Die Qual der Wahl: 3x Jacken, 2x Pullis und Shorts für Winter/Herbst/Frühling

Dabei seit
30. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
29229
Hallo,

habe echt lange gesucht und hier im Forum die Suche rauf und runter beansprucht. Herausgekommen sind drei Bestellungen die ich nun daheim habe und gerne euren Rat folgen würde.

Ich suche eine Jacke die ich in etwas kälteren Jahreszeit tragen kann, diese sollte Atmungsaktiv, Wasserabweisend, Bequem und natürlich langliebig sein. Als Kleidungskonzept wollte ich ein Odlo Unterhemd "Singlet Vrew Neck Cubic" (http://www.amazon.de/gp/product/B001FQSMYE/) tragen, dadrüber einen bequemen Pullover (weiter unten beide Modele aufgeführt) und drüber eben eine Jacke.

Bei den Jacken habe ich mich für diese drei Modele entschieden, die sich etwas von einander unterscheiden.

Pearl Izumi Forest - sitzt sehr gut, ist nicht zu eng geschnitten, ist bequem, schaut recht gut aus.
Link: http://www.amazon.de/gp/product/B009RHRTKQ/

VAUDE Prio Softshell - sitzt ähnlich wie die Izumi, ist etwas kürzer, an sich recht bequem.
Link: http://www.amazon.de/gp/product/B005FLAGTY/

Platzangst Trailtech Evo - recht bequem, schaut schon schick aus, knistert jedoch wie verrückt, ob die wirklich Atmungsaktiv ist, hat dazu eine Kaputze
Link: http://www.amazon.de/Platzangst-Herren-Jacke-Trailtech-90801/dp/B00C93WTWS

Hoffentlich kann mir jemand etwas zu den Produkten sagen, alle drei waren ähnlich teuer, wenn doch eine Alternative dann bitte bis max. 150 EUR.

Und dann die Puloverwahl. Sind beide von Odlo und unterscheiden sich qualitativ etwas, nach meinem subjektiven Gefühl.

Odlo Stand-Up Collar Via Tremola (mein Favorit) - http://www.amazon.de/gp/product/B005LHP7HI
Odlo Stand-Up Collar LENK HW13 - http://www.amazon.de/gp/product/B005VBJSJW/

Vielleicht gibt es hier auch, ein bei weitem besseres Produkt.

Bei Shorts musste ich auch lange suchen, habe mich Schlußendlich für die Platzangst Snakebite Shorts entschieden, die schauen recht cool aus und machen einen guten qualitativen Eindruck: http://www.amazon.de/Platzangst-Herren-Funktionshose-Snakebite-50804/dp/B00C66Z6J6/

Wobei ich eher diese hier wollte, nur eben in einer anderen Farbe die es niergends zu bekommen gibt: Platzangst Compact - http://www.amazon.de/Platzangst-Herren-Funktionshose-Compact/dp/B00CBSJCYY

Auch hier vielleicht doch andere Empfehlungen?

Mich würden Empfehlungen und Erfahrungen freuen, im Bezug von diesen Produkten. Vielleicht übersehe ich etwas und es gibt ein wesentlich besseres Produkt, welches ich nicht auf Anhieb gefunden habe. Eins vor ab, ich möchte eher etwas lassig geschnittene Kleidung tragen, die nicht nach Pellwurst ausschaut. Nur möglichst funktionionel und warm und mich eben beim Biken nicht behindern, sondern utnerstützen.

Sry für den langen Post und vielen Dank im voraus.
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
34
Moin hobeljunky,

zu den genannten Produkten kann ich aus Erfahrung leider nichts sagen, aber ich bin ein wenig verwundert, dass sich jemand jetzt Wintersachen kauft. Fleece und Softshell - das ist (meiner Meinung nach) eine Kombi für arktische Minusgrade. Wir haben jetzt Mitte Februar und für´s Wochenende sind +16°C vorhergesagt. Spätestens ab März dürftest Du dich in diesen Klamotten kaputtschwitzen. Die Hose hingegen ist eine Sommerhose!?! Entscheidend ist mMn was man darunter hat (gutes Polster). Die Shorts würde ich eher unter einem modischen Aspekt betrachten, also ob sie mir gefällt oder nicht. Ansonsten: Odlo Sachen sind nach meiner Erfahrung qualitativ sehr gut. Sicherlich bekommst Du hier noch Erfahrungsberichte zu den von Dir genannten Produkten. Viel Glück! Gruß Fahrenheit.
 
Dabei seit
30. Juli 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
29229
Hey Fahrenheit - wie passend dein Nick zum Thema und Jahreszeit ;)

Naja hast schon recht, aber im Moment wird vieles reduziert, da dacht ich mir - der nächste Winter kommt bestimmt - also mal eben zugreifen.

Mit ... Entscheidend ist mMn was man darunter hat (gutes Polster)... gib doch eine Empfehlung ab, so eine richtige Bikehose habe ich halt nicht. Die Platzangstshorts hat keine "Po-Unterlagen" - also alles RAW auf dem Sitz.. wird soetwas den wirklich im MTB gebraucht? :) - Jedenfalls würde ich mich über einige Empfehlungen freuen.
 
Dabei seit
31. August 2013
Punkte Reaktionen
5
Mit ... Entscheidend ist mMn was man darunter hat (gutes Polster)... gib doch eine Empfehlung ab, so eine richtige Bikehose habe ich halt nicht. Die Platzangstshorts hat keine "Po-Unterlagen" - also alles RAW auf dem Sitz.. wird soetwas den wirklich im MTB gebraucht? :) - Jedenfalls würde ich mich über einige Empfehlungen freuen.

Unter meiner MT500 Shorts von Endura benutze ich diese Bikeunterhose von Löffler.
http://www.amazon.de/Löffler-Herren...93058104&sr=8-2&keywords=löffler+radunterhose
Ich bin damit höchst zufrieden.
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
283
Ort
Mainz
Also die platzangst trailtech evo ist schon ok, aber es kommt halt drauf an was du damit machst.
Ich habe die evo und die platzangst rugged softshell

Zum richtigen biken nehme ich die trailtech evo, weil man gut den schmutz abbekommt und man sie besser belüften kann als die rugged. Aktuell trage ich nur ein funktionsshirt darunter, als es kalt war gabs noch ein fleece dazwischen.
Regen halten die jacken alle nicht lange aus, das ist nun mal so, das akzeptiert man oder man holt sich eine regenjacke zum überziehen

Mir war wichtig dass sie bequem ist, funktionell (belüftung,taschen, leicht zu reinigen) und die blau orange sieht auch noch gut aus, mehr als 100 würd ich aber nicht zahlen, auch wenn ich mittlerweile zum kleinen platzangst fanboy geworden bin
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
34
Naja hast schon recht, aber im Moment wird vieles reduziert, da dacht ich mir - der nächste Winter kommt bestimmt - also mal eben zugreifen.

... gib doch eine Empfehlung ab, so eine richtige Bikehose habe ich halt nicht. .. wird soetwas den wirklich im MTB gebraucht? :) -


Da hast Du nun auch wieder Recht!

Hose habe ich eine Bib von Löffler (80€, weiss den Modellnamen leider nicht) finde mit Trägern angenehmer, sitzt besser. So viel sollte man mMn schon ausgeben, wegen eines vernünftigen Polsters. Wenn es kühler ist, ziehe ich auch Bermudashorts/Casualshorts (Fox) darüber. Ist ja auch praktisch mit den ganzen Taschen für Schlüssel, Handy etc. Die sollte halt wirklich optimal sitzen oder evtl. Gürtelschnallen haben, denn ein Rutschen nervt beim Biken unglaublich. Gute Atmungsaktivität finde ich auch wichtig, aber deine Platzangst macht ja einen guten Eindruck. Ich kenne natürlich deine Fahrgewohnheiten/Anforderungsprofil nicht. Ein Polster braucht man nicht unbedingt, wenn man nur Kurzstrecke fährt, aber für längere Trainingseinheiten oder Alpencross finde ich ein gutes Polster unerlässlich. Gruss Fahrenheit.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
Hoffentlich kann mir jemand etwas zu den Produkten sagen, alle drei waren ähnlich teuer, ....

Produkt 1 und 3 werden als Regenjacke verkauft.
Produkt 2 als softshell.

eventuell mal genauer überlegen was man sucht, oder geht's nur drum soll hübsch ausschaun.

Platzangst Trailtech Evo ...., knistert jedoch wie verrückt, ob die wirklich Atmungsaktiv ist,...
wird in der produktbeschreibung genau gesagt:

http://www.bike-mailorder.de/Bike-K...ampaign=feed&gclid=CK_An4nO37wCFerpwgodF2kAqA
5000er Atmungsaktivität - damit du weitgehend gut belüftet unterwegs bist

zum näschsten punkt:
Odlo Stand-Up Collar Via Tremola (mein Favorit) - http://www.amazon.de/gp/product/B005LHP7HI
Odlo Stand-Up Collar LENK HW13 - http://www.amazon.de/gp/product/B005VBJSJW/
Vielleicht gibt es hier auch, ein bei weitem besseres Produkt.

das erste teil ist mit gummi gemischt dacher vermutlich strechiges Fleece.
das zweite teil ist laut Beschreibung ein stinknormaler fleecepulli.

ist stehkragen wichtig oder nur zufällig rausgesucht?
besser Produkte gibt's immer, sowas sollte man ned fragen.....

Bei Shorts musste ich auch lange suchen.....
Auch hier vielleicht doch andere Empfehlungen?

da kannste quasi nix falsch machen.
daher auf das wesentliche schaun, das sie gut passt und einem gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolf1962

29er -> jetzt KTM 27.5
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
1200 Wien
Hey Fahrenheit - wie passend dein Nick zum Thema und Jahreszeit ;)

Naja hast schon recht, aber im Moment wird vieles reduziert, da dacht ich mir - der nächste Winter kommt bestimmt - also mal eben zugreifen.

Mit ... Entscheidend ist mMn was man darunter hat (gutes Polster)... gib doch eine Empfehlung ab, so eine richtige Bikehose habe ich halt nicht. Die Platzangstshorts hat keine "Po-Unterlagen" - also alles RAW auf dem Sitz.. wird soetwas den wirklich im MTB gebraucht? :) - Jedenfalls würde ich mich über einige Empfehlungen freuen.
schau mal bei den kurzen Rennräderhosen dich um, die haben meist gute Polster. Spezialized kosten ca. 100€ sind aber das Geld wert. kannst ja immer noch ne Short drüber ziehen. Von Polsterunterhosen rate ich persönlich eher ab, da wird das Männliche zu sehr eingezwickt, hat aber den Vorteil dass das Polster sitzt und du drübertragen kannst was du willst.
Ist halt die Frage wie oft du sitzt, also eher nur im Gelände unterwegs bist, lange Anfahrten hast usw. usf.
 

Ganiscol

ಠ_ಠ
Dabei seit
18. März 2012
Punkte Reaktionen
606
Ort
Schweiz
Was stanleydobson zur trailtech evo geschrieben hat kann ich bestätigen.

Atmungsaktiv braucht die nicht zu sein, sie lässt sich so grossflächig belüften, dass es fast schon zu viel des guten wäre, wenns kalt ist. Die Jacke lässt sich ja hoch schliessen und hält den (Fahrt)Wind gut draussen sodass bei aktuellen "Wintert" Temperaturen auch nicht viel drunter getragen werden muss. Die Kapuze lässt sich auch gut über Halbschalen ziehen.

Die Jacke ist weit geschnitten, sodass ohne weiteres Oberkörper-, Schulter- und Armprotektoren getragen werden könnten. Knistern tut sie beim Biken aber eigentlich nicht, obwohl ich das bei der ersten Anproe auch befürchtet habe.

Alles in allem eine empfehlenswerte Jacke aber nicht für 160 Euro. Habe meine im Abverkauf für 99 bei BMO geholt.
 
Dabei seit
12. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
1
Was hältst du eigentlich von Steppwesten , die man über der Jacke oder dem Pulli bei wärmeren Jahreszeiten trägt. Ich denke, dass solche Outfits fürs Training optimal sind. Bei einfachein Stadttouren mit dem Fahrrad würde ich aber ganz normale Winterjacken nehmen. Die gesteppten Jacke in Melange-Optik, die zum Großteil aus Polyamid besteht und z.B. bei speziellen Shops wie Ulla Popken angeboten werden (im Angebot: Damenmode für große Größen) , sind auf jeden Fall meine Empfehlung für die Damen.
 
Oben