Digitale Pumpe mit tubeless-Booster

Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
203
Hallo zusammen,

ich suche eine Pumpe, die folgende Anforderungen erfüllt:
  • SV, AV und DV kompatibel
  • MTB und Rennrad kompatibel (Drücke bis ca. 7 bar)
  • digitales Manometer, wobei ich die Pumpe nur kurz anstecken will, um den aktuellen Luftdruck zu prüfen und dann ggf. nachpumpen
  • Ablassventil, falls zu viel Luft gepumpt wurde
  • Booster um Tubeless-Reifen leicht montieren zu können
  • Pumpenkopf soll auch bei entferntem Ventilkern mit SV funktionieren, um maximalen Luftdurchsatz bei der tubeless-Montage zu garantieren

Wenn ich nichts übersehen habe, dann gibt es so eine vorgefertigte Lösung nicht?

Eigentlich wollte ich eine Lezyne Digital Pressure Overdrive, aber da funktioniert der Pumpenkopf wohl ohne Ventilkern nicht richtig und zum schnellen Luftdruckprüfen ist sie nicht geeignet, da man erst den Druckbehälter auf den Reifendruck pumpen muss, ehe man den Druck ablesen kann.

Das einzige, was mir jetzt in den Sinn kommt, wäre eine Topeak Joeblow Booster, aber die hat ein analoges Manometer. Man müsste Sie also mit einem Shuttle Gauge Digital nachrüsten, dann sollte ich all meine Funktionen haben. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das so funktionieren würde?

Oder doch einfach nur ne günstige Pumpe mit dem Shuttle Gauge Digital nachrüsten und einen Tubeless Booster separat kaufen, weil es wesentlich günstiger kommt?

Was sind eure Überlegungen dazu?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.569
Eigentlich jede Standpumpe hat ein Rückschlagventil => funktioniert auch ohne Ventileinsatz.
Ablassen ist dann die Frage vom Aufbau der Pumpe.


Ich empfehle dir einfach was anderes :D
Der Multiventilkopf ist gut. Das Ding überlebt dich. Und macht 10 bar mit links.
Bei Pumpen mit hohen Drücken ist natürlich das Manometer dementsprechend grob skaliert.
Digitale sind nicht wirklich genauer - du bekommst nen Wert angezeigt, wie genau der dann ist, hängt vom Aufbau der Pumpe ab.

Dazu den Schwalbe Tyre Booster, oder irgend einen anderen. Weil den brauchst du nur zum Montieren.
Oft gehts sogar ohne.
Oder du baust dir nen alten Feuerlöscher um.

Der kann Echtzeitmessung und hat eine Ablassfunktion.

Bei den digitalen Prüfern sind ja die meisten so gemacht, dass man den Prüfer ans Ventil hält, bis es piept und dann abließt. Das ist aber Essig, weil der dir nämlich bei jeder Messung was anderes anzeigt, teilweise bis zu 0,5bar Unterschied.
Deshalb im Echtzeit Mode warten, bis sich der Wert stabilisiert hat, das ist immer genauer.
Und eine Ablassfunktion macht auch nur mit Echtzeitmessung Sinn, sonst musst du jedes Mal neu ansetzen.

Luft prüfen ist immer ein Problem, weil wenn du einen anderen Prüfer nimmst, zeigt der was anderes an. Du musst dich für einen entscheiden und dann nur den verwenden.
Es geht am MTB mit Drücken von 1 - 1,5 bar an nem geübten Daumendruck eigentlich kein Weg dran vorbei, vor allem, weil sich Reifen auch anders verhalten, Felgenbreite etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
203
Danke euch, ich denke dann wird es auf ne "gute" Pumpe mit Shuttle Gauge rauslaufen. Aktuell hab ich schon ne normale Pumpe und den Schwalbe Luftdruckprüfer, aber ich will direkt am digitalen Manometer sehen, ob ich jetzt noch n Stoß rein pumpe oder nicht und ggf. sogar n bissl was ablasse.
 
Oben