Dirtbike Neuaufbau - einige Partfragen

Stephan_Peters

stephanpetersdesign.de
Dabei seit
28. März 2006
Punkte Reaktionen
186
Ort
Ense-Bremen
Hi,

bei mir steht mal wieder ein Dirt/Streetbike an. Wird wohl 50% auf Dreck und 50% auf Straße gefahren.

Wichtig ist, dass es mein Budget von 1200€ nicht übersteigt und dafür so leicht wie möglich wird.

Zwei Parts stehen schon soweit fest:

Rahmen: NS Traffic 2600g
Gabel: RS Argyle 302 2487g

Bei den anderen Sachen lass ich mcih gerne noch belehren:)

Steuersatz: FunWorks N-Light 81,5g
VR: Mavic EX 721 auf Hope Pro 2
HR: Mavic EX 721 auf ???
Mäntel: Kenda Kiniption
Bremse: Avid Code
Sattel: Flite SLR

Hier hab ich irgendwie noch garkeine Vorstellung:

Lenker
Vorbau
Sattelstütze
Kurbeln
HR Nabe


Hoffe ihr helft mir ein wenig weiter!

Danke
 

Dude#33

Form follows Safety
Dabei seit
1. November 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Erlangen/Eltersdorf
Also bei der Bremse tut es auch eine andere, ne Code ist überdimensioniert. Da findest du einige, die billiger und evtl sogar noch leichter sind (weiß jetzt spontan kein konkretes Beispiel, aber ich denke die Juicy 5 dürfte beides sein).

Bei der Gabel kann ich nur sagen, dass hier öfters von der 302er Version abgeraten wurde.
 

Dirtkäptn

Problembiker
Dabei seit
17. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Weimar/Thüringen
Ich würde ne Argyle 318 empfehlen is viel besser und nur 27€ teurer.

Bremse brauchste nich sone teure. Ich find ne Avid Elixir für 96€ perfekt.

Lenker: Leafcycles Eastwood Bar 55€
Vorbau: Leafcycles Block Stem 29€
Kurbeln: Revell Superstrong 129€ (mit 19mm Achse, Kurbelschrauben und Euro BB)
 

der stimp

Goon Ride Club Hannover
Dabei seit
30. Januar 2008
Punkte Reaktionen
6
Ort
in diesem Kino
was hältst du von tabletop als mäntel?
sind leichter, haben profil (was dir beim dirten etwas entgegenkommen könnte) und vor allem sind sie auf feuchtem grund nicht so slickig.
hab tabletops an meinem 26" und kiniptions am 24". mag beide, denke aber das der tt universeller ist.
als nabe fürs vr (aber nur wenn ohne scheibe gefahren wird) kann ich dir die ns simple empfehlen.
wiegt weniger als 190g und ist im einkauf auch nicht teurer als andere naben.
 
D

dust_freak

Guest
Ja wenn dann die rotary 20 und nicht die simple. Und Reifen Kenda NPJ, Tioga FS 100 oder Table Tops (etwas mehr Profil und rollwiederstand und auch breiter).
 

P1KE

bedrohte Tierart :(
Dabei seit
10. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
VR: Mavic EX 721 auf Ns rotary
HR: Mavic EX 721 auf Ns rotary
Mäntel: table top oder fs 100
Bremse: Avid juicy 3
Sattel: eclat leichtbau zeug mit Sattelstütze
Lenker funn full on passt sehr gut zum rahmen und schön breit
Kurbeln würd ich vllt die revell nehmen.
 
W

wiennie

Guest
Bremse würd ich auch auf jeden Fall die Juicy 3 nehmen! Ist ne top Bremse für Dirt/Street! Nur mal so aus Interesse: Warum willst du kein 4X mehr fahren?
 

NuB

street/park/fr/xc
Dabei seit
15. Januar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
BERLIN - Nord
lenker und vorbau: hab die beste erfahrung mit atomlab gi 42mm (25€) auf npj wonderbra light gemacht (sanko gekürzt unter 400g) - hab gehört npj macht nix mehr der ns district hat sich ähnlich gefahren bei glaube ca 50g mehr ob high oder low muss man selber wissen

fahre halt lieber stahl als alu wenns härter wird.. -meine meinung

kurbel: eig jede bmx kurbel um 200 kommste gut unter 1000g

satel: eclat leichter wirds nich :)

gabel: wenn argyle 318 die externe druckstufe willste haben :)

reifen: khe mac dirt 26" @ ca 530g - am bmx find ich se gut...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben Unten