Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Das ist das deutsche Team!

Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Das ist das deutsche Team!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC8yYWM0NmI4OGM1MmZmM2Q5MjlkZTZhYWQ3NjY0ZWFlN2NjYjhiNmEyLmpwZw.jpg
Mit der Weltmeisterschaft in Val di Sole steht diese Woche der Saison-Höhepunkt aller Downhill-Fans an. Nachdem wir euch bereits umfassend über unsere Favoriten informiert haben, stellen wir euch nun das deutsche Team vor und informieren über die Nominierungskriterien des BDR.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Das ist das deutsche Team!

Was hältst du von den Nominierungskriterien des BDR – stimmst du mit der getroffenen Auswahl überein?
 

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte Reaktionen
363
Ort
Neu-Ulm
Warum wurde Anastasia Thiele trotzdem nicht angemeldet?

Besser wie jetzt verpasst zu haben.

Abmelden oder "verletzten" kann man sich ja immer noch.

Zu dem Arbeitgeber der keinen Urlaub genehmigt in den Sommerferien, fehlen mir die Worte.

War der BDR mal in Kontakt bezüglich Stipendien oder Sportsoldaten?
 
Dabei seit
14. Februar 2020
Punkte Reaktionen
224
Wie jetzt.. die werden nicht gestellt?? Die musst du selbst kaufen/bezahlen, hab ich das richtig verstanden??o_O

Im Bereich MTB müssen die Athleten aktuell ihre Trikots selbst zahlen, das ist richtig. Zumindest für die Nations Trophy bei der EWS.
(Gab da auch gestern einen Insta Beitrag von einem deutschen Enduristen dazu)

Was man hier vielleicht auch kurz erwähnen kann, die deutsche Meisterschaft im Enduro und DH ist am gleichen Wochenende wie die WC Finale in Snowshoe und Finale Ligure....

BDR ist ein Sauhaufen und sehe ein Ungleichgewicht zwischen Road und MTB.
 
Zuletzt bearbeitet:

nanananaMADMAN

what goes up, must come down
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
1.980
Warum wurde Anastasia Thiele trotzdem nicht angemeldet?

Besser wie jetzt verpasst zu haben.

Abmelden oder "verletzten" kann man sich ja immer noch.

Zu dem Arbeitgeber der keinen Urlaub genehmigt in den Sommerferien, fehlen mir die Worte.

War der BDR mal in Kontakt bezüglich Stipendien oder Sportsoldaten?
Wie geil kann ein Job denn sein (zumal bei einem Arbeitgeber, der es nicht geschissen bekommt, einen Urlaubsantrag rechtzeitig zu bearbeiten), um sich dem zu fügen?!
Ich will ihr keinen Vorwurf machen, noch jung und die 100%-Entscheidung für einen Sport, von dem nur ein winziger Bruchteil leben kann, ist eine ziemlich riskante.

Aber dass der Verband buckelt und deshalb die Fahrerin nicht für eine Weltmeisterschaft meldet...das kannste dir nicht ausdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zask06

26262626
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
3.352
Im Bereich MTB müssen die Athleten aktuell ihre Trikots selbst zahlen, das ist richtig.
(Gab da auch gestern einen Insta Beitrag von einem deutschen Enduristen dazu)

Was man hier vielleicht auch kurz erwähnen kann, die deutsche Meisterschaft im Enduro und DH ist am gleichen Wochenende wie die WC Finale in Snowshoe und Finale....

BDR ist ein Sauhaufen und der Status als MTB´ler kommt einem Verbrecher ziemlich nahe.
Hammerhart! Sowas gibts wohl echt nur in D.
(Sorry, nutze keine solche Medien wie insta, facebook, und was da noch so alles gibt)

Das muss man wohl echt wollen, da mit zu machen.

Man sollte es boykottieren!!
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte Reaktionen
2.090
Ort
München
Wow...das gibt's auch nur in Deutschland dir die WM keinen Urlaub zu bekommen
Lass mich mal wild spekulieren:
  • Eine Firma hat sicher die eigene Betriebssicherheit im Fokus oder?
  • Ggf. war wer krank, so dass man einspringen musste?
  • Vielleicht befindet sich die Dame noch in Ausbildung, die - soweit ich mich erinnern kann - recht stark durchgetaktet ist (Berufsschule, Prüfungen, Abwesenheitsvertretungen, ...)?
  • Vielleicht sieht auch eine Firma ein gewisses Verletzungsrisiko? Nicht jeder Arbeitgeber macht drei Luftsprünge, wenn der Angestellte/Azubi einen Extremsport ausübt.
  • Soll es Menschen (=Chefs) geben, die mögen einfach keine Biker. Kommt zumindest im Wald, in den Bergen häufiger vor.
  • Vielleicht hat es die Dame selbst verpennt und den Urlaub nicht rechtzeitig eingereicht?
  • Der Hund hat den Urlaubsantrag gefressen?

Wie auch immer: einfach mal draufhauen, ohne die Hintergründe zu kennen. :)
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.830
Lass mich mal wild spekulieren:
  • Eine Firma hat sicher die eigene Betriebssicherheit im Fokus oder?
  • Ggf. war wer krank, so dass man einspringen musste?
  • Vielleicht befindet sich die Dame noch in Ausbildung, die - soweit ich mich erinnern kann - recht stark durchgetaktet ist (Berufsschule, Prüfungen, Abwesenheitsvertretungen, ...)?
  • Vielleicht sieht auch eine Firma ein gewisses Verletzungsrisiko? Nicht jeder Arbeitgeber macht drei Luftsprünge, wenn der Angestellte/Azubi einen Extremsport ausübt.
  • Soll es Menschen (=Chefs) geben, die mögen einfach keine Biker. Kommt zumindest im Wald, in den Bergen häufiger vor.
  • Vielleicht hat es die Dame selbst verpennt und den Urlaub nicht rechtzeitig eingereicht?
  • Der Hund hat den Urlaubsantrag gefressen?

Wie auch immer: einfach mal draufhauen, ohne die Hintergründe zu kennen. :)
Das meiste sind Gründe, weswegen ich denen in diesem Fall die Kündigung auf den Tisch geknallt hätte.
Gerade Ausbildungsstellen bekommt man derzeit leicht auch wieder.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.381
Beim Thema Urlaub redet sich der BDR aber auch etwas raus. Man hätte die Meldung auf jeden Fall machen können, auch mit unklarer Urlaubssituation. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich da was reglen lässt, ist doch sehr hoch.
Aber da war wohl die Angst zu groß, die Meldegebühren umsonst zu zahlen... :(
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
1.835
Ort
Mülheim
Falls die nicht Nominierung von Anastasia Thiele nur dem BDR geschuldet ist, vielleicht hat sie ja selbst gesagt das sie nicht nominiert werden will, dann ist das grob fahrlässig von denen, die Urlaub Situation kann sich wie man sieht verändern, sie hätte auch niemand anderes einen Startplatz weggenommen wen sie nicht starten würde.
Wahrscheinlich hat es an ein paar € Meldegebühren gehapert die man nicht bezahlen wollte da sie zum Zeitpunkt der Meldung keinen Urlaub genehmigt bekommen hat.
Sind aber auch nur Spekulationen meinerseits.

MfG pseudosportler
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
13.026
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Setzt halt jeder so seine Prioritäten. Solides Standbein vs. ggf. Weltkarriere im DH-Sport. ;)
Bei einer Fahrerin, die in der WM reele Chancen hat, sollte man als Arbeitgeber das unterstützen und versuchen möglich zu machen. Es ist kein kleines Hinterwäldlerrennen.
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
1.835
Ort
Mülheim
In erster Linie ist dem Arbeitgeber das private Vergnügen Latte, gerade Urlaub in der Ferienzeit erst einmal den Mitarbeitern vorbehalten die Schulflichtige Kinder haben, wen dann noch Urlaub Kapazitäten frei sind, kann er gerne den Sitzensport unterstützen.

MfG pseudosportler
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.794
Ort
Am dunklen Walde
Bei einer Fahrerin, die in der WM reele Chancen hat, sollte man als Arbeitgeber das unterstützen und versuchen möglich zu machen. Es ist kein kleines Hinterwäldlerrennen.
Warum sollte der Arbeitgeber das tun, was hat er davon? Es hat doch den Arbeitgeber nicht zu kümmern was seine Mitarbeiter in ihrer Freizeit anstellen. Der Mitarbeiter hat seinen Vertrag zu erfüllen wie auch der Arbeitgeber, alles weitere ist Freizeitvergnügen!
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.002
Ort
Hessen
Das meiste sind Gründe, weswegen ich denen in diesem Fall die Kündigung auf den Tisch geknallt hätte.

Das Leben kann so einfach sein, nech? So Sprüche habe ich auch noch gebracht als Mami pünktlich um 13 Uhr das Mittagessen auf den Tisch gestellt hat und ich keine Miete zahlen musste. So Traurig es auch ist, trapped in the system zahlt einem eben die 70qm.
 

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte Reaktionen
363
Ort
Neu-Ulm
In erster Linie ist dem Arbeitgeber das private Vergnügen Latte, gerade Urlaub in der Ferienzeit erst einmal den Mitarbeitern vorbehalten die Schulflichtige Kinder haben, wen dann noch Urlaub Kapazitäten frei sind, kann er gerne den Sitzensport unterstützen.

MfG pseudosportler

Außer BaWü und Königreich Söder sind die Sommerferien doch schon rum oder?

Der WM Termin ist ja auch nicht erst seit gestern bekannt...aber alles im allen komische Situation.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.002
Ort
Hessen
Bei einer Fahrerin, die in der WM reele Chancen hat, sollte man als Arbeitgeber das unterstützen und versuchen möglich zu machen. Es ist kein kleines Hinterwäldlerrennen.
Ja, anscheinend schon wenn die Teilnehmer Ihre Trikots selbst zahlen sollen. Das ist in der gleichen Liga wie mein Kollege der bei der Junioren-Boule(Schreibt man das so)-EM in Monte Carlo war, der musste sich auch Urlaub nehmen - die haben aber zumindest die Trikots gesponsort bekommen.
 

Zask06

26262626
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
3.352
Warum sollte der Arbeitgeber das tun, was hat er davon? Es hat doch den Arbeitgeber nicht zu kümmern was seine Mitarbeiter in ihrer Freizeit anstellen. Der Mitarbeiter hat seinen Vertrag zu erfüllen wie auch der Arbeitgeber, alles weitere ist Freizeitvergnügen!
Ja aber Stichwort: Arbeitsmoral. Sowas kann schon dezent Einfluss auf selbige haben.
 
Oben