dirtjump, street/ trial, skatepark: 20", 24" ? BMX od. dirt bike?

Dabei seit
24. August 2011
Punkte Reaktionen
10
Ort
Südgrenze
Servus, bis gestern war ich mir sicher, dass ich mir nach über 20 Jahren Abstinenz wieder ein BMX kaufe. Nach einer kleinen Probefahrt bin ich aber verunsichert.

Ich spiele gerne mit meinem MTB im Waldpark hinterm Haus, versuche etwas aus den features zu machen (Bänke, Treppen, Wellen etc.), übe Wheelies, Manuals und Bunny hops und würde gerne weiter kommen (180/360, höhere Bunny hops und ein paar flatland tricks lernen, etc.) Ausserdem habe ich im Nachbarort einen coolen dirtpark entdeckt, den ich öfter besuche und möchte gerne mit dem Rad ab und zu in den Skatepark.

Nach der Probefahrt gestern bin ich etwas verunsichert, ob ich mit dem BMX gerade an den Dirtjumps meinen Spass haben werde, weil es schon sehr aggressiv wirkt mit den kleinen Reifen/ kurzem Radstand. Macht ein 24" BMX cruiser oder 24" dirtbike oder McAskill Trail bike Sinn für mein Anforderungsprofil?
Ich denke dass 26" ausfallen, die Frage ist eher wie viel schwerer mache ich es mir in Park, Street, Trial mit 24" oder überwiegen die Vorteile des 20" BMX so dass es sich lohnt am den Anfang bei den dirt jumps etwas schwieriger zu haben? warum sieht man an den dirt jumps keine BMX mehr? (Nur noch bei der Dew Tour ;-).

Ich bin 37 Jahre, 178cm (lange Beine 86er Schritt) mit 95kg.
 
Oben