"Down-Country" Bike als Ergänzung zum Enduro

Dabei seit
5. September 2015
Punkte Reaktionen
82
Hallo zusammen,

ich bin derzeit am überlegen mir als Ergänzung zum Enduro ein "Down-Country" Bike zu holen. Mein Enduro ist ein Propain Tyee 2018 in "L".

Was ich möchte:
  • Es sollte komfortabel auf langen Touren sein, dennoch sehr effizient zu treten sein, nächstes Jahr plane ich einen 75km Marathon damit zu fahren, Touren mit viel Singletrail-Anteil aber auch lange Stücke Schotterstraßen und Feldwege
  • Federweg daher bis ca. 120 mm
  • Dropper min 100mm oder nachrüstbar (sprich min 30.9er Sitzrohr mit ausreichender gerader Länge)
  • 1x Schaltung mit 12 Gängen (fahre aktuell GX Eagle und fand das nie so harmonisch wie SLX 1x11 was ich vorher hatte, ist die aktuelle 12x von Shimano also möglicherweise für mich wieder die bessere Wahl?)
  • Ordentliche Bremsen. bei knappen 100kg fahrbereit brauche ich die...
  • Preislich erstmal offen, Jobrad wäre möglich. Es sollte jedoch P/L-mäßig passen
  • Selbstaufbau wäre möglich
  • Kaufzeitpunkt: zwischen jetzt und März
  • Der Climb Switch am Dämpfer sollte gut erreichbar sein oder nicht notwendig, das ist beim Tyee echt eine Katastrophe da während der Fahrt ran zu kommen

Ich habe mich dazu schon mal umgesehen und ein paar interessante Angebote gefunden:
1. Rose Thrill Hill Trail: Für knapp 4k absolute Top-Ausstattung, Jobrad möglich, wenn die Angabe stimmt sehr leicht und L sollte wohl passen, Probefahrt aktuell noch nicht möglich
2. Cube Stereo 120 HPC: 3700€, lt. Angabe noch leichter, vergleichbare Ausstattung, ein bisschen länger und flacher vorne, steilerer Sitzwinkel, Probefahrt beim Händler möglich
3. Scott Spark 920: 4k, Insgesamt etwas schlechter ausgestattet und schwerer, dafür mit TwinLoc, Probefahrt beim Händler möglich
4. Ibis Ripley: SLX Build 5500€. Wird von der Presse in der Kategorie ja sehr gelobt, wäre was hier eher selten anzutreffendes, sehr moderne Geo. Möglicherweise schon zu stark in Richtung Trail/Enduro? Probefahrt wird schwer, Jobrad wahrscheinlich unmöglich

Was sagt ihr dazu? Habt ihr noch für Empfehlungen? Händler könnte ich im Raum Köln-Sauerland aufsuchen.
 
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
203
Ort
Zirndorf
Orbea Oiz TR würde ich in jedem Fall noch mit auf den Plan nehmen!
Ein riesen Thread dazu ist hier:

Ist gerade mein Favorit und wäre auch schon bestellt wenn nicht eine absolut ungeplante Anschaffung dazwischen gekommen wäre :-(
 
Dabei seit
5. September 2015
Punkte Reaktionen
82
Sieht auch sehr interessant aus, und custom Farben scheinbar sogar ohne Aufpreis, das ist natürlich cool. Bin nur nicht sicher ob ich da einen Händler finde der das hat/bekommt, ansonsten auf jeden Fall sehr interessant
 
Dabei seit
5. September 2015
Punkte Reaktionen
82
Sieht auch nicht schlecht aus und hätte den Vorteil dass 2 Flaschen rein gehen. Höchstens der Sitzwinkel könnte was flach sein
 

aquarius-biker

...only 29er Velo's...
Dabei seit
24. November 2007
Punkte Reaktionen
785
Ort
Langenfeld
Das neue Trek Top Fuel könnte auch gut passen, das schon mal angesehen. Da sollte es mit einem Händler im Raum Köln-Sauerland auch kein Problem geben für ein Probesitzen / Rollen.
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
37
Ort
Odenwald
In einem anderen Thread ist jemand auf der Suche mit ähnlichen Anforderungen.
Vllt findest du da noch ein paar Tipps.

Ansonsten kann ich das 120er Stereo absolut empfehlen, auch wenn ich bisher nur von der Alu-Variante sprechen kann. Unschlagbare Preis-Leistung.
Habe das 2019er 120 SL seit Sommer, was ich vorletzte Woche auf die Shimano 1×12 umgebaut habe.

Mein Beitrag im ähnlichen Thread:

Ich fahre das 2019er 120er Stereo SL, was einen Alu-Rahmen hat und bin extrem begeistert von dem Rad.
Ich habe in der Verganheit auch schon verschiedene Bikes gehabt oder von einigen Bekannten testen können und somit Erfahrungen mit verschiedenen Geometrien erhalten.

Nutze auch 3 verschiedene Bikes, je nach Einsatzzweck (CC-Hardtail, Trailbike bzw das 120er Stereo und ein Longtravel-Enduro mit 170 mm vorne und hinten) und kenne daher die Vor- und Nachteile der verschiedenen Bike-"Kategorien" in der Theorie, als auch der Praxis.

Nutze das 120er Stereo für ähnliche Zwecke wie wohl hier vom Threadersteller vorgesehen (wenn ich mich nicht täusche):
Touren mit gerne hohem Trailanteil.

Das 120er Stereo hab ich seit Sommer und hatte direkt auf den ersten Touren ständig überall Bestzeiten hingelegt, bergauf wie bergab, ohne dass ich es bewusst drauf angelegt hatte und noch dazu mit eher durchschnittlicher Fitness, aufgrund von mangelnder Zeit wegen nebenberuflicher Schule.

Das Bike macht sehr viel Spaß und ist super effizient. Bergauf steht es meinem Carbon-Hardtail gefühlt in nichts nach und es lässt sich dank des top FOX-Fahrweks sehr spritzig bergauf und bergab bewegen.
Ein Träumchen das Rad :) ...stellt sogar den Besitz der anderen beiden Bikes sehr in Frage (bis zu einem gewissen Punkt ;))

Daher kann ich das 120er Stereo in Alu vollsten empfehlen und vermute, dass die Carbon-Variante noch einiges draufsetzt. :)
 
Dabei seit
5. September 2015
Punkte Reaktionen
82
Das Trek ist generell sicher nicht uninteressant, in der 9.7 Variante für 4k aber sehr viel schlechter ausgestattet und schwerer als die anderen Alternativen...
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
37
Ort
Odenwald

Ich hatte vergessen den Link zum anderen Thread anzufügen :hüpf:
 

aquarius-biker

...only 29er Velo's...
Dabei seit
24. November 2007
Punkte Reaktionen
785
Ort
Langenfeld
Das Trek ist generell sicher nicht uninteressant, in der 9.7 Variante für 4k aber sehr viel schlechter ausgestattet und schwerer als die anderen Alternativen...
Bei Trek ist in der Regel aber auch ein guter Rabatt drin, so war es zumindest bei meinen Bikes. Das hebt die schlechtere Ausstattung ggf etwas auf und man hat den vielfach gelobten Trek Hinterbau ...... den muss man natürlich wollen......
 
Dabei seit
5. September 2015
Punkte Reaktionen
82
Also das Orbea gefällt mir eigentlich sehr gut, Lieferzeit laut Website aber aktuell Anfang März/April je nach Farbe und Größe, probefahren auch eher schwer... Weiß jemand wie genau die Lieferzeiten stimmen? Oder sind die sehr konservativ angegeben?
Werde aber auf jeden Fall Mal gucken welche ich sonst so zum probefahren finde.

Wie viel schlechter eignen sich Räder wie das tallboy für meinen Einsatzzweck? Ist das schon zu nah am Enduro?
 
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Guten Morgen
weiss nicht ob Du bereits bestellt, gekauft hast..?
ich stand vor sehr ähnlichen Anforderungen wie Du :)
durch das Corona Thema werden wohl auch die Gondeln in den Bergen noch länger stillstehen und als ich mich die letzten Wochen mit meinem Rallon über die Hausberge "gequält" habe und mich reihenweise grinsende HT und CC Fahrer überholt haben, habe ich mir kurzfristig ein OIZ TR in der M10 Ausstattung bestellt.
ich freue mich sehr darauf und kann dann gerne berichten wie es sich so anfühlt, gerade im Vergleich zum Enduro Panzer :D

frohe Ostern!
 
Dabei seit
5. September 2015
Punkte Reaktionen
82
Ne habe noch nichts entschieden, wollte eigentlich zum Bikefestival Freiburg bevor ich was entscheide, mal gucken ob ich demnächst ohne Probefahrt was kaufe oder das erstmal lasse...
Würde mich aber freuen wenn du mal deine Erfahrungen auch im direkten Vergleich zum Rallon teilen könntest, das Rallon wird wohl mein nächstes Enduro werden^^
 
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
2
habe das OIZ nun seit 3 Tagen und kann nur sagen, ich bin total begeistert.
es gibt nur einen kleinen Punkt den ich bemängeln muss, der Sattel ist, für meinen Hintern, der letzte Rotz!
ich werde hier schnell Abhilfe schaffen müssen..
ansonsten super effiziente Maschine die wirklich jeden Tritt super in Vortrieb umsetzt. Das Squidlock System finde ich extrem geil..open-semi-full lock mit einem Finger an einem Hebel, top.
Die Ausstattung von meinem Modell, M10-TR, ist meiner Meinung nach sehr gut. Das Fahrwerk ist top, die FIT4 Gabel ist auch ohne Hochschulabschluss gut einstellbar(im Gegesatz zur Grip2). Ich hab jetzt gut 60km runter und muss natürlich noch mehr Eindrücke sammeln, aber das Teil ist schon richtig geil!
Die XTR-XT Shadow Kombo funktioniert gut, ich empfinde die X01-GX Ausstattung am Rallon aber noch einen Ticken knackiger und präziser.

der Vergleich zum Rallon ist natürlich nicht ganz easy, es sind wirklich komplett verschiedene Boliden, in allem, nicht nur im Federweg. Ich habe 2 leicht verblockte Trails im direkten Vergleich bereits gefahren. Klar, das Rallon bügelt alles weg, abziehen an Kanten geht super easy, es vermittelt viel Sicherheit und man kann richtig ballern damit. Das Oiz ist hier schon zickiger, die Geometrie vermittelt weniger Sicherheit, weniger Federweg und nicht zuletzt eine nicht für hartes Gelände taugliche Bereifung.
Aber auf flowigen Trails quer durch den Wald, da fühl ich mich pudelwohl darauf and kann effektiv mehr angasen auf dem Oiz.

Fazit: es war ein guter Kauf, perfekt für meine Hometrails und zum Höhenmeter selber erarbeiten.
ich werde auf jeden Fall beide behalten!
was sicherlich nicht das Wichtigste ist aber bei mir doch auch eine Rolle gespielt hat: die Optik. über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, aaaber, ich find beide Räder einfach nur hammer geil! und bei uns in der Schweiz bin ich auch noch einigermassen exotisch unterwegs..bei uns fahren alle mit BMC, Speci, Scott und Co. rum..

Achtung, ich bin kein Rennfahrer, schon mittleren Alters und meine Eindrücke sind rein subjektiv 8-)
 
Oben