DIMB IG Bayerische Voralpen

Wer ist denn nächste Woche so am DIMB Stand am Tegernseer Festival bzw. wer fährt allgemein mit? Hab Samstag nebenan am TTT Stand Dienst und würd mich über n paar bekannte Gesichter freuen :D
 
IG Treffen am Montag, 30.11.2015

Das nächste Treffen findet dieses Mal im Gasthaus in Bad Tölz statt.
Alle Mitglieder und interessierten Mountainbiker sind herzlich zum gemütlichen Zusammensein eingeladen.

Wann: Montag, 30.11.2015 ab 19:30 Uhr
Wo: Gasthaus Bad Tölz (www.gasthaus-toelz.de), ein Tisch ist auf den Namen der IG reserviert.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und einen angenehmen Abend mit Euch :bier:
 
Liebe IG Mitglieder und Mountainbike Freunde,

vielleicht habt Ihr schon aus der Lokalpresse, den sozialen Medien oder auf dem persönlichen Kanal davon erfahren dass das Thema Mountainbiken wieder einmal in der Presse ist - und wie so oft kommt unser Sport dabei leider nicht gut weg.

Um die Berichte aus den verschiedenen Quellen an einer Stelle zu sammeln, und damit den Verlauf der Diskussion auch öffentlich zu dokumentieren, wurde auf der Microsite auf dimb.de unter IG News ein Artikel mit dem Titel Berichterstattung zum Mountainbiken im Tölzer Land erstellt. Dort soll eine Historie der Veröffentlichungen in chronologischer Reihenfolge hinterlegt werden um Transparenz zu schaffen.

Ich weiß es gab auch im Sommer noch andere Artikel, aber oft sind zwei Augen einfach zu wenig um den Überblick zu behalten.
Daher eine große Bitte: schickt mir bitte Links oder auch Scans von Artikeln zum Thema, damit wir das gesamte Bild erfassen.

Informiert uns, wenn Ihr Kenntnis von einer bevorstehenden Veranstaltung zu diesem Thema bekommt damit wir daran teilnehmen können.
Bitte gebt euch eine Stimme und schreibt Leserbriefe, fragt kritisch bei anderen Vereinen oder Behörden nach aber tut eure Meinung kund und bringt euch ein!
Wir sind so viele, doch wenn wir Mountainbiker nicht sichtbar sind und uns wehren entscheiden andere ohne uns über die Zukunft unseres Sportes!

Ein sonniges Wochenende und eine schöne Vorweihnachtszeit!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
"Mountainbiker radeln in Gegenden, die Menschen nicht betreten würden"

Unsinn hoch drei. Zu Fuß kann ich überall durch den Wald laufen, mit dem MTB brauche ich irgendeine Form von Weg dafür.
 
Der Pressespiegel ist aktualisiert.

Der Landkreis zeigt sich (nach einigen Fehltritten) aufgeschloßener, doch die Jäger beharren wie die Almbauern immer noch auf Ihrem "Mir san mir"......
  • 2016-03-18 | In dem Artikel Mehr Miteinander beim Mountainbiken wirbt der Landkreis für mehr Verständnis auf beiden Seiten und berichtet über Neuiggkeiten der geplanten Machbarkeitsstudie.
  • 2016-04-26 | Bei der Hegeschau im Lenggrieser Alpenfestsaal wird aus den Reihen der Jäger wieder einmal der Ruf nach der Politik laut die Nutzung der Natur zu Ihren Gunsten zu reglementieren.
Open Trails kommentiert den jüngsten Artikel sachlich und stellt klar wer im Wald die Regeln macht - nicht die Jäger!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Servus zusammen,

die DIMB IG Bayerische Voralpen wurde Mitte April 2021 durch engagierte DIMB Mitglieder reaktiviert.

Unser Arbeitsgebiet reicht von Kochel, Isartal, Tegernseer Tal, Schlierseer Tal bis ins Leitzachtal, jeweils das Alpenvorland und den alpinen Raum. Wir möchten als kompetenter Ansprechpartner sowohl für Mountainbiker als auch Gemeinden, Landkreise und Behörden dazu beitragen, ein gutes Miteinander mit anderen Nutzern von Wegen und Natur zu festigen und auszubauen. Daneben sind gemeinsame Ausfahrten geplant oder schon durchgeführt.

Nachdem wir diesen Thread hier entdeckt haben und auch genügend passiert, möchten wir euch hier unregelmäßig über unsere Aktivitäten informieren. Schaut einfach ab und zu hier rein.
 
erste DIMB-Ausfahrt der IG Bayerische Voralpen erfolgreich

Am Samstag, den 20. November 2021 hat die erste gemeinsame Ausfahrt der wieder ins Leben gerufenen DIMB IG Bayerische Voralpen stattgefunden. Sieben DIMBler hatten sich auf einem Parkplatz bei Bad Wiessee getroffen. Bei bestem Wetter sind wir einmal rund um den Hirschberg geradelt. Nach einem moderaten Aufstieg am Bauer in der Au vorbei konnten wir nach einer Pause an einer Alm in den ersten, eher einfachen Trail einsteigen. Nachdem sowohl Kondition als auch Fahrtechnik der Teilnehmer auf einem recht gleichmäßig hohen Niveau waren, haben wir spontan den zweiten Teil umgeplant und sind nach kurzer Forststraßenauffahrt und anschießender Schiebe- und Tragepassage den zweiten Teil auf verschiedenen Trails abgefahren. Trotz Schattenseite waren die Trails praktisch trocken und perfekt zu befahren. Die Rückfahrt über Weißach nach Bad Wiessee war dann nur noch eine Formsache. Am Ende waren wir nach knapp sechs Stunden wieder zurück am Parkplatz. Dass wir perfektes, für die Jahreszeit relativ warmes Wetter und gut 900 tm feine Trails hatten, hat diese erste gemeinsame Ausfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Immerhin haben wir über die schöne Umgebung und die guten Gespräche vergessen, die Tour mit Fotos angemessen zu dokumentieren.
1645124950147.png
 
Wir sind ja nicht nur zum Biken da, sondern auch dabei, den MTB-Sport weiter zu bringen. Deshalb kommt hier ein kurzer Einblick, was wir in der IG machen.

Am 8.10.2021 hatten wir einen Termin mit Florian Bossert. Er nennt sich "Gebietsbetreuer Mangfallgebirge", ist also für Naturschutz im Alpenraum im Landkreis Miesbach zuständig. Er hat uns viel über "seine" Tiere erzählt, wir konnten da sehr viel lernen. Dadurch konnten wir etliche Gemeinsamkeiten, zum Beispiel das Interesse an Natur und deren Schutz, finden. Auch seine persönlichen Einschätzungen über das Mountainbiken konnten wir gut nachvollziehen. Umgekehrt konnte er viel von uns erfahren, wie manches in der MTB-Szene läuft. Wir haben ihm angeboten, bei Arbeiten mit anzupacken. Wahrscheinlich wird es deshalb im Herbst zu einer gemeinsamen Pflegeaktion kommen, näheres dazu wenn wir mehr wissen. Was aber bereits läuft, ist ein Projekt zum Schutz von Raufußhühnern (Auerhuhn, Birkhuhn). Die Details bringen wir, wenn es fertig ist. Das sollte im Frühjahr sein.
 
So, schon wieder viel zu wenig geschrieben. Wir versuchen mal, den jetzigen Stand zu skizzieren.

Kontakte:
Derzeit haben wir einen guten Draht zum Projektleiter vom Landkreis Miesbach, bei dem es um Lenkungsmaßnahmen für Mountainbiker geht. Dieses Projekt können wir aus heutiger Sicht sehr gut unterstützen und versuchen auch, hier Strecken vorzuschlagen, um eine breite Akzeptanz vom MTB in Landkreis Miesbach zu bekommen.
Außerdem haben wir Kontakt mit einem der Ranger vom Landkreis Miesbach. Die Ranger sind im Gelände unterwegs und sollen das Thema Naturschutz an die Nutzer im Landkreis bringen. Auch hier ist es für uns positiv, dass wir unsere Sicht immer wieder mal einfließen lassen können, aber genauso von deren Ansichten und Erfahrungen profitieren. Und natürlich lernen wir darüber auch viel Neues zum Thema Umwelt- und Naturschutz.
Dass wir mit dem Gebietsbetreuer vom Landkreis Miesbach einen guten Austausch haben, habe ich beim letzten Mal schon vorgestellt.

Trail-Projekte: Derzeit ist unsere DIMB IG an drei Projekten beteiligt.
Ein Projekt ist die Verlegung vom Flow- und Jumptrail in Bad Tölz. Der bisherige kleine Flowtrail muss weichen, ein Ersatzgelände steht bereits fest. Unsere Leute sind dort gut involviert in die Planung, und werden wohl auch bei der Realisierung sehr aktiv dabei sein.
Am Blomberg gibt es Planungen, dort eine MTB-Strecke zu bauen. Unsere Leute konnten dort bereits bei der Sichtung vom Gelände mit helfen und sind als kompetente Ansprechpartner dabei.
Ein weiterer Spot soll am Stallauer Weiher entstehen. Dort hat eine Person ein größeres, zusammenhängendes Waldgebiet gekauft und möchte dort eine kleine MTB-Strecke bekommen. Auch wenn wir nur etwa 60 hm zur Verfügung haben, sollte sich da ein kleiner, feiner Trail realisieren lassen, mit der Option, weitere Trails zu erstellen. Die Erstellung von dem Trail würde komplett von unserer DIMB IG realisiert werden. Noch fehlen ein paar ganz wenige Infos und Freigaben, dann können wir los legen.

Sonstige Projekte:
Wie bereits oben geschrieben hat sich aus dem Kontakt mit dem Gebietsbetreuer ein Birkhuhnprojekt entwickelt. Das ist schon weit fortgeschritten. Demnächst wird ein Fotoshooting stattfinden, wir suchen noch nach einer geeigneten Lokation (schneebedingt teilweise etwas schwierig). Auch dieses Projekt ist fast vollständig unter DIMB IG-Regie entstanden.

Ausfahrten:
Bei der letzten Ausfahrt am 5.2. ist der Wunsch aufgekommen, das Ganze regelmäßiger zu machen und die Option, das Treffen mit einem Ende im Biergarten oder vergleichbarem abschließen zu können. Wir werden das also bei der nächsten Ausfahrt berücksichtigen. Der nächste Termin steht bereits, es wird der Mittwoch, 30.3. sein, Start 16:30 Uhr, irgendwo in der Tegernseer Ecke. Der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben.
Geplant ist, solche Ausfahrten regelmäßig zu machen, etwa ein Mal pro Monat. Die Planung dafür läuft bereits.
Es gibt auch eine IG-eigene WhatsApp-Gruppe zum Austausch für Ausfahrten. So können wir viele Leute einfach erreichen. Die Gruppe ist natürlich auch für "private" Treffen zum Biken gedacht, nicht nur für die "offiziellen" Touren.

Sonstiges: Gebietssperrungen:
Im Landkreis Miesbach wurden vor kurzem zum Schutz der Raufußhühner (Auerhuhn, Birkhuhn, ...) Betretungsverbote für bestimmte Zonen im Rotwandgebiet ausgesprochen. Diese Betretungsverbote gelten ausnahmslos für alle Leute, also genauso für Wanderer, Skitourengeher, und auch für Mountainbiker. Zeitlich sind diese befristet, und sollen den Hühnern ein Überleben im Winter und eine Aufzucht der Jungen bis in den Sommer ermöglichen. Wir als DIMB-IG können das uneingeschränkt unterstützen, weil es naturschutzfachlich begründbar ist, und auch unterschiedslos für alle Naturnutzer gilt. Aus den Kontakten mit Ranger und Gebietsbetreuer hat sich ergeben, dass diese Schwierigkeiten haben, diese Informationen unter die Leute zu bringen. Deshalb unterstützen wir hier Ranger und Gebietsbetreuer, indem wir hier diese Infos weiter geben. Bitte beachtet die Gebiete und die zeitlichen Beschränkungen bei euren Bergaktivitäten, vor allem, dass sie bis in den Sommer hinein gelten. Die Karte mit den Gebieten und deren Sperrzeiten ist hier angehängt.

Fazit:
Es ist ganz schön viel los in unserer IG. Unterstützung jeder Art wird gerne angenommen.
 

Anhänge

  • WSG_Rotwand_Karte_Presse_Landesamt_für_Digitalisierung__Breitband_und_ (1).PDF
    5,2 MB · Aufrufe: 60
Aus den Kontakten mit Ranger und Gebietsbetreuer hat sich ergeben, dass diese Schwierigkeiten haben, diese Informationen unter die Leute zu bringen. Deshalb unterstützen wir hier Ranger und Gebietsbetreuer, indem wir hier diese Infos weiter geben.
Schön das ihr da helft.
Aber bitte auch im Hinterkopf behalten das im
klar gestellt wird, dass
Auch Beschränkungen durch Einzelanordnung sind im Regelfall durch das Aufstellen von Schildern kenntlich zu machen. Darüber hinaus können zur Sicherstellung von Beschränkungen auch weitergehende Maßnahmen, zum Beispiel die Errichtung von Schranken oder Zäunen erforderlich werden.
müssen.
Also bitte im Gegenzug auch dazu auffordern die geforderten Maßnahmen durchzuführen, auch wenn diese Geld und Aufwand kosten.
Sonst wird euch dann am Schluss unterstellt, ihr hättet die Info nicht weitergegeben und seid am Misserfolg der Sperrung zumindest Mitschuld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also bitte im Gegenzug auch dazu auffordern die geforderten Maßnahmen durchzuführen
Soviel ich weiß, wollen die auch Infotafeln aufstellen (vergleichbar denen für die Schutzgebiete bei Skitouren). Was aber gerade durch den Ranger genannt wurde, ist die Planung von Touren. Wenn der Biker/Wanderer erst mal vor Ort ist, ist es eigentlich schon zu spät. Wer will gerne seine schön geplante Tour umschmeißen? Deshalb wäre es wichtig, dass die Infos schon bei der Tourplanung vorliegen, also zu Hause. Und da sehen Ranger und Gebietsbetreuer Defizite, diese Infos entsprechend zu verteilen. Deshalb unser Einsatz, die Infos hier zu platzieren, damit sie schon bei der Planung berücksichtigt werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Tour letzten Mittwoch (30.3.) hat fast planmäßig stattgefunden. "fast" deswegen, weil das Wetter suboptimal war (oben ein ordentlicher Regenschauer). Spaß hat es den Teilnehmern trotzdem gemacht. Durch den doch eher frühen Start konnten nur drei Leute mit kommen. Wir planen, bei der nächsten Abendrunde etwas später zu starten, was durch die dann noch längeren Tage erleichtert wird. Der Termin wird Ende April / Anfang Mai sein.
 
Deshalb wäre es wichtig, dass die Infos schon bei der Tourplanung vorliegen, also zu Hause. Und da sehen Ranger und Gebietsbetreuer Defizite, diese Infos entsprechend zu verteilen. Deshalb unser Einsatz, die Infos hier zu platzieren, damit sie schon bei der Planung berücksichtigt werden können.
Imho wird es ein frommer Wunsch bleiben, dass diese Infos „alle“ im Voraus erreichen.
 
Imho wird es ein frommer Wunsch bleiben, dass diese Infos „alle“ im Voraus erreichen.
Alle wirst du nie erreichen aber das ist auch nicht der Punkt. Wenn wir als DIMB mehr Leute zusätzlich erreichen, dann ist es sinnvoll bei der Kommunikation zu unterstützen, weil es eine Verbesserung des Status Quo darstellt. Nebenbei wird durch die gemeinsame Kommunikation auch gegenseitiges Vertrauen aufgebaut.
 
Zurück
Oben Unten