Doghammer Bike Graveler: Die ersten veganen MTB-Schuhe

Doghammer Bike Graveler: Die ersten veganen MTB-Schuhe

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNS80ZTM5ZTJjNjgzZDVjOTc3NzA3YmRjYTgzZjFlNWQ3ZDlkMjc4MjVlLmpwZw.jpg
Die Firma Doghammer bringt mit dem Bike Graveler den ersten 100 % veganen MTB Schuh auf den Markt. Der Schuh kommt als Klick- oder Flatpedalvariante mit recycelter Vibram-Sohle. Wer mehr über die veganen Treter erfahren möchte, bekommt hier die Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Doghammer Bike Graveler: Die ersten veganen MTB-Schuhe

Was sagt ihr zu den veganen MTB Schuhen von Doghammer?
 

hundertklar

Fahrraddäischer Käfig
Dabei seit
29. August 2014
Punkte Reaktionen
228
Dass ein Kunststoff Schuh, der in 99% der Falle auch kürzer hält einem Lederschuh, ökologisch auch nur in irgendeiner Weise überlegen ist glaubst du hoffentlich selbst nicht.
Ausserdem waren das auch mal Lebewesen. Veganismus verjährt nicht. Auch nicht nach mehreren Millionen Jahren.
ich sag ja nicht dass ein Lederschuh nicht ökologisch sein kann. Massenproduktion geht leider meistens einher mit Massentierhaltung. Und leider sind Rinder ein großes Problem. Angefangen bei dem Futter und der daraus resultierenden Ackerflächen (oftmals Abholzung) und aufgehört bei den Ausgasungen.
Aber ja ich versteh dein argument. Ich glaube trotzdem dass die Zukunft den Kunststoffen gehört. Aber das ist nur meine Meinung.

Das Argument mit mit den Dinosauriern ist allerdings kompletter Humbug. ja das waren mal tiere. aber sorry... das ist schon eine weile her. Beim Veganismus geht es doch eher darum keine Tiere auszubeuten. Also Tiere zu halten um sie zu töten und ihnen irgendwas wegzunehmen. Dinos kann leider keiner mehr wiederbeleben... der Zug ist abgefahren... Niemand hat Dinos gezüchtet um in 100282828191 Jahren an das daraus resultierenden öl zu gelangen. Ich würde liebend gerne auf Erdölprodukte verzichten. Aus Mangel an Alternativen allerdings nur bedingt möglich.

Aber was genau willst du damit sagen? Wenn ich keine 100% erreichen kann sollte ich es lassen?
Sicherheitsgurte bieten auch keine 100%tige Sicherheit. Also weglassen?

Motoren unterliegen einem Wirkungsgrad der niemals 100% erreichen wird. Also sein lassen?

Man kann doch versuchen sein bestes zu geben. Bei mir ist das halt was anderes als bei dir. Jeder tut was er kann und dann ist schon sehr viel geschehen. Aber das muss jeder für sich festlegen.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
200
Ort
München
Das eigentlich praktische am veganen Bikeschuh Graveler erscheint mir, dass ich ihn auch zum gräveln und eh-biken her nehmen kann.

Das verbessert den ökologischen Fußabdruck ja gleich im doppelten Wortsinn und schafft Platz im Schuhregal.

Taugt der auch zum comuten? Gibt's da schon Erfahrungswerte?
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.060
Ort
Wien
ich sag ja nicht dass ein Lederschuh nicht ökologisch sein kann. Massenproduktion geht leider meistens einher mit Massentierhaltung. Und leider sind Rinder ein großes Problem. Angefangen bei dem Futter und der daraus resultierenden Ackerflächen (oftmals Abholzung) und aufgehört bei den Ausgasungen.
Aber ja ich versteh dein argument. Ich glaube trotzdem dass die Zukunft den Kunststoffen gehört. Aber das ist nur meine Meinung.

Das Argument mit mit den Dinosauriern ist allerdings kompletter Humbug. ja das waren mal tiere. aber sorry... das ist schon eine weile her. Beim Veganismus geht es doch eher darum keine Tiere auszubeuten. Also Tiere zu halten um sie zu töten und ihnen irgendwas wegzunehmen. Dinos kann leider keiner mehr wiederbeleben... der Zug ist abgefahren... Niemand hat Dinos gezüchtet um in 100282828191 Jahren an das daraus resultierenden öl zu gelangen. Ich würde liebend gerne auf Erdölprodukte verzichten. Aus Mangel an Alternativen allerdings nur bedingt möglich.

Aber was genau willst du damit sagen? Wenn ich keine 100% erreichen kann sollte ich es lassen?
Sicherheitsgurte bieten auch keine 100%tige Sicherheit. Also weglassen?

Motoren unterliegen einem Wirkungsgrad der niemals 100% erreichen wird. Also sein lassen?

Man kann doch versuchen sein bestes zu geben. Bei mir ist das halt was anderes als bei dir. Jeder tut was er kann und dann ist schon sehr viel geschehen. Aber das muss jeder für sich festlegen.
Dass das Argument mit dem Erdöl Sarkasmus war, war wohl mehr als offentsichtlich.
Ich bin da genau anderer Meinung ein ökologischer Lebensstil ist nur möglich wenn man nicht stur auf Veganismus oder andere dogmatische Weisheiten pocht sondern nur wenn man reflektiert und intellegent handelt.
Mein Beispiel mit den Schuhen kann ich dir verdeutlichen.
Steigeisenfeste Bergschuhe aus Leder halten oftmals 15-20 Jahre und bekommen mehrere Sohlen bevor sie endgültig den Geist aufgeben. Einer aus Kunststoff ist nach 5 Jahren zum wegschmeissen. Bei Kletterschuhen (da wo die Veganhipster zuhause sind) ist es ähnlich. Die Lederschuhe halten 3-4 mal länger.
Es fällt in bereichen in denen Material weniger beansprucht wird nicht so sehr auf. Ein normaler Strassenschuh oder MTB Schuh wird am Obermaterial kaum belastet ausserdem kann man die DInger zu 99% nicht besohlen lassen. Aber in dem Moment wo ein Schuh repariert werden kann ist der Lederschuh besser.
Und außerdem braucht ein Lederschuh meistens keine umweltschädliche Gore Tex Membran um wasserdicht zu sein.
Ich kenne einige Veganer die sich mit genau diesem Argument bewusst Lederschuhe kaufen.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.761
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Dass das Argument mit dem Erdöl Sarkasmus war, war wohl mehr als offentsichtlich.
Ich bin da genau anderer Meinung ein ökologischer Lebensstil ist nur möglich wenn man nicht stur auf Veganismus oder andere dogmatische Weisheiten pocht sondern nur wenn man reflektiert und intellegent handelt.
Mein Beispiel mit den Schuhen kann ich dir verdeutlichen.
Steigeisenfeste Bergschuhe aus Leder halten oftmals 15-20 Jahre und bekommen mehrere Sohlen bevor sie endgültig den Geist aufgeben. Einer aus Kunststoff ist nach 5 Jahren zum wegschmeissen. Bei Kletterschuhen (da wo die Veganhipster zuhause sind) ist es ähnlich. Die Lederschuhe halten 3-4 mal länger.
Es fällt in bereichen in denen Material weniger beansprucht wird nicht so sehr auf. Ein normaler Strassenschuh oder MTB Schuh wird am Obermaterial kaum belastet ausserdem kann man die DInger zu 99% nicht besohlen lassen. Aber in dem Moment wo ein Schuh repariert werden kann ist der Lederschuh besser.
Und außerdem braucht ein Lederschuh meistens keine umweltschädliche Gore Tex Membran um wasserdicht zu sein.
Ich kenne einige Veganer die sich mit genau diesem Argument bewusst Lederschuhe kaufen.
Nennst du deine veganen Freunde bescheuerterweise auch Veganhipster ?
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.060
Ort
Wien
Nennst du deine veganen Freunde bescheuerterweise auch Veganhipster ?
Man kann eine gute Sache aus den falschen Gründen machen. Wenn man vegan ist weils grad angesagt ist und es als Mode Accessoires nutzt ist man ein Vegan Hipster. Gibt auch Leute die schaffen es seit 20 Jahren ohne es irgendwem auf die Nase binden zu müssen.
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte Reaktionen
2.923
Ort
Mangfalltal
Man kann eine gute Sache aus den falschen Gründen machen. Wenn man vegan ist weils grad angesagt ist und es als Mode Accessoires nutzt ist man ein Vegan Hipster. Gibt auch Leute die schaffen es seit 20 Jahren ohne es irgendwem auf die Nase binden zu müssen.
Und selbst wenn, der Vegan Hipster erzeugt im besten Fall bissl weniger CO2 als der normale Hipster.

Also merken Kinder, gute Sachen nur aus guten Gründen machen, weil nur dann sind sie wirklich gut!!!
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.060
Ort
Wien
Und selbst wenn, der Vegan Hipster erzeugt im besten Fall bissl weniger CO2 als der normale Hipster.

Also merken Kinder, gute Sachen nur aus guten Gründen machen, weil nur dann sind sie wirklich gut!!!
Mir doch egal warum du oder sonst jemand es machst. Wenn man sich dabei aber lächerlich zur Schau stellen muss dann muss man damit leben, dass so mancher abfällige Bemerkungen macht. Wenn jemand mit Brand neuem Speci Bike im feinsten Zwirn peinliche Selfies am Einstieg seines Familien Flow Trails macht, wird man auf durch den Kakao gezogen. Nur weils eine noble Sache ist, heisst es nicht, dass man dabei nicht lächerlich sein kann.
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
14.619
Ort
Köwi
Danke @Doghammer schöne Idee, die man (ich) auch ideologiebefreit als positiv wahrnehmen kann. 🙂🙃
Ich muss mal meine RO-Kumpel zu euch in den Shop steuern, zwecks Berichterstattung.

Und noch eine Tipp, wenn ihr mal Richtung US expandieren solltet, vielleicht mal über hipstere Namen wie zB Cheesemauks nachdenken?! 😜
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
1.060
Ort
Wien

null-2wo

hellblaue mütze, lutscher hinter'm ohr
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
68.780
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.557
Ort
mainz
Was für ein Quatsch. Ich lese hier ständig von leuten das irgendwelche Veganer ja ständig jedem auf die nase binden müssen was für tolle veganer sie sind.
Tatsächlich gibt es aber nicht ein kommentar in diese richtung. Kann es sein das das thema von irgendwelchen leuten die garnichts mit Vegan am hut haben aus irgendwelchen dämlichen gründen ständig auf den tisch gebracht wird, und am ende beschweren sich genau diese leute das die veganer ja ständig das thema auf den tisch bringen?

Das ist schon lächerlich.
 
Oben Unten