Downhill World Cup 2018 – Andorra: vMAX Raw-Video: Andorraw Deluxe!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Moritz

    Moritz Forum-Team

    Dabei seit
    01/2016
    Natur pur, Steine und Wurzeln bis zum Abwinken und ein Gefälle, das Achterbahn-Fans die Freudentränen in die Augen treibt: Die Strecke beim Downhill World Cup in Andorra zählt völlig zurecht zu den besten des Jahres. Wir haben wieder das rohe Gehacke im Training für euch eingefangen – viel Spaß mit dem vMAX Raw-Video! 


    → Den vollständigen Artikel „Downhill World Cup 2018 – Andorra: vMAX Raw-Video: Andorraw Deluxe!“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Val di Sole noch in den Knochen und jetzt Andorra, der Zeitplan ist wirklich hart.

    Würd mich interessieren was die Fahrer gemacht haben in der Woche um wieder fit zu werden.

    Cheers
     
  4. xMARTINx

    xMARTINx SAM HILL FANBOY!

    Vor allem nach dem ersten Weltcup fast zwei Monate Pause und dann nur ne Woche, mich freut es, find die Strecken so gut, vor allem Vallnord ist beste Rennen des Jahres und das Video wieder saugut!!!
     
  5. roliK

    roliK

    Dabei seit
    04/2010
    Vallnord ist für mich die heftigste Strecke des Jahres - selbst in den POV-Videos sieht der untere Teil einfach nur mehr extrem steil aus. :eek:
    Schon beeindruckend, daß man da noch kontrolliert mit Geschwindigkeit runterkommt.
     
  6. bubble blower

    bubble blower Anytime is bubble time!

    Dabei seit
    09/2001
    Blenki endlich wieder ohne Handschuhe! Hatte er sich in Italien einen Spaß erlaubt?
     
  7. Val di Sole, Vallnord, Mount Saint Anne :anbet:
    Der Rest ... naja.
     
  8. Dachte ich auch, aber:
    Aus dem Thread vom Track-Walk:
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  9. roliK

    roliK

    Dabei seit
    04/2010
    Val di Sole fand ich nicht weniger beeindruckend. :D Ich würd mir jedenfalls beides nur als Zuschauer geben ...
     
  10. Sloop

    Sloop

    Dabei seit
    03/2015
    Bei Wyn sah das ja alles andere als flüssig aus. Schon immer wieder Wahnsinnig wenn man überlegt das die da ohne Protektoren groß runter fahren. Da gibt's dann auch echt kein Mitleid mit Blenki wenn er jetzt dann mit blauen Flecken rum rennt. Dummheit muss einfach weh tun!
     
  11. xMARTINx

    xMARTINx SAM HILL FANBOY!

    Also behauptest jetzt ernsthaft Blenkinsop usw sind dumm ?! Die Jungs wissen was sie tuen und natürlich wird so gefahren wie sich jeder am wohlsten fühlt.
    Wie viele man jeden Tag im Bikepark ohne Protektoren fahren die im Gegensatz zu diesen Jungs relativ talentfrei sind ist sicher deutlich leichtsinniger
     
  12. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    E-Biker ohne Helm sind dumm...Blenki ist eher verrückt :D

    G.:)
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. schildkroete58

    schildkroete58 noch mehr Cyborg, bis 200

    Dabei seit
    09/2008
    Leude, bitte jetzt keine Diskussion für oder wider Protektoren und warum nicht und überhaupt ........ ich hatte bis jetzt einen schönen Tag .........
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  15. Sloop

    Sloop

    Dabei seit
    03/2015
    Willst du damit sagen, dass er gegen den Baum prallen wollte? Die können gut fahren, dass ist keine Frage. Nur ist es eigentlich immer noch mehr Glücksspiel wie sonst irgend was. Und ja, ich halte Ihr für dumm. Denn zu glauben, er bräuchte keine Protektoren ist ja wohl mehr als dumm. Das sowas überhaupt zugelassen ist finde ich zudem kriminell.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Moderne Protektorenjacken bzw. Westen sind unter einem Trikot praktisch nicht zu erkennen, es gibt also schon noch genügend Fahrer die sowas tragen! Noch stärkere Schutzkleidung schränkt die Bewegungsfreiheit einfach zu sehr ein, man ermüdet scheller, das mag unsereins im Bikepark nicht stören, aber wenn du um hundertstel kämpfst ist das durchaus etwas was berücksichtigt wird. Es ist einfach Fakt, dass egal wie dick deine Protektoren sind, diese eigentlich nur vor schmerzhaften Prellungen und Schürfwunden schützen, was einen in der Regel nicht zum pausieren zwingt! Wirklich schwerwiegende Verletzungen wie Brüche, Bänderrisse etc. verhinderst du damit nicht im geringsten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2018
  17. Kann mir mal einer erklären warum da alle paar Meter einer mit ner Trillerpfeife nervt?
     
  18. Wenn du auf der Strecke aus welchen Gründen auch immer rumstehst (zB Sturz) und du hörst die Pfeifen, weißt du dass ein Fahrer kommt.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  19. schildkroete58

    schildkroete58 noch mehr Cyborg, bis 200

    Dabei seit
    09/2008
  20. Wusste gar nicht dass ich dumm UND kriminell bin, dachte bisher nur dumm.
    So kann man sich täuschen, liegt wohl daran, dass ich dumm bin...
     
  21. Yeti666

    Yeti666 Shit happens

    Dabei seit
    05/2006
    Natürlich verhindert man schwere Verletzungen wenn man z.B. einen guten Rückenprotektor trägt der verhindert sich nach einem Unfall nur noch auf vier Rädern fortbewegen zu können.
     
  22. Wenn du Glück hast vielleicht... Es gab dazu ein schönes Interview mit Paul Basagotia in der letzten Freeride, der ist seit der Rampage vor zwei Jahren unterhalb der Knie gelähmt, er trug einen Protektor am Rücken und dennoch hat es ihn einen Wirbel zerquetscht... Grundsätzlich ist es naturlich richtig sich gut zu schützen, aber wer glaubt es verhindert das schlimmste liegt falsch.
     
  23. Und wie gesagt, die meisten tragen Protektorenwesten denk ich.
     
  24. Darkwing Duck

    Darkwing Duck All the gear but no idea

    Dabei seit
    06/2002
    Einmal das, aber auch für den folgenden Streckenposten. Wenn der die Trillerpfeife hört, dann aber nicht bald ein Fahrer vorbei kommt, liegt der wahrscheinlich zwischen den beiden Streckenposten irgendwo auf der Strecke.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Sloop

    Sloop

    Dabei seit
    03/2015
    Es hat ja keiner behauptet, dass Protektoren dich vor allem schützen. Was aber glaubst du wäre mit Paul Bas passiert, wenn er keine Protektoren getragen hätte? Oder behauptet er etwa, dass ihm die Protektoren geschädigt hätten? Wenn du dich dann vllt. noch an Neko Mulally erinnerst, der eigentlich nur den Rückenprotektor in das Shirt rein kleben wollte, musst du ja wohl zugeben, dass die schon nen ziemlichen Dachschaden habe. Klar, von uns wird auch nicht jeder jedes mal mit ner Protektorenweste fahren, aber wir fahren halt auch nicht 200%.
    Und ich kann selber davon reden, dass mir mein Schulterprotektor wie auch meine Knieprotektoren dafür gesorgt haben, dass ich keine Schulter- OP gebraucht habe und auch keine komplett zerstörten Knie habe.
    Loic Bruni hat z.B. die Protektorenjacke von 661 getragen. Zu behaupten es ging um einschränkungen auf der Jagd nach 1/100 Sekunden und das dies über die Sicherheit der Fahrer geht finde ich zudem recht fragwürdig.
     
  26. Nein es ging mir nur darum darzulegen dass der Rückenschutz bei Paul Bas zwar da war, aber in dieser Situation einfach nichts gebracht hat, da der Impact aus einer anderen Richtung kam, kein Schutz der Welt hätte das geändert. Und ja, ich glaube schon dass Profis sagen werden sie tragen die Teile nicht gern weil sie sich damit unwohl fühlen. Ich hätte kein Problem damit wenn die UCI da strenger argieren würde, nur die derzeitigen Verletzten wie Gwin, Minnaar, Moir, Norten wären damit genauso aus dem Rennen, gegen solche Verletzungen hilft nix was halbwegs tragbar ist und deswegen wird es wohl vernachlässigt denk ich. Bei Nicole weiß ich´s nicht, aber da bin ich mir fast sicher dass sie Schutzkleidung anhatte. An den Knien trägt ja definitiv jeder was.
     
  27. 525Rainer

    525Rainer motivierter anfänger

    Dabei seit
    09/2004
    Helm tragen sie auch alle. Trotz eingeschränkten Sichtfeld.

    Wenn's eine Vorschrift für vernünftigen Schutz gäbe, würde in dem Bereich wenigstens verstärkt Entwicklung stattfinden.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4