Die selbstbaulampen der IBC´ler - Teil 1

Dabei seit
8. März 2004
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Raum Stuttgart
Hallo,

ich habe scheinbar ein Problem mit meinem MaxFlex-Treiber. irgendwie scheint es unmöglich die 7-Fach LED's (7xXPG) mit mehr als 350mA anzusteuern. Ich habe anscheinend keine Möglichkeit die max. Stromstärke hochzusetzen. Betrieben wird das Ganze an einem 5-Zellen LiIon-Akku (nom. 18,5V, Ist 21V). scheint ähnliches Problem wie oben mit dem HBFlex zu sein?

Habe bisher folgendes ausprobiert:

- Reset auf Werksteinstellungen
- Auswahl UIB2Q (alternatif UIF und UIB probiert)
- Force Level aus
- TriMode (und Dual-Mode) eingestellt. mittleren Level auf 3, Max. auf 5, niedrigsten auf 1
- max. Stromstärke auf 1000mA
- Thermal-Prot. nicht gesetzt (Lampe wird absolut nicht warm)

Das Problem bei der Einstellerei ist auch, dass ich mit dem dicken Akku keine "gedimmte" LED bemerke...

Kennt jemand eine Lösung, kanne s sein, das die Programierung des MaxFlex nicht funktioniert?
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
427
Standort
Andorra
das dimmen geht nicht weil die spannung des akku zu hoch ist

schlies einen 4s an und es geht

warum es mit 1A nicht geht kann ich nicht nachvollziehen
 
Dabei seit
8. März 2004
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Raum Stuttgart
.... habe versucht einen kleineren akku (10,8V) mal probehalber anzuschließen... Die Lampe blitzt kurz auf und bleibt dann dunkel (Spannung wird nicht hochgesetzt...)

Ich habe den Verdacht, das die Spannungsverstärkung nicht funktioniert...
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
314
Standort
Hanau
Hier mal ein Taschenlampen-Modell von mir mit XML2 T30 (3000K CRI80) und 26650 LiFePO4 im direktbetrieb über 50 mOhm (etwa 2,5A bei ganz vollem Akku und 1 A bei 90% leerem Akku). Den Lichtstrom habe ich gemessen, bei fast vollem Akku (hatte nach der Ladung rund 10 min. Spielbetrieb hinter sich) lag der Lichstrom bei 490 lm und sank während einer Minute nicht, sondern stieg sogar auf etwa 500 lm (ist zu erklären da mit steigender Temperatur die LED-Vorwärtsspannung sinkt und so der LED-Strom steigt).
Laufzeit mit >300 lm dürfte so 1,5-2 Stunden sein, 100 lm dürften auch nach 3-4 Stunden noch drin sein.

Die Abstrahlung ist ganz gut, am Bild würde eine Spotbreite von der Größe der Lücke zwischen beiden Schränken rund 13° Vollwinkel entsprechen.










Abmessungen: 30mm Durchmesser, 130mm lang
Aus Alu-Vollmaterial gedereht mit 4mm Wandstärke und 6mm Boden unter derr LED. LED - geht an das Gehäuse, der Plus an den Akku, der - Vom Akku wird ans Gehäuse geschaltet. Tiefentladung nicht möglich da die LED ja nicht unter 2,5V geht.

Anwendung: Beleuchtung für den Spaziergang mit Pferd...


Gruß
Thomas
 
Dabei seit
7. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
2
Hallo zusammen,

habe eine Frage:

Was ist der Unterschied zwischen XP-E2 und XT-E??

Was ich bis jetzt rausgefunden hab:
- XT-E geht bis 1.5A und XP-E2 nur bis 1A
- XT-E hab bei gleichem Binning etwas mehr Lumen

- wie siehts mit der Diegröße aus bez. Fokusierung?
Ist da die XT-E zwischen XP-E und XP-G??
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2.516
Standort
München
@Siam
Keep it simple.. wirklich gut.

kurze Frage dazu weil ich genau sowas gerade brauche....

- du hast da außer einem Widerstand keine Elektronik drin oder?
- Die LED sperrt wirklich zuverlässig bevor der Akku tief entladen wird?

werde mir genau sowas bauen...
mit XML -u2, 45mm optik und da die Optik dick ist mit einem 38120 Lifepo4 Akku.

konntest du messen wie viel Leistung die Lampe bei vollem / leeren Akku zieht ? Dürften im max. so 7,x Watt sein oder?
 
Dabei seit
19. September 2011
Punkte für Reaktionen
27
Standort
Reutlingen
@Siam
Keep it simple.. wirklich gut.

- du hast da außer einem Widerstand keine Elektronik drin oder?
- Die LED sperrt wirklich zuverlässig bevor der Akku tief entladen wird?
Ich habe auch lifepo Akkus genutzt, bei der Entladeschlussspannung von 2,8 V fließt nur noch ein Strom im sub-mA-Bereich. Die Lampe regelt einfach ab...

Probleme kannst du bekommen, wenn du einen Akku mit hoher Spannung an einer Led mit geringer Durchlassspannung betreiben willst. Dann brauchst du aber nur einen größeren Widerstand. Leider sind diese Werte vom Typ und Charge abhängig, da macht Nachmessen und Widerstand anpassen Sinn.

Aber sonst ist das KISS: Keep it simple and stupid!
 
Dabei seit
1. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hessen / Odenwald
@Siam
Keep it simple.. wirklich gut.

kurze Frage dazu weil ich genau sowas gerade brauche....

- du hast da außer einem Widerstand keine Elektronik drin oder?
- Die LED sperrt wirklich zuverlässig bevor der Akku tief entladen wird?

werde mir genau sowas bauen...
mit XML -u2, 45mm optik und da die Optik dick ist mit einem 38120 Lifepo4 Akku.

konntest du messen wie viel Leistung die Lampe bei vollem / leeren Akku zieht ? Dürften im max. so 7,x Watt sein oder?
Das heisst dann auch keine KSQ verbaut? Verstehe ich das richtig?
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
314
Standort
Hanau
In diesem Fall ist keine KSQ verbaut, ich habe eine andere Lampe mit XM-L/LiFePO4 für die ich eine linear-KSQ mit <50mV drop/3A gebaut habe. Wie von joe geschrieben geht das aber nur vernünftig mit einem LiFePO da dieser fast im gesamten Entladezyklus eine nahezu konstante Spannung hat (etwa ein delta von weniger als 100mV von 90%-10% Ladung). Und da diese Spannung (3,2V) so gut zu den weißen LEDs passt kommt man auf Wirkungsgrade der "Elektronik" die höher sind als mit Schaltreglern. So zwischen 98% und über 99%.

Gruß
Thomas
 
Dabei seit
4. September 2007
Punkte für Reaktionen
5

Hier mal mein neustes Projekt, eine kleine 3fach Taschenlampe, hab sie mal Nano genannt, hier die Fakten, Länge 65mm, Durchmesser 38mm, Gewicht 86gramm, 3XML Leds, 2Li-Ion 16340er Akkus, 200mA, Laufzeit 2 Stunden ...

Gruß und ein schönes WE

www.rad-ass.de
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2007
Punkte für Reaktionen
5
Was willst denn wissen ? hab mal wieder versucht das minimum heraus zu holen.
ergebnis... eine lampe die für große hände wie meine eigentlich viel zu klein ist und zu dem so leicht ist das man sie garnicht in der hand spürt, nächster fehler, auf dem bild nich nicht zu sehen, habe sie dummerweise nach der fertigstellung nochmal poliert was das handling nicht unbedingt verbessert hat wohl aber die optik ;-)
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte für Reaktionen
120
Standort
Bad Schussenried
hallo,

du hast auf deiner homepage eine sehr schöne dynamolampe.:)
gibt es da auch ein paar infos zu?

grüße

karsten

Was willst denn wissen ? hab mal wieder versucht das minimum heraus zu holen.
ergebnis... eine lampe die für große hände wie meine eigentlich viel zu klein ist und zu dem so leicht ist das man sie garnicht in der hand spürt, nächster fehler, auf dem bild nich nicht zu sehen, habe sie dummerweise nach der fertigstellung nochmal poliert was das handling nicht unbedingt verbessert hat wohl aber die optik ;-)
 
Dabei seit
4. September 2007
Punkte für Reaktionen
5
okay wollte die hier eh nochmal vorstellen hatte aber die zeit noch nicht. viel gibt es zu der dynamolampe ja auch nicht zu sagen. ist eigentlich wie immer und so oft kritisiert wieder mal so einfach wie möglich aufgebaut. eigentlich aus der not gebohren dann aber zu einem schönen projekt gewachsen. die original verbaute lampe an meinem tourenrad war so mieß das ich mich nicht getraut habe damit im dunkeln eine größere strecke zu fahren. also dachte ich mir da muß doch was gehen. also hab ich mal bissel gelesen und gefragt und schon war die idee gebohren. die 3fach xml platine von led tech und ein genialer kleiner mosfet gleichrichter von Jürgen und das passende gehäuse und mehr bauteile gibts nicht. das licht ist sehr hell und schön gleichmäßig und ab 11kmh flackerfrei. da es hier paar berge gibt fahr ich meine lampe mit nur 2 leds da es da schon ab 8 kmh flackerfrei ist. ist aber nur ein prototyp der noch paar denkfehler enthällt. so braucht man eigentlich die kühlrippen nicht da die lampe eigentlich kaum warm wird. is ja nur an wenn man fährt ! wie gesagt an der halterung und am kabel wird noch nachgebessert alles andere funzt perfekt. nur an der stvo tauglichkeit habert es ein wenig...damit kann ich aber ganz gut leben :)
 
Dabei seit
4. September 2007
Punkte für Reaktionen
5


hier noch 2 Bilder vom Prototyp.

Hätte gern mal eure Meinung zur Optik der Lampe bzw. des Gehäuses. Denke drüber nach die Kühlrippen wegzulassen. Was meint ihr dazu ???
Bin da sehr offen für Vorschläge !
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
427
Standort
Andorra
kühlrippen werden meist überbewertet

wenn man fährt braucht man sie nicht, wenn man steht bringen sie nix.

ich mach das nur aus optik gründen
 
Dabei seit
4. September 2007
Punkte für Reaktionen
5
Die Lampe wird wenig bzw. garnicht warm, darum überlege ich ja die Kühlrippen wegzulasssen. Mir gehts rein um die Optik und da finde ich die Lampe eigentlich Super wollte aber mal paar Meinungen dazu hören !!!

schöne Woche, Gruß Jürgen
 

Teilzeitfussel

... ist anders.
Dabei seit
26. August 2012
Punkte für Reaktionen
7
Standort
bei Köln


hier noch 2 Bilder vom Prototyp.

Hätte gern mal eure Meinung zur Optik der Lampe bzw. des Gehäuses. Denke drüber nach die Kühlrippen wegzulassen. Was meint ihr dazu ???
Bin da sehr offen für Vorschläge !
Also ich finde die ganz furchtbar! Die solltest du mir schicken, ich würde sie für dich umweltfreundlich entsorgen... :D
Nee, im ernst. Sehr schickes Teil! Da kriege ich einen "mussichunbedingthaben"-Reflex.kkönnte ich mir gut auf einem Retro vorstellen.
Das mit der Lampe, der Hammer.
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
248
Standort
Hannover, Deutschland
Also wenn es technisch möglich ist (weiß ja nicht wie dicht Du innen packen musstest):
Ein konisch zulaufendes Gehäuse, am Ende schön abgerundet, würde klassischer aussehen. Sieht mit den Kühlrippen gut aus, wenn Du die weglässt könnte es evtl. in Richtung Coladose abdriften.
Und schon aus reinigungstechnischen Gründen würde ich die Kühlrippen weglassen (oder deutlich abrunden).
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
427
Zuletzt bearbeitet:
Oben