Doppelter Bikeraub in Walldorf

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
16. August 2012
Punkte Reaktionen
3
Hallo liebe Bikerfreunde,
dieser Beitrag soll gleichzeitig ein Hilfegesuch und eine Warnung sein.

Gestern Abend waren mein Bruder und ich zusammen mit einem Freund aus Walldorf biken. Nach der Tour waren wir noch ein paar Stunden bei unserem Freund, während unser Auto mit Fahrradträger auf dem nahe gelegenen, beleuchteten Lidl-Parkplatz mitten in Walldorf abgestellt war.
Als wir um kurz nach ein Uhr zurückkamen waren unsere Beiden Fahrräder vom Fahrradträger geklaut, obwohl diese abgeschlossen waren.
Was mich daran besonders schockiert ist, wie dreist diese Diebe vorgehen, denn es war zwar Nacht, aber der Parkplatz ist beleuchtet und auch nachts durch Verkehr und Passanten frequentiert.

Bei den Fahrrädern handelt es sich um ein Canyon Nerve XC 5.0 und ein Radon Stage 5.0 (siehe Bild, die Barends sind letzte Wochen an beiden Rädern Ergon GA1 Griffen gewichen).

Meine bitte an euch: Es wäre nett, wenn ihr die Augen offen halten könntet und uns Bescheid geben würdet, wenn ihr verdächtige Anzeigen seht oder diese Fahrräder angeboten bekommt.

Und zum Schluss euch allen ein schönes MTB Wochenende und passt auf euch und eure Räder auf.

Mit freundlichen Grüßen
Jonas
 

Anhänge

  • radon-Und-Canyon.JPG
    radon-Und-Canyon.JPG
    317,7 KB · Aufrufe: 5

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.163
Ort
bei Heidelberg
Ah, shit.
no_piek.gif

So wirklich frequentiert ist der Parkplatz nachts allerdings nicht, teure Fahrräder würde ich dort nicht abstellen.
Das Canyon ist ja relativ auffällig, ich halt mal die Augen offen, ob mir sowas über den Weg läuft.
 
Dabei seit
16. August 2012
Punkte Reaktionen
3
Ob ihrs glaubt der nicht unsere Bikes wurden von der Autobahnpolizei in einem romänischen Transporter, bei einer Routinekontrolle, gefunden. Wir haben sie wieder. :D
 
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
1
Glückwunsch!!!!
Mein Sohn (11) stellte neulich seinen Golfbag vor die Haustür, noch auf meinem Grundstück und bis 5m zur Strasse, wollte nur noch die Limoflasche holen bevor er abgeholt wird. Bei hellichtem Tage einfach gestohlen und in einen Rumä.-Bulgaren Sprinter eingeladen, wir ab hinter her den Weg abgeschnitten und den Fahrer gestellt....der Rest ist nichts für hier zum schreiben :streit:

Die kurven in Scharen bei uns rum und sammeln den Schrott ein der von allen einfach Gedankenlos vor die Tür gestellt wird, so etwas kann ich nicht verstehen :confused:
 

Teufelstisch

Rate mal, wer zum Essen kommt?
Dabei seit
15. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
688
Ort
Pirmasens
Erstmal Glückwunsch zum Wiedersehen! Es sind übrigens Rumänen und nicht Romänen! ;)

Warum muss man diesen Fall jetzt aber gleich zum Anlass für undifferenziertes Ausländerbashing und die Pflege von Vorurteilen nehmen? Doooitsche klauen bekanntermaßen keine Fahrräder...!? :rolleyes: Allein der Zeitraum zwischen Diebstahl und Auffinden deutet nicht unbedingt drauf hin, dass es die selben Täter waren u. ggf. noch der ein oder andere Hehler dazwischen hing...
 

kraZey

FiveFiveNine Endivist
Dabei seit
16. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
281
Ort
Heidelberg
So wie das hübsche Gerücht, dass Polacken gerne deutsche Autos klauen - bin selbst Pole. Ich kann das zum Teil bestätigen. Es wurden damals sau gerne deutsche Autos geklaut, die in Polen mit geöffneten Türen und dem Schlüssel auf der Windschutzscheibe, auf Parkplätzen rumstanden. Dumm war, dass manche dieser Parkplätze Kameraüberwacht waren und so kam dann raus, dass einige Deutsche ihre alten Bockwürste dort zum Klauen stehen gelassen haben, damit diese mehr Geld von der Versicherung kassieren konnten als das Fahrzeug noch wert war. Ich bezweifle nicht, dass generell keine Autos in Polen geklaut werden aber das passiert in Deutschland ebenfalls^^
Zu Autos klauen in Polen hab ich auch noch ganz andere Geschichten über "Mafien", die jemandem das Auto klauen und dann dem Besitzer für wenig Kohle zurück verkaufen oder verschrotten lassen, wenn nicht gezahlt wird ;D

Den letzten Fahrraddiebstahl, den ich verhindern konnte als lieber Zuschauer, wurde von einem Deutschen ausgeübt. Kackendreist auf dem Marktplatz. Zu aller erst kam ein Radfahrer mit seinem Eisdielenfahrrad angedüst und schließt es ab (war ein Specialized S-Works Enduro), ..und geht wohl zu einer Eisdiele, wer weiß^^ Das Rad wurde wohl von bestimmten Leuten entdeckt. Nach kurzer Zeit kam jemand mit einem riesen Bolzenschneider und werkelt am Schloss rum, dass Werkzeug war wohl nimmer so gut wie sein sollte. Ich geh zu ihm hin und fragt ihn nur, ob er wohl sein Schlüssel verloren hätte. Super Einleitung um diese Lüge zu bestätigen, dies tat er auch. Ich habe ihn darauf hin als Lügner bezichtigt und mit ihm eine kleinere Diskussion angefangen. Nach kurzer Zeit kam der wirkliche Besitzer des Fahrrads und die Geschichte nahm seinen weiteren Lauf ..Polizei usw.
Der Kerle hat akzentfrei Deutsch gesprochen und sein Nachname war auch "urdeutsch". Von daher? ;D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten