• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Die große Canyon-Galerie - Teil 2

stromb6

Freak
Dabei seit
29. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
129
Eindeutig ihr braucht mehr Schnee. Das macht nur richtig Laune wenn das Zeug so hoch liegt, dass die Stürze nicht mehr weh tun.



 

MikeZ

RIP EsNos..., welcome EsNos 2.0!
Dabei seit
6. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Bronx of Esslingen
Hier leider auch....
Ist schon komisch, kaum liegt mal ein bisschen Schnee, kommen die ganzen Nerve´s und die Hardtails wieder in die Galerie... :D
 

rebirth

MitGlied
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
369
Standort
Oberfranken Lkr. Bbg
@potzblitzer: Ich hab gesehen, dass du den Ardent durch nen MK2 ersetzt hast. Wie war der Wechsel? Hast du die 2.2 oder 2.4 version?
Ich hatte beim Baron 2.3 und RQ 2.2 das Problem, dass der Reifen entweder zu Weich war und ich durchschläge hatte, oder eben zu hart und dafür keinen Gripp.
Ich überlege mir ne RQ 2.4 und/oder nen MK2 2.4 zu Kaufen, hab aber bedenken das mir wieder das gleiche "passiert".
 

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte für Reaktionen
175
Standort
Landau
15,6 KG??? Kannst du evtl. eine kurze Partsliste durchkommen lassen? Spiel mich nur immer mim Gedanken auf wie viel man ein Frx wirklich bekommen kann, z.B. ein Dropzone geht ja locker auf unter 16, aber ok gut wenn man dann noch z.B. Crossmax Felgen nimmt ja stimmt schon, aber trotzdem Partliste würde mich interessieren bei dir! Thx
Aber gerne! Da ich eh alles in einer Excel-Tabelle aufgeführt habe, ist das kein Act. :) Es sind jetzt übrigens doch 15,7kg ;) ...die 2.4er RQ ist 100g schwerer als MM oder WW.
Ist halt bei mir ein stabiler, universeller Touren-FR-Aufbau. Will man keine Touren fahren, sind schnell nochmal 400g bei Umwerfer, Trigger und Kettenblatt gespart. Auch mit Luftfederung käme man nochmal ~500g runter. Also sub 15 wären mit dem FRX ohne Stabilitätseinschränkungen locker möglich. Mit Doppelbrücke wirds aber halt gleich mal 1/2kg schwerer.

Teileliste:

Rahmen - Canyon Torque FRX, L, rawrange (inkl. Zughalter + obere Lagerschale und unteres Lager des Steuersatz) - 3519g
Dämpfer - Rock Shox Vivid R2C (419g), Feder 300lbs (340g), Huber-Bushings (16g) - 775g
Gabel - Rock Shox Lyrik U-Turn RC2 DH 180 tapered (inkl. Maxle Lite + Kralle) - 2459g
Schaltwerk - Sram X.0 medium cage - 197g
Umwerfer - Shimano SLX FD-M665-E (inkl. Schrauben + Adapter) - 149g
Shifter - Sram X.0 Trigger (ohne Schellen, mit schwarzen Alu-Schrauben) - 205g
Bremse v. - Hope Tech V2 SE, Kunststoffleitung, Matchmaker-Schellen (Adapter C: 20g, Stahl-/Ti-Schrauben: 19g) - 311g
Bremse h. - Hope Tech V2 SE, Kunststoffleitung, Matchmaker-Schellen (Adapter H: 21g, Titan-Schrauben: 14g) - 320g
Bremsscheiben - Hope V2 Floating Discs 203mm (inkl. Schrauben: 11g) - je 219g
Laufräder - Hope Pro 2 Evo, Alexrims Supra 30, Sapim Laser/D-Light, Alu Polyax orange, FRM Band - vo. 828g / hi. 963g
Reifen v. - Schwalbe Muddy Mary FR 2,35 GG - 919g ("Sommerreifen": Schwalbe Wicked Will FR 2,35 GG - 915g)
Reifen h. - Conti Rubber Queen 2.4 BCC - 933g ("Sommerreifen": Schwalbe Wicked Will FR 2,35 TNC - 833g)
Schläuche - Schwalbe FR (195/200g) - 395g(Tubeless-Kit liegt schon bereit: -246g)
Kassette - Shimano Deore XT 11-32 - 254g
Kurbel - Shimano Hone - 620g
Innenlager - Shimano Hone (mit 1 Spacer) - 96g
kleines KB - Shimano Deore LX 26 Z. Stahl (inkl. Schrauben: 11g) - 69g (temporäre Notlösung wg. Schleifen der Kette auf dem Leitblech)
mittleres KB - Shimano Deore XT 36 Z. Alu (inkl. NC-17 Alu-Schrauben: 7g) - 58g
Bashguard - Race Face Atlas FR - 102g
Kettenführung - Canyon Chainguide mit Blackspire Stinger Rolle (inkl. Schrauben) - 89g
Kette - Shimano HG 93 (104 Glieder, inkl. Sram Powerlink) - 260g
Vorbau - Thomson Elite X4 50mm / 0° / 31,8 - 177g (Option: Kore Repute 35mm: 126g)
Lenker - Reverse fli bar XXL 760mm, 0,75" rise - 301g (Option: Kore OCD 780mm: 280g)
Griffe - Lizard Skins Northshore 3/4 Flange - 136g
Ahead-Cap - Canyon (mit schwarzer Alu-Schraube) - 10g
Spacer - Carbon 15mm - 6g
Sattel - SDG I Fly - 188g (Option i. V. m. LEV: Selle Italia SLR XC - 180g)
Sattelstütze - SDG I-Beam Micro 30,9 / 350mm - 246g(Option: Kindshock LEV 30,9 / 435 / 150 - 588g :(
.....die SDG-Kombi wird dann mit etwas gekürzter Stütze zur Park-Garnitur)

Sattelklemme - Canyon orange - 45g (i. V. m. LEV: Tune Schraubwürger: 9g :))
Hinterachse - Syntace X-12 - 40g
Steuersatz - Cane Creek Fourty orange (ohne obere Lagerschale und unteres Lager, mit FSA Konus: 15g) - 46g
Sonstiges - Schaltzüge inkl. Außenhüllen + Scheuerhülsen - 114g
Pedale - DMR Vault - 423g

gesamt Touren-Setup: 15691g

Bikepark-LRS:
Laufrad v.
- Hope Pro 2, Sun Single Track, DT Comp, Messing Nippel, Schwalbe Textilband - 1030g
Laufrad h. - Hope Pro 2, Sun Single Track, DT Comp, Alu Nippel, FRM Band - 1093g
(Option: Spank Spike Evo mit Sapim D-Light - wenn die Single Track irgendwann mal aufgeben sollten)
Reifen v. -Schwalbe Muddy Mary DH 2.35 Vertstar - 1236g
Reifen h. - Schwalbe Wicked Will DH 2.35 Trailstar - 1314g
Schläuche - Schwalbe FR (180g) / Standard (210g) - 390g (evtl. auch Tubeless, wenn es beim Touren-LRS gut läuft)
Kassette - Sram PG-970 11-23 - 181g

gesamt Bikepark-Setup: 16641g


Auf dieses Wetter freu ich mich schon das ganze Jahr :)
Vorgestern war klasse, da bin ich auch durch den teilweise noch unberührten Schnee gedüst, herrlich! :) Gestern hats auch nochmal drauf geschneit, aber seit heute nacht regnet es :( Heute morgen (als ich zum Bahnhof gemusst hätte :rolleyes:) war überall alles spiegelglatt, jetzt zum Glück nicht mehr, aber der Schnee ist auch fast komplett weg...


und meine Bude liegt zerlegt im Keller :/
So einen Keller hätte ich auch gerne!! :)


Vermutlich die Abschlusstour mit dem Nerv.
ICB? ;)


Winterzeit ist Hardtailzeit! :D
:daumen: Ich bin im Moment auch fast nur mit dem HT unterwegs.


Ich hatte beim Baron 2.3 und RQ 2.2 das Problem, dass der Reifen entweder zu Weich war und ich durchschläge hatte, oder eben zu hart und dafür keinen Gripp.
Die Kombi fahre ich am HT (hinten in der UST Version) und bin damit sehr zufrieden. Fahre etwas unter 2 bar, wie viel genau weiß ich nicht. Den Reifen tut eine Breite Felge sehr gut! 2,5mm Unterschied in der Maulweite waren bei mir deutlich spürbar. Ich finde komischerweise die 2.2er RQ (allerdings auch tubeless) auf einer Felge mit 25mm Maulweite im Vergleich zur 2.4er (mit Schlauch) auf einer 23mm Maulweite Felge deutlich besser was die Dämpfung angeht, obwohl der 2.4er auch auf der etwas schmäleren Felge eigentlich mehr Volumen hat...
 
Zuletzt bearbeitet:

potzblitzer

Troyaner
Dabei seit
30. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
555
Standort
Regensburg
@potzblitzer: Ich hab gesehen, dass du den Ardent durch nen MK2 ersetzt hast. Wie war der Wechsel? Hast du die 2.2 oder 2.4 version?
Ich hatte beim Baron 2.3 und RQ 2.2 das Problem, dass der Reifen entweder zu Weich war und ich durchschläge hatte, oder eben zu hart und dafür keinen Gripp.
Ich überlege mir ne RQ 2.4 und/oder nen MK2 2.4 zu Kaufen, hab aber bedenken das mir wieder das gleiche "passiert".
Ich fahr hinten jetzt den MK2 2.4 Prot. Bislang leider erst 2 Ausfahrten machen können, aber die waren sehr vielversprechend. Fahre ihn mit 1,8 Bar bei Fahrergewicht ca. 74kg komplett auf der charger. Keine Durchschläge bislang, aber wie gesagt noch nicht lange unterwegs damit. Hatte ja wie du schon weißt vorher den Ardent drauf und zwischendurch kurz mal vorne und hinten RQ 2.4. Die hab ich aber zu Conti geschickt, weil die mit über 1kg einfach inakzeptabel schwer war. Im Gegensatz zur RQ rollt der MK göttlich leicht am Hinterrad, ist natürlich aber auch eher ein AM Reifen als Enduro..Hat aber einen gutmütigen Grenzbereich und schlägt sich in widrigen Bodenverhältnissen auch recht gut, besser im Nassen als der Ardent. Für mich insgesamt der bessere HR als Ardent und RQ, da ich bei meinen Touren immer paar KM Asphalt bewerkstelligen muss und er für mich einen super Kompromiss zwischen niedrigem Rollwiderstand und ausreichender Perfomance (bislang) in den meisten Situationen bietet.
Wenn die RQ zurückkommen und es weniger matschig ist, werde ich vorne RQ 2.4 und hinten dem MK2 2.4 fahren.
 
Oben