Die neuen Michelin MTB Reifen: MICHELIN FORCE AM, FORCE XC, WILD AM & JET XCR

Dabei seit
5. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
32
Vier Neuheiten mit wegweisenden Technologien - maßgeschneidert für jeden Einsatzbereich


upload_2017-3-27_8-0-51.png


Cross-Country-Reifen für Freizeit und Wettkampf

Die Domänen der Newcomer MICHELIN Force XC und MICHELIN Jet XCR sind der Cross-Country- und Cross-Country-Race-Einsatz. Da die Biker hierbei bis zu 80 Prozent der Zeit bergauf fahren, sind exzellenter Grip und hohe Effizienz gleichermaßen unerlässlich. Auch ein Mindestmaß an Komfort wird in dieser Disziplin verlangt, das die MICHELIN Neuheiten dank ihrer Karkass-Architektur souverän erfüllen. Im Cross-Country-Race-Bereich, in dem perfekte Kontrolle auf kurzen, schnellen Runden gefordert ist, bleibt maximaler Grip das Maß der Dinge – eine Eigenschaft, die der MICHELIN Jet XCR perfekt beherrscht. Dazu kommt ein äußerst niedriger Rollwiderstand – entscheidend für eine maximale Kraftübertragung bis zum letzten Anstieg.

upload_2017-3-27_8-1-21.png
(Nicolas Queré)

Der MICHELIN Jet XCR spielt seine Stärken vor allem auf hartem Untergrund in trockenem Terrain aus. In Kombination mit dem MICHELIN Force XC (Vorderrad) bildet er als Hinterreifen montiert eine exzellente Reifenpaarung für gemischte Böden bis hin zu moderat weichem Untergrund. Der MICHELIN Jet XCR wird ab Oktober 2017 im Handel verfügbar sein.


Sein Cross-Country-Gegenstück für gemischtes Terrain und weichen Untergrund ist der MICHELIN Force XC, der bereits ab März 2017 erhältlich ist. Beide Modelle zeichnen sich neben ihrer hohen Robustheit, exzellenten Traktion und ihrem ausgezeichneten Grip durch geringen Rollwiderstand und niedriges Gewicht aus. Das Ergebnis ist ein Höchstmaß an Fahrspaß und Kontrolle.

upload_2017-3-27_8-1-41.png
(von links: Pierre Edouard Ferry, Jordan Sarrou, Victor Koretzky, Nicolas Queré)​

Spezialisten für den All-Mountain- und Trail-Einsatz


Zeitgleich mit dem MICHELIN Force XC bringt der weltweit agierende Reifenhersteller den MICHELIN Force AM heraus. Wie der im Juni 2017 erscheinende MICHELIN Wild AM ist der Newcomer speziell für den All-Mountain- und Trail-Einsatz konzipiert. Hier kommt es vor allem auf die stoßdämpfenden Eigenschaften der Reifen an, aber auch auf Traktion und Robustheit. Eine perfekte Kombination von Gummimischung, Karkasse und Profil ist hierfür Voraussetzung.

Die Spezialität des widerstandsfähigen und kurvenstabilen MICHELIN Force AM sind harte und trockene Böden, wie etwa Schotter-, Wurzel- oder Felsstrecken. Der robuste Reifen überträgt auch souverän das höhere Drehmoment am Hinterrad von E-Bikes¹ auf den Untergrund, weshalb er für E-Bikes¹ zugelassen ist.


Der neue MICHELIN Wild AM wurde speziell für weichen Untergrund und gemischtes Terrain entwickelt und ist ebenfalls E-Bike-tauglich. Die Kunden können die beiden All-Mountain- und Trail-Reifen auch kombinieren. Mit dem MICHELIN Force AM am Hinterrad und dem MICHELIN Wild AM am Vorderrad bieten sie eine ausgewogene Allroundkombination für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten.

upload_2017-3-27_8-4-23.png
upload_2017-3-27_8-4-45.png
upload_2017-3-27_8-5-13.png


Innovative GUM-X-Gummimischungen

Das exzellente Fahrverhalten der neuen Michelin Mountainbike-Reifen basiert auf ihrer innovativen GUM-X-Gummimischung. Diese kommt in zwei Varianten zum Einsatz: Der MICHELIN Jet XCR verfügt zur Optimierung von Performance und Traktion über die GUM-X2D-Mischung. Hierbei überträgt die untere Race-Gummilage effizient die Pedalkraft, während die äußere Gummischicht für exzellente Traktion und hervorragende Bremseigenschaften sorgt.

Damit demonstriert der Hightech-Reifen eindrucksvoll die MICHELIN Total Performance Strategie, welche die beständige und parallele Verbesserung aller Reifen-Eigenschaften anstrebt und dank ausgeklügelter Technologie scheinbar widersprüchliche Eigenschaften miteinander in Einklang bringt.

MICHELIN Force XC, MICHELIN Force AM und MICHELIN Wild AM verfügen über die noch ausgefeiltere GUM-X3D-Mischung, welche drei Compound-Elemente umfasst: Über die GUM-X2D-Zusammensetzung hinaus steigert hierbei an den Schultern eine dritte Gummimischung den Grip beider Seitenführungen in Kurvenfahrten.


MICHELIN SHIELD Technologie schützt vor Reifenpannen

Zu den Merkmalen der vier neuen Mountainbike-Reifen zählt weiterhin die MICHELIN SHIELD Technologie, die in drei unterschiedlichen Ausführungen zum Einsatz kommt. Kernstück ist eine hochdichte, dreilagige Radialkarkasse zum Schutz vor Reifenpannen durch Durchschläge oder Durchstiche. Je nach Architektur und Gewicht der Karkasse unterscheidet Michelin zwischen drei Varianten mit 3 x 150 TPI (Threads per Inch = Fäden pro Zoll), 3 x 110 TPI und 3 x 60 TPI. Je höher die TPI-Zahl, desto geschmeidiger ist der Reifen. Dadurch passt er sich den Unebenheiten des Untergrunds besser an und sorgt so für einen höheren Komfort und ein besseres Feedback. Außerdem sinkt das Gewicht. Niedrige Zahlen bedeuten ein schwereres, nochmals stabileres Gewebe.

  • RACE SHIELD im MICHELIN Jet XCR kennzeichnet eine besonders fein gewobene Karkasse mit 3 x 150 TPI, die eine exzellente Performance und Flexibilität des Reifens gewährt. Der Name ist Programm und die Ausführung richtet sich speziell an wettbewerbsorientierte Mountainbiker.
  • CROSS SHIELD im MICHELIN Force XC verfügt über eine Karkasse mit 3 x 110 TPI. Sie ist leicht, haltbar und auf den Cross-Country-Einsatz hin optimiert. CROSS SHIELD bietet ein ausgewogenes Verhältnis von Robustheit und Leichtbau.
  • TRAIL SHIELD im MICHELIN Force AM und MICHELIN Wild AM bietet mit seinem 3-x-60-TPI-Gewebe extreme Widerstandsfähigkeit und ist damit prädestiniert für den All-Mountain- und Trail-Gebrauch.

In allen MICHELIN SHIELD Varianten ist zusätzlich eine hochdichte Lage zur Verstärkung integriert, welche die Widerstandsfähigkeit und Pannensicherheit noch weiter steigert. Alle drei Varianten wurden von Michelin in enger Zusammenarbeit mit dem Team BH-SRSuntour-KMC und den weltbesten Enduro-Fahrern entwickelt und bei den 2016er-UCI-Weltmeisterschaften eingesetzt.

¹ Die MICHELIN Force AM und MICHELIN Wild AM Reifen sind für bis zu 25 km/h elektrisch unterstützte Fahrräder freigegeben.


Hier noch ein paar Eindrücke von unserem Launch in Südfrankreich. :daumen:

upload_2017-3-27_8-19-42.png upload_2017-3-27_8-16-53.png

© Jérémie Reuiller © Jérémie Reuiller
upload_2017-3-27_8-13-12.png upload_2017-3-27_8-13-17.png
upload_2017-3-27_8-13-30.png upload_2017-3-27_8-13-55.png
upload_2017-3-27_8-14-14.png upload_2017-3-27_8-14-46.png
upload_2017-3-27_8-20-25.png

Viele Grüße vom Michelin Fahrrad Team
 

Anhänge

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.442
Standort
<*)))><
Mir leider (noch) zu teuer. (50€ zahl ich nicht für einen MTB-Reifen)
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.442
Standort
<*)))><
Immer dieses Gemecker und Geschacher.
Keiner zwingt dich die Reifen zu kaufen.

Ein in Europa entwickelter und produzierter darf nicht nur, er muss auch teurer sein, als seine Konkurrenten aus Asien.
"muss auch teurer sein"...so ein blödsinniges Argument!! Keiner zwingt, Deine Meinung hier herauszublasen! Ich fahr schon seit Ewigkeiten Conti auf MTB...made in Korbach/D...die Reifen haben alle max. 40€ gekostet. Auf dem Rennrad fuhr ich jahrelang Conti, dann Michelin Pro Race und jetzt Vittoria (made in italy).

Zudem fahr ich wohl schon generell länger Michelin, als Du Dir vorstellen kannst...die ollen Wildgripper XLS aus Überzeugung vor 15 Jahren und danach die Wildrockr, racr, gripr mit Michelin Latex-Schlauch und auf dem Auto Michelin Energy, insofern muss ich mir Deinen Schuh nicht anziehen. Ich bevorzuge Produkte aus Europa > meine bikes bestehen weitgehend daraus incl. Rahmen, meine Autos kommen auch aus Europa.

Es ist halt nur ratsam, nicht total unreflektiert (wie offensichtlich Du) an den Kauf neuer Sachen heranzugehen. Support you local dealer..aber nicht um jeden Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

RockyRacer

I love Jeffsy!
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
27
Standort
Bremen
"muss auch teurer sein"...so ein blödsinniges Argument!! Keiner zwingt, Deine Meinung hier herauszublasen! Ich fahr schon seit Ewigkeiten Conti auf MTB...made in Korbach/D...die Reifen haben alle max. 40€ gekostet.

Es ist halt nur ratsam, nicht total unreflektiert (wie offensichtlich Du) an den Kauf neuer Sachen heranzugehen. Support you local dealer..aber nicht um jeden Preis.
Jetzt lache ich mich tot.
Erstens supportest Du bei deiner Einstellung bestimmt nicht den lokalen Dealer, eher Geiz ist geil im Netz.
Kein Einzelhändler hier kann Dir einen Highend Conti oder Michelin für 40€ anbieten. Das ist einfach nicht möglich, die Kosten im Einkauf ohne Märchen Steuer schon knapp vierzig Taler.

Warum ein in Indonesien, Indien oder China hergestelltes Produkt nicht billiger sein sollte, als ein europäisches leuchtet dir also nicht ein?!
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
1.442
Standort
<*)))><
Jetzt lache ich mich tot.
Erstens supportest Du bei deiner Einstellung bestimmt nicht den lokalen Dealer, eher Geiz ist geil im Netz.
Kein Einzelhändler hier kann Dir einen Highend Conti oder Michelin für 40€ anbieten. Das ist einfach nicht möglich, die Kosten im Einkauf ohne Märchen Steuer schon knapp vierzig Taler.

Warum ein in Indonesien, Indien oder China hergestelltes Produkt nicht billiger sein sollte, als ein europäisches leuchtet dir also nicht ein?!
Achja Du Schlaumeier? Ich hab hier z.B. gerade einen Conti MKingII bei boc24.de/boc vor Ort für 34,90€ bekommen:
https://www.boc24.de/shop/fahrradteile/reifen-und-schlaeuche/mtb-reifen/conti-mountain-king-ii-protection-175379--3?itemId=495722
Ansonsten hab ich dir bereits versucht zu erklären, dass ich generell inländische Produkte bevorzuge aber die nicht zwingend teurer sein müssen...kannst Du oder willst Du das nicht verstehen? ..und jetzt komm mir nicht damit, dass boc kein Einzelhändler sei.
 
Dabei seit
5. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
32
Erfahrene Mountainbiker aufgepasst!
Werdet jetzt zum offiziellen Reifentester von Michelin.

Ihr bekommt zwei MICHELIN Force Reifen, die ihr ausgiebig testen könnt.
upload_2017-4-10_9-19-44.jpeg

Unter folgendem Link habt Ihr die Möglichkeit euch anzumelden:
https://bike.michelin.com/en/devenir-testeur

Wir wünschen euch viel Erfolg!:daumen:

Viele Grüße vom Michelin Fahrrad Team​
 

Anhänge

Dabei seit
21. April 2005
Punkte für Reaktionen
1.612
...funktioniert mobil leider nicht, trotz ausgefüllten Pflichtfeldern bleibt der Druck auf "Submit" ohne Reaktion...

Grüsse
 
Dabei seit
16. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
41
Ging im Firefox auch nicht, mit Internet Explorer oder Chrome gings....
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
496
Gibt es etwas mehr Info zu den Gummimischungen, besonders der Force AM interessiert mich da.
Ich hatte mal den Wild race'r enduro rear, aber die 50(55?)a Mischung hat es zu schnell runtergehobelt.
 
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Trailparadies Harz
Erfahrene Mountainbiker aufgepasst!
Werdet jetzt zum offiziellen Reifentester von Michelin.

Ihr bekommt zwei MICHELIN Force Reifen, die ihr ausgiebig testen könnt.
Anhang anzeigen 592753

Unter folgendem Link habt Ihr die Möglichkeit euch anzumelden:
https://bike.michelin.com/en/devenir-testeur

Wir wünschen euch viel Erfolg!:daumen:

Viele Grüße vom Michelin Fahrrad Team​
Hallo.
Da ich als glücklicher Auserwählt wurde und die Bestätigungsmail bekommen habe ist mir in dem Text nicht ganz klar ob ich mich noch irgendwo melden muss oder nur warten bis ich die Reifen erhalten haben.
kann mir da jemand was zu sagen?
Danke
 

Geplagter

Tête de la course
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
347
Standort
Bonn
Hallo.
Da ich als glücklicher Auserwählt wurde und die Bestätigungsmail bekommen habe ist mir in dem Text nicht ganz klar ob ich mich noch irgendwo melden muss oder nur warten bis ich die Reifen erhalten haben.
kann mir da jemand was zu sagen?
Danke
Du wirst die Mail schon beantworten müssen, denn sonst wissen die Jungs und Mädels von Michelin ja nicht, an welche Adresse sie die Reifen schicken sollen. Zumindest war das bei mir so. Sprachlich lässt der englische Text da zwar einen gewissen Interpretationsspielraum, aber ich habe es einfach mal so gedeutet, weil alles andere ja keinen Sinn macht.
Oder hat jemand eine andere Idee?
 
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Trailparadies Harz
Du wirst die Mail schon beantworten müssen, denn sonst wissen die Jungs und Mädels von Michelin ja nicht, an welche Adresse sie die Reifen schicken sollen. Zumindest war das bei mir so. Sprachlich lässt der englische Text da zwar einen gewissen Interpretationsspielraum, aber ich habe es einfach mal so gedeutet, weil alles andere ja keinen Sinn macht.
Oder hat jemand eine andere Idee?
Das mit der Interpretation ist ja das Problem.
Anderseits hat man ja schon bei der Bewerbung als Tester seine Anschrift, Setup-Reifen usw. bekannt gegeben.
Da stellt sich mir ja die Frage, ob ich es nochmal irgendwo( bei Michelin auf der HP ist ja nix) bekannt geben.
Vielleicht weiß ja der Michelin Mann mehr?
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
520
Man sollte noch seine Daten durchgeben, wie´s dasteht. Ansonsten könnten se keine Reifen rausschicken.

@Michelin-Reifen Wann kommen die Reifen denn? :geschenk:
Ich hab die Email, bekommen, fristgerecht beantwortet, seitdem aber nichts mehr gehört und auch noch keine Reifen.
 
Dabei seit
6. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
50
Ich habe bis jetzt auch nichts mehr gehört, denke aber, dass jetzt nochmals selektioniert wird.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
520
Meine ah, sind bei mir 2x die Force AM in 27,5x2,25, 735g, Profil ist wie der Enduro Rear, also SemiSlick. Vorne hät ich mir schon den "Wild AM" vorstellen können. Aber mal schaun wie die gehen.

Tubeless ging Michelin-typisch einfach (auf DT XR331). EDIT: Nach 4 Tagen rumstehen war die Luft aber wieder raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geplagter

Tête de la course
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
347
Standort
Bonn
Habe für XC/Marathon zwei Force XC bekommen. Mit 770 gr. pro Reifen sind sie aber schon recht schwer und die Flanken sehr dick und steif, aber mal sehen was sie so können.
 
Oben