Dolomiten 2021 - Saisonende daheim

Dabei seit
31. Januar 2002
Punkte Reaktionen
75
Ort
Dolomiten
@stuntzi und @raceratbikes
Was ist denn mit dem Wanderweg 3a vom Schartl nach Sarnthein runter?


Könnte doch einen Versuch wert sein...
Ich bin den noch nie runter. Dem Gelände entsprechend könnte ich mir vorstellen, dass es bergab auch Tragepassagen gibt. Der untere Teil ist sicher gut fahrbar.
Vom Rittnerhorn gibts für mich nur den "Klassiker" über Stöffl Hütte - Reinwald
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.734
Ort
München
Sodala... jetzt gibt's auch noch Rittner-Sarntal in der Zorro-Variante. Irgendwas mit Totenkircherl und 18A nach Astfeld. Das originale Dingsbums aus outdooractive sah mir deutlich zu langweilig aus :).
 
Dabei seit
9. Juni 2021
Punkte Reaktionen
1
Bis du da alleine, weil man nur dich sieht - oder macht ihr die Tour zu zweit?

Dolomiten sind für mich die schönsten Berge der Welt - durfte mal mit dem 26-Zoller das Travenanzetal fahren, als es noch erlaubt war. Und einmal, als es verboten war, wir es aber nicht wussten, war für mich das schönste Tal, was ich in den Dolomiten kannte.
 
Dabei seit
31. Januar 2002
Punkte Reaktionen
75
Ort
Dolomiten
Sodala... jetzt gibt's auch noch Rittner-Sarntal in der Zorro-Variante. Irgendwas mit Totenkircherl und 18A nach Astfeld. Das originale Dingsbums aus outdooractive sah mir deutlich zu langweilig aus :).
Die Abfahrt über Totensee - Schwarzsse ist sicher super. Der direkte Weg vom Gasteiger Sattel bis Totenkirche ist aber sehr verblockt, ist aber viele Jahre her. Vielleicht ist der Steig heutzutage besser.

Links vom Totenkirchl, Richtung Villanderer Berg sieht man noch die Stollen wo seit dem 14 Jh. Kupfer abgebaut wurde.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.734
Ort
München
Bis du da alleine, weil man nur dich sieht - oder macht ihr die Tour zu zweit?

Dolomiten sind für mich die schönsten Berge der Welt - durfte mal mit dem 26-Zoller das Travenanzetal fahren, als es noch erlaubt war. Und einmal, als es verboten war, wir es aber nicht wussten, war für mich das schönste Tal, was ich in den Dolomiten kannte.
Ganz alleine... passiert schon mal. Wenn Kettle dabei ist, darf sie auch aufs Bild :).

Travenanzestal kenn ich auch noch von ganz früher, das hatte schon was.
 
Dabei seit
26. Februar 2018
Punkte Reaktionen
29
Instaspot Overkill, die Wackerer Pfütze ist in Privatbesitz. Scheinbar pilgern da den Sommer über Hunderte zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang über seine Almwiesen. Er mag halt nimmer.
ah sorry wollte dich nicht ins messer laufen lassen, dachte nicht dass du den da grad triffst.. hatte auch mal kurze diskussion mit nem bauern in der gegend, sie mögen radfahrer auf ihrem privatbesitz nicht besonders, deshalb auch offizielles bikeverbot. aber die die almzufahrten auf kosten der allgemeinheit, die mögen sie.
 

michi220573

Seit 21 Jahren mit 1x14-Schaltung
Dabei seit
28. Mai 2001
Punkte Reaktionen
743
Ort
Friedrichsdorf
Instaspot Overkill, die Wackerer Pfütze ist in Privatbesitz. Scheinbar pilgern da den Sommer über Hunderte zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang über seine Almwiesen. Er mag halt nimmer.
Eintritt verlangen. Wozu hat man da oben Privatbesitz, wenn man kein Geld damit machen will? Setzt er sich selbst an sein Teicherl?

Meine Dolomitenstory - 2008 mit noch nicht einjährigem Nachwuchs und Ehegattin in Brixen, Bozen und Meran gewesen und es nur einmal mit Kinderwagen an den Fuß vom Schlern (glaube ich) geschafft. Zum Biken werde ich da niemals hinkommen, wenn sich nicht außergewöhnliche finanzielle Ereignisse ereignen. Mit der einen Urlaubswoche pro Jahr beglücke ich mich dann doch immer wieder lieber mit der Schweiz. Drum erfreue ich mich der Posts von @stuntzi um so mehr, ist er doch sozusagen ein Ersatzreisender für mich.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.734
Ort
München
rittnerhorn-panorama.jpg

Bin ja schon wieder raus aus den Dolomiten, dann kann der Bericht eigentlich auch enden. Kurz aber knackig, von links nach rechts, von der Plose bis zum Rosengarten, alles auf dem Panorama drauf.

rittnerhorn-trail2.jpg

Aus die Maus, bis zum nächsten Mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
585
Ort
16540
18.10. 14:30 Beim Rittner Horn, 2150m

Bin ja schon wieder raus aus den Dolomiten, dann kann der Bericht eigentlich auch enden. Kurz aber knackig.
Gerne darfst Du den Bericht am Rittner Horn fortsetzen, auch wenn es nicht zu den Dolomiten gehört ;) … dann Sarntal, andere Seite auf den Tschöggelberg / Sarntaler Alpen, weiter über die Texelgruppe - Dir wird schon noch was einfallen :).

Vielen Dank für die tollen Bilder :daumen: und Berichte :anbet:!
 
Dabei seit
6. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
435
Ort
daheim, am Bodensee
Kurzer Bericht, aber mega Fotos. Danke fürs Mitnehmen! Hat sich auf jeden Fall rentiert. Da weiß man doch gleich wieder, warum das Mountain Bike heißt und nicht Forest Bike...
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.348
Ort
neben Bingen am Rhein
Da wirst selbst Du bekehrt?
Ich gebe zu, im Herbst dort mal vorbeizuschauen, hätte seinen Reiz. Einmal wegen der Farben und im Hochsommer ist es mir schlicht zu voll.
In den ersten Tourjahren bin ich schon häufiger durch die Dolomiten gefahren. Ich erinnere mich z.B. noch gut an die alte Tierser Alpl Hütte, als es noch kein Berghotel war. Oder die stundenlange Pause in der Halshütte, weil es geschifft hat ohne Ende. Da es keine Übernachtungen gab, mussten wir allerdings wieder raus.
Hier ist eine Fotolocation (in vor Insta-Zeiten), die du selbst noch nicht in deiner Karte hast:
Glittner See mit Peitlerkofel (ganz links müsste das Gömajoch sein)
img_1204.jpg

Mit der einen Urlaubswoche pro Jahr beglücke ich mich dann doch immer wieder lieber mit der Schweiz.
Außerhalb der Schweiz kannst du mit dem Budget locker 2 Urlaubswochen draus machen.
 

soundfreak

immer auf der Suche
Dabei seit
11. Mai 2018
Punkte Reaktionen
259
Ort
Osttirol
Kurz u. Knackig - Danke Dir!
Sehr schade, dass es schon vorbei ist, Wetter geht ja noch recht gut weiter.

Das Campen ist aber nun wohl kein Honigschlecken mehr.
feuchte Bekleidung nach uphill, wie managet du das mit Trocknung..? So viel Wechselbekleidung kannst ja auch nicht mitnehmen ...
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.734
Ort
München
feuchte Bekleidung nach uphill, wie managet du das mit Trocknung..? So viel Wechselbekleidung kannst ja auch nicht mitnehmen ...
Das Zeug trocknet doch wie nix, Wechselkleidung fürs Bike hatte ich noch nie dahei. Die Abendgarderobe natürlich für Hütte oder Zelt, aber die bleibt tagsüber verpackt im Rucksack.

Ansonsten bleibt mein Bikeshirt eigentlich immer recht trocken. Sobald ich auch nur ansatzweise ins Schwitzen komme, geht der Reissverschluss bis unten auf. Ich fahr auch gern komplett oberkörperfrei, mit Zorrocarry geht das.

Ohne Rucksack auf dem Rücken hat sich das Schweißthema mit feuchten Trikots im Prinzip komplett erledigt.
 
Dabei seit
26. Februar 2018
Punkte Reaktionen
29
bist du noch im sarntal? wahrscheinlich etwas ungünstig weil das wetter schlechter wird jetzt u die sarntaler alpen stinken gegen die dolomiten ziemlich ab, aber mit dem rad hätte das vergleichsweise viel pioniercharakter: nimm die bahn in reinswald, dann rüber zu latzfonser kreuz, weiter richtung flaggerschartenhütte (winterraum) dann penser joch u runter nach sterzing in zug nach münchen. das charmante an den sarntaler alpen ist, dass sie (vergleichsweise) wenig ershclossen und dementsprechend "einsam" sind (klar, ladakh ists nicht). die wege sind dementsprechend schlechter ausgebaut als in den dolomiten, kann nicht garantieren ob sichs lohnt.
 
Oben Unten