Downhill World Cup 2019 – Leogang: Boxengasse – Summer of 69

Downhill World Cup 2019 – Leogang: Boxengasse – Summer of 69

Es war im berühmten Summer of 69, als Bryan Adams seine erste richtige Gitarre bekommen hat. Nun, genau 50 Jahre später, steht die nächste Revolution bevor: Laufen die 69er-Bikes den etablierten 650b-Bikes und den aufmüpfigen 29ern den Rang ab? Bisher ist das Duell der Laufradgrößen in dieser Saison noch ausgeglichen – und auch beim dritten World Cup in Leogang wird wieder fleißig experimentiert …

Den vollständigen Artikel ansehen:
Downhill World Cup 2019 – Leogang: Boxengasse – Summer of 69
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
8.286
Ort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Legend gefällt mir ja auch immernoch.

Aber Novak Lob an die Redaktion für die tollen Einblicke und Fotos der Räder!!! Immer wieder eine Freude !!!
 
Dabei seit
12. Juli 2014
Punkte Reaktionen
179
Ort
aargau
Wie sieht das bei euch aus, in den von mir besuchten bikeparks sind gefühlsmässig immer noch mindestens die hälfte auf 26 unterwegs. 29er noch kein einziges gesehen
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.135
Ort
Malmsheim
Wie sieht das bei euch aus, in den von mir besuchten bikeparks sind gefühlsmässig immer noch mindestens die hälfte auf 26 unterwegs. 29er noch kein einziges gesehen
'Bei pinkbike gibt es immer zur Saisoneröffnung in Whistler immer eine Statistik wer mit was unterwegs ist und auch wie es sich zum Vorjahr unterscheidet. Ist zwar USA aber ob es sowas auch für Deutschland gibt weiß ich nicht.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
754
das Kettenblatt am carbocage banshee sieht aus wie meines wenn ich schon längst ein neues gekauft hab aber aus bauspargründen befinde dass das alte doch noch ein paar tage geht... :D
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
754
".... als erste Experimente mit 29″-Vorderrädern und 26″-Hinterrädern gemacht wurden, verwendet, doch zumindest an letztere Laufradgröße erinnert sich mittlerweile kein Mensch mehr."

Was für ein Käse und eine glatte lüge noch zugleich :rolleyes: einfach unglaublich :mad::crash::wut:

fühlt ihr euch dieser komischen lrs zwischenlösung eigtl verpflichtet?
von beginn an, so scheint es, habt ihr diese marketingtechnisch gepusht....

haha dachte sowas wird eigentlich der erste Beitrag. zumindest unter die top3 hat die 26" diskussion geschafft :p

ich unterstelle @Moritz hier doch nicht ganz so unbeabsichtigt in eine heikle Thematik gestochen zu haben. :D
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
1.583
Ort
Zürich
naja, mein wiesmann hat 2 x 26", mein tomac hat 2 x 26"...und ich find´s immer noch saugeil weil spürbar dynamischer im Antritt als 29". was die großen Räder betrifft ist ein Aufbau mit vorne groß und hinten klein in meinen Augen besser als zwei gleich große Räder. Das vereint die Vorteile beider Größen und reduziert die Nachteile eines großen Hinterrades. Mir wäre allerdings ein Mix aus 26" und 27,5" lieber.

Der Vorteil des dynamischen Antritts ist auf einer Strecke wie Leogang natürlich nicht von der Hand zu weisen! Sonst könnte man ja auch so ein Rennen ohne Kette gewinnen...
 

Thomas

Thomas Paatz
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
26. September 2000
Punkte Reaktionen
1.672
Ort
Mandel / Bad Kreuznach
Und wie wars beim zweiten? ;)
Auch da wurde abgestimmt und das Ergebnis umgesetzt...
"Die erste Abstimmung ist geschafft und ihr habe euch mit großer Mehrheit für die Laufradgröße 27,5“ entschieden"

Keine Ahnung was dein Problem ist.....
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.614
Unterschiedliche Laufradgrößen werden sich wegen der Optik nie durchsetzen und schon gar nicht wenn die bereits dem Tode geweiht sind.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
754
Unterschiedliche Laufradgrößen werden sich wegen der Optik nie durchsetzen und schon gar nicht wenn die bereits dem Tode geweiht sind.

unterschiedliche laufradgrößen werden sich zb bei mir niemals durchsetzen da ich dann die nicht mehr so guten vorderreifen nicht hinten zu tode fahren könnte. und nur aus diesem grund. und ein absolut gewichtiger grund wie ich als privateer finde.
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
469
Ort
Sachsen
unterschiedliche laufradgrößen werden sich zb bei mir niemals durchsetzen da ich dann die nicht mehr so guten vorderreifen nicht hinten zu tode fahren könnte. und nur aus diesem grund. und ein absolut gewichtiger grund wie ich als privateer finde.
Zum einen das. Und dann bei Enduro-Rennen: Was für einen Schlauch nehm ich dann mit? Und ein Ersatzreifen passt gut ins Auto, mit 2en wirds dann langsam eng. Die ganze Ersatzteil-Haltung ist bei sowas als Amateur ne Katastrophe. Wenn man den Vorteil überhaupt ausfahren kann, den die VoLaHiKus (;)) bringen.
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
8.286
Ort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Reifen muss ich eh immer beide tauschen, also schon Mal hinfällig. Die meisten Platten sind wohl eh hinten also auch zu vernachlässigen.
Am Ende zählt für jeden nur das Gefühl und das entscheidet ob es Sinn macht oder nicht. Wenn man das Pov Video von Luca Shaw ansieht hört man mehrfach den Reifen hinten Anschlägen was ein grosses Problem der 29er ist, man schränkt den Platz schon ordentlich ein, vor allem auch wenn man übern Hinterrad hängt.

Es darf doch am Ende jeder machen wie er will aber verbissen an 26" festzuhalten ohne echte Argumente ist auch eine Recht beschränkte Sichtweise.

Ich bin tatsächlich auch gegen 29" im Downhill gewesen aber war sehr dumm 2ie ich feststellen musste. Und aktuell denke ich das der Laufradmix eine super Lösung ist.
Einfach Mal bisschen offener sein für neue Ideen und Spass am probieren haben, und auch wenn es einige nicht wollen, es werden immer mehr Fahrer mit grossen Vorderrad
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
754
Zum einen das. Und dann bei Enduro-Rennen: Was für einen Schlauch nehm ich dann mit? Und ein Ersatzreifen passt gut ins Auto, mit 2en wirds dann langsam eng. Die ganze Ersatzteil-Haltung ist bei sowas als Amateur ne Katastrophe. Wenn man den Vorteil überhaupt ausfahren kann, den die VoLaHiKus (;)) bringen.

schlauch ist egal. 27.5 passt auch in 29. hab auch immer die alten 26er für 27.5 verwendet. ;-)
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.569
Ort
Mainz
haha dachte sowas wird eigentlich der erste Beitrag. zumindest unter die top3 hat die 26" diskussion geschafft :p

ich unterstelle @Moritz hier doch nicht ganz so unbeabsichtigt in eine heikle Thematik gestochen zu haben. :D

Wir können uns natürlich bei den Boxengassen hinsetzen, einen Einleitungstext schreiben, in dem steht, dass beim Downhill World Cup in Hintertupfingen mal wieder verschiedene Fahrräder in verschiedenen Farben von verschiedenen Herstellern gefahren werden und dann einfach komplett stumpf auflisten, wer welches Bike fährt. Vielleicht noch die Farbe hinschreiben, so als emotionales Highlight – wenn dann die Lieblingsfarbe da steht, dann kann man sich innerlich freuen und dann dem Alltagstrott nachgehen. Oder wir machen uns Gedanken, wie wir die Boxengassen halbwegs unterhaltsam aufziehen, vielleicht den ein oder anderen lustigen, nicht ganz ernst gemeinten Kommentar einbauen können und alle hoffentlich Spaß an der Sache haben.

Wieso bei solchen Themen häufiger mal so eine heftige Diskussion entsteht, kann ich in meiner Rolle als Redakteur nachvollziehen, als Mountainbiker aber überhaupt nicht. Wer Bock hat, weiterhin 26" zu fahren, der soll das machen und sich über sinkende Preise freuen. Wer Bock hat, 650b zu fahren, der soll das eben auch machen. Wer Bock hat, 29" zu fahren, der – Überraschung – kann das auch machen. Wann war ich das letzte Mal auf dem Trail unterwegs, hatte einen richtig beschissenen Tag und hab dann gedacht "Mensch, mit einem etwas größeren oder kleineren Laufrad hättest du gerade die beste Zeit deines Lebens!"!?
 
Oben