Down Country Fully

Dabei seit
4. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
123
Moin,
ich bin aktuell mit einem Alutech Fanes 5 mit 180mm unterwegs. Das ist für die ganzen Hometrails bei mir einfach komplett überdimensioniert. Als ich mir das gekauft habe, war ich halt einfach federwegsgeil und in den Alpen in ruppigen Ecken ist es auch geil.. aber zu 90% meiner Ausfahrten halt eher wie ein Bodybuilder im Origamiworkshop, geht .. muss aber nicht sein. Park fahre ich sehr selten mal.

Außerdem habe ich mich in den letzten Jahren Fahrtechnisch deutlich weiterentwickelt, ein Rennrad angeschafft, dies viel benutzt und bin insgesamt einfach deutlich fitter und schneller unterwegs. Und während ich früher eigentlich nur an den Trails bergab wirklich Interesse hatte, ist heute auch die Steigung rauf gut und die Gesamtfahren einfach deutlich sportlicher. Deswegen überlege ich aktuell mein Fanes zu verkaufen und mir ein Rad zwischen XC und Trailbike zuzulegen.

Entscheidungsrelevant ist für mich:
  • effiziente Bergauf Performance, Wiegetritt sollte auch ohne Lockout kein Wipptritt werden
  • keine reine XC-Feile mit der man bergab mehr mit dem Rad als mit dem Trail zu tun hat
  • hübsch ausschauen
  • min. 1 Trinkflasche!
Ich würde damit fahren:
  • Hometrails S1 & S2, dann und wann vielleicht mal auch nen S3 Trail - das dann halt aber einfach deutlich langsamer als jetzt mit der Fanes bzw. Schlüsselstellen werden zur Not halt mal gehoben/schoben
  • Teilnahme an Breitensport Rennen wie Marathon, XC und Enduro One, jedoch ohne "professionelle" Ambitionen sondern einfach nur aus Spaß am Fahren. Ich weiß, das ich bei Enduro One dann eher untermotorisiert bei einigen der Rennen sein werde wie z.B. Rossbach, das ist aber dann seine eigene Herausforderung 8-)
Budget so um die 3.500-4.000 Euro.
Edit: Ich bin 1,73 mit 77,5cm SL, also recht kurze Beine. Falle meist in M, manchmal zwischen S und M.


Bisher auf meinem Radar: Cannondale Scalpel SE, Trek Top Fuel, Specialized Epic ist denke ich zu teuer und Yeti 115 zu trailig + zu teuer. Da gibts aber sicher noch deutlich mehr und ich freue mich über Input!
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.353
Ort
München
Ist zwar nicht so meine Kategorie, werfe aber dennoch meine Inputs rein:

  • Transition Spur
  • Radon Skeen Trail
  • Merida One-Twenty
  • Cube Stereo 120
  • Orbea Oiz => Achtung es gibt verschiedene (100&120mm)
Das Transition kann man leider streichen, für ´s Budget vom TE bekommst da nur das Rahmen Set 😉

Würde noch das YT Izzo aufnehmen....wenn´s mal wieder eines gibt....
 
Dabei seit
4. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
123
Danke für den Tipp mit dem Cube, ich sehe gerade dass das AMS 100 auch ne DCXC Variante mit dem C:68 mit einer 120 Fox 34 und Newman LR im Angebot hat. Das Rad schaut auch sehr interessant aus.

Und ja, das Spur schaut richtig gut aus.. ist aber dann doch etwas über dem Budget.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
470
Fahre ich selber, und kann ich weiterempfehlen. Größe M/L
ist ausverkauft, nur das pro für 5.200 zu haben, oder ab 05.05 das Blaze mit vorne 130mm
wäre mein Favorit, aber in der evo Variante
war letzte woche noch für 3.600 drin

Tja, und das Kona Hei Hei finde ich auch geil, nur leider kaum zu bekommen.
hier noch in Größe L, wird aber zu lang, denke ich, von der SL bist du aber bei der L Empfehlung von Kona, bei der Größe fehlen 2 cm. Ist aber gar nicht so weit weg von dem TopFuel in M/L

+1 für das Transition Spur in M

Steck zwar nicht tief in der Materie drin, aber das Spur ist für mich der Inbegriff von Down Country. Schön anzusehen ist es dazu auch noch.
geiles Bike, da musst du aber noch ein paar Scheine drauf legen
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
4.105
Ort
Albtrauf
Danke für den Tipp mit dem Cube, ich sehe gerade dass das AMS 100 auch ne DCXC Variante mit dem C:68 mit einer 120 Fox 34 und Newman LR im Angebot hat. Das Rad schaut auch sehr interessant aus.

Und ja, das Spur schaut richtig gut aus.. ist aber dann doch etwas über dem Budget.
Das AMS hat außer einer guten Ausstattung wenig spannendes zu bieten. Sehr kurze/konservative Geometrie.

Das Scott Spark gehört hier, trotz Geometrie aus 2017, mit dem derzeit erhältlichen Modell auf jeden Fall mit in die Auswahl. Der Reach passt auch aus heutiger Sicht, der Lenkwinkel sowieso, der Sitzwinkel könnte ein bisschen steiler sein, ist nach meinen jetzt 1,5 Jahren Spark aber sehr gut und effizient fahrbar. Wer einmal den TwinLoc getestet hat und die Vorzüge einer weichen Abstimmung für den Downhill und straffem Dämpfer im Uphill und auf flowigen Trails gespürt hat, weiß ihn zu schätzen. Das 2021er Modell hat jetzt 130mm an der Federgabel, hinten sind die 120mm geblieben.

 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
470
Das AMS hat außer einer guten Ausstattung wenig spannendes zu bieten. Sehr kurze/konservative Geometrie.

Das Scott Spark gehört hier, trotz Geometrie aus 2017, mit dem derzeit erhältlichen Modell auf jeden Fall mit in die Auswahl. Der Reach passt auch aus heutiger Sicht, der Lenkwinkel sowieso, der Sitzwinkel könnte ein bisschen steiler sein, ist nach meinen jetzt 1,5 Jahren Spark aber sehr gut und effizient fahrbar. Wer einmal den TwinLoc getestet hat und die Vorzüge einer weichen Abstimmung für den Downhill und straffem Dämpfer im Uphill und auf flowigen Trails gespürt hat, weiß ihn zu schätzen. Das 2021er Modell hat jetzt 130mm an der Federgabel, hinten sind die 120mm geblieben.

Das ist mal ein cooles blau. Auch die Ausstattung finde ich gut. Definitiv besser als ein Cube.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.557
Ort
Allgäu
eilnahme an Breitensport Rennen wie Marathon, XC und Enduro One,
Wenn du dieses Bike gefunden hast, dann sag mir bitte welches das ist ;) Glaube dieses suchen wir alle hier. Ich kenne keins wo diese Range abdeckt.
Sogar auf der Chickenline bei der E1 können Absätze drin sein wo der Arsch über dem Hinterrad ist, da möchte ich keine 32 oder sowas Gabel haben.

Ich glaube wenn du diesen Punkt streichst, dafür lieber die Fanes nimmst, bist mit den Vorschlägen gut aufgehoben.

NS hat einige spannende Bikes von der Geo, leider preislich wenig interessant eher abgehoben.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
470
Ich kenne keins wo diese Range abdeckt.
Sogar auf der Chickenline bei der E1 können Absätze drin sein wo der Arsch über dem Hinterrad ist, da möchte ich keine 32 oder sowas Gabel haben.
Ich weiß, das ich bei Enduro One dann eher untermotorisiert bei einigen der Rennen sein werde wie z.B. Rossbach, das ist aber dann seine eigene Herausforderung 8-)
Har er doch selbst erkannt.
Versuch es doch mal ein bisschen lockerer zu sehen.
da möchte ich keine 32 oder sowas Gabel haben.
Die meisten DC kommen mit ner 34er daher.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.557
Ort
Allgäu
Har er doch selbst erkannt.
Versuch es doch mal ein bisschen lockerer zu sehen.
Hast recht, vermutlich schon zu lange und zu viel MTB Kaufberatung, da sind die Nerven langsam zu dünn.
Dachte mir das gleiche damals bei Florent29, bin jetzt auch schon so :aufreg:

Eigentlich sogar lobenswert, wenn jemand mal mit wenig Federweg richtig Fahren will statt 170mm Tourenbike für Flowlines im Bikepark den man bisher nie besucht hat.

Transition Spur :D:aetsch:

Wenn vermutlich mein Dirt weggeht, über kurz oder lang der Fall, steht das ganz oben auf der Liste.
Mein Dealer hat damit den Strava Kom auf einem tretlastigen Segment reingehämmert. Sonst alle mit AM/Enduro unterwegs.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
470
Hometrails S1 & S2 und Breitensport Rennen ist schon ein ganz schöner Spagat.
Nicht unbedingt Mit 29" und 120mm kann man schon viel anstellen.
Mein top fuel läuft super auf Trails und wird bei trek noch immer in der Kategorie cross country geführt.
Laut Bike gibt es am Heck im high Mode 130mm FW frei. Da könnte man vielleicht auch irgendwann eine 130er Gabel nachrüsten und hätte einen super Allrounder.
 
Dabei seit
4. April 2019
Punkte Reaktionen
51
Ort
North Rhine-Westphalia
Nicht unbedingt Mit 29" und 120mm kann man schon viel anstellen.
Mein top fuel läuft super auf Trails und wird bei trek noch immer in der Kategorie cross country geführt.
Laut Bike gibt es am Heck im high Mode 130mm FW frei. Da könnte man vielleicht auch irgendwann eine 130er Gabel nachrüsten und hätte einen super Allrounder.
der Punkt ist: mit steigendem Federweg sinkt die Antriebseffizienz, aber die brauchts für Rennen.

LG
LC
 
Oben