Die erste Sau im Stall - Checker Pig CPX 9000 Titan

Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2.812
Nabend allerseits!

Hier geht es nun endlich mal los mit der Vorstellung meines neuesten Zugangs.

Unverhofft kommt oft, eigentlich nie so richtig auf der Liste gehabt und schnell mit dem netten VK geeinigt und am gleichen Tag noch abgeholt.

So steht er nun da, glasperlengestrahlt und roh. Ohne Dellen, ohne Risse. Mit beeindruckenden 1.362 Gramm recht leicht. Und einigen Detaillösungen, die ich sehr ansprechend finde. Hierzu gleich noch ein paar Bilder.

Im Moment beschäftige ich mich mit der Beschaffung der Decals für Ober-, Unter und Steuerrohr. Hier wird wahrscheinlich wieder die Fertigkeit meiner Gattin gefragt sein :lol:.

Ob die Aufkleber so ohne weiteres auf der rohen Fläche halten, muss ich vorher noch testen.

Überlege im Moment auch, ob hier ggf. eine schützende Klarlackschicht drauf sollte. Die Roh-Optik gefällt mir an sich recht gut, so dass ich daran eigentlich so wenig wie möglich ändern möchte.

Hält da Klarlack ohne Grundierung einfach und gut? Wenn ja, eher matt oder glänzend?

Ansonsten ist hier anbautechnisch alles offen. Auch was die Farbgestaltung angeht.

1 1/8 " Steuerrohr, BSA mit 68 mm, 27,4mm Sattelstützendurchmesser (mir wurde die originale CP Stütze mitgegeben, es stimmt tatsächlich).

Und da ist dann schon die nächste Frage:

Welche Stützen gibt es in dem Maß? Ich finde auf Anhieb so gut wie keine.

Mit Shim könnte man eine 25.4 mm Stütze nehmen, da ist dann schon was mehr Auswahl möglich.

Bin auf Eure Eingebungen gespannt.

Gruß & Oink

Tom
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Kolelo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2.812
Und hier noch ein paar Bilder von den schönen Detaillösungen:

IMG_20220221_170413.jpg


IMG_20220221_170336.jpg


IMG_20220221_170321.jpg


IMG_20220221_170309.jpg


IMG_20220221_170457.jpg


IMG_20220221_170442.jpg


IMG_20220221_170242.jpg


IMG_20220221_170217.jpg


IMG_20220221_170545.jpg


IMG_20220221_170539.jpg


Für einen (eher) Low Budget Rahmen finde ich die Verarbeitung sehr ordentlich.
 

Anhänge

  • IMG_20220221_170606.jpg
    IMG_20220221_170606.jpg
    132,6 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_20220221_170433.jpg
    IMG_20220221_170433.jpg
    141,6 KB · Aufrufe: 58
  • IMG_20220221_170531.jpg
    IMG_20220221_170531.jpg
    151,3 KB · Aufrufe: 65
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Kolelo

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2.812
Ich kenne mich mit den CP Rahmennummern nicht aus. Ich tippe mal so aus erster Schlussfolgerung auf ein 95´er.....kann das sein?

Von wann bis wann gab es die überhaupt?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.520
Ort
Nähe GAP
Kann es sein, dass der Rahmen älter als 1995 ist? Auf beiden Bilder vom Johannes ist die Sattelklemme ein extra Teil, an Tom's Rahmen ist sie wie früher üblich angeschweißt. Die Röhrchen am Sattelrohr lassen den Rahmen auch eher älter aussehen, die Zugführung ist am 94er ganz anders. Die 3D-Ausfallenden sehen allerdings für vor 1995 arg modern aus. Am 94er sehe ich auch keine 3D-Ausfaller.
Der 97er-Rahmen ist für V-Brakes, der 94er ist für Cantis mit einem entsprechenden Gegenhalter an den Sattelstreben. An Tom's Rahmen fehlt der Gegenhalter, scheinbar wird hier die hintere Bremse ohne Gegenhalter so wie bei Klein angesteuert. Der Bremszug wird dann halt im Liner durch das Rörchen am Sattelrohr geführt.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.520
Ort
Nähe GAP
Irgendwie passen die Röhrchen am Sattelrohr und die angeschweißte Sattelstützenklemme baujahrmäßig nicht zu den 3D-Ausfallern. :ka:
Überlege im Moment auch, ob hier ggf. eine schützende Klarlackschicht drauf sollte.
Ich habe noch nie gesehen, dass jemand einen gestrahlten Titanrahmen klar lackiert hat.
Ich hätte Angst, dass Klarlack unterwandert wird.
 
Dabei seit
30. Januar 2022
Punkte Reaktionen
15
So etwas ähnliches hatte ich mal mit einem Motorradtank gemacht. Der wurde chemisch entlackt. Die Optik gefiel mir dann so gut, das ich überlegte ihn auch einfach mit Klarlack überziehen zu lassen. Allerdings haben mir die Lackierer davon abgeraten weil es nicht richtig halten würde und eventuell der Klarlack unterwandert werden kann.
Nach einiger Recherche hab ich ihn dann mit klarere pulverbeschichtung überziehen lassen. Die gibt es in klänzent und in matt. Das war wirklich echt top. Nur mit den Decals könnte das dann schwierig werden.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.520
Ort
Nähe GAP
Ah, der Rahmen scheint doch von 1995 oder 1996 zu sein. Johannes hat hier eins aus 1996 gepostet:
Hier ist auch noch ein gutes Bild:
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2.812
Moin!

Ja, der Bericht von Johannes, den hatte ich auch schon gesehen. Muss ich mich mal detaillierter mit beschäftigen. Bei CP selber kann man wohl keine Info´s mehr zu den alten Sachen bekommen, so wie ich hörte.

Rahmenhöhe Mitte bis Oberkante Sitzrohr sind 48,5 cm. Also für die Größe ist das Gewicht schon ne Ansage, wie ich finde.

Mein in etwa gleich großes 91´er Merlin Mountain liegt bei 1.876 Gramm (incl. Innenlager mit 132,5 mm Achse).

Ich werde mal die Tage probehalber was aufkleben, bevor ich Decals draufhaue. Um zu gucken, wie die bei der Oberfläche halten.
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2.812
An Tom's Rahmen fehlt der Gegenhalter, scheinbar wird hier die hintere Bremse ohne Gegenhalter so wie bei Klein angesteuert. Der Bremszug wird dann halt im Liner durch das Rörchen am Sattelrohr geführt.

Genau so soll es wohl laufen.

Habe noch einen selbst gefertigten "Adapter" für die Verwendung von V-Brakes dazu erhalten.

Aber ich denke, die Reise geht in Richtung Canti´s.
 

Fischland

Puppen weinen nicht.
Dabei seit
23. März 2015
Punkte Reaktionen
1.492
...echt schöner Rahmen. ( Wo wurde der gefertigt ? )

Klarlack würde ich da auch nicht rüber geben.
Decal´s mit hochwertiger Folie sollten da schon halten.
Hätte auch den Vorteil das man ein sich lösendes oder beschädigtes Decal easy erneuern könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

ole-botze

Canadian Killer
Dabei seit
2. September 2003
Punkte Reaktionen
511
Ort
Gaimersheim
Schönes Teil!
Ich habe auch schon Titan-Rahmen und -teile aufbereitet mittels Glasperlenstrahlen. Sämtliche Decals und Aufkleber haben immer super drauf gehalten. Nimm eine vernünftige Qualität, die lichtecht und lösungsmittelbeständig ist, und gut ist. Den Rahmen wegen der Decals (teil-) zu lackieren halte ich für den falschen Schritt. Wäre schade um die schöne Oberfläche.
Bin gespannt was du draus zauberst. Viel Spaß bei dem Projekt!
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.453
Ort
zuhause
Für einen (eher) Low Budget Rahmen finde ich die Verarbeitung sehr ordentlich.
Wer sagt denn, dass die anderen so erhältlichen Titan Rahmen nicht genauso "Low Budget" in der Herstellung waren und nicht nur mit deutlich mehr Marge in den Handel gingen (von wegen Kult Firma und so ;) )

Schöners Stück halt ohne Kult aber was soll´s... lässt sich prima was draus machen!

PS: hab hier noch ne Spinner Lite (knapp unter 800Gr.) Gabel aus Stahl und ne Kinesis aus Alu auch um und bei 750-800Gr. (susCorrected)., falls Bedarf besteht
 

Raze

Chacun à son goût
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.647
Ist das sicher, dass die Oberfläche des Rahmens in der Auslieferung so sportlich gestrahlt wurde? Ich kann mir das nicht vorstellen, da er dadurch die raue Oberfläche recht anfällig für Dreck wird.

Trifft das geeignete Strahlgut auf geschliffene Rohre sieht die Oberfläche wie bei MOOTS aus:

1645771456236.png




Unabhängig davon ist der Rahmen klasse :daumen:
 
Dabei seit
1. Februar 2002
Punkte Reaktionen
694
Ort
HAL
doch hat es - habe vor Jahren mal welche in der Bucht gesehen.
wollt auch gerade dazu was schreiben - Super selten und schöner Vorbau :daumen:
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte Reaktionen
395
Oben Unten