Die Qual der Wahl - Was passt vom Papier zu mir?

Dabei seit
12. Mai 2015
Punkte Reaktionen
2
Hallo liebe Community,

ich habe mich jetzt ein paar Tage mit der Thematik beschäftigt und Forenbeiträge gelesen und durchstöbert.
Aber kommen wir zum Punkt.

Ich 1,91m groß und 103kg schwer bin auf der Suche nach einem neuen Bike, genauer ein Fully aus dem Bereich 120-130mm Federweg.
Ich denke es wird ein wenig klarer, wenn ich meinen Einsatzbereich und meinen Fokus so gut wie möglich beschreibe.
Ich komme übrigens aus dem Harz, was meine Möglichkeiten an Touren ja darlegen sollte.
Zur Zeit besitze ich ein HT - Radon ZR Team 8.0 aus 2016

Mein Einsatzgebiet würde ich beschreiben mit 50%-70% (Forstwege, Schotter, Fahrradwege etc.) und 30%-50% (Wege durch den Wald mit Wurzeln und Steinen mit Kletterpassagen und Abfahrten) wobei der Fokus jetzt darauf liegt das Verhältniss auf 50-50 mit dem passenden Equipment einzupendeln.
Meistens handelt es sich um Touren zwischen 30-50km, es soll aber auch alltagstauglich sein.
Ich sitze tatsächlich gerne etwas aufrechter, was für mich komfortabler ist.
Bei den Passagen mit Wurzeln und Steinen und den Abfahrten hat mir mittlerweile einfach die Federung am Heck gefehlt, auch wegen meinem Gewicht und meinen unteren Rücken Problemen.
Das Bike sollte auch einen Ausflug in die Alpen mit Trails mitmachen.

Mein Budget beträgt ~2500€

Nach meinen bisherigen Recherchen habe ich folgende 3 Modelle in meine Wahl genommen.

Giant Trance 29 1

Radon Skeen Trail CF 10.0

Cube Stereo 120 HPC TM


Ich weiß, nichts ersetzt eine Probefahrt.
Ich möchte nur gerne Wissen ob diese Bikes die Richtigen für mein Einsatzgebiet sind und wenn eher welches, ggf. Alternativen,
Denke ich bewege mich bei den Ausgewählten schon im Limit und "mehr" bekommt man nicht für das Geld.
Ich bedanke mich für konstruktives Feedback
 
Dabei seit
12. Mai 2015
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
leider gab es kein feedback, aber viele vergleichbare Threads.
Ich möchte euch dennoch meine Entscheidung mitteilen.
Es ist kein Bike aus der Auswahl geworden :D

Das Radon hat ein zu geringes zulässiges Gesamtgewicht.
Das Cube konnte mich optisch einfach nicht abholen.
Das Giant Trance 29 1 war dann doch etwas teuer und sehr schlicht mit dem schwarz.
Deswegen habe ich mich erst für das Trance 29 2 entschieden --> das ist aber nirgends in meiner Größe im Angbeot etc. und ich habe ein bisschen damit gehadert ob die Komponenten "ausreichend" sind (sicher sind die SLX Komponenten für meine Belangen auch sehr zufriedenstellend)
Lirumlarum, ich war nicht gänzlich von meiner Kaufentscheidung überzeugt und habe mich zumindest entschieden, auf ein Angebot für das Trance 2 zu warten, denn die UVP wäre mir dann P/L zu viel gewesen.

Letzendlich bin ich dann auf die Neuvorstellung der Rose bikes Ground Control und Root Miller gestoßen.
Was soll ich sagen --> Optik bombe, P/L herausragend
Für mein Einsatzgebiet ist das Ground Control die wohl bessere Wahl. (Youtube Vorstellung Einsatzgebiet)
Somit habe ich mich für das Rose Ground Control 3 in evil pepper green entschieden (geile Farbe)
Danke für die indirekte Entscheidungshilfe in diversen Threads hier im Forum.
Jetzt heißt es nur noch Warten....
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.624
Ort
Niederbayern
Glückwunsch, und wenn du jetzt noch zusätzlich deinen Rücken trainierst is alles paletti. Der schmerzende Rücken kommt nämlich nicht vom Hardtail (zugegeben, es hilft jetzt auch nicht direkt gegen Rückenschmerzen), sondern von körperlichen Problemen.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.728
Na ja, ein Fully ist zur Schonung von Bandscheiben auf jeden Fall angesagt. Hat man nicht gleich Beschwerden, dann kommen die noch, früher oder später.
 
Oben