Die Zukunft des bikens im Pfälzer Wald

Dabei seit
14. August 2012
Punkte Reaktionen
299
Heute aufm Weg Trifelsblickhütte Richtung Walddusche…
Am Samstag hab ich schon auf der MTB-Park Tour 7 jede menge Äste und Stämme weg geräumt
 

Anhänge

  • BE4CA260-93D2-4AA3-962F-7AF81D89E61E.jpeg
    BE4CA260-93D2-4AA3-962F-7AF81D89E61E.jpeg
    835,6 KB · Aufrufe: 166
  • 5F0D8DBB-925A-4807-A2CD-BD6C7E69F4BF.jpeg
    5F0D8DBB-925A-4807-A2CD-BD6C7E69F4BF.jpeg
    895,5 KB · Aufrufe: 160
  • 2E70AD47-F18E-4A5F-9852-A1EF5643435F.jpeg
    2E70AD47-F18E-4A5F-9852-A1EF5643435F.jpeg
    830,1 KB · Aufrufe: 174

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.406

"....Mario Biwer, Mitarbeiter und Produktleiter für Waldinformation, Umweltbildung und Walderlebnis des Forstamts Haardt in Landau.....

....In Rheinland-Pfalz sei das Radfahren im Wald nur auf Forstwegen und -straßen erlaubt, betont Biwer.
...."
 
Dabei seit
13. August 2019
Punkte Reaktionen
4.563
Ort
SÜW
Sry für corintus cacus:

Nicht ganz korrekt, die Rede ist von Waldwegen, nicht Forstwegen...

Auch ist nicht die rede von forstwirtschaftlichen Wegen sondern von forstlichen Wirtschaftswegen...



Quelle

§ 3
Begriffsbestimmungen​

...
(7) Waldwege im Sinne dieses Gesetzes sind nicht dem öffentlichen Verkehr gewidmete, dauerhaft angelegte oder naturfeste forstliche Wirtschaftswege; Maschinenwege, Rückeschneisen, Gliederungslinien der Betriebsplanung sowie Fußwege und -pfade sind keine Waldwege.

§ 22
Betreten, Reiten, Befahren​

...


(3) Radfahren und Reiten sind im Wald nur auf Straßen und Waldwegen erlaubt; darüber hinausgehende Reit- und Befahrensmöglichkeiten können die Waldbesitzenden gestatten, soweit dadurch nicht die Wirkungen des Waldes und sonstige Rechtsgüter beeinträchtigt werden. ...
 

rockmachine 66

Zokes rulez
Dabei seit
19. August 2005
Punkte Reaktionen
7
Ort
Palz
wen hier schon auszugsweise wiedergegeben wird reihe ich mich auch ein;

...........betont Biwer. Indem Strecken legal angelegt würden, hoffe der Forst, die Situation zu entspannen. Die Idee sei, einige vorhandene Wege vorrangig für Mountainbiker freizugeben.....

dass die Rheinpfalz hier sehr konstruktiv über MTB berichtet wundert scheinbar schon niemanden mehr?
Kann sich noch jemand erinnern? MTB das große rote Tuch für die Lokalpresse, wie kam der Sinneswandel wohl zustande, durch pöbeln und destruktive Parolen schon mal sicher nicht.
 

Schnitzelzauber

Ice Spiker Fahrer
Dabei seit
22. Januar 2004
Punkte Reaktionen
211
Ort
Dresden
. Zweitens hat es keine Kollisionen zwischen Wandernden und Mountainbiker*innen gegeben - übrigens nicht nur in 2020 nicht, sondern in 20 Jahren nicht. Falls es also hier und da Konflikte zwischen diesen Fraktionen geben mag: Unfälle spielen dabei keine Rolle.

Für mich bleibt angesichts dieser Fakten leider nur die traurige Erkenntnis, dass die Gründe für pauschale MTB Verbote auf schmalen Wegen nur vorgeschoben sind und das dahinter einfach nur Lobbyismus steckt.
Wenn das so ist, dann sollte man doch vor irgendeinem Verfassungsgericht gegen diese Klausel klagen können! Wenn eine Einschränkung eines Rechts mit einer offensichtlich falschen Grundannahme begründet wird, dann muss doch das Verfassungsgericht diese Klausel kassieren. Sieht da irgendwer eine Möglichkeit?
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
760
Sollte man auch ohne account sehen können. Leider sind die offiziellen Strecken, die unter zahlreichen Auflagen in oft nicht optimalem Gelände gebaut werden oft weniger gut als die alten "illegalen".
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.406
"....Mario Biwer, Mitarbeiter und Produktleiter für Waldinformation, Umweltbildung und Walderlebnis des Forstamts Haardt in Landau.....

....In Rheinland-Pfalz sei das Radfahren im Wald nur auf Forstwegen und -straßen erlaubt, betont Biwer.
...."

Sry für corintus cacus:

Nicht ganz korrekt, die Rede ist von Waldwegen, nicht Forstwegen...

Auch ist nicht die rede von forstwirtschaftlichen Wegen sondern von forstlichen Wirtschaftswegen...



Quelle
Genau darum habe ich es hier noch einmal zitiert:

Die Aussage von Mario Biwer ist doch so nicht korrekt. - Und das ist sicher kein Zufall ....
 
Dabei seit
14. Juni 2008
Punkte Reaktionen
5
Sollte man auch ohne account sehen können. Leider sind die offiziellen Strecken, die unter zahlreichen Auflagen in oft nicht optimalem Gelände gebaut werden oft weniger gut als die alten "illegalen".
Ah super, das wusste ich nicht. Ich fürchte was die Trails angeht hast du auch Recht. Aber wenn wirklich langsam was Richtung Trailcenter o.Ä. geschieht wäre das toll. Hoffentlich ist der Preis dafür nicht ein großflächiger Rückbau unserer geliebten Trails.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
760
Ich bin eigentlich immer gerne von weiter weg hingefahren, weil das Wanderwegnetz so dicht ist. Werden die jetzt alle gesperrt und auch rückgebaut? (also die Wanderwege).

Pfalz ist mit Südschwarzwald so ziemlich die beste Bike-Region in Deutschland.
 
Dabei seit
13. August 2019
Punkte Reaktionen
4.563
Ort
SÜW
Nein…es geht hier erst mal primär um die gebauten (Enduro-) Strecken…

Und darum, welche legalisiert werden können und welche rückgebaut werden sollen…

Das Wanderwegenetz ist davon unberührt…hier gibt es an anderer Stelle Überlegungen zu, wir das touristisch „verbessert“ werden kann…
Es gibt hier ein Thema mit Pflegeaufwand vs. Nutzen…
 
Dabei seit
14. Juni 2008
Punkte Reaktionen
5
Nein…es geht hier erst mal primär um die gebauten (Enduro-) Strecken…

Und darum, welche legalisiert werden können und welche rückgebaut werden sollen…

Das Wanderwegenetz ist davon unberührt…hier gibt es an anderer Stelle Überlegungen zu, wir das touristisch „verbessert“ werden kann…
Es gibt hier ein Thema mit Pflegeaufwand vs. Nutzen…
Was Plural?! :O ich dachte nur um diese eine Strecke am Stabenberg?

@shield ohje... An alle Mitleser aus Forst und Verwaltung: Ich habe mit der ganzen Diskussion um die Trails nichts zu tun und bekomme das nur am Rande mit :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2019
Punkte Reaktionen
4.563
Ort
SÜW
Hast Du eine Vorstellung, wie viele „gebaute“ Trails es gibt? Und wie viele davon in Schuzgebieten sind?

Ich kann nicht sagen, ob es bei dem einen bleibt…mein Bauchgefühl sagt aber: eher nicht

So wie ich das verstanden habe, war jener Trail quasi die „Eintrittskarte“ an den Verhandlungstisch…
 
Dabei seit
14. Juni 2008
Punkte Reaktionen
5
Spaß beiseite. Der gesamte Stabenberg ist Kernzone seit 2020 und von daher kann man da auch Rückbauen, was will man machen.
Ich habe eine ziemlich genaue Vorstellung wieviel Trails es hier gibt, schließlich lebe ich hier seit bald 3 Jahren hier am Haardtrand.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
760
Hast Du eine Vorstellung, wie viele „gebaute“ Trails es gibt? Und wie viele davon in Schuzgebieten sind?

Ich kann nicht sagen, ob es bei dem einen bleibt…mein Bauchgefühl sagt aber: eher nicht

So wie ich das verstanden habe, war jener Trail quasi die „Eintrittskarte“ an den Verhandlungstisch…

Gibt glaub vom Land son Portal mit Schutzklassen, finde den Link aber nicht. Aber es ist praktisch der komplette Pfälzer Wald ja Naturpark oder Nationalpark.
 
Dabei seit
14. Juni 2008
Punkte Reaktionen
5
Gibt glaub vom Land son Portal mit Schutzklassen, finde den Link aber nicht. Aber es ist praktisch der komplette Pfälzer Wald ja Naturpark oder Nationalpark.

Finde nur dieses Briefmarken große GIF. Aber man kann erkennen wo die neue Kernzone liegt. Biosphärenreservat ist der gesamte Wald, aber 2020 wurden die Kernzonen um 1% erweitert, damit man den UNESCO Anforderungen gerecht wird.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
7.443
Auf dem breiten Weg legt das Forstamt selbst alle 10 Meter n Knüppel rein, und schreibt dann noch so n komisches Schild??
🧐
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten