Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Return of the G.O.A.T – Fotostory vom Finale

Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Return of the G.O.A.T – Fotostory vom Finale

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9WYWwtZGktU29sZS1XTS1GaW5hbGUtVEl0ZWwtNTI1Ny1zY2FsZWQuanBn.jpg
Guess who's back? Beim packenden Finale der Downhill-Weltmeisterschaft 2021 in Val di Sole konnten sich zwei absolute Legenden des Zweiradbergab-Sports durchsetzen – und zwei Nachwuchs-Talente bei den Junioren respektive Juniorinnen zeigen, dass ihnen die Zukunft gehört. Hier ist unsere Fotostory von der Downhill-WM 2021 in Val di Sole!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill-WM 2021 – Val di Sole: Return of the G.O.A.T – Fotostory vom Finale
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte Reaktionen
578
zählt die wm im wc? dann sind die zahlen im artikel stimmig: vor dem rennen 22 titel, danach (bildunterschrift) 23.

Pünktlich zum Beginn des Männer-Finales zogen dunkle Wolken auf im Tal der Sonne.
hab beim cross-country gelernt, dass es kein sonnental ist, also etymologisch gesehen ...

schöne bilderstory!
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.195
Ort
L-S VI
Warum mußte Vali früh(er) starten?
Ich dachte die schnellsten in der Qualifikation starten als Letzte beim Rennen?
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.899
Diese blöden Diskussionen über besser oder schlechter, besonders aus dem angloamerikanischen Raum kommend, sind mühsam und irgendwie auch dümmlich, da sie oft nur gebraucht werden um Kontroverses anzutreiben. Im Endeffekt liegt es im Auge des Betrachters, was man als Laie für wichtiger erachtet ohne den Blick hinter jede Kulisse zu habe.
Das sind alles geniale Fahrer, ohne Ausnahmen...
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.126
Ort
Münster (Flachland)
Diese blöden Diskussionen über besser oder schlechter, besonders aus dem angloamerikanischen Raum kommend, sind mühsam und irgendwie auch dümmlich, da sie oft nur gebraucht werden um Kontroverses anzutreiben. Im Endeffekt liegt es im Auge des Betrachters, was man als Laie für wichtiger erachtet ohne den Blick hinter jede Kulisse zu habe.
Das sind alles geniale Fahrer, ohne Ausnahmen...
Imho ist das im DH einfach. Schneller = besser und weiter: konstant schneller = noch besser.
Wichtig dann wenn es drauf ankommt, sprich im Racerun.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.899
Imho ist das im DH einfach. Schneller = besser und weiter: konstant schneller = noch besser.
Wichtig dann wenn es drauf ankommt, sprich im Racerun.
Ja, aber...

Der eine gewichtet Siege pro Starts mehr, der andere schaut dazu noch auf das Verletzungspech der Kandidaten, wieder ein anderer schaut auf eine kürzere Dauer, in der der Fahrer besonders dominant war oder ob jemand auf unterlegenem Material phänomenale Leistungen rausgeholt hat.

Ist natürlich in solchen Einzelkategorien deutlich einfach als im Teamsport zu werten und ich sehe es hier genauso, dass die Konstanz fast gruselig (in positiver Hinsicht) ist.

Dieses ständige über- und unterordnen mit subjektiven Motiven nervt aber schon an anderer Stelle.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.126
Ort
Münster (Flachland)
Der eine gewichtet Siege pro Starts mehr, der andere schaut dazu noch auf das Verletzungspech der Kandidaten, wieder ein anderer schaut auf eine kürzere Dauer, in der der Fahrer besonders dominant war oder ob jemand auf unterlegenem Material phänomenale Leistungen rausgeholt hat.
Es klingt jetzt härter ich es selber sehe. aber Verletzungspech ist ein Zeichen dafür dass man über seinem Limit (vllt auch nicht absichtlich) war. Ergo "nicht gut genug". (Nochmal ein Disclaimer: Ich gönnen keinem irgendeine Verletzung).
Was die Dauer angeht macht es imho wenig Sinn sich einen (willkürlichen) Zeitrahmen raus zu picken. Wenn man Fahrer*innen absolut vergleichen will muss man die gesamte Karriere vergleichen.
Bzg Material: Ich wage mal die Behauptung: es gibt im DH-WC keine schlechten Bikes (mehr).

Um das ganze mal zu konkretisieren, Beispiel Valli: Sie ist sicher eine Richtig gute Fahrerin und ich bin sicher sie wird auch eine gute Racerin. Aber wie schon Mal weiter oben erwähnt: Racing ist mehr als Fahrtechnik. Ist sie heute eine überragende Racerin? Imho nein, dafür bringt sie die (entschiedenen) Runs nicht sauber runter.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.094
Dürfte der 23te Sieg gewesen sein

zählt die wm im wc? dann sind die zahlen im artikel stimmig: vor dem rennen 22 titel, danach (bildunterschrift) 23.


hab beim cross-country gelernt, dass es kein sonnental ist, also etymologisch gesehen ...

schöne bilderstory!
Die WM ist kein World Cup. Er hat 22 World Cups im Downhill und einen im 4X gewonnen. Somit ist quasi sowohl 22 als auch 23 richtig. 😄
Kann man auch auf seiner Website nachschauen: https://www.gregminnaar.com/aboutgregminnaar Da fehlt allerdings noch der World Cup Gewinn von Lousa 2020.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.899
Um das ganze mal zu konkretisieren, Beispiel Valli: Sie ist sicher eine Richtig gute Fahrerin und ich bin sicher sie wird auch eine gute Racerin. Aber wie schon Mal weiter oben erwähnt: Racing ist mehr als Fahrtechnik. Ist sie heute eine überragende Racerin? Imho nein, dafür bringt sie die (entschiedenen) Runs nicht sauber runter.
Wird sie bestimmt noch werden, das Potenzial ist ja offensichtlich da und noch so viele Jahre an Entwicklung stehen bevor.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
16.947
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
GOAT hin GOAT her, der schnellste Downhiller ist und bleibt Markus Stöckl und da gabs noch kein fahr ich 29", 27,5", Telemetriedaten. da hieß es noch Kopf runter und Arsch nach hinten ;).
Na ja gerade aus ohne Wurzeln und Kurven im Weg war er wirklich schnell. Im Weltcup auch, irgendwann vorne mitgefahren ?! Wüsste ich jetzt nicbt...Hat auf jeden Fall nen tolles Team. Ob solche Rekorde auf solchen Pisten jetzt erstrebenswert sind ich weiß nicht, das ist so 90er
 
D

Deleted 8566

Guest
Okay. Bei Gwin komme ich auf 20 WC Siege und bei Minnaar auf 23.
Wenn ich das richtig sehe, hat er an 146 WC Rennen teil genommen. Sein erstes war 1997 damals hat Bas the Bever vor Jürgen Beneke gewonnen.
 
Dabei seit
19. Juli 2006
Punkte Reaktionen
385
Na ja gerade aus ohne Wurzeln und Kurven im Weg war er wirklich schnell. Im Weltcup auch, irgendwann vorne mitgefahren ?! Wüsste ich jetzt nicbt...Hat auf jeden Fall nen tolles Team. Ob solche Rekorde auf solchen Pisten jetzt erstrebenswert sind ich weiß nicht, das ist so 90er

Das Wort Downhill besteht aus Down und Hill nicht aus Root und Corner. Ich schrieb nur schnell ich schrieb nicht technisch versiertester. Zum Rest, haben beide abgesperrte definierte Strecken, beim einen zählt der Durchschnitt beim anderen das Maximum (wie ich schrieb mit meinem Superlativ)
Die beiden großen Rekorde waren 2007, 2011 nix 90er. Das ist eher Amistyle bzw international relevanter der olympische Gedanke (Citius, altius, fortius = Schneller, höher, stärker) als 90er.

Komm schon das kannst du besser 😉
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
16.947
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Wort Downhill besteht aus Down und Hill nicht aus Root und Corner. Ich schrieb nur schnell ich schrieb nicht technisch versiertester. Zum Rest, haben beide abgesperrte definierte Strecken, beim einen zählt der Durchschnitt beim anderen das Maximum (wie ich schrieb mit meinem Superlativ)
Die beiden großen Rekorde waren 2007, 2011 nix 90er. Das ist eher Amistyle bzw international relevanter der olympische Gedanke (Citius, altius, fortius = Schneller, höher, stärker) als 90er.

Komm schon das kannst du besser 😉
Die Rekorde fuhr er quasi...allein...der letzte grosse Name der mir da einfällt war Eric Barone...oder steht da.
Ich find den Typ super, aber diese Rekorde da runter find ich wenig spannend. Barone hat das in den 90ern auf nem Vulkan gemacht, da fand ich das cool, mit 15 oder so 🤣
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.551
Kennen beide wohl noch die wenigsten hier
Weiß das jemand noch genauer als ich? Beneke ist vor wenigen Jahren nochmal aus dem nichts ein gut besetztes DH-Rennen in den USA mitgefahren und war prompt auf dem Treppchen, obwohl er seit Karriere-Ende keine DH-Rennen mehr gefahren ist und auch quasi kein Downhill. Er baut meines Wissens nach Häuser in den USA.

Sehr schöne Foto-Story. Nur der Fast-Sieg von Suarez wurde vergessen, der im übrigen in Warheit auch das schönste WM-Bike hatte, nicht Kerr.;)

Edit: das mir Suarez war nicht richtig. War nur so auf gutem Top 6 Niveau.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.868
Ort
Mainz
Dass Greg Minnaar von allen in der Szene – also auch von den Teams, den Konkurrenten etc. – als GOAT bezeichnet wird, hängt glaube ich nicht nur mit seinen Erfolgen zusammen, sondern auch mit seiner Art, auf die sich absolut alle einigen können. Im Fahrerfeld genießt Greg einfach ein extrem hohes Ansehen. Keine Ahnung, ob 23 World Cup-Siege jemals eingeholt werden; Gwin ist ja beispielsweise schon recht dicht dran und könnte da ganz theoretisch noch rankommen. Ich bezweifle aber stark, dass sich die Leute da so freuen und die anderen Fahrer ihn so abfeiern würden.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
6.551
Beim Bike muss ich dir vehement widersprechen, bei der Zeit weißt du mehr als ich – muss gleich mal seine Splits checken!
Schande über mein Haupt, das mit den Splits stimmt nicht, da ist mir gestern ein Denkfehler beim Vergleichen unterlaufen. War dann quasi Äpfel mit Birnen. Er war so auf Platz 6, was immer noch sehr gut ist, aber nicht mehr.
Sorry, da lag ich falsch.

Aber die Geschmäcker sind verschieden. ;)
 

Akira

ich
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte Reaktionen
1.001
Ort
Magdeburg
Und der Verlierer der WM? Troy?
Unfassbar wie konstant er vorne mit fährt, aber immer schnappt ihm ein andere das Ding weg.
 
Oben Unten