DHX AIR Traveln

Dabei seit
13. Juni 2007
Punkte Reaktionen
72
Ort
Düsseldorf
Hallo Zusammen,

das Forum bzw. Internet hat meine Frage nicht beantworten können und Toxoholics ist nicht sehr kooperativ-komisch.

Nun zu meiner Frage...konstruktionsbedingt benötige ich in meinem Bike einen Dämpfer mit 240 mm Einbaulänge und 57 mm Hub. Nun möchte ich gern ein DHX 5 Air in das Bike bauen. Ist es möglich den Hub eines 240er Dämpfers mittels Spacern auf 57 mm zu begrenzen? Und welchen Einfluß würde das auf die gesamte Performance haben?

Besten Dank für eure Anworten

Oigi
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.623
Du kannst es sicher versuchen, macht ja bekanntlich kluch.

Solltest aber über folgendes nachdenken:

1. Passt die Stelle des Überstromkanals für die Negativkammer noch? Mal mit anderen Dämpferlängen vergleichen.

2. Der Durchschlagschutz über den AGB wird sicher nicht mehr im brauchbaren Bereich ansprechen. Man könnte aber den Trennkolben so versetzen, wie er bei einem Dämpfer mit 57mm Hub sitzt.

3. Du wirst die Größe der Hauptluftkammer verkleinern müssen. Zum einen mit einem kleinen Body oder mit Kunststoffstreifen in der Vergrößerungskammer. Zum anderen (zusätzlich) mit den Spacern in der Hauptluftkammer.

Einfach den Weg über Spacer verkürzen wird sicher nicht gelingen!
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.095
Ort
Chiemgau
Ich würde mir in nem Metallbearbeitungsbetrieb eher nen Adapter machen lassen, um die Dämpferaufnahme im Rahmen zu ändern, so dass was kürzeres verbaut werden kann. Ist sicher einfacher...
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.991
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
also grundsätzlich ist das kein so großes problem.

du brauchst lediglich einen kunststoff begrenzer innen an die kolbenstange geben

das wäre ein drehteil aus kunststoff, das man auf die kolbenstange "draufklipsen" kann. also eine seitliche öffnung, die etwas kleiner ist als der durchmesser der kolbenstange, und dann draufdrücken...
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.991
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
ahja:

hast du schon einen solchen dämpfer?

ich würde einen 240/76 verkaufen, und könnte dir dazu auch diesen begrenzer passend abdrehen und einbauen!
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
27.695
Ort
Nürnberg
@Bommelmaster: wie RockyRider66 schon geschrieben hat, was passiert mit der Negativkammer? Ist ja ein Air, kein Coil.
Und 240/76 hört sich verdächtig nach Coil an, die Air gibts doch nur mit Hub quasi eine Nummer kürzer als die Coil, also 240/70 statt 240/76?
 
Dabei seit
13. Juni 2007
Punkte Reaktionen
72
Ort
Düsseldorf
Danke erstmal für die Antworten.
Es scheint also keine technisch halbwegs saubere Lösung zu geben, sodass ich mir sicher sein kann, dass der Dämpfer hinterher so funktioniert wie vorher.

Nach euren Beschreibungen schein das bei einem Coil einfacher zu sein. Jetzt interessiert mich auch noch diese Variante. Kommen da auch nur zusätzliche "Gummispacer" außen auf die Kolbenstange? Dann wäre aber die Dämpfung nicht mehr auf den begrenzten Hub abgestimmt oder bekommt man das irgendwie eleganterhin? Erschwerend kommt noch hinzu, dass der Hinterbau einer degressive Kennlinie besitzt.

Die Variante mit dem Adapter habe ich schon länger im Kopf. Nur wollte ich die Option mit dem reduzierten Hub erstmal checken.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.623
beim coil brauchst du nur anschlagpuffer und eine andere feder.
natürlich muss man auch hier den trennkolben etwas versetzen.
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
27.695
Ort
Nürnberg
Bei nem Coil ist das Problem, dass die Bohrung für die Zugstufe, über die die Verstellung realisiert ist, radial ca. 3 oder 4mm hinter dem Kolben in der Kolbenstange sitzt. Baut man jetzt einen Ring fest auf die Kolbenstange, ist die Bohrung erstmal zu und die Zugstufendämpung fest auf maximum.

Hier mal ein Bild, das das Prinzip zeigt:


Die Distanzhülse müsste also fest an der Führung anliegen, sich nicht mitbewegen oder aber nach innen entsprechend Spiel haben.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.095
Ort
Chiemgau
Hat eigentlich jemand meinen Vorschlag gelesen?!
Im Rahmen ist Platz für 240mm Dämpfer, er kann aber wohl nur 56mm Hub haben... Daher wäre es doch einfacher die Dämpferaufnahme zu verändern, damit ein Dämpfer mir passendem Hub einzubauen geht?!
 

zEpHy2k

Thank you, bicycle!
Dabei seit
6. Februar 2002
Punkte Reaktionen
550
Ort
Chiemgau
Ich verstehe all eure Probleme nicht, aber Bommel hat hier als einziger Recht.

Für alle die daneben liegen oder immernoch nicht verstanden haben dass die Einbaulänge GLEICH bleiben soll, der Hub aber WENIGER werden soll, bitte ansehen und kurz nachdenken:

Fox_Racing_Shox_DHX_Air_cutaway.jpg
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.608
Ort
Zürich
würde eh erstmal schauen wieviel hub der hinterbau mitmacht... evtl. macht der ja sogar ohne probleme 63mm dämpferhub mit.

desweiteren ist ein DHX Air bei einem degressiven hinterbau die denkbar schlechteste wahl... soviel kann man bei dem garnicht tunen das er damit harmonieren würde.

da würde ich eher zu etwas tendieren das progressiver arbeitet, spontan fällt mir da aber nur ein evolver ein, vivid air und auch roco air sind recht linear für luftdämpfer, ähnlich dem DHX(nur das sie im mittleren bereich nicht zusammensacken).

ansonsten, warum nicht den originalen (epicon?) dämpfer?
 
Dabei seit
13. Juni 2007
Punkte Reaktionen
72
Ort
Düsseldorf
Für mich ist das Thema hier abgeschlossen...ich werde die Spacervariante ausprobieren.

Die Adaptervariante ist noch nicht tot ;)...ich bleib da dran.

Vielen Dank für euren Meinungen und eure Hilfe
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.991
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
nein, trennkolben ist wo er war. wäre auch ungut die neue benötigte progression über den AGB zu erreichen, weil dann die ganze gegenkraft über das öl system aufgenommen wird, und das den dichtugnen nciht gut tut. wenn die progression nicht reicht, muss man zwangsweise gummi in die hauptkammer stecken
 
Dabei seit
13. Juni 2007
Punkte Reaktionen
72
Ort
Düsseldorf
...aber die Kraft wird doch durch das Verschieben nicht größer. Nur der Anstieg des Drucks auf das Dämpfungssystem ist schneller. Meinst du, dass das den Dichtungen zu schaffen machen könnte?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.623
gerade damit der Druck ansteigt würde ich den Trennkolben verschieben.
Sonst komme ich ja nicht in den Bereich, in dem der Durchschlagschutz wirksam wird.
Natürlich darf das nicht zuviel sein.

Ich würde mich da an einem DHX mit anähernd passendem Hub orientieren.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.623
nein das ist nur für die Endprogression.
Gegen das Durchsacken kannst du die Hauptluftkammer schrittweise verkleinern.
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.991
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
natürlich kann man bei geringerem hub die luftkammer etwas kleiner macen. ABER, man sollte nicht hergehen, und die komplette progression nun über den AGB laufen lassen.

als erstes sollte mal die hauptkammer gut abgestimmt sein - und dann kann man den agb fein tunen. nicht anders rum. außerdem, wie schonmal gesagt, brauchst du ja einfach nur etwas öl in die AGB-luftkammer zu geben, hat den gleichen effekt wie den trennkolben umständlich zu verschieben
 
Oben