Die große Canyon-Galerie - Teil 2

M

MeMa

Guest
@Boardi05

Wie kannst du mit so einem eingestellten Sattel fahren?


Ich hatte meinen bis vor kurzem auch noch so.
Dann kam jemand der ihn mir horizontal machte. Mit schrägem Sattel konnte ich ohne Probleme 94 km fahren. Mit dem Neuen bin ich noch gespannt was das gibt.... aber angeblich macht der Schräge Sattel den Tritt kaputt und die Ergo auf dem Bike
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
30. Januar 2012
Punkte Reaktionen
4
bzg. der Einstellung des Sattels...

Vor meinem Yellowstone hatte ich ein Carver und konnte auf diesem problemlos freihändig fahren. Jetzt auf dem Yellostone legt sich mein fahrrad immer etwas nach rechts und es sehr wackelig freihändig und im gegensatz dazu kann ich aufm frx wieder wunderbar freihändig fahren. :confused::confused::confused:Kann das an der Position/Ausrichtung vom Sattel liegen?
 

MikeZ

RIP EsNos..., welcome EsNos 2.0!
Dabei seit
6. Juni 2012
Punkte Reaktionen
28
Ort
Bronx of Esslingen
Wohl eher an Lenkrohr-Winkel, Nachlauf, Radstand, Sitzrohr-Winkel und Kettenstreben-Länge...
Also alles Punkte, die bei einer Geometrie den Unterschied zwischen "träge" und "agil" ausmachen.

Edit: Die Tastache, daß Dein Rad nach rechts zieht, kann aber auch auf eine zu kurze bzw. lange Bremsleitung bzw. Schaltzug hinweisen.
Oder einen krummen Rücken...
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.018
Ort
Leipzig
Schiefe Fahrräder hab ich schon einige gefahren.
Aktuell mein Torque, das hat einen schiefen hinterbau, und mein felt mit schäbig geschweisstem Rahmen und schräg einfedernder reba.
Mein erstes nerve hatte eine manitou mit schiefer Krone.

Reklamieren ;) hat bei canyon nichts gebracht, bei bikediscount schon.
 
Dabei seit
30. Januar 2012
Punkte Reaktionen
4
Na toll :(! Und wie soll ich feststellen ob mein bike schief ist? so ein shice! Ich glaube nicht das an den Zügen liegt aber ich werd es mal beobachten, denn wenn ich es über den sattel neben mir schiebe, läuft es ganz brav gerade aus. Eigentlich ist es mir egal mich wundert es nur das ich so unbeholfen beim freihändig fahren aussehe, während auf einem anderen bike alles normal ist.

um wieder zum Topic zurück zu kehren...nächste woche bin ich in München entweder mit 1 oder 2 bikes, dann folgen Bilder!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. September 2012
Punkte Reaktionen
6
Ort
Schweiz
bzg. der Einstellung des Sattels...

Vor meinem Yellowstone hatte ich ein Carver und konnte auf diesem problemlos freihändig fahren. Jetzt auf dem Yellostone legt sich mein fahrrad immer etwas nach rechts und es sehr wackelig freihändig und im gegensatz dazu kann ich aufm frx wieder wunderbar freihändig fahren. :confused::confused::confused:Kann das an der Position/Ausrichtung vom Sattel liegen?

Das kann daran liegen, wenn dein Bike vorne nun höher ist als das Alte, sprich von der Geometrie, dann geht dein Gewicht nach Hinten, dann wird es wackelig. Dass du immer nach Rechts kommst, kann unterbewusst daran liegen, wenn du Rechtshänder bist.

Aber ich rate dir trotzdem mal dazu das Steuerlager zu checken. Wenn du das Bike am Rahmen anhebst dass das Vorderrad in der Luft ist, muss die Lenkung sich widerstandslos bewegen lassen. Wenn es z.B. ein leichtes "Rattern" hat, also sich wie in einer Art Raster bewegen lässt, (Was von den einzelnen Kugeln kommt) ist es entweder zu fest angezogen oder defekt.
Das mit dem zu kurzen Kabel wurde ja schon erwähnt, auf jeden Fall drauf achten das alles genügend Luft hat und sich bewegen kann.
 
M

MeMa

Guest
Erste Tour nach knapp 7 Wochen Invalidenpause. Bürgersteige sind immernoch ekelhaft und danach tat der Arm auch wieder gut weh, aber 4 Stunden draußen spielen tat der Seele gut. Neue Setup ist supi und Dämpfer und Gabel reagieren jetzt noch besser. :love:

 

Mithras

Jedipadawan
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
139
Ort
Nähe Nürnberg
Bike der Woche
Bike der Woche
Bike mal mindestens über Nacht auf den Kopf stellen vor ner Tour und ein Tröpfchen Gabelöl auf die Standrohre (nicht zu viel, das zieht nur unnötig Staub)... ;)
 
Oben Unten