Die Zukunft des bikens im Pfälzer Wald

Kelme

"Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
1.640
Ort
Pfalz - mittig
Z Bsp. nur an Wochenenden, Feiertagen?
Sorry zunächst für die späte Antwort.

Ein paar Dinge vorab. Grundsätzlich bin ich für ein uneingeschränktes Befahrungsrecht auf alle Wegen. Dass dies voraussetzt, dass sich alle Waldbesucher nicht wie ein Arschloch benehmen, dürfte klar sein.

Wie kommen wir an Hotspots in Kombination mit Stoßzeiten - "Oh wie toll! Die Sonne scheint, das Herbstlaub ist bunt, es gibt Keeschde und die Hitt hot uff!" - zu einer guten Lösung für alle Waldbesucher? Da kann ich durchaus Freund einer Lösung sein, die unter solchen Bedingungen darauf verweist, dass es zum Beispiel eine Wegeführung für Mountainbiker gibt und da steht an den Traileingängen ein Schild, dass das hier eben eine bevorzugte MTB-Route ist und die Fußgänger bitte den Weg nebenan nutzen sollen. An diesem Trailbeginn dann eben auch der Hinweis, dass hier vorrangig Fußgänger unterwegs sind. MTBler bitte nebenan auf den MTB-Trail.
So eine Lösung wäre zum Beispiel bei mir in der Region der dritten oder vierten Reihe der Buckel hinter dem Haardtrand komplett überzogen. Da ist weder ein Hotspot auszumachen, noch gibt es Stoßzeiten.
 
Dabei seit
14. November 2007
Punkte Reaktionen
110
Ort
Bad Dürkheim
Hallo zusammen,

wer aktiv bzw. aktiver werden möchte oder sich einfach nur vor Ort informieren möchte:

Screenshot_20211018_111418.jpg


Wer mich mal anmelden und schauen wie das so abläuft.
 
Oben