Die MARIN-Gallerie

2takter200

der, der immer fährt.
Dabei seit
27. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
27
Standort
hsk
20181104_105347.jpg
20181104_105318.jpg
20181104_105310.jpg

War heute mit meinem Pine Mountain unterwegs.
Der Lack ist von der Sonne schon sehr verblasst.
Aber bei einem 1993er Baujahr bleibt dieses nicht aus.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Pimper

Sag einfach wo lang, Alter...
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
196
FAHRrad, auch wenn es wieder wirklich gut da steht nach der Renovierung :daumen: wird es nicht geschont :eek:
Geiles Rad, geiles Foto, meine Lieblingsfarbe... und Roox-Vorbau. Da gibt's nix zu meckern.

Aber um den Rost würde ich mich kümmern.
Ich mich auch. Einfach mal anschleifen und schauen wie tief der Rost schon sitzt. Wenn nicht allzu tief, dann den ganzen Rost runterschleifen (geht schnell und ohne große Mühe). Dann ab zum Entlacken und zum Beschichter. Hab auf diese Weise schon ein Scott Comp Racing mit Ritchey Rohrsatz gerettet. Hab allerdings den bequemen Weg für faule Hunde, wie mich gewählt: Maxx Frame Clinic für 159 EUR (Entlacken + Pulvern in Wunschfarbe).

Mit lokalen Anbietern geht's vielleicht nochmal 20 - 30 € billiger...

.
 

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
53
@Pimper Ja , streu nur Salz in die Wunde :)
Die Restauration wäre kein Thema (Messingbürste, Bohrmaschine, Lackierer etc. ist alles vorhanden).
Der Rahmen hätte es auf jeden Fall "noch" verdient, der Rost ist nur oberflächlich.

Was mich bisher von einer Restauration abgehalten hat sind zwei geklaute (Stadt) Räder, in die ich vorher investiert habe.
Nicht schön aber Realität. :(
 

Pimper

Sag einfach wo lang, Alter...
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
196
Oha... hört sich etwas nach Berlin an... ^^

:) Schengen sei Dank, sind deine Räder wahrscheinlich in Litauen:



 
Dabei seit
12. August 2016
Punkte für Reaktionen
35
Hier ist mein altes Marin palisadestrail. Es ist eine ziemlich hohe Gabel verbaut wahrscheinlich ein Ersatz für 80 oder 100mm Federgabeln aber erstens gefällt mir die Optik und zweitens mag ich gerne eine höhere Front. Die alten originalteile habe ich noch da aber hab von den Rädern über den Antrieb bis zum Vorbau,Lenker und Gabel alles verändert. Etwas breitere Reifen würden sogar auch noch drann passen.
Ich finde den Rahmen bis heute einen der schönsten und wohl proportioniertesten Rahmen überhaupt. Mit dem schlichten Design und vor allem den für die Marin Räder dieser Zeit typischen Hinterbaustreben mit ihrem großen Umfang einfach eine Augenweide.


Ich finde auch das sich diese Räder irgendwie anders anfühlen und fahren als moderne Crosscountry Räder vielleicht hat das mit dem Sitzwinkel zu tun. Wie dem auch sei ich mag das Bike einfach.

Die Rahmengröße ist groß genug um zwei große Flaschen unter zu bringen oder sich das Bike mal auf die Schulter zu klemmen.
Trotzdem noch händelbar ... das Problem ist eher das ich ungerne die Sattelstütze versenke weil ich die zum Schutz gefettet habe.



Da es ein Stahlrahmen ist habe ich einige Vorkehrungen getroffen um Rost vor zu beugen. Den Trick mit dem Fahrradschlauch am Übergang von Sattelstütze und Rahmen kennen sicher die meisten :



Aber mir ist noch etwas eingefallen. Die meisten Stahlrahmen haben an verschiedenen Stellen Belüftungslöcher. Bei einer Regenfahrt dringt dort aber Wasser ein deshalb habe ich spezielle Stopfen besorgt mit denen man diese Löcher bei Bedarf verschließen kann und zum trocknen wieder öffnen kann ohne sie zu verlieren.
So sieht es in geöffnetem Zustand aus:



Und so in geschlossenem Zustand:



Diese Stopfen habe ich an allen Belüftungslöchern des Rahmens angebracht. Das kann man ebensogut bei mordernen Stahlrahmen so machen.
Bei den Stopfen kommen aus dem Angelsportbereich und sind eigentlich zum verschließen von Wasserkugeln gedacht. Leider konnte ich nichts entsprechendes einzeln zu kaufen finden . Esgibt ähnliche Stopfen für Ohrringe aber diese verfügen über keine "Verankerung" sodas man sie schnell verliert. Die Stopfen die ich verwende sehen so aus :



Und sind auch in geöffnetem Zustand quasi im Rahmen verankert.
 
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
3
Die letzten zwei Tage habe ich mich um das geschundene Marin Team Issue 1994 des Schwiegervaters gekümmert. Die Hoffnung bestand, es für den Weg zur Uni fit wenigstens erstmal fit zu bekommen.

Die Original Felge vorn war wahnsinnig rissig, der vernickelte Stahlrahmen hat reichlich Abplatzer und Rostansätze, der Schriftzug seine Farbe gelassen, die Schalttrigger waren verharzt und die Lackierung der MAG21 Gabel wirft blasen. Außerdem sind die noch vorhandenen Schrauben für den Anschlag zerfressen.

Ich denke neue Schrauben, Kette, Beläge und Mäntel, dazu vielleicht eine Dose NevrDull Polierwolle sollten vorerst das Gröbste abdecken.

Ob das reicht um den Rahmen hübsch zu bekommen? Ich weiß nicht ob das die Vernickelung ist, die da abplatzt, habe jedenfalls Angst, dass der Rost schnell zurückkommt.

Es tut mir aber auch leid um die hübsche xt Nabe, die nun einem zum Hinterrad passenden schwarzen Laufrad weichen musste.

Und habt ihr vielleicht Empfehlungen für Beläge/BrakeBooster, Kette und Mäntel die dem Rad im Strasseneinsatz gerecht werden? An welcher Gruppe kann man sich orientieren um die XT Teile bei Bedarf zu ersetzen und was würdet ihr am Rad verändern/restaurieren?
 

Anhänge

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
531
Standort
Kölle
Die letzten zwei Tage habe ich mich um das geschundene Marin Team Issue 1994 des Schwiegervaters gekümmert. Die Hoffnung bestand, es für den Weg zur Uni fit wenigstens erstmal fit zu bekommen.

Die Original Felge vorn war wahnsinnig rissig, der vernickelte Stahlrahmen hat reichlich Abplatzer und Rostansätze, der Schriftzug seine Farbe gelassen, die Schalttrigger waren verharzt und die Lackierung der MAG21 Gabel wirft blasen. Außerdem sind die noch vorhandenen Schrauben für den Anschlag zerfressen.

Ich denke neue Schrauben, Kette, Beläge und Mäntel, dazu vielleicht eine Dose NevrDull Polierwolle sollten vorerst das Gröbste abdecken.

Ob das reicht um den Rahmen hübsch zu bekommen? Ich weiß nicht ob das die Vernickelung ist, die da abplatzt, habe jedenfalls Angst, dass der Rost schnell zurückkommt.

Es tut mir aber auch leid um die hübsche xt Nabe, die nun einem zum Hinterrad passenden schwarzen Laufrad weichen musste.

Und habt ihr vielleicht Empfehlungen für Beläge/BrakeBooster, Kette und Mäntel die dem Rad im Strasseneinsatz gerecht werden? An welcher Gruppe kann man sich orientieren um die XT Teile bei Bedarf zu ersetzen und was würdet ihr am Rad verändern/restaurieren?
Schönes Bike. Versuch mal Coca Cola und nen Haushaltsschwamm zur Rostentfernerung. Hat bei mir Wunder bewirkt. Der Rost scheint nur Oberflächenrost zu sein. Das Rahmenmaterial ist sicher nicht durchgerostet. Die Substanz schaut noch gut aus. Habe ein Parkpre 925 Team aus dem gleichen Tange Ultimate Rohrsatz. Ist eigentlich nicht besonders rostempfindlich.

Bei der Mag 21 ist es leider oft so, dass sich mit der Zeit unter dem Lack Flecken bilden oder Magnesiumfrass. Das kommt durch Risse oder Kratzer im Lack. Die Tauchrohre sind halt aus Magnesium und das mag weder Luft noch Wasser. Ich würde entweder eine gebrauchte Mag 21 für ein paar Euro bei ebay kaufen (gibt es oft schon für um die 30 Euro) und bis auf die Gabelkrone und Schaft alles komplett auswechseln oder halt den alten Lack von den Tauchrohren runter, alles abschleifen und dann neu lackieren. Was allerdings mehr Arbeit ist, als ne gebrauchte Mag 21 zu kaufen und die Teile umzupflanzen.

Aber grundsätzlich ist das Bike noch echt ansehnlich und top.

Cooler Sattel übrigens. Flite Evolution Carbon :love:

PS: Brakebooster würde ich entweder Gorilla Booster oder Odyssey U-Plate montieren. Die von Shogun tun es aber sicher auch, wenn Du nicht zu viel investieren magst. Bremsbeläge für die XTR Cantis würde ich Kool Stop Eagle 2 oder Kool Stop C3 Thinline empfehlen. Die vertragen sich sehr gut mit den M900 Cantis. Die korrekte Kette für die XTR M900 wäre die Shimano HG 91. Aber eine günstigere HG 71 geht auch bei 8-fach und kostet nur den Bruchteil. Semi-Slick Reifen für die Strasse gibt es einiges. Vielleicht Vittoria Tattoo oder Schwalbe XC Comp in 26x2.0 Zoll?

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
53
Sehr schönes Rad bzw. Rahmen. :daumen:
Vermute auch das es nur Flugrost ist, falls doch etwas tiefgründiger würde ich dir eine Messingbürste für die Bohrmaschine oder
Messingwolle aus dem Modellbaubereich empfehlen.
Wichtiger wäre aber was danach passieren soll, ohne Grundierung + Lack, Folie etc. wird es weiter rosten.

Da es nur in der Stadt genutzt werden soll,
Reifen einfach fahren bis sie aufgeben (Karkasse beobachten),
Kette wie von Ganimed beschrieben,
bei der Gabel würd ich eine Stargabel einbauen, z.B. Marin Rockstar (leicht, sorglos/wartungsfrei).

Achja, die Mutter am Sattelspanner geht garnicht :cool:

Auf jeden Fall viel Spass damit!
 
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
3
Große klasse. Danke Danke!
Die Mutter ist gruselig nor, ich hab mich schon gefragt ob ich irgendwie wieder die farblichen Akzente an alle Schnellspanner und Flaschenhalterschrauben bringe. Also mal schauen wie es weiter geht mit dem Herzensprojekt:)

Achso: kann es sein, dass das Klarlack ist,der da abplatzt? Jedenfalls habe ich das gerade im "Suche Team Issue Thread gelesen"
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. November 2002
Punkte für Reaktionen
437
Achso: kann es sein, dass das Klarlack ist,der da abplatzt? Jedenfalls habe ich das gerade im "Suche Team Issue Thread gelesen"
Das sollte nicht sein, kann aber schon sein.
Erklärung: Den Korrosionsschutz besorgte bei den Team Marin, Team Issue und 1994 auch Zig Zag Trail die Vernickelung. Über die Dauer treten da jedoch dennoch Stellen mit Flugrost auf, die den Vorbesitzer dazu veranlasst haben könnten, den Rahmen klar zu pulvern/lackieren. Die Vernickelung bietet jedoch keinen besonders guten Haftgrund, sodass eine Schicht Klarlack nicht lange überdauert.
Also: Kann sein, wäre aber dann kein Feature ab Auslieferung.

Gruß,
Thomas

PS: Das mit der Messingbürste wurde jetzt oft genug geschrieben, das wiederhole ich jetzt nicht auch noch.
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
207
Standort
Konstanz
Hallo, wirklich schönes Marin. Bitte wieder richten !!!

Mal eine Frage in die Runde, die Marin Rahmen hatten erst ab 1996 A-Head Set Steuersätze und eine federgabelkorigierte Stahlgabel. Da mir die
alten Team Rahmen sehr gefallen, ich aber gerne einen A-Head Set hätte, ist es möglich einen Team Rahmen (93/94) mit einer 96er Marin Rockstar Gabel zu fahren. Sind die alten Rahmen gleich wie die ab 1996 (Winkel usw.)?

P.S. Falls jemand einen schönen Team Rahmen in Rahmenhöhe 48 (mitte Tretlager bis Oberkante Sattelrohr - bei Marin 17,5 Zoll) ab 1993 hat, bitte gerne anbieten.

Gruß Thomas
 
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
3
Na gut. Also wenn es der Schwiegervater nicht hat lackieren lassen gehe ich davon aus, dass da die Vernickelung blättert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
3
Der Flugrostentferner hat am Rahmen keine allzu überzeugende Arbeit geleistet, nur die Schrauben sehen wieder gut aus, viele habe ich aber auch ersetzt. Blöderweise ist das Ausbohren am Umwerfer fehlgeschlagen jetzt steht er noch weiter innen.
Die neue Kette kommt gar nicht mehr klar, merkwürdiges Leertreten wenn starke Last von der Kurbel genommen wird, auch nur beim Fahren. Erstmal Kettenblatt tauschen, eventuell Ritzel.
Die Faltenbälge saugen sich jetzt an die leicht geölten Standrohre, aber Luft ließ sich gut aufpumpen.
Die koolstop eagle rot schwarz haben Wunder gewirkt und hinten mit den ceramic Belägen der erstandenen cartridge Halter von Gigapower bin ich noch nicht so zufrieden.

Irgendwann werde ich mir neverdull holen und anschließend Wachs auftragen, von diebstahlsicheren Sattelklemmen habe ich mich erstmal verabschiedet, der schöne Sattel hat sowieso Probleme mit freiliegenden Carbon Fasern. Danke erstmal für die Hilfe bis hierhin
 

Anhänge

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
531
Standort
Kölle
Den Sattel könnte man mit etwas Arbeit und Mühe evtl. noch retten.

Wenn es meiner wäre und die Struktur der Sitzfläche nicht bereits zu sehr geschwächt ist durch zu viel abgeplatzte Carbonfasern, würde ich vorsichtig mit 600er Schmirgelpapier die alte Epoxidlasur abschmirgeln und anschließend den Sattel mit neuem, flüssigem Epoxidharz lasieren (bekommt man z.B. im Surf-Shop). Den Flite Schriftzug an der Nase des Sattels würde ich beim abschmirgeln aussparen und versuchen, ihn zu erhalten. Hatte vor 15 Jahren ebenfalls mal einen Flite Evolution auf diese Art wieder flott gemacht. Sah nachher aus wie neu. Bei einem so schönen, hochwertigen Sattel der bei ebay schon mal gebraucht für 150-250 Euro und mehr gehandelt wird, würde sich der Aufwand schon lohnen. :bier:
 
Oben