Vergleich zu Schwalbes Produkten, die in irgendwelchen Billiglohnländern produziert werden.
Die beiden verdienen nun mal ihr Geld damit sponsoren zu besuchen und deren Marken zu vertreten. Das ganze können dann deren Leser / Zuschauer / Follower als kosenlosen Content konsumieren.
Wenn du das Prinzip schlecht findest solltest du dich auch aus dem Forum hier verabschieden, ist ja fast das gleiche
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
426
Bike der Woche
Bike der Woche
Die beiden verdienen nun mal ihr Geld damit sponsoren zu besuchen und deren Marken zu vertreten. Das ganze können dann deren Leser / Zuschauer / Follower als kosenlosen Content konsumieren.
Wenn du das Prinzip schlecht findest solltest du dich auch aus dem Forum hier verabschieden, ist ja fast das gleiche
Kleiner Realitätscheck:
Der Erfolg dieses Forums sind nicht irgendwelche Influencer, sondern die unbezahlten 15 Millionen Beiträge der Community, und die monatlichen 1.5 Millionen Nutzer, die für 23 Millionen Seitenaufrufe sorgen.

Und allgemein: Wenn dir deine Verbraucherrechte egal sind, ist das dein Problem, aber erwarte das nicht von anderen. Wenn z.B. etwas aus der Redaktion nur aus Werbung besteht, bzw. dafür Geld geflossen ist, sollte es deklariert werden.

Alles andere ist unseriös und wird auch nicht mehr lange so bleiben:

Aber hey, mit den paar Kommentaren ist der Beitrag hier auch nicht wirklich ne Success Story 😜
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben