Deviate Highlander: Neues 29″-Carbon-Trailbike mit hohem Drehpunkt

Deviate Highlander: Neues 29″-Carbon-Trailbike mit hohem Drehpunkt

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wMy9oaWdobGFuZGVyLWJvdGh5LWRyaXZlLWJsdWUtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Die Eckdaten des neuen Deviate Highlander klingen erstmal wenig spektakulär: 140 mm Federweg, 29"-Laufräder und Carbon-Rahmen. Spannend wird's allerdings am Heck: Die Briten setzen an ihrem Trailbike auf einen Eingelenker-Hinterbau mit extrem hohem Drehpunkt und Kettenumlenkung!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Deviate Highlander: Neues 29″-Carbon-Trailbike mit hohem Drehpunkt
 

525Rainer

Teilzeitaccount
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
12.773
Ich denke es gibt interesse an so einem umbau. Zumal der hebel ja einigermassen bezahlbar ist und hope sättel gebraucht einfach zu schnappen wären. gutes thema für deinen kanal evtl.
 
D

Deleted 8566

Guest
Trickstuff sagt, dass die Hope Sättel nicht unbedingt für den hohen Druck aus der Maxima Pumpe geeignet sind.
 
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
134
Ort
Regensburg
Um das Thema Deviate Highlander mal wieder aufzunehmen, ich habe mir eines aufgebaut und kann gerne Fragen beantworten:
1594040315531.png


Aktuell bin ich mit Deviate sehr zufrieden, sie hatten den von mir georderten Dämpfer und das zugehörige Link noch nicht vorrätig und haben mir einstweilen einen Leihdämpfer gegeben. Mein Aufbau ist noch nicht abgeschlossen, was man unschwer an dem Spacerturm erkennen kann. Ich bin bisher für 2h auf meinen Hometrails probegerollt und war insbesondere von der Bergaufperformance sehr positiv überrascht. Bergab fühlt es sich noch nicht richtig eingestellt an, trotzdem ist es bereits jetzt ziemlich schnell unterwegs, mann muss deutlich früher bremsen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Januar 2013
Punkte Reaktionen
742
Ort
Dortmund
Bike der Woche
Bike der Woche
@toubr
Schöner Aufbau.
Du wartest demnach auf coildämpfer und 150mm link ?
Welcher Dämpfer wird es bei dir ?

Ich werde auf mein XL noch ein paar Wochen warten müssen.
(coil, 140mm link)

Bergauf interessiert mich.
Wenn du magst, wäre ein kurzer Vergleich zu deinen anderen Rädern interessant.
Bei mir waren die letzten Rädern zB Smuggler SBG, Ripmo, Rallon. Vielleicht will es der Zufall und du kennst eines davon und könntest es einordnen im Vergleich.

Mein Ripmo soll bleiben. Das ist eher leicht aufgebaut.
Das Highlander soll das stabilere (und schwerere) Rad im Stall werden. Und wird quasi Ersatz fürs Rallon (das war 170/170mm)
Überlege die ganze Zeit, evtl. sofort den 150mm link dazuzukaufen. Um es noch etwas weiter vom Ripmo abzuheben.
Aber bei allem was man liest, ist das mit 140mm (+coil) eh schon sehr potent.
Wenn du irgendwann mit beiden links Erfahrungen hast, wäre das sehr interessant für mich.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
12.559
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
@toubr
Schöner Aufbau.
Du wartest demnach auf coildämpfer und 150mm link ?
Welcher Dämpfer wird es bei dir ?

Ich werde auf mein XL noch ein paar Wochen warten müssen.
(coil, 140mm link)

Bergauf interessiert mich.
Wenn du magst, wäre ein kurzer Vergleich zu deinen anderen Rädern interessant.
Bei mir waren die letzten Rädern zB Smuggler SBG, Ripmo, Rallon. Vielleicht will es der Zufall und du kennst eines davon und könntest es einordnen im Vergleich.

Mein Ripmo soll bleiben. Das ist eher leicht aufgebaut.
Das Highlander soll das stabilere (und schwerere) Rad im Stall werden. Und wird quasi Ersatz fürs Rallon (das war 170/170mm)
Überlege die ganze Zeit, evtl. sofort den 150mm link dazuzukaufen. Um es noch etwas weiter vom Ripmo abzuheben.
Aber bei allem was man liest, ist das mit 140mm (+coil) eh schon sehr potent.
Wenn du irgendwann mit beiden links Erfahrungen hast, wäre das sehr interessant für mich.
Das Ding geht mit 140mm genauso gut wie das Megatower mit 160mm. Da braucht es keine 150mm. Bevor ich einen Abflug gemacht hatte, bin ich ein paar Runden im Bikepark gefahren. Sehr potent und sicher und ich kann @toubr in seiner Aussage bestätigen. Man muss ordentlich bremsen, denn es ist sehr schnell.

 
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
134
Ort
Regensburg
@toubr
Schöner Aufbau.
Du wartest demnach auf coildämpfer und 150mm link ?
Welcher Dämpfer wird es bei dir ?

Ich werde auf mein XL noch ein paar Wochen warten müssen.
(coil, 140mm link)

Bergauf interessiert mich.
Wenn du magst, wäre ein kurzer Vergleich zu deinen anderen Rädern interessant.
Bei mir waren die letzten Rädern zB Smuggler SBG, Ripmo, Rallon. Vielleicht will es der Zufall und du kennst eines davon und könntest es einordnen im Vergleich.

Mein Ripmo soll bleiben. Das ist eher leicht aufgebaut.
Das Highlander soll das stabilere (und schwerere) Rad im Stall werden. Und wird quasi Ersatz fürs Rallon (das war 170/170mm)
Überlege die ganze Zeit, evtl. sofort den 150mm link dazuzukaufen. Um es noch etwas weiter vom Ripmo abzuheben.
Aber bei allem was man liest, ist das mit 140mm (+coil) eh schon sehr potent.
Wenn du irgendwann mit beiden links Erfahrungen hast, wäre das sehr interessant für mich.

Cane Creek DB inline coil. Wie Du richtig schreibst warte ich auch noch auf den Link. Wollte mal einen Coil ausprobieren und dabei aber nicht zu schwer werden. Vor dem Kauf habe ich mir überlegt ein leichtes Trailbike für Regensburg und ein schweres Enduro für Bikepark und Finale zu kaufen. Nachdem ich aber bisher immer mit einem Bike alles abgedeckt habe, wollte ich das wieder probieren. Meine letzten beiden Vergleichsräder sind Banshee Prime Bj. 2016 und Specialized Enduro in der 2018er Version (Leihweise gefahren bin ich sonst nur noch Nukeproof Mega und Cube Stereo). Kann Dir also leider keinen echten Bezug auf Deine Räder geben.
Bergauf klettert es deutlich besser als die beiden, das Banshee war aber auch fast 2kg schwerer. Ich habe den Dämpfer offen gelassen und es hat kaum gewippt, der Hinterbau ist bisher aber auch nicht besonders sensibel für kleine Hindernisse. Eventuell braucht man aber auch etwas Zeit sich umzustellen, da ich nach dem Fahren einen Muskelkater zwischen Oberschenkel und Po hatte, den ich so noch nicht so kannte (Nebenwirkung steiler Sitzwinkel?).
Nebenbemerkung zur Rahmengröße, ich wäre mit 1,78 m zwischen M und L gewesen und bin jetzt heilfroh den L Rahmen genommen zu haben, falls Du also jenseits von 1,85 bist ist XL auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
12.559
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
der Hinterbau ist bisher aber auch nicht besonders sensibel für kleine Hindernisse. Eventuell braucht man aber auch etwas Zeit sich umzustellen,
Schau mal wie leicht oder schwer der Hinterbau ohne Dämpfer geht. Ich konnte meins hinstellen und es ist nicht eingesackt. Bei Deviate sagte man mir, dass sich die Lager/Dichtungen noch einlaufen müssen und dann alles ohne Widerstand läuft. Irgendwie glaube ich das aber nicht, denn auch nach einigen Abfahrten wurde es nicht besser.
 
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
134
Ort
Regensburg
Schau mal wie leicht oder schwer der Hinterbau ohne Dämpfer geht. Ich konnte meins hinstellen und es ist nicht eingesackt. Bei Deviate sagte man mir, dass sich die Lager/Dichtungen noch einlaufen müssen und dann alles ohne Widerstand läuft. Irgendwie glaube ich das aber nicht, denn auch nach einigen Abfahrten wurde es nicht besser.
Ist bei mir das Gleiche, der Hinterbau lässt sich von Hand kaum bewegen. Die Auskunft von Deviate mit der schwergängigen Fettschmierung habe ich erst als Ausflucht gesehen, dann aber bei der Umlenkrolle die Erfahrung gemacht, dass die auch am Anfang nur mit Gewalt zu drehen war und jetzt immer besser läuft. Deshalb wollte ich der Sache noch etwas Zeit geben. Beim Umbau des Links, kann ich dann auch mal schauen, bei welchem Kugellager genau es so schwer geht ...

Edit: Gute Besserung übrigens!
 
Dabei seit
22. Januar 2013
Punkte Reaktionen
742
Ort
Dortmund
Bike der Woche
Bike der Woche
falls Du also jenseits von 1,85 bist ist XL auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen.

Danke für deine Einordnungen, hilft mir schon. (Ich hatte ein Rune und ein Spitty und kenne das Prime vom proberollen)

Bzgl. Grösse:
Ja, bin 1.90-1.91 und XL war gesetzt.
Alles nennenswert unter 500 reach gefällt mir nicht (in Verbindung mit den steilen Sitzwinkeln).
Smuggler XL war top, Ripmo XL geht (könnte gerne länger sein), Rallon XL war zu klein, Devinci Django 29 XL war zu klein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.962
Leider verwendet EXT immer noch klassische Buchsen. Weil ich aber schon seit Jahren RacingBros ähnliche Buchsen fahre, hatte ich sie sofort getauscht. Bei dem Vorgänger meines EXT, nem DVO Topas waren die auch schon Werksausstattung.
Mittlerweile verwenden fast alle Hersteller diese Buchsen. Material ist gleich wie bei Huber - Igus.
Die Dinger haben 2 Vorteile:

  • 2-geteilt, dadurch wirklich einfache Montage. Kein Auszieh-/Einpress-Werkzeug mehr notwendig
  • Sie haben an der Aussenseite eine O-Ring Dichtung, die SEHR effektiv funktioniert. Auch nach längerer Zeit ist keine Verschmutzung festzustellen.

Ich habe auch schon Huber-Buchsen gehabt. Funktional sind die Top und besser als jede Normale. Aber die mussten trotzdem regelmässig gereinigt und geschmiert werden.
Der neue Buchsen-Typ ist einfach einfacher im Handling und verschleissen tut das Igus-Material ohne Verschmutzung praktisch nicht.
 
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
134
Ort
Regensburg
Am Wochenende habe ich den Link von 140 mm auf 150 mm gewechselt bzw umgebaut. Nach Ausbau sieht man, dass die Schwergängigkeit nicht vom Carbon oder einem verzogenen Hauptrahmen kommt, sondern aus dem unterem Link (Zumindest bei mir). Das habe ich dann gewechselt, das neue Link ist wesentlich leichtgängiger:
https://photos.app.goo.gl/j6nMragE2AVKq4EB7
Ich hoffe man kann den Unterschied im Video erkennen. Der Einbau des Links war problemlos, ich habe ein altes Innenlager montiert und die Innenlagerbuchse mit einem Gummihammer ausgetrieben. Die Montage des Stahlfederdämpfers war dann eine Quälerei, da man nicht wirklich gut an die untere Dämpferbefestigung kommt.
Kurze Probefahrt war dann auch möglich, ich habe auf einem Trail (Halber Herrmann, Regensburg) meine Stravazeit gleich mal verbessert. Da ich den bestimmt schon 100x gefahren bin ist das schon etwas besonderes, ich dachte ich bin da an meinem persönlichen Limit, normal müssen da Wetter und mein Befinden optimal sein um überhaupt in die Nähe dieser Zeiten zu kommen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
12.559
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
@toubr

Hast du denn einen Unterschied feststellen können zwischen der Leichtgängigkeit des 150er Links und dem 140er? Ich glaube, dass man, wenn man das Link auseinandernimmt und mit etwas weniger Fett zusammenbaut, das gleiche Resultat hat wie beim 150er.

Hast du bei der Demontage der Innenlagerbuchse vorher irgendwelche Schrauben gelöst? Sie wird von der Antriebsseite ausgetrieben oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
134
Ort
Regensburg
@toubr
Hast du denn einen Unterschied feststellen können zwischen der Leichtgängigkeit des 150er Links und dem 140er?

Kann man das Video sehen? Ich gehe öfters die Woche Bouldern (Klettern für Angsthasen) und packe von daher schon ganz ordentlich zu. Gefühlt im Sinne einer Drehmoment Schätzung bewegt sich das 150 Link mit 3-5 NM und das 140 Link mit mehr als 20 NM. Natürlich funktioniert das mit Körpergewicht und Hebelverhältnissen dann trotzdem (gefahren ist es ja gut) aber der Unterschied hat mich erstaunt, insbesondere da das 140 ja schon eingefahren war, am Anfang ging es noch härter. Rum gebaut oder aufgemacht habe ich das 140er Link nicht. Ich muss es ja zu Deviate zurückschicken, es war nur eine Leihgabe zur Überbrückung.
Beim Umbau musst Du keine Schrauben lösen, man kann die Schale einfach austreiben. Sobald das Innenlager montiert ist, wird es durch die 2,5 mm Unterlegscheibe fixiert und verspannt sich über das Festziehen mit dem Innenlager im Rahmen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
12.559
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann man das Video sehen? Ich gehe öfters die Woche Bouldern (Klettern für Angsthasen) und packe von daher schon ganz ordentlich zu. Gefühlt im Sinne einer Drehmoment Schätzung bewegt sich das 150 Link mit 3-5 NM und das 140 Link mit mehr als 20 NM. Natürlich funktioniert das mit Körpergewicht und Hebelverhältnissen dann trotzdem (gefahren ist es ja gut) aber der Unterschied hat mich erstaunt, insbesondere da das 140 ja schon eingefahren war, am Anfang ging es noch härter. Rum gebaut oder aufgemacht habe ich das 140er Link nicht. Ich muss es ja zu Deviate zurückschicken, es war nur eine Leihgabe zur Überbrückung.
Beim Umbau musst Du keine Schrauben lösen, man kann die Schale einfach austreiben. Sobald das Innenlager montiert ist, wird es durch die 2,5 mm Unterlegscheibe fixiert und verspannt sich über das Festziehen mit dem Innenlager im Rahmen.
Ja. Man kann das Video sehen. Ich meine ob man das auf dem Trail spürt.
 
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
134
Ort
Regensburg
Ja. Man kann das Video sehen. Ich meine ob man das auf dem Trail spürt.
Da ich beim Umbau von Inline Air auf Inline Coil gegangen bin kann ich die Einflüsse nicht sicher abgrenzen. Jetzt ist es auf jeden Fall plüschiger. (Da ich als 6 Auge fahre, also über den Augen noch normale Brille und dann Google, passiert es mir bei hohen Geschwindigkeiten manchmal, dass die Sicht vom Gerüttel verschwimmt. Das ist jetzt weg.) Eventuell war mein 140 Link auch nur ein Ausreißer und die normalen gehen besser?
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.134
Da ich beim Umbau von Inline Air auf Inline Coil gegangen bin kann ich die Einflüsse nicht sicher abgrenzen. Jetzt ist es auf jeden Fall plüschiger. (Da ich als 6 Auge fahre, also über den Augen noch normale Brille und dann Google, passiert es mir bei hohen Geschwindigkeiten manchmal, dass die Sicht vom Gerüttel verschwimmt. Das ist jetzt weg.) Eventuell war mein 140 Link auch nur ein Ausreißer und die normalen gehen besser?
Sollte bei der Montage aber auffallen ? Da war keine Werker-Selbstkontrolle implementiert ?
 
Oben Unten