Dichtmilch welche keine Korrosion verursacht

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.533
Das ist aber nur eine billige Ausrede und keine Erklärung dafür, warum die Ventileinsätze so angefressen werden. Seitdem ich die Tune Milch fahre, hatte ich sowas nicht mehr. Und wenn du doch immer nur Stans fährst, kannst du doch gar nicht wissen, wie sich andere Milche verhalten. Also, wer ist hier der Gläubige?
Ich hab viel probiert. Bin aber immer wieder zu Stans zurück.
 

sharky

20 Jahre sind genug, Account inaktiv
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.622
Ort
ausgewandert
milche? milchs? gibt es von milch überhaupt einen plural? :rolleyes:


aber auch zu notubes vs. tune gibt es ja einen thread:

 

bastl-axel

aktiver Rentner
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
839
Ort
Unterwegs in Europa
Wozu? Mit der Milch, die ich momentan fahre, bin ich doch zufrieden, aber ihr, bzw. du nicht. Davor hatte ich auch Stans. Die war zwar gut, ist mir aber zu schnell eingetrocknet.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.533
Wozu? Mit der Milch, die ich momentan fahre, bin ich doch zufrieden, aber ihr, bzw. du nicht. Davor hatte ich auch Stans. Die war zwar gut, ist mir aber zu schnell eingetrocknet.
Das hatte ein Bekannnter die Tage auch mal. Ist mir aber auch noch nie passiert. Schätze da kommt es auf die Menge an, die sich im Pneu befindet. Ich bin nie geizig, immer 100-120ml bei 27,5/2,4. Der Kumpel ist geiziger. Nach eigener Aussage waren es 60ml initial in 29/2,4. Dann 2, 3 Durchstiche und es wird trocken.
 

Zentrator

..mittlerweile resistent gegen Egomanen...
Dabei seit
15. Mai 2004
Punkte Reaktionen
55
Ort
Hagen
Hi!
In der Notubes Milch ist Ammoniak, zwar nur ca. 1%, aber es ist enthalten. ;)

Hier mal der Hinweis von Notubes:

"Ammoniak im Reifendichtmittel: NoTubes weist darauf hin, dass das Ammoniak direkt nach dem Einfüllen verdunstet, sodass auch nach jahrelangem Gebrauch keine Schäden entstehen können."

Gruss

Z.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
685
Ort
Wuppertal
Meine Felgen (Ritchey WCS Vantage 29 Alu) vom Hardtail sind nach 3 Jahren auch sehr angefressen.Ich habe immer Stans Milch verwendet.Bei mir ist die Bohrung vom Ventil aber auch die Ventillöcher total weg gefressen.Seitdem nur noch Schlauch.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.533
Hi!

Notubes gibt 1% an, ist aber auch egal ob 1% oder 0,1%, es ist enthalten. ;)

Ob es jetzt auf Felge und Nippel einwirkt weiss ich nicht, habe aber schon öfter zerfressene Felgenböden und Nippel bei mit Notubesmilch betriebenen Rädern gesehen. 🤔


Gruss
Z.
Hast du mal nen Tropfen Ammoniak gerochen? Einen ganz kleinen aus der Pipette in eine Schale geträufelt? Ein Tropfen und du verlässt den Raum. Und jetzt soll ein 1000tel des Tropfens auf eine Flasche die Felge zerstören. Schwachsinn!
Zumal Alu noch resistent sein kann ggü. Ammoniak.
 

Zentrator

..mittlerweile resistent gegen Egomanen...
Dabei seit
15. Mai 2004
Punkte Reaktionen
55
Ort
Hagen
Hast du mal nen Tropfen Ammoniak gerochen? Einen ganz kleinen aus der Pipette in eine Schale geträufelt? Ein Tropfen und du verlässt den Raum. Und jetzt soll ein 1000tel des Tropfens auf eine Flasche die Felge zerstören. Schwachsinn!
Zumal Alu noch resistent sein kann ggü. Ammoniak.
Hi !
Ich habe nicht geschrieben das die Notubes Milch daran schuld ist. Allerdings bin ich auch nicht der einzige der in Verbindung mit der Milch zerfressene Nippel und Felgen gesehen hat.
Es ging mir nur darum, das jemand ;) geschrieben hat das kein Ammoniak enthalten ist, was ja nicht stimmt, auch wenn die Menge klein ist.

Gruss

Z.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
444
Ich habe zwei verschiedene verwendet, und alle Speichennippel sind weggegammelt und das innerhalb von nur einem Jahr.

Auch sogar "wenig" Dichtmilch, 60ml für einen 29" Reifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

20 Jahre sind genug, Account inaktiv
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.622
Ort
ausgewandert
Puu, und ich wollte die Tage auf Tubeless umstellen.
Ich denke, ich bleibe beim Schlauch, denn Rennen fahre ich nicht.
man muss deswegen nicht in panik ausbrechen. ich fahre seit über 10 jahren fast ausschließlich mit der notubes milch und alunippeln. bsiher, toi toi toi, alles in ordnung. kommt IMHO auch drauf an, wie das band verklebt ist. ich klebe immer bis zum rand der felge, so dass der reifen auf dem band sitzt und dichtet. so kommt nix unter das band und auch nicht an die nippel
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
444
man muss deswegen nicht in panik ausbrechen. ich fahre seit über 10 jahren fast ausschließlich mit der notubes milch und alunippeln. bsiher, toi toi toi, alles in ordnung. kommt IMHO auch drauf an, wie das band verklebt ist. ich klebe immer bis zum rand der felge, so dass der reifen auf dem band sitzt und dichtet. so kommt nix unter das band und auch nicht an die nippel

Mein Band war ab Werk verklebt, sogar 2 fach. Sah sehr gut verklebt aus bis zum Rand. Da ich vorher Schlauch gefahren bin war das Band richtig fest verklebt ohne erkennbare Lücken.
Beim Abziehen konnte ich aber auch keine Milchreste unter dem Band feststellen.
 
Oben Unten